Das Fenster zur Welt…

Montag, 20. Juli 2015

Praia de #Rias #Caión #Arteixo – La #Coruña – Torre de #Hércules #Spain #Spanien #Spagna #España

Guten Morgen Praia de Rias ♥
Ja Halleluja – was’n heute los? Nach dem ersten Weckruf von Julia springen wir beide aus den Federn 😮
Ahhh – ich weiss, warum ich die letzten Tage immer länger geschlafen hatte! Baffo zieht den Vorhang immer zu und somit werde ich nicht von der Helligkeit geweckt – heute schiebe ich den Vorhang um 7 Uhr (als ich das erste Mal wach werde) beiseite und siehe da – ich kann ja doch um 8 Uhr aufstehen 😛

Keine Zeit zu verlieren – noch schnell ein Bad in den Fluten (ähhh bei Ebbe!) und eine Dusche, dann geht es weiter mit unserer Reise. Das Wetter-App verspricht seit Tagen: „Heute teilweise sonnig, aber morgen SONNIG!“… Hahaha – auch heute ist es – wieder mal – bewölkt und das Wetter-App verspricht genau das gleiche, wie gestern 😮
Schade – ich hätte diesen Platz gerne mit Sonne gesehen… Wir werden den Platz aber trotzdem in unsere Top-List aufnehmen (sobald ich dafür die Zeit finde).
Wenn ich gestern schrieb, dass der kleine Bach fast wie ein Gebirgs-Bach ausschaut, dann hatte ich damit tatsächlich nicht ganz unrecht! Ich vergass, dass wir knapp 200 Höhenmeter hinunter gefahren waren, um an diesen Platz zu gelangen! Und heute Morgen teste ich zum ersten Mal die Dusche – ja was ist das Wasser kalt!!! Meine Herren! Mit Sicherheit kälter als der Atlantik und den messe ich mit 18°C!!!

An dem Strand in #Caión (an dem Baffo 2013 stand) fahren wir vorbei – wir brauchen einen Supermarkt und auch Wasser, sowie Abwasser und die WC-Cassette wollen geleert werden. Direkt nach #Caión finden wir eine Area Sosta Camper – für gratis: Genau hier: https://maps.google.de/maps?q=43.3167603,-8.5942846 PERFEKT! Genau, was wir brauchen! Jetzt nur noch einen Supermarkt finden!
Den finden wir wenig später in #Arteixo – einen riesen Eroski-Markt und der Parkplatz ist ziemlich voll 😮 Baffo meint eben: „Wenn der Parkplatz so voll ist, ist es vielleicht der einzigste Suspermarkt in der Umgebung!“. Könnte sein. Wir haben erst mal einen Parkplatz ergattert (was hier aber mit einem Camper nicht so einfach ist, da die Parkplätze alle recht kurz sind) und stehen genau hier. https://maps.google.de/maps?q=43.3062252,-8.5101626 – und da es auch schon wieder Lunch-Time ist, gibt erst mal Melone mit Prosciutto.
Guten Appetit :heart:

Um 14 Uhr ist es geschafft – alle Einkäufe eingeräumt und wir sind wieder „OnRoad“ und finden noch viele weitere Supermärkte auf dem Weg nach La # Coruña – phuuu es ist ganz schön schwül – wie gestern. Zwar keine Sonne weit und breit zu sehen, aber sehr warm. Man kommt schon ins Schwitzen, wenn man nichts tut 😮
An einer Repsol finden wir dann auch gleich noch eine Gasflasche als Ersatz für die, die uns kürzlich ausgegangen war, einfach perfekt!

In La #Coruña kommt endlich mal wieder ein bisschen die Sonne raus. Wir machen Kaffee-Pause am Torre de #Hércules – genau hier: https://maps.google.de/maps?q=43.3834118,-8.4019432
Baffo hat sich hier in La #Coruña eine FIAT-Werkstadt ausgeguckt – der Tachometer ist ja schon geraume Zeit defekt und nun will sich Baffo auch endlich mal darum kümmern und hofft, dass er das Kabel dort als Ersatzteil bekommt und er es dann selbst einbauen kann. Aber ehe wir dorthin fahren, muss Baffo das alte gebrochene Kabel ausbauen, um sicher zu sein, dass er genau das Gleiche bekommt!
Nun trinken wir aber erst mal Kaffee und werden uns den Torre de #Hércules gleich genauer anschauen.

Es ist ziemlich schweisstreibend zum Torre de Hércules zu gehen – es geht alles Bergauf 😮 und mittlerweile ist auch die Sonne endlich wieder da! Nicol sucht den Schatten, wo es nur geht.

Torre de Hércules – La Coruña – Spain

Torre de Hércules – La Coruña – Spain

Torre de Hércules – La Coruña – Spain

Torre de Hércules – La Coruña – Spain

Aus der deutschen Übersetzung, die man als Broschüre am Info-Point kostenlos erhalten kann:
Die Legende von Herkules

Sie wurde von Alfons X., dem Weisen (ca. 1270) basierend auf der Überlieferung formuliert. Man erzählt sich, dass einmal ein Riese namens Gereon im Gebiet der Flüsse #Tajo und #Duero regierte und die ganze Bevölkerung bedrohte.
Herkules widersetzte sich ihm und besiegte Gereon nach dreitägigem Kampf, vergrub seinen Kopf und ließ auf dieser Stelle einen Turm bauen. In der Nähe gründete er eine Stadt, der er den Namen Crunia gab, in Erinnerung an die erste Frau, die dort lebte und in die er sich verliebt hatte. Als Herkules weiter zog, stellte Hispan den Leuchtturm fertig, den sein Onkel begonnen hatte, und stattete ihn mit einer Öllampe aus, deren Feuer nie ausging. Ausserdem brachte er auch einen grossen Spiegel an, in dem man sehen konnte, wenn sich feindliche Schiffe näherten.“

Der Herkulesturm – wie er auf Deutsch heisst – ist übrigens der einzige Leuchtturm aus der Antike, der noch heute in Betrieb ist! Er wurde im 1. Jahrhundert von den Römern errichtet. Im Jahr 2009 wurde der Turm zum Welterbe erklärt.

