…unentspannt…

Plage Sidi Warzeg - Marokko

Donnerstag, 24. Dezember 2015

#Mirleft #Legzira – Sidi #Ifni – Sidi #Ouarzeg – Sidi #Ifni #Marokko #Marocco #Marruecos #Morocco

Guten Morgen Mirleft ♥
Julia wird abgestellt mit ihrem Weckruf! Sorry Süsse – noch sooooooooooooo müde *gäääääääääääähhhhhhhhhhn*! Aber ist auch kein Wunder – immerhin war es gestern, bzw. heute Früh um die 2 Uhr, ehe ich in die Federn gekrabbelt bin 😮

Es wird also mal wieder viertel vor 9 Uhr, ehe wir den Weg aus den Decken finden – bei strahlender Sonne *jubel*!
Auch Nicol „hält“ es heute aus, bis wir aufstehen – gut so! Ich drehe gleich mit Nicol eine Runde und schiesse dabei das Bild für die WhatsApp-Gruppe – ein Panorama-Bild von diesem Camping hier. Nicht wirklich interessant, aber es gibt auch nix interessanteres zu Knipsen hier :/

So – ist schon spät heut‘ – wir trödeln wieder rum! Da die sanitären Anlagen auf diesem Camping hier nach 5 Sternen aussehen (neu, schön und super sauber!), werde ich gleich mal eine Dusche davon testen gehen – dann noch ein paar Bilder knipsen für den Eintrag in die Travel-Facts – und schon kann es weiter gehen mit der Suche nach einem schönen Platz. Online geht der Eintrag, wenn wir irgendwo einen Platz gefunden haben, wo wir bleiben können.

Die von mir getestete Dusche funktioniert bestens! Wasserdruck ist ausreichend und warmes, bzw. kaltes Wasser kann manuell stufenlos eingestellt werden. Um warmes Wasser zu bekommen, benötigt die Dusche allerdings etwas Vorlaufzeit – man verschwendet somit leider Wasser, welches in Marokko ja kostbar ist.

Die Verabschiedung dauert fast so lange, wie die Begrüssung 😉 – der Eigentümer unterhält sich gerne mit seinen Gästen. Aber er ist sehr herzlich und hilfsbereit, wie auch seine Söhne. Seine Frau haben wir leider nicht zu Gesicht bekommen, arbeitet aber auch auf dem Camping mit (ich vermute mal, sie ist für die blitzsauberen sanitären Anlagen verantwortlich – und dafür erntet sie von mir ein absolutes :y: LIKE!!!). Er spricht übrigens ausgezeichnet Englisch, natürlich Französisch, aber auch Dänisch, da er viele Jahre in #Dänemark gelebt und gearbeitet hat. Auch seine Frau spricht Dänisch, wie er uns sagt.
Dieser Campingplatz hat unsere absolute Empfehlung – aber dazu später mehr, wenn der Eintrag hierzu online geht.

Wir kommen – wieder mal – spät los, aber schliesslich schaffen wir den „Absprung“ und reisen weiter, bis wir nach #Legzira kommen – dort soll man offenbar mit einem Camper stehen können. Eine Strecke soll OffRoad sein, eine andere aber normal. Wir schauen uns genauer um. Die OffRoad versuchen wir erst gar nicht 😛 und die normale? Da landet man in einer Residenz und wird auch sofort von einem „Guard“ empfangen. Man könnte hier für 20DH pro Nacht bleiben, aber wir gehen wieder, denn wir wollen auf die andere Seite der Residenz schauen und werden auch promt dort vom „Guard“ wieder in Empfang genommen 😀
Er meint hier zu nächtigen, wäre nicht sicher, aber auf der anderen Seite (wo wir zuerst waren), wäre das kein Problem.
Aber ein schönes Photo mache ich von diesem Platz!

