Mittwoch 05. März 2014 – Genua – Italien

Mittwoch 05. März 2014

Genua

 

10 Uhr – aufsteeeeeeeeeeeeeeeeeehen! Ach Mensch – ich bin ja noch soooooooooooooo müde…!

Hab‘ mich trotzdem aus den Decken geschält und bin zum Frühstück erschienen.

Gegen halb 12 Uhr haben Nicol und ich uns auf den Weg gemacht – immerhin schien es heute (wie von meinem Wetter-App versprochen) freundlicher zu sein. Es war auch freundlicher – aber mit ziemlich kaltem Nordwind. So bin ich dann vom Plazzale Mandraccio (http://bellemaus.free.fr/CastleVilleFans/DownLoads/20140113_111343_neu.jpg) „umgezogen“ zum Acquario de Genova. Dort ist eine ziemlich lange Strecke windgeschützt durch das Gebäude.

Die Isola delle Chiatte war heute allerdings gesperrt… Warum auch immer…

Isola delle Chiatte

…naja – drehten wir halt wieder um.

Auf dem Rückweg auf der linken Seite ist ein nachgebautes Schiff. Das diente offenbar mal als Filmkulisse. Wird jetzt vorwiegend genutzt vom Acquarium de Genova und ein Restaurant ist da auch noch. Das war allerdings bislang noch nicht offen.

Schiff

Wir blieben auf dem Weg zurück etwas in der Sonne sitzen und genossen die warmen Sonnenstrahlen. Für Nicol war das allerdings nicht so einfach – lol – alle Leute um uns herum genossen wohl gerade ihre Lunch-Pakete und Nicol war nur darauf konzentriert, irgendwo was abzubekommen (liess ich jedoch nicht zu und sie musste neben mir bleiben). Ohhh – das war echt hart für die Kleine…

Nicol die Stolze!
Nicol die Stolze!

Aufgenommen auf dem Piazza delle Feste auf einer Mauer.

…leider habe ich ihr die Vorderpfoten „abgeschnitten“ – habe nichts auf dem Display gesehen :/

…und nochmal ein superschönes Bild von der Kleinen Stolzen!

Nicol...

…ich kann den Frühling rieeeeeeeeeeeeeeeeecheeeeeeeeeeeeeeeen!!!
Ich kann den Frühling rieeeeeeeeeeeeeeecheeeeeeeeeeeeen!!!

Direkt vor unserer Haustüre machten wir Bekanntschaft mit einer weissen Golden Retriever-Dame. Haha – einmal streicheln und die Lady legte sich gleich auf den Rücken und streckte alle vier Pfoten in den Himmel 😉

Am Nachmittag waren wir wieder am Porto Antico und Nicol wieder auf der Mauer. Sie scheint diesen Platz zu mögen. Ein Touristen-Paar (Asiaten) haben Nicol sogar fotografiert – sie stand da, wie auf dem mittleren Bild.
Lol – Nicol mutiert zum Model!

…irgendwann muss ich mal Mr. Italy bitten ein Bild von Nicol zu machen, wenn sie gerade meine „Spezial-Massage-Streicheleinheit“ bekommt. Ihr Gesichtsausdruck ist dann sowas von „weggetreten“ – ich könnt‘ mich immer wegschmeissen vor Lachen!

Selbst Mr. Italy ist das schon aufgefallen. Und auch meinte er heute, dass Nicol wohl meine Streicheleinheiten mehr geniesst, wie seine. Ich erwiderte daraufhin: „It seems, that I have Magic Hands for Nicol.“.

Aktuell 18:50 Uhr – ich habe mich in Schale geworfen – das Goulasch ist fertig – das Tiramisu seit gestern schon – etwas Antipasti habe ich heute auch noch vorbereitet – das Dinner kann also beginnen 🙂
Na fast zumindest! Werde gleich noch Kartoffeln schälen und kleinschneiden für Salzkartoffeln.

Dann gehen wir nochmal raus mit Nicol und treffen Silvia und Billy dann am Piazza Banchi gegen 20 Uhr. Ich freue mich schon auf die Beiden! Nicol – ich glaube nicht, dass sie was von ihrem Glück weiss – obwohl ich es ihr gestern schon ins Ohr geflüstert habe 🙂

Jaaaaaaaaaaaaaaa – das war ein super Abend!

Gegen 19:45 Uhr machte ich mich auf den Weg, um Silvia und Billy zu treffen. Gut – okay – ich war zu früh, aber es könnte ja auch sein, dass sie auch etwas früher da sind 🙂
Nicol schaute mich an, als wäre irgendwas nicht in Ordnung. Irgendwas ist falsch heute… Das ist doch gar nicht unsere Zeit… *fragendguck*.

Wir gingen los und blieben dann auch in der Nähe von Silvia’s und Billy’s Haustüre. Nicol wartete da schon von selbst ganz erwartungsfreudig.

In der Wartezeit ging die Türe zweimal auf von innen – Nicol ist jedes Mal bei den Geräuschen von innen voll hibbelig gewesen und sobald die Tür auf war, war sie auch schon drinnen. Aber beide Male waren es nicht Silvia und Billy.