Später suchen wir die Area Sosta Camper, die es hier in der Nähe geben soll – und finden diese auch: Genau hier: https://maps.google.de/maps?q=43.3717008,-8.4442489
Aber der Parkplatz auf dieser Area Sosta Camper ist so abschüssig, dass es gänzlich unmöglich ist, einen Camper eben zu bekommen 😮 Wie können Architekten nur sowas bauen??? Machen eine Area Sosta Camper und das ganze so abschüssig, dass es unmöglich ist mit einem Camper zu stehen…
Somit beschliessen wir auf dem Parkplatz zu nächtigen, an dem Baffo auch schon 2013 war – genau hier: https://maps.google.de/maps?q=43.3772957,-8.4460549
Direkt nach der Ankunft gehe ich den Abhang herunter und entdecke einen kleinen Mini-Strand – damit ist mein Bad morgen gesichert 🙂 – sofern man da bei Ebbe hinein gehen kann, denn wie ich von oben sehen kann, sind da eine Menge Steine im Wasser und ich habe einen gesunden Respekt vor See-Igeln (nach der Bekanntschaft mit einem in #Alcamo Marina!).

Naja – jetzt gibt’s erst mal Dinner (den gebeizten Lachs) – Baffo hat Huuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuunger!!!
Bis später meine Lieben ♥

Später ist jetzt – aktuell 23:00 Uhr ♥ – das Rezept muss noch ein bisschen warten – habe keine Zeit dafür! Aber der Lachs war echt lecker! Aber würde ich (und das war auch von Anbeginn eher mein Gedanke) eher als Lunch servieren – oder als Vorspeise. Zuviel davon wird gerne zu salzig – also lieber weniger davon und noch ein bisschen Käse danach (für Lunch) oder einfach als Vorspeise. Aber zum Rezept gibt es dann „meine“ Tipps dazu.
Am Abend ist hier echt eine Menge los – jeder will ein Bild vom Sonnenuntergang machen und am besten „in dem Fenster“ – das natürlich auch mein Lieblings-Motiv ist 😮
Ich jedoch schiesse von weiter Ferne mit dem grossen 55/300 Objektiv – hier auf 78mm aufgenommen – andere hingegen drängen sich in mein Panorama – es ist nahezu unmöglich ein Bild ohne Menschen von „diesem Fenster“ zu machen! Hinzu kommt auch erschwerend, dass genau da eine Park-Leuchte platziert wurde, die ein perfektes Photo nahezu unmöglich macht! Aber mir ist dennoch eine gute Aufnahmen gelungen – auch wenn ich „das Fenster“ ganz links ins Bild quetschen musste und den Sonnenuntergang nicht IM „Fenster“ aufnehmen konnte!

Sunset at Poboado O Portiño, 12, 15011 A Coruña, La Coruña, Spanien

Sunset at Poboado O Portiño, 12, 15011 A Coruña, La Coruña, Spanien

Das „Fenster“ ist eine skurile Stein-Konstruktion – man findet keinen Hinweis auf den Erbauer – es gibt rein gar nichts, was auf den Urheber schliessen lässt! Ist aber sehr interessant – nicht nur für uns! Wir sehen eine Menge Menschen, die in „diesem Fenster“ quasi Photo-Shootings veranstalten.

Damit schliesse ich meine Zeilen und sage: Gute Nacht meine Lieben ♥

Unsere Route von heute:

Route 2015-07-20

Route 2015-07-20

GoogleMaps

 

 

#Temperaturen am Montag, 20. Juli 2015

Praia de Rias

9 Uhr

24,2°C

bewölkt

wenig Wind

Arteixo

13 Uhr

27,1°C

bewölkt

wenig Wind

La Coruña

17 Uhr

30,3°C

sonnig / diesig

wenig Wind

La Coruña

21 Uhr

24,9°C

Sonne-Wolken-Mix

wenig Wind

#Wassertemperatur: Praia de Rias: 18°C

 

26.05.14 09:00

20.07.15 23:07

…since 420 Days,

14 Hours and 23 Minutes back on Tour!!!

= 1 Years,

1 Month,

and 25 Days

This Articel was read 579 times!

Print Friendly

You might be also interested in...

belle

Über belle

→ Vagabund! = überall zu Hause ;) = Wir leben im Wohnmobil! Geboren am 06.08. als Löwin (!) in Dijon / France und mit 4 jungen Jahren mit meinen Eltern bereits nach Deutschland umgesiedelt. Auch in Deutschland war ich nie wirklich sesshaft... Hilzingen, Eigeltingen, Oberteuringen, Sigmaringen, Sigmaringen (1. eigene Wohnung), Zozznegg, Öhningen, Hilzingen, Ober-Abtsteinach, Schwalbach (bei Wetzlar), Berlin, Cuxhaven, Berlin. ...nur um die ganzen Orte zu nennen, in denen ich gewohnt habe - mal mehr, mal weniger lang. Am längsten habe ich es in Berlin ausgehalten - mit immerhin mehr als 9 Jahren (wenn man von Sigmaringen absieht, wo ich 9 Jahre jung ankam) und somit dort eigentlich die längste Zeit meines Lebens verbracht habe. Das Reisen und immer wieder Neues zu Entdecken liegt mir also offenbar im Blut - ich bin und bleibe ein Vagabund ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte vervollständigen Sie das CAPTCHA *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.