Romania stressante!

Montag, 15. Juli 2019

#Câmpina #Pârâul #Rece #Codlea #Făgăraș #Romania #Rumänien

Guten Morgen Câmpina ♥

…Julia trällert – wie immer – pünktlich um 8. Ich stell‘ sie – aus versehen – komplett ab und sage das Baffo auch. Er pellt sich direkt aus den Decken – ich will noch 10 Minuten schlafen – daraus wird dann ’ne halbe Stunde 😮

My View today - Câmpina – Romania

My View today – Câmpina – Romania

Der Ruhetag von gestern zeigt leider wenig Wirkung – irgendwie fühle ich mich noch immer völlig geschlaucht und ausgelaugt 😐 – jedenfalls absolut nicht bereit, heute weiter zu reisen! Aber ich muss da durch – der Platz hier ist ja auch alles andere als schön! Und das Wetter spricht für sich… Es geht also weiter!

Unser Ziel für heute - Codlea - Romania

Unser Ziel für heute – Codlea – Romania

An einer Tankstelle finden wir Wasser und machen unsere Tanks wieder voll! Bislang die einzige Wasserstelle, welche wir in Rumänien fanden. OK – es gab diverse Brunnen, aber mit Eimer und Seil – und ob das Wasser trinkbar ist? Eine Sorge weniger – denn unser Wasser hätte noch maximal 2 Tage gereicht! Damit kommen wir jetzt wieder ein Stück weit.

Von dem Făgăraș-Gebirge sieht man leider nicht viel - On the Road in Romania

Von dem Făgăraș-Gebirge sieht man leider nicht viel – On the Road in Romania

Das ist sehr schade, denn bei schönem Wetter könnte der Anblick fantastisch sein! Ist er aber nicht – die Wolken hängen zu tief! Mehr Infos zum Făgăraș-Gebirge → Diese Karte vom Făgăraș-Gebirge ist sehr interessant dazu!
Bald schon regnet es in Strömen und Nebel zieht auf *grmpf*. Ohnehin kommen wir nur schleppend voran (ein Stau am anderen) und dann auch noch REGEN und NEBEL! Wir klettern insgesamt auf 1100 Meter über dem Meeresspiegel – dann geht es wieder runter. Für Lunch quetschen wir uns in eine Park-Nische direkt an der Strasse – es regnet noch immer!

Die Wolken hängen tief - On the Road in Romania

Die Wolken hängen tief – On the Road in Romania

„Eigentlich“ ist für Lunch heute die halbe Melone mit Prosciutto geplant – aber auf Grund des REGENS und der absolut unterkühlten Temperaturen (ich schmeiss‘ die Heizung im Camper an!) disponieren wir um → es ist Pasta-Wetter! Es gibt Penne mit Tomatensauce! Sehr lecker und sicher eine gute Entscheidung heute! OK – wir sind auch 988 Meter über dem Meeresspiegel – aber soooooooooo kalt Mitte Juli! Das ist schon krass! Ich glaube, das war unser kältester Tag bislang im Juli seit wir permanent im Camper sind! Das ist kein Sommer – das ist übelst HERBST! Wir halten uns nicht lange auf – haben noch rund 50 Kilometer zu dem Platz, den ich in Lotta gefunden hatte – an zwei kleinen Badeseen.

…wer nun aber denkt, dass wir hier fündig werden, der irrt gewaltig! Das ganze Gelände ist umzäunt und mit Toren verschossen – kein Hinkommen möglich! Auch sind einige Wachhunde auf dem Gelände, welche nicht gerade wirklich friedlich aussehen – wir wollen es also lieber erst gar nicht versuchen – gell? So gibt es nur eine Kaffee-Pause hier! Das Wetter ist noch immer kalt und durchwachsen mit Regenperioden – die Laune sinkt!

Kaffee-Pause in Codlea – Romania

Kaffee-Pause in Codlea – Romania

Codlea - Romania

Codlea – Romania

…weiter suchen heisst es also mal wieder! Ist schon wieder fast 4 Uhr und wir wollen schnellstmöglich einen Platz finden! Wir kommen schliesslich (gegen halb 5) in Făgăraș an – finden dort den Weg zu einem Castle (Mitten in der Stadt!), welchem wir folgen. Es sind drei Sicherheitsbeamte anwesend und Baffo will schon umdrehen, als ich ihm sage, dass wir doch lieb fragen können – mehr als „nein“ können sie nicht sagen! OK – er stimmt zu und fährt die Einfahrt hinein – kurz vor den Sicherheitsbeamten halten wir und geben mit Gestik zu verstehen, dass wir hier nächtigen wollen, und ob das möglich sein. Zu unserer Verwunderung und grossen Freude nicken die Beamten mit dem Kopf *jubel*! Die Suche hat – für heute – ein Ende! Aber ❗ ist halt wieder kein Platz zum Geniessen und Bleiben! Sprich → morgen geht die Reise weiter!

Parking at Cetatea Făgărașului - Făgăraș – Romania

Parking at Cetatea Făgărașului – Făgăraș – Romania

Cetatea Făgărașului - Făgăraș – Romania

Cetatea Făgărașului – Făgăraș – Romania

Wir haben jetzt schon etwa die Hälfte von Rumänien hinter uns – wenn wir weiter so „rasen“, sind wir in einer weiteren Woche in Ungarn – aber das wollen wir ja eigentlich gar nicht – wir wollen noch ein bissel rasten vorher!

