Up on the Top!

Colle di Sampeyr – Italy

Freitag, 20. Mai 2016

#Prazzo – Colle di #Sampeyre #Caraglio #Vigna #Pianfei #Mondoví #Italy #Italien #Italia #Italia

Guten Morgen Prazzo ♥
Julia trällert nur zweimal ihr „Guten Morgeeeeeeeeeeen“ und wir springen aus den Federn! Bei sagenhaften 5,5°C – Hallelujaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa – aber der Himmel hat sein schönstes Kleid an und präsentiert sich in phantastischem Blau! Das siet doch schon mal gut aus!

Nach dem Frühstück unternehmen wir einen kleinen Spaziergang entlang der Strasse (SP104) nach #Elva – die gesperrt ist. Da dort noch keine Sonne hin kommt, ist es echt lausig kalt und in wenigen Minuten sind wir Eiszapfen!

SP104 - Valle Elva – Italy

SP104 – Valle Elva – Italy

SP104 - Valle Elva – Italy

SP104 – Valle Elva – Italy

Zurück in der Sonne wärme ich mir erst mal wieder meine Zehen auf!!! Dabei entsteht dieses Bild – eine Blüte, deren Namen ich nicht weiss, aber bei schnellem Hinsehen, wie ein Edelweiss wirkt.

Unbekannte Blüte in Italien - auf 1000 Meter über dem Meeresspiegel

Unbekannte Blüte in Italien – auf 1000 Meter über dem Meeresspiegel

Baffo fragt einen Farmer, der eine Wiese in alter, traditioneller Weise mäht (von Hand mit der Sense), warum die Strasse gesperrt ist, aber manche PKW’s doch die gesperrte Strasse nach #Elva nehmen. Der Farmer antwortet ihm, dass einige Felsbrocken abgestürzt seien. Für PKW’s sei es möglich, diese zu umfahren – für einen Camper wohl eher nicht. Und irgendwo umdrehen, wenn man nicht mehr weiter kommt, das ist in der Strasse nicht möglich. Also nehmen wir die andere Strasse (SP335), die nicht gesperrt ist – aber auch hier müssen wir warten – aktuell 11:03 Uhr und es geht nicht weiter – Baustelle!

Baustelle - SP335 - On the Way to Colle di Sampeyre – Italy

Baustelle – SP335 – On the Way to Colle di Sampeyre – Italy

Weiter geht es nach 10 Minuten – die Strasse ist zuweilen in einem sehr schlechten Zustand – und ausgesprochen schmal. Wenn einer entgegen kommt, wird’s eng!

SP335 – San Martino - On the Way to Colle di Sampeyre - Italy

SP335 – San Martino – On the Way to Colle di Sampeyre – Italy

Doch schliesslich kommen wir – nach unzähligen Serpentinen fast an – der Motor kocht (bei der Kletterei auch kein Wunder!!!) und wir gönnen ihm eine kleine Pause bei einem traumhaften Panorama!

On the Way to Colle di Sampeyre – Italy

On the Way to Colle di Sampeyre – Italy

On the Way to Colle di Sampeyre – Italy

On the Way to Colle di Sampeyre – Italy

Kurz danach werden wir mit einem weiteren traumhaften Panorama verwöhnt – obwohl das zuvor ja auch schon einfach fabelhaft war! Aber von unserer Aussicht zum Lunch MUSS ich einfach nochmal ein Bild an die WhatsApp-Gruppe senden!!!
Und dann mache ich mit Nicol einen Ausflug zum Schnee! Und wenn sie dem Schnee auf dem Atlas-Gebirge so gar nichts abgewinnen konnte :!: – so ist sie heute in ihrem Element (wie eigentlich immer, wenn sie Schnee unter den Pfoten spürt!). Man erinnert sich vielleicht an den Beitrag „Sierra Nevada“ in Spanien oder auch „Passo Falzarego“ in Italien. Jedenfalls heute ist sie ein regelrechter Clown! Ich kann unmöglich alle Bilder von ihr posten – es sind einfach zu viele! Daher nur eine kleine Auswahl!

