Einmal Hoher Atlas bitte!

Donnerstag, 24. März 2016

#Aït Ben #Haddou #Zerkten #Marrakech #Marokko #Marocco #Marruecos #Morocco

Guten Morgen Aït Ben Haddou ♥
1 Uhr – ich habe gerade mein Laptop geschlossen und will ins warme Bett krabbeln – da kommt Baffo aus dem Bett 😮 „Was machst’n Du hier?“ frage ich ihn. Er kann nicht schlafen und macht sich noch einen heissen Kakao (und für mich auch gleich noch einen mit – *hmmmjamjam* – das tut guuuuuuuuuuuut!).
Ich sage ihm, dass es ich im Netz recherchiert habe und es sein kann, dass der Pass an der N9 wegen Schneefall geschlossen sein könnte – immerhin sind das 2260 Meter über dem Meeresspiegel! Ohhhhhh meint Baffo – das könnte sein! Also was tun, wenn? Wir halten also Nachts um 1 Uhr Krisensitzung – entscheiden aber erst mal noch nicht.

…die Kälte macht mir zu Schaffen! Ich komme am Morgen nicht aus dem Bett und schlafe fast immer bis 9 Uhr! Baffo hingegen ist schon früher auf – bis ich mich aus den warmen Decken schäle, ist er mit dem Frühstück schon fertig 😮
Erst mal Krisensitzung-Fortsetzung! Was tun heute? Über den Pass Tizi-n-Tichka fahren oder nicht? Ist der Pass gesperrt, wegen Schneefall oder nicht? Wir fragen den Campingplatz-Betreiber und der meint, dass am Ortsausgang die Polizei steht und wäre der Pass gesperrt, würden die einen erst gar nicht durch lassen. Hmmm – okay – das klingt ja schon mal gut!
Wir kommen nicht in die Hufe und bis wir Wasser getankt haben, ist es schon fast 12 Uhr :wacko: – dann kaufen wir in einem nahe gelegenen kleinen Shop noch eine Flasche Gas und bis die montiert ist es auch schon wieder Lunch-Time 😀
Wir halten daher nicht weit von Aït Ben Haddou an der P1506 – Baffo macht Bruschetta und nach dem Tee geht es weiter. Erst die P1506 weiter und dann auf der N9, die uns bis nach #Marrakech bringt (auch wenn GoogleMaps da anderer Meinung ist).

An der Polizei-Kontrolle kommen wir vorbei – sie meinen, die Strasse wäre passierbar – prima!
Ab hier gibt es erst mal eine Bildergeschichte 😉

Auf geht's - auf die andere Seite! Hoher Atlas – Marokko

Auf geht’s – auf die andere Seite! Hoher Atlas – Marokko

N9 - Hoher Atlas – Marokko

N9 – Hoher Atlas – Marokko

Wie schon einmal erwähnt - zu hoch gibt es nicht! N9 - Hoher Atlas – Marokko

Wie schon einmal erwähnt – zu hoch gibt es nicht! N9 – Hoher Atlas – Marokko

…aus dem Beitrag: „Ich muss mal“ vom 18.12.2015

N9 - Hoher Atlas – Marokko

N9 – Hoher Atlas – Marokko

Zu viele Kurven! Nicol schaut uns wieder strafend an! N9 - Hoher Atlas – Marokko

Zu viele Kurven! Nicol schaut uns wieder strafend an! N9 – Hoher Atlas – Marokko

Bei 2150 Meter über dem Meeresspiegel erreichen wir die Schneefall-Grenze. Es bietet sich spontan eine Stelle zum Anhalten, die wir sofort wahrnehmen und gehen mit Nicol an eine der wenigen Schneeflächen.
Sie liebt ja Schnee, wie man am Passo Falzarego (Italien) und in Sierra Nevada (Spanien) unschwer erkennen kann!

