…und schon wieder ein Gewitter!

Donnerstag, 26. Juli 2018

#Sozópoli Beach – #Greece #Griechenland #Grecia

Guten Morgen Sozópoli Beach ♥

…nein – Julia trällert heute nicht und es braucht auch den 9-Uhr-Alarm, bis ich aus dem Bett falle! Eigentlich könnte ich gleich wieder in die Koje huschen, denn es ist bewölkt *grmpf* :/

My View today - Sozópoli Beach - Thermaikos Kolpos – Greece

My View today – Sozópoli Beach – Thermaikos Kolpos – Greece

…hmmm – nicht schön…! Dann lass’ ich halt mal wieder Blumen sprechen ;) „vielen Dank für die Bluuuuuuuuumen, vielen Dank, wie lieb von Diiiiiiiiiiiiiiiiiiiir!“ ;)

Blüte am Sozópoli Beach - Thermaikos Kolpos – Greece

Blüte am Sozópoli Beach – Thermaikos Kolpos – Greece

Blüte am Sozópoli Beach - Thermaikos Kolpos – Greece

Blüte am Sozópoli Beach – Thermaikos Kolpos – Greece

…dass es bewölkt ist, hält mich trotzdem nicht davon ab, an den Strand zu gehen :P Meine Strandtasche ist schnell gepackt, auch die Badeschuhe nicht vergessen – und schon geht es (mit Nicol im Schlepptau) an den Strand linker Hand von unserem Camper (da, wo auch die Dusche ist). Nicol erkundet den Strand, während ich ein Bad nehme – nun wieder im glasklaren Wasser und ich messe 25°C Wassertemperatur. Ich sehe an den Felsblöcken im Wasser viele Seeigel kleben :o

Mein Strand-Equipment - Sozópoli Beach - Thermaikos Kolpos – Greece

Mein Strand-Equipment – Sozópoli Beach – Thermaikos Kolpos – Greece

Jaaaaaaaaaaaaaa – die Badeschuhe sind echt Gold wert für mich! Damit fühle ich mich – in manchen Gewässern – einfach sicherer! Würde sonst vielleicht gar nicht hinein gehen!

…ein bissel relaxen – aber die Sonne kommt raus und ich habe den Sonnenschirm nicht dabei → sprich, es wird heiß :o – doch das währt nicht lange, denn schon wieder kommt ein Gewitter auf uns zu – es grollt schon von der Ferne…

Ein weiteres Gewitter kündigt sich an - Sozópoli Beach - Thermaikos Kolpos – Greece

Ein weiteres Gewitter kündigt sich an – Sozópoli Beach – Thermaikos Kolpos – Greece

Also packe ich zusammen – nutze noch die Dusche, und eile zurück zum Camper. Viel zu früh für Lunch – ich warte draussen in meinem Stuhl, zocke bissel CandyCrushSaga, schiesse dieses Panorama-Bild – in der Hoffnung, dass ich einen Blitz erwische…

Wieder ein Gewitter am Sozópoli Beach - Thermaikos Kolpos – Greece

Wieder ein Gewitter am Sozópoli Beach – Thermaikos Kolpos – Greece

….während Baffo lecker Bruschetta zaubert *hmmmjamjam*!

Ob ich heute nochmals an den Strand gehe, ist noch ungewiss – noch ist es meist bewölkt, aber von Westen her wird es blau – schauen wir mal.

Nach dem Kaffee hält mich nix mehr – ich packe wieder meine Badetasche und nun auch den Sonnenschirm und gehe nun an die kleine Bucht links vor uns. Es ist etwas schwierig, den Schraubfuß für den Sonnenschirm hier zu setzen, denn nach rund 15cm Sand kommt offenbar Lehmboden – fast unmöglich, den Schraubfuß also viel weiter hinein zu bekommen. Auch wenn dieser Strand viele Algen hat – wenn man ein paar Meter geht, kommt man ohne Algen ins Wasser. Der Grund ist auch hier eher lehmig, und nach ca. 3 Metern steigt man wieder auf – auf eine Art Plateau, welches offenbar auch aus Lehm besteht, denn es fühlt sich (mit den Badeschuhen) eher fest an. Aber es sind keine Felsblöcke im Wasser – und somit auch (offenbar) auch keine Seeigel!

