…und endlich kehrt Ruhe ein! Denkst’e!

20151007_173550 Playa Higuerica - Spain

Mittwoch, 7. Oktober 2015

Playa #Higuerica #Spain #Spanien #Spagna #España

Guten Morgen Playa Higuerica ♥
…und wieder!!! Chancenlose Julia… :!: denn Baffo steht um viertel vor 8 Uhr auf – ich nicht! Ich streike! Ich pelle mich um viertel vor 9 Uhr aus den Decken – ist früh genug!
Dass Baffo so früh aufsteht hat nicht den Grund, dass er Schmerzen hat, wie ich dann erfahre. Er ist nur ganz einfach „putzmunter“ und kann nicht länger liegen bleiben. GUT! DAS GEFÄLLT MIR!
Baffo bringt ein super Bild mit von heute Morgen!

Sunrising at Playa Higuerica – 07.10.2015 at 07:52 am

Sunrising at Playa Higuerica – 07.10.2015 at 07:52 am

Wir treffen auf Tarzan

Barragem de Santa Clara

Samstag, 9. Mai 2015

#Barão de São #João #Bensafrim #Monchique – Santa #Clara #Portugal #Portugal #Portogallo #Portugal

Guten Morgen Barão de São João ♥
Es wurde – mal wieder – halb 9 Uhr, ehe wir aus den Federn fanden – Julia wurde beim ersten Trällern ihres „Guten Morgeeeeeeeeeeen“ abgestellt. Sorry Julia :heart:
Heute wollen wir weiter ziehen, obwohl der Park in Barão de São João sehr schön ist. Aber die Sucht ruft, ich brauchen Filterhülsen. Erst mal tanken wir Wasser in #Bensafrim an einer Hand-Wäscherei – genau hier:  https://maps.google.de/maps?q=37.156183,-8.7309365Wenn man die Stelle nicht kennt, findet man die nie – aber Baffo wusste schon von Michel im Jahr 2013 davon. Mit einem Camper sollte man auch UNBEDINGT von Osten hinein fahren, denn durch den Ort kommt man mit einem Camper wohl eher nicht! In dem kleinen Ort werde ich sogar mit den Filterhülsen fündig in einem kleinen Café/Restaurant mit Tabak. Hätte ich nicht gedacht und finde das prima.

Vitello Tonnato nach Piemonteser Art

Vitello Tonnato nach Piemonteser Art
600 g Kalbsbraten (Kalbsnuss)
1 Stange Staudensellerie
1 Möhre
1 Zwiebel
1 Lorbeerblatt
2 Gewürznelken
750 ml Weißwein, trocken
Für die Sauce:
1/2 Zitrone, unbehandelte
etwas Sud (vom Kochsud)
2 EL Weißweinessig
1 Dose Thunfisch, ohne Öl à 150 g
3 eingelegte Sardellenfilets
2 Eigelb
200 ml Olivenöl
2 EL Kapern
Außerdem:
1 EL Kapern
1 1/2 Zitrone(n)
Pfeffer, Salz
Kalbsnuss in einen Topf legen, ¾ l Weißwein angießen.
Selleriestange, Möhre + 1 Zwiebel grob zerteilen + mit 1 Lorbeerblatt + 2 Gewürznelken in die Marinade geben. Zugedeckt 24 Stunden durchziehen lassen. Einige Male wenden
Dann Wasser dazu gießen, dass das Fleisch gerade bedeckt ist, zum Kochen bringen. 1 TL Salz einstreuen. Bei geringer Hitze im offenen Topf knapp 1 Stunde garziehen lassen. Im Sud abkühlen lassen.
Thunfisch abtropfen lassen, 3 Sardellenfilets abspülen + mit Küchenkrepp trocknen, klein schneiden.
Im Mixer Thunfisch, Sardellen, 2 Eigelb, 2 EL Kapern mit dem Saft von ½ Zitrone + 2 EL Weinessig fein pürieren, einige Esslöffel von der Kalbsbrühe + etwa 200 ml Olivenöl nach + nach einfließen lassen. Zu einer sämigen Sauce rühren. Mit Salz + Pfeffer abschmecken.
Kalbfleisch in möglichst dünne Scheiben aufschneiden + anrichten.
Gleichmäßig mit der Thunfischsauce bedecken, abgedeckt kalt stellen + 3-4 Stunden durchziehen lassen.
Zum Servieren 1 ½ Zitronen in dünne Scheiben schneiden, das Kalbfleisch damit garnieren.
1 EL Kapern darüber streuen.