Auf dem Weg zum Schnee - Colle di Sampeyre - 2284m – Italy

Auf dem Weg zum Schnee – Colle di Sampeyre – 2284m – Italy

Verflixt – wo ist dieser Schneeball hin??? Nicol in the Snow - Colle di Sampeyre - 2284m – Italy

Verflixt – wo ist dieser Schneeball hin??? Nicol in the Snow – Colle di Sampeyre – 2284m – Italy

…man beachte die gekräuselte Nase und die ausgefahrenen Krallen :o

Ich bin „On Guard!“ Nicol in the Snow - Colle di Sampeyre - 2284m – Italy

Ich bin „On Guard!“ Nicol in the Snow – Colle di Sampeyre – 2284m – Italy

Ein Ohr nach vorne und ein Ohr nach hinten – das trägt man jetzt so :o

Happy Nicol ♥ in the Snow - Colle di Sampeyre - 2284m – Italy

Happy Nicol ♥ in the Snow – Colle di Sampeyre – 2284m – Italy

Natürlich darf auch dieses Bild nicht fehlen :P

Snow under my Feet - Colle di Sampeyre - 2284m - Italy

Snow under my Feet – Colle di Sampeyre – 2284m – Italy

Wir befinden uns hier am Colle #Sampeyre mit 2284 Meter über dem Meeresspiegel und einer einfach atemberaubenden Aussicht!!! Man sieht wunderbar den #Monvisoauch genannt Monte #Viso – mit einer Höhe von 3841m und viele andere, schneebedeckte Gipfel der Cottischen Alpen.

Colle di Sampeyre with the Monviso – Italy

Colle di Sampeyre with the Monviso – Italy

Colle di Sampeyre with the Monviso – Italy

Colle di Sampeyre with the Monviso – Italy

Colle di Sampeyre with the Monviso – Italy

Colle di Sampeyre with the Monviso – Italy

Nach dem Lunch geht es die gleiche abenteuerliche Strasse wieder zurück, bis wir wieder an den Punkt kommen, wo wir abgebogen waren. Aber es geht auch da nochmals zurück, wo wir genächtigt hatten. Baffo will mir noch einen anderen Platz zeigen, aber er ist sich nicht sicher wegen der neuen Bremsen, ob sie greifen, wie sie sollen und wir drehen wieder um. An der kleinen Kapelle „San Salvatore“ tanken wir Wasser – ehe es weiter geht, zu der Firma Solaria in #Caraglio – wegen der Platine, bzw. des Ventils – wo wir nun gerade stehen und ich auf Baffo warte. Leider hat der Inhaber von Solaria nichts gefunden. Aber er hatte gestern ja schon angemerkt, dass es schwierig wäre, etwas zu finden. Also fahren wir unverrichteter Dinge weiter.

Auf der Herfahrt hatten wir hier in #Caraglio eine Mitteilung gesehen für eine Area Sosta Camper, die wir auch direkt aufsuchen, denn die WC-Cassette muss geleert werden. Leider kann man hier nur Grauwasser ablassen und Frischwasser tanken (brauchen wir ja aber nicht, haben wir ja schon) – nicht die WC-Cassette leeren. Das ist ein bisschen blöde für uns, da wir nun noch einen Abstecher nach #Vigna machen müssen, um dies zu erledigen. Aber das müssen wir, denn die WC-Cassette ist voll :/

Zur Kaffee-Pause sind wir dann auch schon in #Vigna – Nicol muss leider wieder warten auf ihr „Pappa“, denn Baffo will zur Werkstatt „Autoriparazioni Lingua“ nach #Pianfei fahren, die sollen nochmals nach den Bremsen sehen und auch dieses dumpfe „Klong“ an der Hinterachse kontrollieren, wenn wir eine Links-Kurve nehmen. Nach rund 30 Minuten ist alles erledigt und wir dürfen noch auf dem Gelände Nicol’s „Papa“ zubereiten und ihr geben. Besser, Baffo macht das, während ich schon die heutigen Bilder sichte – und die Auswahl fällt schwer – sehr schwer!!! Aber dann ist auch das erledigt und wir beraten, wohin wir nun fahren. Zurück zum Lago di #Pianfei – nach #Vigna oder nach #Mondoví – wir entscheiden uns für die dritte Variante, da der Pass (Colle di Tenda), den Baffo eigentlich nach #Frankreich nehmen wollte, leider gesperrt ist. Laut Aussagen der Betreiber der Italienischen Seite, soll der Tunnel dort ausgebaut werden (bislang nur einspurig und durch eine Ampel geregelt) und angeblich ab dem 26.05.2016 wieder offen sein – aber eine Webseite, die ich finde, sagt etwas anderes aus… Zitat: „Gesperrt: Der Pass ist auf französischer Seite durch Felssturz blockiert, aber von italienischer Seite aus anfahrbar.“ – da verlassen wir uns lieber nicht auf die telefonische Aussage, die Baffo heute bekommen hatte…