Baffo & Nicol -  N9 - Hoher Atlas - Marokko

Baffo & Nicol – N9 – Hoher Atlas – Marokko

Warum muss ich im kalten Schnee sitzen? Nicol -  N9 - Hoher Atlas - Marokko

Warum muss ich im kalten Schnee sitzen? Nicol – N9 – Hoher Atlas – Marokko

…nööööööööööö – nix wie weg! Das ist mir zu kalt!

Was macht Herrchen denn da? Nicol - N9 - Hoher Atlas – Marokko

Was macht Herrchen denn da? Nicol – N9 – Hoher Atlas – Marokko

Ihhhhhhhhhgitt! Ein Schneeball! Nicol - N9 - Hoher Atlas - Marokko

Ihhhhhhhhhgitt! Ein Schneeball! Nicol – N9 – Hoher Atlas – Marokko

Ich geh' vorsichtshalber schon mal in Deckung! Nicol - N9 - Hoher Atlas – Marokko

Ich geh‘ vorsichtshalber schon mal in Deckung! Nicol – N9 – Hoher Atlas – Marokko

…Moment mal! Nochmal zurück! Nicol liebt Schnee – ja? Ähhhhm – wirklich? Davon ist heute ja irgendwie gar nix zu sehen! Also heute kann sie mit dem „weissen Zeugs“ offenbar gar nix anfangen… :/

Gebirgsbach an der Schneefallgrenze - N9 - Hoher Atlas - Marokko

Gebirgsbach an der Schneefallgrenze – N9 – Hoher Atlas – Marokko

Okay – gehen wir zurück zum Camper – wieder aufwärmen! Und es geht weiter – wir haben es bald geschafft – bald schon sind wir an der höchsten Stelle bei 2260 Meter über dem Meeresspiegel!

Kurz vor dem Pass Tizi-n-Tichka - N9 - Hoher Atlas - Marokko

Kurz vor dem Pass Tizi-n-Tichka – N9 – Hoher Atlas – Marokko

...es geht weiter bergauf! Kurz vor dem Pass Tizi-n-Tichka - N9 - Hoher Atlas - Marokko

…es geht weiter bergauf! Kurz vor dem Pass Tizi-n-Tichka – N9 – Hoher Atlas – Marokko

…und wie man sieht, fahren wir jetzt gleich in die Wolkenwand… Was erwartet uns dahinter?

Kurz vor dem Pass Tizi-n-Tichka - N9 - Hoher Atlas - Marokko

Kurz vor dem Pass Tizi-n-Tichka – N9 – Hoher Atlas – Marokko

Kurz vor dem Pass Tizi-n-Tichka - N9 - Hoher Atlas - Marokko

Kurz vor dem Pass Tizi-n-Tichka – N9 – Hoher Atlas – Marokko

…noch nicht viel, wie man sieht – die Wolkenwand ist noch nicht da! Aber kaum haben wir den Pass überschritten, wird’s dunkel – richtig dunkel! Nicht nur, dass es von einem Meter zum anderen auf einmal komplett bewölkt ist – nein! Es ist auch viel mehr Schnee auf der Nordseite vom Hohen Atlas!

