Mittwoch 29 Januar 2014 – Genua – Italien

Mittwoch 29 Januar 2014

#Genua #Italy #Italien #Italia

…gestern Abend noch…

#Nicol ist ja wirklich zu süss kurz bevor wir rausgehen. Sie kommt dann immer mit ihrem #Kuschel-Pullover an und will „Tauziehen“ spielen. Ganz fuchsig kann ich sie machen, wenn ich mal an dem und mal am anderen Zipfel ziehe – ganz schnell – mal links, mal rechts (aber immer nur mit einer Hand) – da wird sie ganz fuchsig – lol

Auf jeden Fall freut sich sich immer, wenn wir rausgehen – da führt sie sich auf, das ist echt süss!
Aber nun freut sich sich noch mehr, da sie ja nun auch schon weiss, dass es unterwegs immer wieder mal was gibt :cheerful:
Heute waren also die #Wienerle dabei – klein geschnitten. Diese legte ich ihr vor die Füsse und beim erstem Mal wollte sie das #Wurststück auch gleich vernaschen, ich konnte sie aber abhalten.
Als #Belohnung bekam sie einen Speckwürfel (und so abwechselnd und ab und an auch ein #Leckerli ).

Das hat heute ganz gut geklappt – nur zweimal hat sie versucht, was aufzunehmen (was nicht von mir war), hat aber gleich wieder abgelassen und ihr #Belohnungs-Leckerli erhalten.

Anderen #Hunden gegenüber ist sie ja immer eher scheu (sie wurde mal von einem #Pitbull gebissen – zwar unblutig, aber das hat sie sich gemerkt!). Wir machten Bekanntschaft mit #Nola – einer süssen 1 ½ jährigen Labrador-Mischlings-Dame.

Auch hier bestärke ich #Nicol immer mit den Worten: „Don’t be shay Baby, it’s a Friend. Only a Friend“ und sie geht dann auch auf neue Hunde zu. Zögerlich zwar zunächst, aber sie findet den Mut und unterwirft sich auch nicht, sondern beschnuppert die anderen Hunde erst mal.
Wenn sie etwas Vertrauen gefasst hat, dann spielt sie auch mit den anderen. Mit dem einen mehr, mit dem anderen weniger. Aber mit Nola hat sie ausgelassen getobt – das war eine echte Freude, sie so zu sehen :heart:

Schluss mit Lustig und ☼ in #Genua :unsure:

Ab heute wird wieder #Grau getragen 🙁

Das Bild entstand um 10:37 Uhr und – bis auf die #Temperaturen – veränderte sich nüscht *grummel*

Genua trägt grau...

Genua trägt grau…

Nach dem #Lunch bin ich total auf der Couch eingeschlafen (passiert mir gerade öfters…). Neulich ist Mr. Italy die #Nachmittags-Runde alleine gegangen, weil ich einfach zu müde war.

Er meinte danach, Nicol hätte mich die ganze Zeit unterwegs gesucht – jede Frau abgeschnüffelt – Nein, das ist nicht belle. Lol – hat mich richtig gefreut!

Heute jedoch – hahah – die Süsse – heute hat sie mich ziemlich #stürmisch geweckt um viertel vor vier! Um vier Uhr gehen wir ja normalerweise raus.
Dafür ist heute Mr. Italy nicht mitgegangen – es #regnete heftig. Naja – mir macht der #Regen nicht so viel aus – und wenn ich mit Nicol die Strecken ablaufe, die #überDach sind, wird sie auch nicht so nass.
Lustig ist, wenn wir zusammen raus gehen und getrennte Wege gehen (weil Mr. Italy noch was zu tun hat) – oder wenn er zuvor geht und ich etwas später – dann sucht Nicol Mr. Italy auch.

Sie schaut dann permanent zurück, als ob er noch nachkommen müsse.
Oft treffen wir uns dann am #Porto und die Freude bei ihr ist dann kaum zu Halten! Auch wenn ich (was selten vorkommt) nachkomme.
Wenn ich allerdings gehe und Mr. Italy bleibt in der Wohnung, sucht sie ihn nicht. Sie wähnt ihn zu Hause und da ist er (meist) auch, wenn wir zurückkommen. Lustig – oder?

Hoffe, dass der #Nacht-Spaziergang nicht so feucht wird, wie heute Morgen und heute Nachmittag…
Drückt mir mal die Daumen :y:

#Temperaturen am Mittwoch 29 Januar 2014

Genua

9 Uhr

9,0°C

Regen

windig

Genua

12 Uhr

9,0°C

Regen

windig

Genua

17 Uhr

6,4°C

Regen

windig

Genua

23:15 Uhr

6,4°C

Regen

windig

#Wassertemperatur: Heute keine!

This Articel was read 1033 times!

Print Friendly, PDF & Email
Please follow and like us:
fb-share-icon0

belle

Über belle

→ Vagabund! = überall zu Hause 😊 = Wir leben im Wohnmobil! Geboren am 06.08. als Löwin ❗ in Dijon / France und mit 4 jungen Jahren mit meinen Eltern bereits nach Deutschland umgesiedelt. Auch in Deutschland war ich nie wirklich sesshaft... Hilzingen, Eigeltingen, Oberteuringen, Sigmaringen, Sigmaringen (1. eigene Wohnung), Zozznegg, Öhningen, Hilzingen, Ober-Abtsteinach, Schwalbach (bei Wetzlar), Berlin, Cuxhaven, Berlin. ...nur um die ganzen Orte zu nennen, in denen ich gewohnt habe - mal mehr, mal weniger lang. Am längsten habe ich es in Berlin ausgehalten - mit immerhin mehr als 9 Jahren (wenn man von Sigmaringen absieht, wo ich 9 Jahre jung ankam) und somit dort eigentlich die längste Zeit meines Lebens verbracht habe. Das Reisen und immer wieder Neues zu Entdecken liegt mir also offenbar im Blut - ich bin und bleibe ein Vagabund ❤

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte vervollständigen Sie das CAPTCHA *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.