Lucky ist verändert…!

Dienstag, 14. Juli 2020

#CalaReona #Spain #Spanien #Spagna #España

Guten Morgen Cala Reona ♥

…viertel nach 10 wird es wieder, bis ich aus dem Bett fall‘. Der Strand wurde gesäubert – und das sogar ziemlich gut! Alle Algen sind weg und auch im Wasser schwimmen so gut wie keine mehr, wie ich dann später – zu meiner Freund ─ feststelle.

My View today - Cala Reona – Spain

My View today – Cala Reona – Spain

Kurz nach 11 bin ich am Strand und zu meiner Freude stelle ich fest, dass auch im Wasser so gut wie keine Algen mehr schwimmen! Ob die wohl so einen Trecker haben, mit dem sie die am Ufer schwimmenden Algen abschöpfen können? Wäre denkbar, denn gestern waren da noch eine Menge! Auch ist das Wasser heute wieder recht klar – wenngleich auch nicht glasklar, aber man wenigstens heute den Grund wieder sehen. Trotzdem habe ich meine knallpinken Badeschuhen wieder an – LOGO! Denn in der Mitte ist ja noch immer das Seegras – und wer weiss, was sich da alles darin tummelt. Und weiter hinten hört das Seegras zwar auf, aber da sind grobe Steine. Auch wenn ich da noch keinen Seeigel sehen konnte – sicher ist sicher! Ich plantsche wieder geraume Zeit im herrlichen Nass herum, messe 27°C Wassertemperatur und dann geht es wieder zum Lesen auf meinen Platz – das Buch „Die Schuldlosen“ von Petra Hammesfahr ist auch sehr interessant, wenngleich auch nicht so spannend wie Wenn die Dunkelheit fällt von Peter Robinson, über welches ich noch immer nachdenke.

Pünktlich zum Lunch bin ich zurück am Camper – es gibt schliesslich lecker Bruschetta *schmatz* & *Fingerleck*!

Archiv-Bild: Lunch-Time! Bruschetta und jeder noch eine Scheibe Brot mit Räucherlachs drauf – leeeeeecker!

Archiv-Bild: Lunch-Time! Bruschetta und jeder noch eine Scheibe Brot mit Räucherlachs drauf – leeeeeecker!

Danach bissel arbeiten – aber der Himmel zieht sich zu – wird wieder nix mit dem Travel-Fact für diesen Platz hier heut’… Ich schliess‘ mal lieber meinen Laptop! Bis später meine Lieben ♥

So – der Himmel schaut gar nimmer gut aus am Nachmittag – es gewittert und Nicol verkriecht sich wieder!

Dunkel wird es - Cala Reona – Spain

Dunkel wird es – Cala Reona – Spain

Arme Maus – sie ist immer so durch den WIND bei GEWITTER und dem dazugehörigen DONNERN natürlich. Da zittert sie immer wie Espenlaub und sie tut mir unglaublich leid!

Die SONNE kämpft sich doch nochmals hervor – es gibt für mich heut‘ also wieder ein zweites Bad! Nun messe ich 29°C Wassertemperatur. Und wie üblich geht es dann auf meinen Platz zum Lesen.

Lucky (the Monster) ist heute völlig verändert. Das fängt schon an, dass er gar nicht nach Frühstück fragt – Baffo steht dann trotzdem auf, gibt ihm sein Frühstück, aber sobald Baffo das Geschirr umlegt, hört er auf zu Fressen – geht an die Türe. OK – denkt sich Baffo – dann will er halt heute gleich raus (ist ja nix ungewöhnliches bei ihm – das macht er öfter so und frisst den Rest vom Frühstück dann kurz vor unserem Lunch). Aber raus will er auch nicht so recht. Wie er will – die Tür bleibt einen Spalt offen (wie üblich), so dass er rein und raus kann, wie er will. Er will aber nicht so recht und verschläft fast den ganzen Vormittag, den Lunch und den Nachmittag. Erst um halb 4 ist er mal „wach“ und frisst ein bissel – aber raus will er trotzdem noch nicht, obwohl es nun bewölkt und längst nimmer so warm ist. Er sitzt – statt dessen – an jedem Fensterplatz mal und schaut nur nach draussen – oder an der offenen Türe.

