Freitag, 31. Oktober 2014 – Nizza di Sicilia – Messina – Villa San Giovanni – Porticello

Good Bye Sicily

Freitag, 31. Oktober 2014

#Nizza_di_Sicilia #Messina #Villa_San_Giovanni #Porticello #Italy #Italien #Italia

Guten Morgen Nizza di Sicilia ♥
Heute sind wir sehr früh dran – es ist aktuell 09:35 Uhr und wir sind schon unterwegs. Baffo ist um 7 Uhr schon aus dem Bett gefallen – ich erst um viertel vor 8. Julia hatte heute keine Chance 😮
In der Nacht gab es offenbar ein heftiges Gewitter – bei mir war es nicht 😛 Ich habe wunderbar geschlafen 😛
Baffo fragte mich heute Morgen, ob ich nichts gehört hätte – nein, bei mir war das Gewitter nicht 😛

Mission Gas erfolgreich beendet – Baffo hat jemand gefragt, ob es hier einen Laden gibt und wir sind auch schnell fündig geworden. Somit sind wir entspannter 😉

Nun kann die Reise losgehen – vermutlich werden wir heute #Sizilien verlassen und mit der Fähre wieder nach #Italien / #Reggio_Calabria fahren und dann sehen wir weiter. Wir sind beide nicht so glücklich, dass es jetzt wieder in Richtung Norden geht – aber was sein muss, muss sein. Dafür geht es dann ziemlich zügig wieder in den Süden. Und mit ein bisschen Glück erwischen wir nicht nur Regen :/

Mission Diesel wird auch gleich erfolgreich beendet sein 🙂 Es ist aktuell 10:18 Uhr.
Es war gut, dass wir früher los kamen heute – die Strasse nach #Messina ist fürchterlich eng und man kommt nur stockend voran. Schon zwei normale Fahrzeuge nebeneinander geht nicht – ein Camper hingegen ist noch breiter!

Wir sahen einen LKW – umfunktioniert zu einem mobilen Shop (mit einer Menge KrimsKrams, die man niemals benötigt – wie ein Souvenir-Shop). Da bekommt der Name „Mobile Shop“ doch glatt eine ganz andere Bedeutung 😮

Nun ist es aktuell 10:44 Uhr – wir erreichen #Messina – wir haben keinen schönen Platz mehr gefunden an der Küste – obwohl die Küste sehr schön ist da. Aber keine Möglichkeit wirklich ein Plätzchen zu finden zum Stehen. Also werden wir wohl in kurzer Zeit das Fährboot nehmen…
Viel Verkehr in #Messina

Wir weilen noch in #Messina – es ist aktuell 12:17 Uhr – hatten eben Lunch und werden uns wohl gleich auf die Suche begeben, wo wir hin müssen. Irgendwie ist die Stimmung gedrückt – komisch #Sizilien wieder zu verlassen. Es war eine sehr schöne Zeit hier.

Es ist exakt 13 Uhr – unser Fährboot legt gerade an. Wir warten – mit vielen anderen, dass wir hineinfahren können.

Waiting for the Ferryboat in Messina – Sicily

Waiting for the Ferryboat in Messina – Sicily

Good Bye Sicily

Good Bye Sicily

Good Bye Sicily – Hello Italy

Good Bye Sicily – Hello Italy

14 Uhr – angekommen in Villa San Giovanni – wir sind beide etwas gedrückter Stimmung. #Sizilien ist wirklich sehr schön. Wir trinken Kaffee und dann geht es weiter.

Übrigens – #Sizilien zählt „offenbar“ nicht zu #Italien 😛 – zumindest nicht bei einer Webseite (hab den Namen vergessen!). Wenn man dort ein Ticket online bucht von #Italy #Calabria to #Italy #Sicily, dann heisst es „von #Italien nach #Sizilien“.

Wir machten wieder Halt in #Porticello – an dem Platz, an dem wir schon standen, ehe wir am 02. September nach #Sizilien gingen (https://www.camper-news.com/2014/09/01/montag-01-september-2014-pellaro-reggio-calabria-villa-san-giovanni-porticello-italien/). Wir stehen genau hier: https://maps.google.de/maps?q=38.2418883,15.6731191 (Via Fiumara Strada, Villa San Giovanni RC, Italien).