Danach relaxen mit CandyCrush :D – oder wie Karin so treffend mal in WhatsApp meinte: „Bällchen schieben!“ ;) Während ich hier am Strand fast zergehe, sind über dem Ort #Sozópoli (bzw. weiter hinten) permanent dunkle Wolken und man hört es fast ununterbrochen grollen. Naja – so lange wir Sonne haben, kann es woanders grollen, wie es will :P Bis um 7 halte ich es locker am Strand aus – Baffo bringt auch den Martini an den Strand :y:

Am Ende dieser kleinen Bucht gibt es sogar einen Brunnen – an diesem wollen wir morgen Nicol endlich mal wieder eine Dusche verpassen! Ist laaaaaaaaaaaaaange her und baden geht sie ja eher nicht! Also wird sie morgen vermutlich eine Dusche bekommen die Süsse! Aber seit sie täglich gebürstet wird, riecht sie tatsächlich weniger! Das muss ich unbedingt beibehalten! Jetzt ist sie es schon gewöhnt und kommt sogar freiwillig zu mir, wenn ich mit der Bürste bewaffnet bin. Zwar nicht freudig – aber sie nimmt es als „notwendiges Übel“ hin. Und jedes Frühjahr wird Nicol nun einen Haircut bekommen, damit das im Sommer mit den Kletten nicht immer so schlimm für sie wird!

…aber es ist schon echt krass! Wir sind offenbar wirklich „DIE Regenmacher“! Während in fast ganz Europa strahlende Sonne ist (selbst in England!), ballen sich die Regenwolken über Griechenland! Die kleinen gelben und orangenen Punkte sind Unwetterwarnungen! Die gelben (grösseren) Punkte, die wie eine Uhr aussehen, das ist die Sonne :P

REGEN über Griechenland

REGEN über Griechenland

…naja – hoffen wir, dass morgen besseres Wetter ist! Die Wetter-App’s sind sich da noch nicht so einig :o Aktuell ist der Himmel klar! Aber das kann sich ja schnell ändern, wie wir wissen!

Für Dinner gibt es heute eines der beiden Koteletts (das Geschenk vom dem Griechen neulich), welche sich aber als komplette Hähnchenschenkel (Ober- und Unterschenkel) heraus stellen. Egal – das kriegt Baffo schon hin auf der Grillpfanne, denn mit dem Barbecue ist das zu unsicher mit dem wechselhaften Wetter derzeit! Ist ausserdem auch absolut genug – der eine Hähnchenschenkel für uns beide (mit Salat!).

Anschliessend gibt es erst mal einen Limoncello – und dann mit Nicol ihre abendliche Runde drehen – sie ist ja eigentlich den ganzen Tag über wie wild – kann nahezu hingehen, wohin sie will (ausser wir rufen sie zurück!) – aber sie ist immer soooooooooooooooo happy, wenn sie jemand begleitet! Da kriegt sie sich – vor lauter Freude – kaum noch ein!

Dann → RITUAL = Nicol bürsten, Baffo klettert in die Koje – Nicol springt auf ihr Bett und ich geh’ meinen Report fertig schreiben ;)

…aber nu’ spring’ ich auch in die Koje → Gute Nacht meine Lieben ♥

Dir gefällt dieser Artikel? Dann freuen wir uns über ein LIKE, über einen Kommentar, eine Bewertung oder auch eine Spende für unsere Dieselkasse ♥
Du kannst diesen Artikel auch gerne in Deiner Chronik oder in Gruppen bei Facebook teilen ♥

PostSkriptum: Ich bin auf der Suche nach realen Geschichten aus dem Leben gegriffen für den Adventskalender 2018. Daher meine Bitte: „Wer selbst eine lustige, denkwürdige oder auch ernste Geschichte erlebt hat, darf mir diese gerne an RealStory [at] camper-news.com senden. Das [at] und die Leerzeichen austauschen gegen das @ natürlich! Diese werden dann im Adventskalender 2018 hinein kommen → natürlich mit dem Namen des Verfassers (gerne auch ein Pseudonym)!“

Keine Neuigkeit mehr verpassen – hier anmelden! Newsletter von Camper-News!
Mobile Theme oder Desktop-Theme? Wähle aus! Umfrage hierzu!