Auch am frühen Abend – er geht nicht raus – es scheint, dass er vor irgend etwas einen grossen Respekt hat – was? Keine Ahnung. Aber gestern kam er hechelnd im Camper an, als ob er längere Zeit schnell gelaufen wäre (denn es war um halb 12 ja nimmer wirklich so extrem warm!). Das bleibt den ganzen Abend so, und während ich draussen eine ZiPa → Zigaretten Pause mach‘ hüpft er zwar kurz mal raus, aber auch gleich wieder rein in den Camper und wartet da auf mich, dass er Futter bekommt. So kennen wir ihn gar nicht – er, der sonst kaum zu halten ist, sobald die Dämmerung beginnt… Ob das was mit dem Dorn zu tun hat? Denn gestern fühlte ich an seinem Hals etwas, was ich heute natürlich kontrolliere. Er hält auch wunderbar still und ich kann mit einer Pinzette einen Dorn (wie eine dickere Stecknadel) heraus ziehen, der wohl ca. 3 bis 4 mm in seinem Hals steckte 😮 Ich wüsste zu gerne, was gestern Nacht vorgefallen ist…! Aber das werde ich wohl – wie Luckys Bad – nie erfahren!

Er ist auch ausgesprochen schmusig heut‘ – sobald man ihn ein bisschen krault schnurrt er sofort. Jetzt schläft der kleine Mann und morgen schaut die Welt hoffentlich wieder besser für ihn aus!

Allerdings – wie Baffo mit Nicol eine Runde laufen will – da ist der kleine Mann immer mit bei! Da kann Baffo versuchen sich so klammheimlich wie möglich zu verdrücken → NO WAY ❗ – Lucky kriegt es mit und steht auf der Matte! Er geht auch wunderbar mit, sagt Baffo immer – zurück am Camper ist er dann allerdings immer aus der Puste und hechelt wie Nicol 😮 Dafür bekommt er dann sein Lieblingstrockenfutter – die Mischung von Heidi noch!

Gestern war so eine süsse Situation, die ich völlig vergessen hatte zu schreiben. Baffo mit Nicol und Lucky (the Monster) geht los. Eine junge Familie mit einem Kind am Auto hier am Parkplatz – sie ist noch beschäftigt mit Windel wechseln, während der Mann Baffo ungläubig hinterher schaut – der kann es offenbar kaum glauben, dass auch Katzen mit Gassi gehen 😉 Hihi – muss noch immer grinsen, wenn ich daran denke 🙂

…dass Lucky immer so schnell hechelt – das macht uns auch Sorgen! Das ist nicht normal ❗ besonders, weil Baffo derzeit immer erst am frühen Abend mit Nicol laufen geht, weil es dann weniger heiss ist. Ziehen Katzen normalerweise nicht kilometerweise Kreise? Lucky ist schon nach ein paar Metern aus der Puste 😮

So – nochmal schnell eine ZiPa → Zigaretten Pause und dann bekommt Lucky noch seinen Mitternachtssnack (sofern er will) – sonst kriegt er halt nochmals eine Portion Trockenfutter in seine Schüssel – dann kann er sich bedienen, wie er will. Ja – er will nochmal – nimmer ganz so viel, aber er will nochmal Futter 😉

Ich versuch‘ es täglich – aber täglich muss ich mich belehren lassen, dass das Internet hier so miserabel ist, dass Posten ausgeschlossen ist! Nur mal ein Bild für WhatsApp-Gruppe (aber da braucht man echt auch Geduld für!) und die hab‘ ich am Morgen nicht, da will ich so schnell wie möglich an den Strand. Daher kommt das Bild derzeit immer erst am Nachmittag – sorry!