…aber wir sind fast in #Mondoví als ich frage: „Und Nicol’s Futterschüssel – haben wir die dabei?“… …nein – Baffo hat die auf dem Geländer der Werkstatt „Autoriparazioni Lingua“ vergessen :o – also wieder zurück fahren und die Futterschüssel einsammeln – dabei ist es mittlerweile schon 19 Uhr und es wird Zeit einen Platz zu finden für die Nacht… Haben wir in Mondoví ja – aber damit kommen wir rund eine halbe Stunde später dort an – was mir (auf Grund der reichlichen Arbeit heute noch) ja weniger schmeckt… Eigentlich ist ein Platz nicht zum Übernachten – wir wollen es dennoch dort wagen – aber morgen ist Markttag – somit ist dieser Platz gestrichen :/ Auf den Parkplatz am Shopping-Center wollen wir heute nicht fahren – da wird morgen sicher auch die Hölle los sein – also fahren wir einen anderen Parkplatz in #Mondoví an – genau hier → Via Luigi Einaudi, 14, 12084 Mondovì CN, Italien

So – das war ein langer und sehr erlebnisreicher Tag heute – ich krabbel jetzt in die Federn und sage: Gute Nacht meine Lieben ♥

Unsere Route von heute:

Route 2016-05-20

Route 2016-05-20

https://goo.gl/maps/WjbEGdk7dkE2

Interview! → hier die Fragen stellen, die ihr schon immer mal fragen wolltet!
Keine Neuigkeit mehr verpassen – hier anmelden! Newsletter von Camper-News!

#Temperaturen am Freitag, 20. Mai 2016

Prazzo

9 Uhr

7,5°C

sonnig

wenig Wind

Colle di Sampeyre

13 Uhr

13,9°C

sonnig

mässiger Wind

Vigna

17 Uhr

24,2°C

sonnig

wenig Wind

Mondoví

21 Uhr

22,0°C

klar

wenig Wind

#Wassertemperatur: —–

 

26.05.14 09:00

20.05.16 23:52

01.05.16 15:41

…since 725 Days,

14 Hours and 43 Minutes back on Tour!!!

…since 19 Days back in Italy!

…and 8 Hours + 2 Minutes…

 

 

Zuletzt bearbeitet am 20. Mai 2016 um 23:52 Uhr

 

 

This Articel was read 608 times!

Print Friendly

You might be also interested in...

belle

Über belle

→ Vagabund! = überall zu Hause ;) = Wir leben im Wohnmobil! Geboren am 06.08. als Löwin (!) in Dijon / France und mit 4 jungen Jahren mit meinen Eltern bereits nach Deutschland umgesiedelt. Auch in Deutschland war ich nie wirklich sesshaft... Hilzingen, Eigeltingen, Oberteuringen, Sigmaringen, Sigmaringen (1. eigene Wohnung), Zozznegg, Öhningen, Hilzingen, Ober-Abtsteinach, Schwalbach (bei Wetzlar), Berlin, Cuxhaven, Berlin. ...nur um die ganzen Orte zu nennen, in denen ich gewohnt habe - mal mehr, mal weniger lang. Am längsten habe ich es in Berlin ausgehalten - mit immerhin mehr als 9 Jahren (wenn man von Sigmaringen absieht, wo ich 9 Jahre jung ankam) und somit dort eigentlich die längste Zeit meines Lebens verbracht habe. Das Reisen und immer wieder Neues zu Entdecken liegt mir also offenbar im Blut - ich bin und bleibe ein Vagabund ♥

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte vervollständigen Sie das CAPTCHA *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>