…so schnell kommt man zu einem Kätzchen!

Donnerstag, 25. Juli 2019

#Simeria #Veche #Romania #Rumänien #Romania

Guten Morgen Simeria Veche ♥

…heute gibt es die „Kurzfassung“ meine Lieben – denn es ist schon weit nach 1 Uhr, dass ich meine Zeilen beginne 😮

Erst um 10 pell‘ ich mich aus den Decken – bei strahlender Sonne!

My View today - River Strei - Simeria Veche - Romania

My View today – River Strei – Simeria Veche – Romania

My View today - River Strei - Simeria Veche - Romania

My View today – River Strei – Simeria Veche – Romania

Nach der morgendlichen Routine spring‘ ich in die Fluten vom River Strei (noch bei Niedrigwasser!) – und messe heute 23°C Wassertemperatur. Da es hier ja nix gibt, wo ich bleiben könnte, geht es direkt nach dem Bad wieder zurück zum Camper – die nassen Sachen zum trocknen aufhängen und mit trockenem Bikini ’ne Runde Bällchen schieben – bis zum Lunch. Heute gibt es wieder den gebeizten Lachs *schmatz* & *Fingerleck*!
Beim Lunch stellen wir fest – ohhhh – nun ist der Fluss wieder so, wie wir in angetroffen hatten – also volle Strömung! Nach dem Lunch mach‘ ich direkt ein Video davon – ist hier → Video → River Strei – Simeria Veche – Romania.

Dann geht es an die Arbeit – mögliche Plätze heraus suchen, welche auf unserer Route nach Italien liegen könnten – bei Park4Night – mal schauen, wie diese Plätze dann sind! Lassen wir uns mal überraschen – gell?
Und obschon am Nachmittag wieder dicke fette Wolken aufziehen, bleib‘ ich heut‘ dran an der Arbeit! Somit schaffe ich es bis zur italienischen Grenze! Ja liebe Elke – auch im Raum #Villach habe ich einige Plätze – sogar (wenn es stimmt) gar nicht schlechte an einem Fluss – der Drau entlang! Schauen wir halt mal, wie die Plätze sind, wenn wir da sind! Es steht auch die Frage im Raum, ob man in der Hoch-Saison tatsächlich da frei stehen kann.

Schon wieder dicke fette Wolken am River Strei - Simeria Veche – Romania

Schon wieder dicke fette Wolken am River Strei – Simeria Veche – Romania

Um 5 spring‘ ich nochmals in den Fluss (27°C Wassertemperatur) – nun wieder mit Niedrigwasser! Irgendwo wird der River Strei – Simeria Veche – Romania gestaut, aber im Netz kann ich dazu keinerlei Informationen finden 😐

Dann ist es auch schon bald Zeit für Dinner – nach dem Dinner gibt es den allabendlichen Spaziergang mit Nicol – wir gehen wieder zum verlassenen Camping Strei und dann wieder an den kleinen Zugang zur Strei – wieder bringe ich einen Sonnenuntergang mit!

Sunset at River Strei - Simeria Veche – Romania

Sunset at River Strei – Simeria Veche – Romania

…und eine Spinne! Leider nicht ganz scharf bei der Dämmerung 🙁

Spider at River Strei - Simeria Veche – Romania

Spider at River Strei – Simeria Veche – Romania

Anschliessend noch den letzten Rest vom Sonnenuntergang geniessen bei einem Glas süssem Wein…

…wir packen gerade zusammen, als Baffo auf ein bezauberndes Mädchen (mit Silberblick) aufmerksam wird mit einem kleinen Kätzchen! Sie hat es offenbar gefunden – eine Mama gibt es nicht, sagt sie. Baffo möchte, dass ich zu ihm komme – was ich auch mache. Jedoch nicht zuvor die Tür halb zu verschliessen am Camper, dass Nicol nicht heraus kann. Sie bellt natürlich wie verrückt drin und will unbedingt raus! Also lass‘ ich sie dann doch raus (nachdem Baffo es sagt).

