HERRLICH! Endlich wieder Sonne!

Sonntag, 6. Januar 2019

#Avramiou Beach – #Greece #Griechenland #Grecia

Guten Morgen Avramiou Beach ♥

…boah – ab 6 schlafe ich nimmer! Keine Ahnung warum! Baffo pellt sich um 8 aus den Decken, weil die Truma nicht starten will – wir sind wohl am Ende der Gasflasche! Baffo sagt, es sind gerade mal 1,3°C 😮
Er krabbelt danach wieder in die Koje und pellt sich dann um 9 aus den Decken (nun 4,6°C) – ich nicht! Ich schlaf‘ nochmal ne Runde, obwohl herrlich die Sonne scheint – bis um 10!

My View today - Avramiou Beach – Greece

My View today – Avramiou Beach – Greece

…wer sieht es? Wer sieht das Eis in den Pfützen, die an den schattigen Stellen noch immer zugefroren sind! Hallelujah! Mittlerweile zwar 8,8°C „warm“ – aber das Eis ist noch da! Man kann auf dem Bild unten auch wunderschön die schneebedeckten Gipfel sehen!

My View today - Avramiou Beach – Greece

My View today – Avramiou Beach – Greece

My View today - Avramiou Beach – Greece

My View today – Avramiou Beach – Greece

HERRLICH! Endlich mal wieder Sonne! Da dreh‘ ich mit Nicol nach der Dusche doch direkt eine Runde! Und sie lässt auch nicht bitten, sondern ist sofort bereit für eine Runde! Wir laufen wieder bis zum kleinen Strand, an dem der Pamisos-River ins Meer mündet. Dort entstehen dann die ersten Bilder ♥

View from Avramiou Beach – Greece

View from Avramiou Beach – Greece

Nicol liest ihre eMails am Pamisos - River - Avramiou Beach – Greece

Nicol liest ihre eMails am Pamisos – River – Avramiou Beach – Greece

…und wir treffen wieder auf die „Teddybär-Hündin“ – die echt einfach süss ist :heyes: Sie gehört eigentlich in die Area – die wohl ein Camping sein soll, denn gestern war sie hinter dem Zaun (mit der Schäferhündin) – auch heute ist sie erst hinter dem Zaun (wie die Schäferhündin), aber sie büxst aus und besucht uns 😉

Teddybär-Hündin am Avramiou Beach – Greece

Teddybär-Hündin am Avramiou Beach – Greece

Anschliessend geht es wieder zurück zum Camper – am Strand entlang. Und Nicol wartet mal wieder nicht auf mich 😮 – sie hat es eilig zu den Möwen zu kommen, die versammelt am Strand sitzen 😉 Kaum kommt Nicol auch nur annähernd in die Nähe – fliegen die Möwen natürlich davon! Es gibt hier übrigens ausgesprochen viele Möwen!

Nicol und die Möwen am Avramiou Beach – Greece

Nicol und die Möwen am Avramiou Beach – Greece

Nicol und die Möwen am Avramiou Beach – Greece

Nicol und die Möwen am Avramiou Beach – Greece

Nicol und die Möwen am Avramiou Beach – Greece

Nicol und die Möwen am Avramiou Beach – Greece

Nicol und die Möwen am Avramiou Beach – Greece

Nicol und die Möwen am Avramiou Beach – Greece

Nicol und die Möwen am Avramiou Beach – Greece

Nicol und die Möwen am Avramiou Beach – Greece

…ich kann mich bei dieser Bilderserie kaum entscheiden – daher gibt es einfach alle 😛 Zum Lunch gibt es lecker Tzatziki mit Salzkartoffeln *hmmmjamjam* und dann geht es an die Arbeit! Ich muss noch unsere Datenbanken sichern – das mache ich ja nun immer, wenn wir Vodafone neu aufgeladen haben – aber die letzten Tage war immer bewölkt und REGEN → kaum Energie dafür! So hole ich das nun nach! Auch die bellaffo-Sprache will geuppt werden – und nun schreibe ich meinen Report. Aber nun geh‘ ich ZiPa → ZigarettenPause – Bis später meine Lieben ♥

Später ist jetzt – aktuell 22:39 Uhr ♥ – und es ist wieder lausig kalt! Um 21 Uhr gemessen ist es zwar nimmer ganz so kalt wie gestern Abend um die gleiche Zeit, aber eben bei der ZiPa → ZigarettenPause – ehe ich meinen Report weiter schreibe, fallen mir fast wieder die Finger ab! Was bin ich froh, dass ich eine Sweatjacke mit Kapuze habe, und auch über meine warme neue Jacke, die ebenfalls eine Kapuze hat! Jetzt könnte ich nur noch Handschuhe gebrauchen *zwinker*!

Viel passiert nimmer. Baffo dreht mit Nicol eine Runde – danach ich noch eine. Ein bissel „Bällchen schieben“… Und vor dem Dinner (heute die zweite halbe gefüllte Paprika mit Reis) spielen wir zwei Runden Ramino – eine Runde gewinne ich, die andere Baffo. Nach dem Dinner (übrigens die Gasflasche ist wirklich zu Ende – gibt beim Kochen den Geist auf!) spielen wir noch eine Runde Ramino, die ich dann jedoch wieder verliere.