DANN war es ENDLICH soweit! Silvia kam vom Porto Antico (mit der Dame, deren Hund der nette Sam ist). Nicol war – wie immer – völlig ausser sich vor Freude!

Wir gingen schnell nach oben in Silvia’s Wohnung, weil sie noch was holen wollte – und gingen gleich weiter. Nicol wollte zum Porto – hehe – normalerweise unser Weg! Heute ging es in die andere Richtung.

Nicol wieder etwas verwirrt – lol

Wir gingen zu uns nach Hause – Nicol war schon im Fahrstuhl komplett ausser sich! Billy hier??? Billy zu Hause??? Die Kleine kriegte sich kaum noch ein!

Entsprechend ging es dann in der Wohnung weiter! Die beiden tollten zusammen, dass es eine wahre Freude wa

Eine andere Sache ist auch überauss krass! Normalerweise ist Nicol hypereifersüchtig – Billy auch! Aber weder wenn Silvia Nicol streichelt ist Billy eifersüchtig – noch wenn einer von uns Billy streichelt ist Nicol eifersüchtig. Das ist schon echt krass!

Silvia will Nicol schon „entführen“ und sie behalten – smile! Mission impossible! Aber es würde – denke ich – sogar funktionieren.

Genauso, wenn wir Billy mitnähmen.

Von der Seite gesehen ist es tatsächlich widerum sehr schade, dass wir gehen. Silvia machte heute auch ein bisschen Spässchen so in Form von „wenn ihr dann alles geplant habt, so ca. 2020 oder so…“

Ja – ein bisschen schade ist es schon – ich werde die beiden auf jeden Fall vermissen!

Eine andere Sache ist auch krass! Billy ist eher ein Mäkel, was Fressen angeht – er mag sonst kaum Hunde-Bisquits oder dergleichen. Silvia sagte mir heute, er frisst alles, was Nicol auch mag! Frisst sie ein Bisquit, frisst er es auch. Mit einer neuen Sorte Bisquits bewies er es… unglaublich!
Aber leider auch unglaublich und nicht gut! Silvia sagte mir heute, dass Billy von der Strasse frisst 🙁 wie Nicol es permanent versucht… DAS ist nun aber leider überhaupt nicht gut!!!!

Las in einem sehr guten Forum speziell für Hunde (http://www.polar-chat.de/), ob Hunde sich Verhalten gegenseitig abschauen – und man war mehrheitlich der Meinung „JA“. Ich sehe das genauso. Aber das ist leider überhaupt nicht gut!

Nicol darf man tatsächlich keine einzige Sekunde aus den Augen lassen…

Hier ein kleines Bild – aufgenommen von Silvia – von den beiden „Rackern“ – ist das nicht süss???

CopyRight Silvia

Die beiden „lachen“ geradezu!

 

Ich bin so unglaublich müde! Die letzten Tage waren schön, lange, erlebnisreich – aber auch anstrengend!

Eigentlich bin ich noch lange nicht fertig für heute – aber ich bin ferisch….

 

Gute Nacht meine Lieben!

PS: Die Wetter-Trend-Linie ist grandios!

 

Temperaturen am Mittwoch 05. März 2014

Genua

9 Uhr

12,5 °C

Sonne-Wolken-Mix

sehr windig

Genua

13 Uhr

17,1 °C

Sonne-Wolken-Mix

sehr windig

Genua

17 Uhr

15,7 °C

sonnig

mässig windig

Genua

21 Uhr

14,2 °C

klar

windstill

Wassertemperatur: Heute keine!

 

This Articel was read 556 times!

Print Friendly

You might be also interested in...

belle

Über belle

→ Vagabund! = überall zu Hause ;) = Wir leben im Wohnmobil! Geboren am 06.08. als Löwin (!) in Dijon / France und mit 4 jungen Jahren mit meinen Eltern bereits nach Deutschland umgesiedelt. Auch in Deutschland war ich nie wirklich sesshaft... Hilzingen, Eigeltingen, Oberteuringen, Sigmaringen, Sigmaringen (1. eigene Wohnung), Zozznegg, Öhningen, Hilzingen, Ober-Abtsteinach, Schwalbach (bei Wetzlar), Berlin, Cuxhaven, Berlin. ...nur um die ganzen Orte zu nennen, in denen ich gewohnt habe - mal mehr, mal weniger lang. Am längsten habe ich es in Berlin ausgehalten - mit immerhin mehr als 9 Jahren (wenn man von Sigmaringen absieht, wo ich 9 Jahre jung ankam) und somit dort eigentlich die längste Zeit meines Lebens verbracht habe. Das Reisen und immer wieder Neues zu Entdecken liegt mir also offenbar im Blut - ich bin und bleibe ein Vagabund ♥

2 thoughts on “Mittwoch 05. März 2014 – Genua – Italien

  1. Ingrid sagt:

    Süße Geschichte!!! 🙂
    Bis hierher bin ich inzwischen gekommen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte vervollständigen Sie das CAPTCHA *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.