...es wird dunkel! Kurz nach dem Pass Tizi-n-Tichka - N9 - Hoher Atlas - Marokko

…es wird dunkel! Kurz nach dem Pass Tizi-n-Tichka – N9 – Hoher Atlas – Marokko

...es wird dunkel! Kurz nach dem Pass Tizi-n-Tichka - N9 - Hoher Atlas - Marokko

…es wird dunkel! Kurz nach dem Pass Tizi-n-Tichka – N9 – Hoher Atlas – Marokko

Runter gehts wieder - N9 - Hoher Atlas - Marokko

Runter gehts wieder – N9 – Hoher Atlas – Marokko

...und so langsam wird es wieder grün! N9 – Hoher Atlas - Marokko

…und so langsam wird es wieder grün! N9 – Hoher Atlas – Marokko

So – hier endet meine Bildergeschichte erst mal – die weiteren Kilometer nach #Marrakech sind nicht mehr so ganz interessant, dass es für ein Bild reicht. Es muss offenbar ziemlich heftig geregnet haben, denn wir sehen zuweilen ziemlich grosse Pfützen oder ganze Landstriche, die einem Morast gleichen! Das erschwert unsere Suche nach einem Platz natürlich sehr, denn in den Morast können wir nicht fahren! Hinzu kommt, dass die tief stehende Sonne sehr blendet und man zuweilen so geblendet ist, dass man nichts sieht 🙁
Schliesslich fahren wir in #Marrakech ein – haben noch kein Plätzchen zum Bleiben gefunden und schon fast 200km hinter uns.
Es gibt hier einige Campingplätze – aber einen von denen wollen wir erst morgen beehren! Denn morgen wollen wir uns ins Großstadt-Getümmel begeben und da ist unser Camper am Besten auf einem Campingplatz aufgehoben!

Sonnenuntergang in Marrakech - Marokko

Sonnenuntergang in Marrakech – Marokko

So drehen wir ab in Richtung Marjane in #Marrakech und richten uns hier für heute Nacht häuslich ein. Es ist längst nach Mitternacht, aber der Trubel auf der Strasse lässt nicht nach – die Stadt ist so lebendig wie bei Tag!

Ich werde jetzt auch in die warmen Federn krabbeln – Gute Nacht meine Lieben ♥

Unsere Route von heute:

Route 2016-03-24

Route 2016-03-24

https://goo.gl/maps/EhgdA5Mz5272

Interview! → hier die Fragen stellen, die ihr schon immer mal fragen wolltet!
Keine Neuigkeit mehr verpassen – hier anmelden! Newsletter von Camper-News!

#Temperaturen am Donnerstag, 24. März 2016

Aït Ben Haddou

9 Uhr

10,2°C

Sonne-Wolken-Mix

mässiger Wind

Aït Ben Haddou

13 Uhr

20,5°C

Sonne-Wolken-Mix

mässiger Wind

Zerkten

17 Uhr

11,5°C

bewölkt

mässiger Wind

Marrakech

21 Uhr

14,1°C

klar

wenig Wind

#Wassertemperatur: ——

 

26.05.14 09:00

25.03.16 00:31

24.11.15 12:30

…since 668 Days,

15 Hours and 31 Minutes back on Tour!!!

= 1 Years,

9 Month,

and 30 Days

…since 121 Days in Morocco!

…and 12 Hours + 1 Minutes…

 

 

Zuletzt bearbeitet am 25. März 2016 um 00:31 Uhr

 

 

 

 

This Articel was read 715 times!

Print Friendly

You might be also interested in...

belle

Über belle

→ Vagabund! = überall zu Hause ;) = Wir leben im Wohnmobil! Geboren am 06.08. als Löwin (!) in Dijon / France und mit 4 jungen Jahren mit meinen Eltern bereits nach Deutschland umgesiedelt. Auch in Deutschland war ich nie wirklich sesshaft... Hilzingen, Eigeltingen, Oberteuringen, Sigmaringen, Sigmaringen (1. eigene Wohnung), Zozznegg, Öhningen, Hilzingen, Ober-Abtsteinach, Schwalbach (bei Wetzlar), Berlin, Cuxhaven, Berlin. ...nur um die ganzen Orte zu nennen, in denen ich gewohnt habe - mal mehr, mal weniger lang. Am längsten habe ich es in Berlin ausgehalten - mit immerhin mehr als 9 Jahren (wenn man von Sigmaringen absieht, wo ich 9 Jahre jung ankam) und somit dort eigentlich die längste Zeit meines Lebens verbracht habe. Das Reisen und immer wieder Neues zu Entdecken liegt mir also offenbar im Blut - ich bin und bleibe ein Vagabund ♥

One thought on “Einmal Hoher Atlas bitte!

  1. […] senden!!! Und dann mache ich mit Nicol einen Ausflug zum Schnee! Und wenn sie dem Schnee auf dem Atlas-Gebirge so gar nichts abgewinnen konnte – so ist sie heute in ihrem Element (wie eigentlich immer, […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte vervollständigen Sie das CAPTCHA *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.