Legzira - Marokko

Legzira – Marokko

Wir ziehen weiter – erreichen Sidi #Ifni und es ist Lunch-Time 😀 Baffo wird schon wieder nervös und wir parken in einer sehr ruhigen Seitenstrasse. Es gibt in Sidi #Ifni (so weit wir gesehen haben) 4 Campingplätze – drei direkt einer nach dem anderen und ein weiterer etwas entfernt. Da wir ja 1.) nicht schon wieder in einem Camping nächtigen wollen und 2.) der Tag ja noch jung ist wollen wir weiter suchen – irgendwann müssen wir ja mal etwas Glück haben *hoff*

Wir verfolgen den Weg zum Port de Sidi #Ifni – aber diese Strasse entpuppt sich als Sackgassse

Sidi Info - Porto - Marokko

Sidi Info – Porto – Marokko

…also heisst es wieder umkehren. Auch hier finden wir eine OffRoad-Strasse zu einem Platz, an dem wir mehrere Autos sehen – aber wir wagen diese Strasse nicht.
In Navi-Dame geben wir eine Route möglichst nahe der Küste ein – denn die Hauptstrasse ginge ins Landesinnere – nach #Guelmim – aber wir versuchen der Küste entlang zu folgen. Ob sich das als erfolgreich erweist wird sich noch zeigen. Im Moment manchen wir erst mal Kaffee-Pause genau hier – aber im Augenblick ist es ja eher Tee mit frischem Pfefferminz 😉

Wir folgen weiter der P1901 und finden eine Mitteilung für „Plage Sidi Warzeg“ – natürlich nehmen wir diese Schotterstrasse – wir werden ziemlich durchgeschüttelt und Nicol straft uns wieder mit ihren Blicken – aber der „Plage“ ist nur von oben zu betrachten… Sieht zwar wunderbar aus, aber die Umgebung ist nicht so dolle – lauter kleine Mini-Häuser, die offenbar unbewohnt sind. In dem Ort gibt es sogar ein Hotel – ob bewohnt, bzw. bewirtschaftet – keine Ahnung!

Plage Sidi Warzeg – Marokko

Plage Sidi Warzeg – Marokko

Plage Sidi Warzeg – Marokko

Plage Sidi Warzeg – Marokko

Wir nehmen die holperdiholper – Strasse wieder zurück und folgen der nächsten holperdiholper – Strasse.
Dort steht schon ein Fahrzeug und wir gesellen uns dazu. Erinnert uns ein bisschen an den Platz von San Juan de los #TerrerosParking on the Rocks! Up on the Top (ja – auch hier gibt es keinen Strand, aber die Umgebung ist schöner!). Mit einem Felsen davor auf dem Möwen zu Hause sind – ganz wie in San Juan de los Terreros!
Noch vom Anblick der Wellen mit einem tanzenden Regenbogen auf der Krone gefesselt schiesse ich einige Bilder und versuche den Regenbogen einzufangen!

Dancing Rainbow on the Waves - Sidi Ouarzeg, Marokko

Dancing Rainbow on the Waves – Sidi Ouarzeg, Marokko

Dancing Rainbow on the Waves - Sidi Ouarzeg, Marokko

Dancing Rainbow on the Waves – Sidi Ouarzeg, Marokko

Dancing Rainbow on the Waves - Sidi Ouarzeg, Marokko

Dancing Rainbow on the Waves – Sidi Ouarzeg, Marokko

Ahhhhhhhhhhhhhhh – endlich mal wieder einen schönen Platz gefunden! Wir sind ja schon auf Entzug und wir richten uns sofort häuslich ein!

Parking on the Rocks - Unnamed Rd, Sidi Ouarzeg, Marokko

Parking on the Rocks – Unnamed Rd, Sidi Ouarzeg, Marokko

…und bleiben bis… …bis uns drei Fischer (die gehören zu dem Wagen, der hier parkt) sagen, das wäre kein guter Platz, der wäre viel zu unsicher… Wir sollen in die Nähe der nächsten Häuser fahren, da wäre ein „Guard“ und da wäre es sicher. Wir fahren also (im Dunkeln die sehr holprige Schotterstrasse) – wie angegeben zu den nächsten Gebäuden. Baffo fragt einen Mann, ob wir hier bleiben können. Dieser ruft den „Guard“ an, der dann auch nach einigen Minuten erscheint. Dieser ist aber derart unfreundlich und meint, dass wir hier NICHT bleiben können. Wir sollen in ein Hotel oder in einen Camping gehen, sonst würde er die Polizei anrufen :wacko: …was’n mit dem Kerl los? Schlecht geschlafen letzte Nacht???