Das Kätzchen ist sooooo jung – es hat noch nicht einmal die Augen offen! Ist also rund 7 bis maximal 10 Tage

Ariana bringt uns das kleine Kätzchen - River Strei - Simeria Veche – Romania

Ariana bringt uns das kleine Kätzchen – River Strei – Simeria Veche – Romania

Ariana bringt uns das kleine Kätzchen - River Strei - Simeria Veche – Romania

Ariana bringt uns das kleine Kätzchen – River Strei – Simeria Veche – Romania

Ariana bringt uns das kleine Kätzchen - River Strei - Simeria Veche – Romania

Ariana bringt uns das kleine Kätzchen – River Strei – Simeria Veche – Romania

Katzenjunges → Zitat aus Wikipedia „Zum Überleben sind die kleinen Katzenbabys in den ersten Wochen auf die Fürsorge ihrer Mutter angewiesen. In dieser Zeit sind sie ohne Stimulation durch die Mutter unfähig, Urin und Kot abzusetzen. Auch ihre Körpertemperatur können Katzenjungen in den ersten drei Wochen noch nicht allein regulieren,[8] so dass Kätzchen, die in einer Umgebungstemperatur von unter 27 Grad Celsius geboren werden, an Hypothermie sterben können, wenn sie nicht vom Muttertier warmgehalten werden.

Wir geben sofort Brodo aus dem Hühnerfleisch, welches Baffo kürzlich für Nicol kochte (er hat noch einen Fingerbreit übrig ❗ auch betten wir es in einen alten Wollpullover von Baffo – darunter kommt noch ein Glas mit heissem Wasser, damit die Körpertemperatur nicht zu sehr absinkt – Bäuchlein wird massiert nach dem Trinken. OK – ist jetzt keine Muttermilch, aber mehr haben wir im Moment leider nicht! Morgen hoffen wir, dass wir einen Tierarzt oder einen Petshop finden, um uns weiter in der Handaufzucht beraten zu lassen!

Unser kleines Kätzchen - River Strei - Simeria Veche - Romania

Unser kleines Kätzchen – River Strei – Simeria Veche – Romania

So im Nachhinein – kommt mir allerdings das ein und andere etwas seltsam vor.
Warum war das Mädchen bei einsetzender Dunkelheit alleine unterwegs?
Warum hatte es eine Tüte dabei, welche sie dann achtlos bei uns hinterlässt?
Warum weiss sie, dass es keine Mama gibt?
Warum maunzt da noch ein weiteres Kätzchen herum?
Warum lehnt das Mädchen vehement ab, als Baffo zu verstehen gibt, dass sie es doch mit nach Hause nehmen kann. Rumänisch und Italienisch sind sich in vielen Worten sehr ähnlich – und sie versteht es auch!
Warum kommt sie später mit Bruder (und nicht mit Eltern) nochmals vorbei?
Ich will ja nix schlechtes denken, aber irgendwie machen sich da komische Gedanken breit! Die Hauskatze wirft zwei Junge – die Eltern schicken das Mädchen los, die Katzenjungen auszusetzen, aber bei einem bringt sie es nicht über’s Herz und kommt zu uns… Hab‘ ich zu viel Kino geguckt? Oder könnte das sein? Schreibt mir bitte Eure Meinung dazu, interessiert mich brennend!

Offen gestanden wissen wir nicht, ob wir das Katzenkind durchbringen werden! Es ist hungrig – maunzt in regelmässigen Abständen und ich fütter‘ dann das Brodo – was anderes haben wir nicht – leider! Es sucht auch im Pullover nach einer Zitze, welche sie ja leider nicht finden wird 😭

…es maunzt gerade – aktuell 03:26 Uhr – wieder und ich werde es gleich nochmals füttern – hoffen wir, dass es die Nacht überlebt!
Von wegen Kurzfassung – ich kletter nu‘ (nach der Fütterung) in die Koje! Gute Nacht meine Lieben und vielen Dank für’s Lesen ♥

PS: Nicol ist wie immer mit einem Kätzchen – sie bellt, ist eifersüchtig und weiss die Situation nicht so richtig einzuschätzen. Wir können sie ja auch verstehen!

Dir gefällt dieser Artikel? Dann freuen wir uns über ein LIKE, über einen Kommentar, eine Bewertung oder auch eine *Spende für unsere Dieselkasse ♥
*Wir bieten unseren Service kostenlos an und unsere gesammelten Informationen sind gewiss hilfreich für Dich! Daher freuen wir uns über DEINE Spende! Damit hilfst DU uns, dass wir weiter machen können ♥ VIELEN DANK ♥

Du kannst diesen Artikel auch gerne in Deiner Chronik oder in Gruppen bei Facebook teilen, ebenfalls bei Twitter oder auch bei Google+

ACHTUNG (unbezahlte) WERBUNG! In unserem Blog fallen immer wieder Namen von Supermärkten, Werkstätten, Kameras, Grafik-Programmen etc. pp.