UpDate zu Nicols Bisswunden:

  • Die Wunde am Hals ist fast nimmer zu sehen – Jubel!
  • Die grosse Wunde am Rücken verliert nach und nach Teile der dicken Kruste – klar dass wir hier noch immer sprühen!
  • Die Wunde an der Hüfte verliert heute die dicke Kruste – wir sprühen aber zunächst noch weiter – kann ja nix schaden, denn die Haut ist noch dünn! Und so lange wir den Spray noch haben… Nicol bekommt nach dem Sprühen immer ein extra Leckerlie 😉 – weil sie immer so brav hinhält und alles (ganz ohne Mucks) über sich ergehen lässt.

So – Julia wird morgen wieder trällern und ich habe noch etwas Schlaf nachzuholen → ich schwirr‘ in die Koje und sage: Gute Nacht meine Lieben ♥

Dir gefällt dieser Artikel? Dann freuen wir uns über ein LIKE, über einen Kommentar, eine Bewertung oder auch eine *Spende für unsere Dieselkasse ♥
*Wir bieten unseren Service kostenlos an und unsere gesammelten Informationen sind gewiss hilfreich für Dich! Daher freuen wir uns über DEINE Spende! Damit hilfst DU uns, dass wir weiter machen können ♥ VIELEN DANK ♥

Du kannst diesen Artikel auch gerne in Deiner Chronik oder in Gruppen bei Facebook teilen, ebenfalls bei Twitter oder auch bei Google+

ACHTUNG WERBUNG! In unserem Blog fallen immer wieder Namen von Supermärkten, Werkstätten, Kameras, Grafik-Programmen etc. pp.

PostSkriptum: Ich bin auf der Suche nach realen Geschichten aus dem Leben gegriffen für den Adventskalender 2019. Daher meine Bitte: „Wer selbst eine lustige, denkwürdige oder auch ernste Geschichte erlebt hat, darf mir diese gerne an RealStory[at]camper-news.com senden. Das [at] austauschen gegen das @ natürlich! Bilder sind willkommen, wenn sie pro Bild 2MB nicht übersteigen 😉
Diese werden dann im Adventskalender 2019 hinein kommen → natürlich mit dem Namen des Verfassers (gerne auch ein Pseudonym)!“.
Oder kommentiert hier einfach! Wobei ich leider nicht weiss, ob Kommentare in der Länge begrenzt sind :/ Bilder können jedenfalls einem Kommentar angehängt werden ♥

Keine Neuigkeit mehr verpassen – hier anmelden! Newsletter von Camper-News!
Mobile Theme oder Desktop-Theme? Wähle aus! Umfrage hierzu!

Tipps & Tricks für gute Bilder mit PhotoShop & PhotoImpact!
PhotoShop → Mehr Brillanz in den Bildern!
PhotoShop → Horizont begradigen!
PhotoImpact → perfekt Banner erstellen
Panorama-Bilder erstellen → mit Image Composite Editor

PS: Benutzerregistrierungen sind im Moment auf unserer Webseite deaktiviert. Der Grund sind die zunehmende Zahl an Fake-Registrierungen, die dann auch Beiträge schreiben. Die Beiträge müssten zwar von einem Administrator noch freigeschaltet werden, aber ich bin es leid, die Fake-User und deren Beiträge permanent zu löschen!
Sorry – aber derzeit ist keine Benutzerregistrierung möglich.

#Temperaturen am Sonntag, 6. Januar 2019

Avramiou Beach

9 Uhr

4,6°C

sonnig

wenig Wind

Avramiou Beach

13 Uhr

16,1°C

sonnig

wenig Wind

Avramiou Beach

17 Uhr

12,4°C

aufkommende Bewölkung

wenig Wind

Avramiou Beach

21 Uhr

8,6°C

teilweise bewölkt

wenig Wind

#Wassertemperatur: Avramiou Beach: —– °C

 

26.05.14 09:00

06.01.19 23:01

23.05.18 05:30

20.06.13 12:30

…since 1686 Days,

14 Hours + 1 Minutes on Tour! (together)

…since 228 Days in Greece

17 Hours + 31 Minutes…

…since 2026 Days,

10 Hours + 31 Minutes on Tour! (belle)


Zuletzt bearbeitet am 06.01.2019 um 23:04 Uhr

 

This Articel was read 328 times!

Print Friendly

You might be also interested in...

belle

Über belle

→ Vagabund! = überall zu Hause ;) = Wir leben im Wohnmobil! Geboren am 06.08. als Löwin (!) in Dijon / France und mit 4 jungen Jahren mit meinen Eltern bereits nach Deutschland umgesiedelt. Auch in Deutschland war ich nie wirklich sesshaft... Hilzingen, Eigeltingen, Oberteuringen, Sigmaringen, Sigmaringen (1. eigene Wohnung), Zozznegg, Öhningen, Hilzingen, Ober-Abtsteinach, Schwalbach (bei Wetzlar), Berlin, Cuxhaven, Berlin. ...nur um die ganzen Orte zu nennen, in denen ich gewohnt habe - mal mehr, mal weniger lang. Am längsten habe ich es in Berlin ausgehalten - mit immerhin mehr als 9 Jahren (wenn man von Sigmaringen absieht, wo ich 9 Jahre jung ankam) und somit dort eigentlich die längste Zeit meines Lebens verbracht habe. Das Reisen und immer wieder Neues zu Entdecken liegt mir also offenbar im Blut - ich bin und bleibe ein Vagabund ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte vervollständigen Sie das CAPTCHA *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.