Ich suche mit Navi-Dame die nächsten Campingplätze – und diese sind in Sidi #Ifni :~ …na grossartig… Erst mal müssen wir noch weitere zwei/drei Kilometer die wirklich sehr holprige Schotterstrasse weiter nehmen, bis wir wieder auf die P1901 gelangen (natürlich ist es dunkel, war es ja vorher auch schon!) und dann 20km zuürck nach Sidi #Ifni

Boah… wir sind sowas von angefressen, das kann sich kein Mensch wirklich vorstellen! Seit einem Monat versuchen wir an Marokko etwas Gutes abzugewinnen, aber von Tag zu Tag schwindet die Hoffnung mehr!
Ich hab‘ täglich Berge von Arbeit, die erledigt werden will (jeder Campingplatz einen Eintrag in die Travel-Facts – das macht sich nicht mal „eben so aus dem Handgelenk“!) und mir wächst die Arbeit über den Kopf!
Von geniessen kann überhaupt keine Rede mehr sein – das ist nur noch Stress!
Jeden Tag ziehen wir auf’s neue los und hoffen einen schönen Platz zu finden – was wir zuweilen ja auch tatsächlich schaffen – um dann wieder verscheucht zu werden und einen Campingplatz aufsuchen zu müssen. Dieser Campingplatz erfordert wieder einen Eintrag in die Travel-Facts und und und… Das heisst – täglich versuchen wir einen Platz zu finden – täglich müssen wir in einen Camping und somit erstelle ich täglich einen Eintrag (ausser zwei Campingplätze, die wurden nicht aufgenommen – nur in die Pit-Stops)! Zu meinem täglichen Report dazu! Ich weiss schon gar nimmer, wo ich anfangen soll und wenn ich’s nicht gleich mache, schaffe ich überhaupt nix mehr! Und dann hängt auch noch unsere Webseite – ja super! Da will ich arbeiten (was denn sonst – mache ja nix anderes mehr, seit ich in Marokko bin!) und kann nicht – alles nur halbfertig und nix kann ich fertig machen!

Warum war ich in dem einen Camping nicht im Pool platschen? Ich habe den Eintrag für die Travel-Facts vorbereitet.
Warum wird die Wäsche nicht gewaschen, wenn wir auf einem Camping sind? Weil ich den Eintrag für die Travel-Facts vorbereite! Bzw. es zumeist auch schon zu dunkel ist, und nicht mehr trocken wird bis zum nächsten Morgen! Oder gar keine Waschmaschine vorhanden ist.
Ich habe partout keine Zeit mehr, bin nur noch am Hetzen – immer schnellschnell die Travel-Facts erstellen und posten und schon wieder suchen nach einem neuen Platz, an dem wir dann doch wieder nicht bleiben können *würg*!!! Ich bin schon so gestresst, dass ich aufschrecke, wenn Nicol bellt – ich habe keine Nerven mehr – ich will endlich relaxen! Wo sind all‘ die Marokko-Liebhaber? Die stehen offenbar alle monatelang in den Campingplätzen und bewegen sich keinen Millimeter, bis sie wieder zurück müssen, denn einige Plätze haben wir besucht, die wirklich VOLL waren!

Aber ❗ – auf den Campingplätzen haben wir NOCH NIE ein OffRoad-Fahrzeug gesehen – wo bitteschön also bleiben die, wenn man nirgendwo stehen kann?
Die einzigen Plätze, an denen wir frei standen, waren #Larache (da hat uns aber die Suche nach dem Internet angetrieben und wir blieben nur eine Nacht) – #Tamri Plage und Sidi #Boulfdail – ausgenommen mal von einem Parkplatz an der Tankstelle und einem Parkplatz an einem Restaurant… Das sind ja nicht so wirklich die Plätze, die man sich vorstellt 😡

Tut mir leid meine liebe Silvia – aber von „Deinem Marokko“ von vor 15 Jahren ist offenbar nichts mehr übrig geblieben :/