PostSkriptum: Ich bin auf der Suche nach realen Geschichten aus dem Leben gegriffen für den Adventskalender 2019. Daher meine Bitte: „Wer selbst eine lustige, denkwürdige oder auch ernste Geschichte erlebt hat, darf mir diese gerne an RealStory[at]camper-news.com senden. Das [at] austauschen gegen das @ natürlich! Bilder sind willkommen, wenn sie pro Bild 2MB nicht übersteigen 😉
Diese werden dann im Adventskalender 2019 hinein kommen → natürlich mit dem Namen des Verfassers (gerne auch ein Pseudonym)!“.
Oder kommentiert hier einfach! Wobei ich leider nicht weiss, ob Kommentare in der Länge begrenzt sind :/ Bilder können jedenfalls einem Kommentar angehängt werden ♥

Keine Neuigkeit mehr verpassen – hier anmelden! Newsletter von Camper-News!
Mobile Theme oder Desktop-Theme? Wähle aus! Umfrage hierzu!

Tipps & Tricks für gute Bilder mit PhotoShop & PhotoImpact!
PhotoShop → Mit 17 Schritten zum perfekten Bild!
PhotoShop → Mehr Brillanz in den Bildern!
PhotoShop → Horizont begradigen!
PhotoImpact → perfekt Banner erstellen
Panorama-Bilder erstellen → mit Image Composite Editor

Sonderzeichen mit ALT + Ziffern aus dem Zahlenblock!

Wichtige Info für Google Chrome Besucher!

PS: Benutzerregistrierungen sind im Moment auf unserer Webseite deaktiviert. Der Grund sind die zunehmende Zahl an Fake-Registrierungen, die dann auch Beiträge schreiben. Die Beiträge müssten zwar von einem Administrator noch freigeschaltet werden, aber ich bin es leid, die Fake-User und deren Beiträge permanent zu löschen!
Sorry – aber derzeit ist keine Benutzerregistrierung möglich.

#Temperaturen am Donnerstag, 25. Juli 2019

Simeria Veche

9 Uhr

22,4°C

sonnig

wenig Wind

Simeria Veche

13 Uhr

32,6°C

sonnig

wenig Wind

Simeria Veche

17 Uhr

30,5°C

Sonne-Wolken-Mix

mässiger Wind

Simeria Veche

21 Uhr

26,9°C

klar

wenig Wind

#Wassertemperatur: River Strei: 23°C / 27°C

26.05.14 09:00

26.07.19 03:31

09.07.19 12:28

20.06.13 12:30

…since 1886 Days,

18 Hours + 31 Minutes on Tour! (together)

…since 16 Days in Romania

+ 15 Hours and 3 Minutes…

…since 2226 Days,

15 Hours + 1 Minutes on Tour! (belle)


Zuletzt bearbeitet am 26.07.2019 um 03:31 Uhr

 

This Articel was read 209 times!

Print Friendly

You might be also interested in...

belle

Über belle

→ Vagabund! = überall zu Hause ;) = Wir leben im Wohnmobil! Geboren am 06.08. als Löwin (!) in Dijon / France und mit 4 jungen Jahren mit meinen Eltern bereits nach Deutschland umgesiedelt. Auch in Deutschland war ich nie wirklich sesshaft... Hilzingen, Eigeltingen, Oberteuringen, Sigmaringen, Sigmaringen (1. eigene Wohnung), Zozznegg, Öhningen, Hilzingen, Ober-Abtsteinach, Schwalbach (bei Wetzlar), Berlin, Cuxhaven, Berlin. ...nur um die ganzen Orte zu nennen, in denen ich gewohnt habe - mal mehr, mal weniger lang. Am längsten habe ich es in Berlin ausgehalten - mit immerhin mehr als 9 Jahren (wenn man von Sigmaringen absieht, wo ich 9 Jahre jung ankam) und somit dort eigentlich die längste Zeit meines Lebens verbracht habe. Das Reisen und immer wieder Neues zu Entdecken liegt mir also offenbar im Blut - ich bin und bleibe ein Vagabund ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte vervollständigen Sie das CAPTCHA *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.