Spekulatius-Marzipan Kuchen

Spekulatius-Marzipan Kuchen

250g Zucker
3 Eier
250g Mehl
250g Butter
1 Packung Backpulver
1/2 Dose Koek & Speculaas Gewürz (1 Dose = 40g – die Hälfte sind dann 20g)

1Ei
250g Marzipan

1Ei

Zimmerwarme Butter mit dem Zucker gut mixen.
Eier einzeln zugeben und immer gut verrühren.
Mehl, Backpulver und das Koek & Speculaas Gewürz mischen und portionsweise zu der Eier-Butter-Zucker Masse geben. Alles gut vermischen und halben Teig in den Omnia mit Silikonform einfüllen.

Marzipan mit 1 Ei verkneten und auf die Teigmasse geben. Restlichen Teig einfüllen.

Ein Ei verquirlen und auf dem Teig verstreichen.

Backzeit: 5 Minuten auf hoher Flamme 30 Minuten auf mittlerer Flamme und 20 Minuten auf kleiner Flamme = insgesamt 55 Minuten.

Das Rezept ist von Tonny ♥

Anmerkung – ich habe die Marzinpanmasse nicht mit einem Ei vermischt – mal schauen, wie das Ergebnis ist, wenn wir ihn aufschneiden.
Auch das verquirlte Ei habe ich nicht auf den Teig gegeben.

Spekulatius-Marzipan Kuchen am Agua Amarga Playa - Alicante - Spain

Spekulatius-Marzipan Kuchen am Agua Amarga Playa – Alicante – Spain

This Articel was read 470 times!

Print Friendly, PDF & Email
Please follow and like us:
fb-share-icon0

belle

Über belle

→ Vagabund! = überall zu Hause 😊 = Wir leben im Wohnmobil! Geboren am 06.08. als Löwin ❗ in Dijon / France und mit 4 jungen Jahren mit meinen Eltern bereits nach Deutschland umgesiedelt. Auch in Deutschland war ich nie wirklich sesshaft... Hilzingen, Eigeltingen, Oberteuringen, Sigmaringen, Sigmaringen (1. eigene Wohnung), Zozznegg, Öhningen, Hilzingen, Ober-Abtsteinach, Schwalbach (bei Wetzlar), Berlin, Cuxhaven, Berlin. ...nur um die ganzen Orte zu nennen, in denen ich gewohnt habe - mal mehr, mal weniger lang. Am längsten habe ich es in Berlin ausgehalten - mit immerhin mehr als 9 Jahren (wenn man von Sigmaringen absieht, wo ich 9 Jahre jung ankam) und somit dort eigentlich die längste Zeit meines Lebens verbracht habe. Das Reisen und immer wieder Neues zu Entdecken liegt mir also offenbar im Blut - ich bin und bleibe ein Vagabund ❤

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte vervollständigen Sie das CAPTCHA *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.