Ich bin wirklich so langsam am Ende meiner Geduld – wenn sich nicht bald was ändert und wir auch mal wirklich relaxen können, dann… keine Ahnung…

Fröhliche Weihnachten ♥ Gute Nacht meine Lieben ♥

Unsere Route von heute:

Route 2015-12-25

Route 2015-12-25

https://goo.gl/maps/X74ghukAdSB2

#Temperaturen am Donnerstag, 24. Dezember 2015

Mirleft

9 Uhr

21,7°C

sonnig

windstill

Sidi Ifni

13 Uhr

23,3°C

sonnig

wenig Wind

Sidi Ouarzeg

17 Uhr

19,0°C

sonnig

mässiger Wind

Sidi Ifni

21 Uhr

18,8°C

klar

mässiger Wind

#Wassertemperatur: —–

 

26.05.14 09:00

25.12.15 00:42

…since 577 Days,

15 Hours and 42 Minutes back on Tour!!!

= 1 Years,

7 Month,

and 0 Days

 

Veröffentlicht am 25. Dezember 2015 um 01:45 Uhr

 

 

This Articel was read 659 times!

Print Friendly

You might be also interested in...

belle

Über belle

→ Vagabund! = überall zu Hause ;) = Wir leben im Wohnmobil! Geboren am 06.08. als Löwin (!) in Dijon / France und mit 4 jungen Jahren mit meinen Eltern bereits nach Deutschland umgesiedelt. Auch in Deutschland war ich nie wirklich sesshaft... Hilzingen, Eigeltingen, Oberteuringen, Sigmaringen, Sigmaringen (1. eigene Wohnung), Zozznegg, Öhningen, Hilzingen, Ober-Abtsteinach, Schwalbach (bei Wetzlar), Berlin, Cuxhaven, Berlin. ...nur um die ganzen Orte zu nennen, in denen ich gewohnt habe - mal mehr, mal weniger lang. Am längsten habe ich es in Berlin ausgehalten - mit immerhin mehr als 9 Jahren (wenn man von Sigmaringen absieht, wo ich 9 Jahre jung ankam) und somit dort eigentlich die längste Zeit meines Lebens verbracht habe. Das Reisen und immer wieder Neues zu Entdecken liegt mir also offenbar im Blut - ich bin und bleibe ein Vagabund ♥

4 thoughts on “…unentspannt…

  1. der Muger sagt:

    Hallo Belle

    Ich lese jeden Tag von eurer Mühe einen schönen Stellplatz zu finden. Jetzt habe ich mir mal eure Route angeschaut und gesehen, dass ihr oft an den schönen Plätzen vorbeifährt. Und dass ihr immer direkt am Strand sucht. Der Strand ist aber auch Staatsgrenze und in der aktuell angespannten Situation (Terror, Flüchtlinge, Schmuggel) ein sensibles Gebiet. Deshalb stehen auch alle paar Kilometer Kontrollstationen und Überwachungsanlagen. Übernachten würde ich deshalb eher im Innenland.
    In Sidid Ifni kommt dazu, dass die heftigen Überschwemmungen im letzten Winter viele nette Plätze zerstört haben. Deswegen wohnten wir diesmal oben auf der Klippe, direkt am Südende des alten Flugplatzes. Von da hat man einen wunderschönen Rundblick über den Hafen und die historische Hafenseilbahn, die ich mir sowieso genauer anschauen wollte.
    Auch am Nordende des Flugplatzes kann man gut übernachten; nur nicht da wo jeweils der Wochenmarkt ist, da ist es verboten. Ich bevorzuge in Sidi Ifni aber einen Parkplatz direkt in der spanischen Altstadt; mit Meerblick und Cafe und Konditorei gleich vor der Haustür. Das geht aber mit eurem auffälligen Brummer eher nicht.

    liebe Grüsse vom Muger

    • belle belle sagt:

      Hallo Muger,
      hab vielen Dank für Deine Zeilen. Ja – wir sind schon „etwas sehr“ frustriert deswegen. Wir haben kein OffRoad-Fahrzeug, daher kommen viele Pisten nicht in Frage, denn so ziemlich jede Möglichkeit für eine Seitenstrasse haben wir genommen und es hiess entweder: „Nicht für die Nacht“ (von einem Guard) – „es wäre gefährlich“ von Polizei und von Fischern letzten Abend – oder „Es ist verboten“ vom Militär den Abend zuvor.

