Sonntag 16. Februar 2014 – Genua – Italien

Sonntag 16. Februar 2014

#Genua #Italy #Italien #Italia

Heute war ich in der #Morgen-Runde alleine unterwegs, weil Mr. Italy nicht konnte. Wir gingen an den #Porto #Antico (wie eigentlich immer) – dort traf ich auf #Silvia – ihre Mutter und #Billy .

Ihre Mutter ist von #Rom hier, da Silvia am Nachmittag nach #London flog (geschäftlich) und sie dann so lange auf Billy aufpasst und mit ihm raus geht.

Vitello Tonnato nach Piemonteser Art

Vitello Tonnato nach Piemonteser Art
600 g Kalbsbraten (Kalbsnuss)
1 Stange Staudensellerie
1 Möhre
1 Zwiebel
1 Lorbeerblatt
2 Gewürznelken
750 ml Weißwein, trocken
Für die Sauce:
1/2 Zitrone, unbehandelte
etwas Sud (vom Kochsud)
2 EL Weißweinessig
1 Dose Thunfisch, ohne Öl à 150 g
3 eingelegte Sardellenfilets
2 Eigelb
200 ml Olivenöl
2 EL Kapern
Außerdem:
1 EL Kapern
1 1/2 Zitrone(n)
Pfeffer, Salz
Kalbsnuss in einen Topf legen, ¾ l Weißwein angießen.
Selleriestange, Möhre + 1 Zwiebel grob zerteilen + mit 1 Lorbeerblatt + 2 Gewürznelken in die Marinade geben. Zugedeckt 24 Stunden durchziehen lassen. Einige Male wenden
Dann Wasser dazu gießen, dass das Fleisch gerade bedeckt ist, zum Kochen bringen. 1 TL Salz einstreuen. Bei geringer Hitze im offenen Topf knapp 1 Stunde garziehen lassen. Im Sud abkühlen lassen.
Thunfisch abtropfen lassen, 3 Sardellenfilets abspülen + mit Küchenkrepp trocknen, klein schneiden.
Im Mixer Thunfisch, Sardellen, 2 Eigelb, 2 EL Kapern mit dem Saft von ½ Zitrone + 2 EL Weinessig fein pürieren, einige Esslöffel von der Kalbsbrühe + etwa 200 ml Olivenöl nach + nach einfließen lassen. Zu einer sämigen Sauce rühren. Mit Salz + Pfeffer abschmecken.
Kalbfleisch in möglichst dünne Scheiben aufschneiden + anrichten.
Gleichmäßig mit der Thunfischsauce bedecken, abgedeckt kalt stellen + 3-4 Stunden durchziehen lassen.
Zum Servieren 1 ½ Zitronen in dünne Scheiben schneiden, das Kalbfleisch damit garnieren.
1 EL Kapern darüber streuen.