Tipps & Tricks für gute Bilder mit PhotoShop & PhotoImpact!
PhotoShop → Mehr Brillanz in den Bildern!
PhotoShop → Horizont begradigen!
PhotoImpact → perfekt Banner erstellen
Panorama-Bilder erstellen → [WERBUNG] mit Image Composite Editor

PS: Benutzerregistrierungen sind im Moment auf unserer Webseite deaktiviert. Der Grund sind die zunehmende Zahl an Fake-Registrierungen, die dann auch Beiträge schreiben. Die Beiträge müssten zwar von einem Administrator noch freigeschaltet werden, aber ich bin es leid, die Fake-User und deren Beiträge permanent zu löschen!
Sorry – aber derzeit ist keine Benutzerregistrierung möglich.

#Temperaturen am Donnerstag, 26. Juli 2018

Sozópoli Beach

9 Uhr

27,5°C

bewölkt

mässiger Wind

Sozópoli Beach

13 Uhr

30,4°C

Gewitter

mässiger Wind

Sozópoli Beach

17 Uhr

32,3°C

Sonne-Wolken-Mix

mässiger Wind

Sozópoli Beach

21 Uhr

23,1°C

bewölkt

wenig Wind

#Wassertemperatur: Sozópoli Beach: 25°C / 27°C

 

26.05.14 09:00

26.07.18 23:42

23.05.18 05:30

20.06.13 12:30

…since 1522 Days,

14 Hours + 42 Minutes on Tour! (together)

…since 64 Days in Greece

18 Hours + 12 Minutes…

…since 1862 Days,

11 Hours + 12 Minutes on Tour! (belle)


Zuletzt bearbeitet am 26.07.2018 um 23:47 Uhr

 

This Articel was read 214 times!

Print Friendly

You might be also interested in...

belle

Über belle

→ Vagabund! = überall zu Hause ;) = Wir leben im Wohnmobil! Geboren am 06.08. als Löwin (!) in Dijon / France und mit 4 jungen Jahren mit meinen Eltern bereits nach Deutschland umgesiedelt. Auch in Deutschland war ich nie wirklich sesshaft... Hilzingen, Eigeltingen, Oberteuringen, Sigmaringen, Sigmaringen (1. eigene Wohnung), Zozznegg, Öhningen, Hilzingen, Ober-Abtsteinach, Schwalbach (bei Wetzlar), Berlin, Cuxhaven, Berlin. ...nur um die ganzen Orte zu nennen, in denen ich gewohnt habe - mal mehr, mal weniger lang. Am längsten habe ich es in Berlin ausgehalten - mit immerhin mehr als 9 Jahren (wenn man von Sigmaringen absieht, wo ich 9 Jahre jung ankam) und somit dort eigentlich die längste Zeit meines Lebens verbracht habe. Das Reisen und immer wieder Neues zu Entdecken liegt mir also offenbar im Blut - ich bin und bleibe ein Vagabund ♥

6 thoughts on “…und schon wieder ein Gewitter!

  1. Ingrid sagt:

    Dass die Hunde weniger (unangenehm) riechen, wenn das Unterfell täglich ausgebürstet wird, wurde ja in deinem verlinkten Artikel explizit erwähnt und du erfährst es jetzt in der Praxis. Sehr schön auch, dass Nicol sich daran gewöhnt. Vielleicht kommt noch der Tag, an dem sie es genießt!?!?