      Die Strasse am alten Airport ist offenbar die P1901 (nehme ich mal an) – die sind wir gefahren – hmmm werden wir morgen vielleicht nochmal genauer schauen. Für heut bleiben wir nochmal in dem Camping – wir müssen mal etwas ausruhen, wobei Camping ja absolut nicht „unser Ding“ ist :/

      Liebe Grüsse belle

  2. Ingrid+Uschi sagt:

    Hallo ihr 3!
    Wenn wir lesen, was ein Campingplatz kostet (so gut wie nichts!), dann verstehen wir nicht, warum ihr nicht mal ein paar Tage auf einem wirklich schönen bleibt UND EINFACH MAL RELAXT?!! Vielleicht solltet ihr euch mal über eure Abneigung hinwegsetzen und die Vorteile genießen, die ein Campingplatz bietet. Jeden Tag weiterfahren, stundenlang ohne Erfolg suchen und euch stressen ist doch wohl nicht wirklich sinnvoll. Wer hetzt euch denn außer ihr euch selbst? Ihr habt doch Zeit! Und fühlt ihr euch wirklich wohl, irgendwo frei zu stehen, wenn euch immer wieder gesagt wird, dass es nicht sicher oder verboten ist??? Wir hätten da nachts keine ruhige Minute!
    Wenn du, belle, zu nichts anderem mehr kommst als zu einer Arbeit, die dich zunehmend nervt, läuft eine Menge falsch! Dir ist hoffentlich bewusst, dass deine vielen Einträge von unsicherer Lebensdauer sind, denn schon nächstes Jahr kann alles ganz anders sein. Das habt ihr doch schon selbst erlebt, dass es Plätze, an denen ihr vor Jahren wart, gar nicht mehr gibt. Ist es das wert, dass ihr euch die aktuelle Zeit selbst mit diesem zweifelhaften Ehrgeiz so verderbt?
    Das fragen besorgt und wohlwollend
    Uschi + Ingrid

    • belle belle sagt:

      Hallo liebe Ingrid, hallo liebe Uschi ♥
      Habt Dank für Eure Zeilen. Sicher kosten die Campingplätze hier reichlich wenig, aber auch Marokko wird clever – uns wurde noch gesagt, dass Campingplätze 3 maximal 4 EUR kosten.
      Aber das ist es nicht – wir fühlen uns einfach nicht wohl auf Campingplätzen :/ „Camper an Camper“ ist halt nicht „unser Ding“. Wir sind nicht nach Marokko gefahren, um in Campings zu weilen, sondern weil uns gesagt wurde, dass man hier wunderbar überall stehen kann, wo man gerade möchte. Dies entspricht leider nicht den Tatsachen – aber noch hoffen wir, dass wir weiter im Süden vielleicht doch noch fündig werden und auf dem Rückweg im Landesinneren.
      Ich habe für mich eine Lösung gefunden, mit der ich sehr gut leben kann meine Lieben ♥

      Sicher, da habt ihr Recht – es gab schon Plätze, die nicht mehr verfügbar waren, wenn wir wieder dort waren – das wird mit Campingplätzen aber wohl weniger der Fall sein. Mich nerven nur die täglichen Einträge in die Travel-Facts – die „schütteln sich nicht mal eben so aus dem Ärmel“, sondern dafür brauche ich gut und gerne rund 3 Stunden, bis die veröffentlicht sind.
      Meine täglichen Reports hingegen nerven mich nicht, denn zu schreiben, was so passiert ist kein Stress für mich. Aber wie schon erwähnt – dafür habe ich eine Lösung gefunden, mit der ich prima zurecht kommen werde 😉

      Liebe Grüsse belle, Baffo & Nicol ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte vervollständigen Sie das CAPTCHA *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.