So – Julia trällert morgen wieder – ich sag‘ mal lieber: Gute Nacht meine Lieben und vielen Dank für’s Lesen ♥

Unsere Route von heute:

Route 2019-07-15

Route 2019-07-15

https://goo.gl/maps/m6Lu3G2dWMRALR8V8

Dir gefällt dieser Artikel? Dann freuen wir uns über ein LIKE, über einen Kommentar, eine Bewertung oder auch eine *Spende für unsere Dieselkasse ♥
*Wir bieten unseren Service kostenlos an und unsere gesammelten Informationen sind gewiss hilfreich für Dich! Daher freuen wir uns über DEINE Spende! Damit hilfst DU uns, dass wir weiter machen können ♥ VIELEN DANK ♥

Du kannst diesen Artikel auch gerne in Deiner Chronik oder in Gruppen bei Facebook teilen, ebenfalls bei Twitter oder auch bei Google+

ACHTUNG (unbezahlte) WERBUNG! In unserem Blog fallen immer wieder Namen von Supermärkten, Werkstätten, Kameras, Grafik-Programmen etc. pp.

PostSkriptum: Ich bin auf der Suche nach realen Geschichten aus dem Leben gegriffen für den Adventskalender 2019. Daher meine Bitte: „Wer selbst eine lustige, denkwürdige oder auch ernste Geschichte erlebt hat, darf mir diese gerne an RealStory[at]camper-news.com senden. Das [at] austauschen gegen das @ natürlich! Bilder sind willkommen, wenn sie pro Bild 2MB nicht übersteigen 😉
Diese werden dann im Adventskalender 2019 hinein kommen → natürlich mit dem Namen des Verfassers (gerne auch ein Pseudonym)!“.
Oder kommentiert hier einfach! Wobei ich leider nicht weiss, ob Kommentare in der Länge begrenzt sind :/ Bilder können jedenfalls einem Kommentar angehängt werden ♥

Keine Neuigkeit mehr verpassen – hier anmelden! Newsletter von Camper-News!
Mobile Theme oder Desktop-Theme? Wähle aus! Umfrage hierzu!

Tipps & Tricks für gute Bilder mit PhotoShop & PhotoImpact!
PhotoShop → Mit 17 Schritten zum perfekten Bild!
PhotoShop → Mehr Brillanz in den Bildern!
PhotoShop → Horizont begradigen!
PhotoImpact → perfekt Banner erstellen
Panorama-Bilder erstellen → mit Image Composite Editor

Sonderzeichen mit ALT + Ziffern aus dem Zahlenblock!

Wichtige Info für Google Chrome Besucher!

PS: Benutzerregistrierungen sind im Moment auf unserer Webseite deaktiviert. Der Grund sind die zunehmende Zahl an Fake-Registrierungen, die dann auch Beiträge schreiben. Die Beiträge müssten zwar von einem Administrator noch freigeschaltet werden, aber ich bin es leid, die Fake-User und deren Beiträge permanent zu löschen!
Sorry – aber derzeit ist keine Benutzerregistrierung möglich.

#Temperaturen am Montag, 15. Juli 2019

Câmpina

9 Uhr

17,2°C

bewölkt

wenig Wind

Pârâul Rece

13 Uhr

13,9°C

REGEN

wenig Wind

Făgăraș

17 Uhr

18,6°C

bewölkt / leichter Regen

wenig Wind

Făgăraș

21 Uhr

17,5°C

aufklarend

wenig Wind

#Wassertemperatur: Câmpina: —– °C

26.05.14 09:00

16.07.19 00:16

09.07.19 12:28

20.06.13 12:30

…since 1876 Days,

15 Hours + 16 Minutes on Tour! (together)

…since 6 Days in Romania

+ 11 Hours and 48 Minutes…

…since 2216 Days,

11 Hours + 46 Minutes on Tour! (belle)


Zuletzt bearbeitet am 16.07.2019 um 00:16 Uhr

 

This Articel was read 419 times!

Print Friendly

You might be also interested in...

belle

Über belle

→ Vagabund! = überall zu Hause ;) = Wir leben im Wohnmobil! Geboren am 06.08. als Löwin (!) in Dijon / France und mit 4 jungen Jahren mit meinen Eltern bereits nach Deutschland umgesiedelt. Auch in Deutschland war ich nie wirklich sesshaft... Hilzingen, Eigeltingen, Oberteuringen, Sigmaringen, Sigmaringen (1. eigene Wohnung), Zozznegg, Öhningen, Hilzingen, Ober-Abtsteinach, Schwalbach (bei Wetzlar), Berlin, Cuxhaven, Berlin. ...nur um die ganzen Orte zu nennen, in denen ich gewohnt habe - mal mehr, mal weniger lang. Am längsten habe ich es in Berlin ausgehalten - mit immerhin mehr als 9 Jahren (wenn man von Sigmaringen absieht, wo ich 9 Jahre jung ankam) und somit dort eigentlich die längste Zeit meines Lebens verbracht habe. Das Reisen und immer wieder Neues zu Entdecken liegt mir also offenbar im Blut - ich bin und bleibe ein Vagabund ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte vervollständigen Sie das CAPTCHA *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.