    LIMONCELLO: Ich habe ihn letzten Sonntag angesetzt. Habe die Zitronen nicht geschält, sondern mit einer Art Julienne-Schneider abgeraspelt. War etwas mühsam (30 Zitronen wollte ich damit nicht bearbeiten, aber für 6 ging es), sieht aber nett aus und ich habe vor, die Streifen später mit dem Saft+Fruchtfleisch zu Marmelade zu verarbeiten. Der Stroh-Rum hat die Schalen gleich mal orange gefärbt! Jetzt warte ich einfach noch 3-4 Wochen…

    • belle belle sagt:

      Ja, das ist wirklich so – das kann ich bestätigen! Hunde, die täglich (und sei es auch nur 5 bis 10 Minuten) mal kurz durchgebürstet werden, riechen weniger!
      Ja – (nochmals!) – sobald ich die Bürste in der Hand habe, kommt sie auf mich zu! Wartet mit halb eingeklemmter Rute und halb hängendem Kopf auf das gebürstet werden. Ob sie es jemals genießen wird, wage ich zu bezweifeln! Aber sie kommt immerhin schon freiwillig zu mir! Mag sein, dass sie das macht, weil ich wenig Druck mit der Bürste ausübe – die Bürste eigentlich ohne viel Druck über ihren Körper “streicheln” lasse. Dafür halt etwas öfter, um auch alle losen Haare einzusammeln!

      LIMONCELLO: Ich musste erst mal Tante Google befragen, was Julienne-Art bedeutet – aber nun weiss ich es :) Baffo meint – bei 80% solltest Du etwas länger warten – eher 5-6 Wochen (falls Du es so lange aushalten kannst!). Bei 96% warten wir immer mindestens 4 Wochen!
      …wie jetzt – Du willst diese vielen Wochen Warten, um das Fruchtfleisch, den Saft und die in dem Stroh-Rum “gekochten” Schalen zu Marmelade zu verarbeiten?
      Wie hältst Du das denn frisch, bis “Dein” Limoncello fertig ist?

      Liebe Grüsse belle

      • Ingrid sagt:

        Ich habe ein gutes Gefrierfach und den Saft eingefroren. Die “Julienne”-Schalen sind ja gut aufgehoben. ;-) Okay, ich werde sie noch länger “kochen”. Bin echt gespannt auf das Ergebnis!

        • belle belle sagt:

          Ich bin auch mega gespannt, wie Dein Limoncello schmecken wird mit dem Rum :)
          Wo hast Du denn eigentlich gekauft, wenn es in DE frei verkäufliche Spirituosen nur bis maximal 56% (54% oder 56% – weiss nimmer genau) gibt. Warst Du in Austria?

          Die Marmelade wird sicher der “HIT” – da bin ich mir sicher! Liebe Grüsse belle

          • Ingrid sagt:

            Wir sind zwar direkt “neben” Österreich, aber gekauft habe ich ihn hier. Ich denke, dass höherprozentiger Alkohol schon verkauft werden darf, aber z. B. Stroh-Rum vermutlich nur nahe der Grenze zu Österreich erhältlich ist. Kennst du Marillen-Likör? Sooo lecker!!!
            Ja, ich denke auch, dass die beschwipste Zitronenmarmelade etwas ganz besonderes werden wird! ;-)

          • belle belle sagt:

            Gut zu Wissen – wenn wir von Greece zurück fahren, werden wir (vielleicht) auch einen Abstecher nach Austria machen – mal sehen, wieviel Zeit wir dann noch haben.
            Baffo muss ja planen für einen erneuten Check – und dann MÜSSEN wir in Genova sein, weil er auf einen Termin immer lange warten muss! Also besser jetzt schon vorplanen – aber später müssen wir halt die Zeit auch einhalten!

            Wann es genau zurück geht, ist noch unklar – der Termin steht noch nicht fest.

            “Beschwipste Zitronenmarmelade” – hahaha, der Name ist guuuuuuuuut!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte vervollständigen Sie das CAPTCHA *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>