Parking in Porticello

Parking in Porticello

Wir haben die Sonne genossen, die Stille und den Blick zu #Sizilien – hach…

Beach of Porticello – behind Sicily

Beach of Porticello – behind Sicily

Aber warum traurig sein??? Auf zu neuen Ufern! Es gibt noch viele schöne Plätze zu Entdecken! Und in ca. 5 Wochen geht es wieder schnurstracks in den Süden! #Spanien ruft! …nur noch 4 ½ Wochen für die Westküste Italiens…. …und die Zeit rast wirklich schnell dahin!

2 Monate #Sizilien kommen uns vor, als wären wir erst vor 2 Wochen dort angekommen!

Es gibt nicht mehr viel zu Erzählen – wir machten einen Spaziergang durch den Ort und am Strand wieder zurück. Dinner – Rommé (das ich [mal wieder] verloren habe und nun springt Baffo gerade in die Federn.
Ich sage für heute auch:
Gute Nacht meine Lieben ♥

…ach ja – Local Police war heute Abend hier – aber sie sagten nichts – offenbar schauten sie nur, ob alles in Ordnung ist.
Aber an dieser Stelle muss ich vielleicht mal etwas wichtiges anmerken! Wir legen kein „Camper-Verhalten“ an den Tag – wir haben keine Stühle und Tische draussen – wir grillen nicht (ausgenommen es ist eine Grillstelle vorhanden). So gesehen „parken“ wir eher nur und haben nicht das halbe Inventar vor dem Camper draussen stehen! Die Markise ist auch nur ausgefahren, wenn die Sonne direkt auf den Kühlschrank knallt (und es sehr [SEHR] heiß ist – wobei wir immer schauen, dass der Kühlschrank bestmöglichst schattig steht). Das mag ein Grund sein, warum wir oft unbehelligt stehen können und nicht verjagt werden!

Das wollte ich schon lange mal „loswerden“!

Unsere Route von heute:

Route 2014-10-31

Route 2014-10-31

(warum GoogleMaps allerdings das Fährschiff nach Reggio Calabria und nicht nach Villa San Giovanni auswählt, ist mir schleierhaft. Es lässt sich auch nicht verändern 😮 )
https://goo.gl/maps/Iff0L

#Temperaturen am Freitag, 31. Oktober 2014

Nizza di Sicilia

9 Uhr

18,5°C

Sonne-Wolken-Mix

wenig Wind

Messina

13 Uhr

21,8°C

sonnig

wenig Wind

Porticello

18 Uhr

18,5°C

klar

wenig Wind

Porticello

21 Uhr

18,2°C

klar

wenig Wind

#Wassertemperatur: Beach of Nizza di Sicilia: 23°C

 

26.05.14 09:00

31.10.14 22:03

-…since 158 Days,

12 Hours and 57 Minutes back on Tour!!!

This Articel was read 613 times!

Print Friendly

You might be also interested in...

belle

Über belle

→ Vagabund! = überall zu Hause ;) = Wir leben im Wohnmobil! Geboren am 06.08. als Löwin (!) in Dijon / France und mit 4 jungen Jahren mit meinen Eltern bereits nach Deutschland umgesiedelt. Auch in Deutschland war ich nie wirklich sesshaft... Hilzingen, Eigeltingen, Oberteuringen, Sigmaringen, Sigmaringen (1. eigene Wohnung), Zozznegg, Öhningen, Hilzingen, Ober-Abtsteinach, Schwalbach (bei Wetzlar), Berlin, Cuxhaven, Berlin. ...nur um die ganzen Orte zu nennen, in denen ich gewohnt habe - mal mehr, mal weniger lang. Am längsten habe ich es in Berlin ausgehalten - mit immerhin mehr als 9 Jahren (wenn man von Sigmaringen absieht, wo ich 9 Jahre jung ankam) und somit dort eigentlich die längste Zeit meines Lebens verbracht habe. Das Reisen und immer wieder Neues zu Entdecken liegt mir also offenbar im Blut - ich bin und bleibe ein Vagabund ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte vervollständigen Sie das CAPTCHA *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.