8KBit/s8KBit/s

8KBit/s

Gute Nacht meine Lieben – bleibt ALLE gesund ❗ und vielen Dank für’s Lesen ♥

Dir gefällt dieser Artikel? Dann freuen wir uns über ein LIKE, über einen Kommentar, eine Bewertung oder auch eine *Spende für unsere Dieselkasse ♥
*Wir bieten unseren Service kostenlos an und unsere gesammelten Informationen sind gewiss hilfreich für Dich! Daher freuen wir uns über DEINE Spende! Damit hilfst DU uns, dass wir weiter machen können ♥ VIELEN DANK ♥

Du kannst diesen Artikel auch gerne in Deiner Chronik oder in Gruppen bei Facebook teilen, ebenfalls bei Twitter oder auch bei Google+

ACHTUNG (unbezahlte) WERBUNG! In unserem Blog fallen immer wieder Namen von Supermärkten, Werkstätten, Kameras, Grafik-Programmen etc. pp.

PostSkriptum: Ich bin auf der Suche nach realen Geschichten aus dem Leben gegriffen für den neuen Adventskalender. Daher meine Bitte: „Wer selbst eine lustige, denkwürdige oder auch ernste Geschichte erlebt hat, darf mir diese gerne an RealStory[at]camper-news.com senden. Das [at] austauschen gegen das @ natürlich! Bilder sind willkommen, wenn sie pro Bild 2MB nicht übersteigen 😉
Diese werden dann im Adventskalender 2020 hinein kommen → natürlich mit dem Namen des Verfassers (gerne auch ein Pseudonym)!“.
Oder kommentiert hier einfach! Wobei ich leider nicht weiss, ob Kommentare in der Länge begrenzt sind :/ Bilder können jedenfalls einem Kommentar angehängt werden ♥

Keine Neuigkeit mehr verpassen – hier anmelden! Newsletter von Camper-News!
Mobile Theme oder Desktop-Theme? Wähle aus! Umfrage hierzu!

Tipps & Tricks für gute Bilder mit PhotoShop & PhotoImpact!
PhotoShop → Mit 17 Schritten zum perfekten Bild!
PhotoShop → Bilder schärfen mit Hochpass
PhotoShop → Mehr Brillanz in den Bildern!
PhotoShop → Horizont begradigen!
PhotoImpact → perfekt Banner erstellen
Panorama-Bilder erstellen → mit Image Composite Editor

Sonderzeichen mit ALT + Ziffern aus dem Zahlenblock!

Wichtige Info für Google Chrome Besucher! ← Hat sich offenbar von alleine geklärt – es funktioniert wieder!

PS: Benutzerregistrierungen sind im Moment auf unserer Webseite deaktiviert. Der Grund sind die zunehmende Zahl an Fake-Registrierungen, die dann auch Beiträge schreiben. Die Beiträge müssten zwar von einem Administrator noch freigeschaltet werden, aber ich bin es leid, die Fake-User und deren Beiträge permanent zu löschen!
Sorry – aber derzeit ist keine Benutzerregistrierung möglich.

#Temperaturen am Dienstag, 14. Juli 2020

Cala Reona

9 Uhr

29,9°C

sonnig

wenig Wind

Cala Reona

13 Uhr

32,3°C

sonnig / diesig

mässiger Wind

Cala Reona

17 Uhr

30,4°C

sonnig / diesig

mässiger Wind

Cala Reona

21 Uhr

25,5°C

bewölkt / leichter Regen

mässiger Wind

#Wassertemperatur: Cala Reona: 27°C / 29°C

26.05.14 09:00

15.07.20 00:42

14.03.20 10:00

29.11.19 13:42

20.06.13 12:30

…since 2241 Days,

15 Hours + 42 Minutes on Tour! (together)

…since 228 Days back in Spain

+ 11 Hours and 0 Minutes…

…since 122 Days in Quarantäne

+ 22 Hours and 35 Minutes…

…since 2581 Days,

12 Hours + 12 Minutes on Tour! (belle)


Zuletzt bearbeitet am 15.07.2020 um 00:43 Uhr

 

This Articel was read 913 times!

Print Friendly, PDF & Email
Please follow and like us:
fb-share-icon0

belle

Über belle

→ Vagabund! = überall zu Hause 😊 = Wir leben im Wohnmobil! Geboren am 06.08. als Löwin ❗ in Dijon / France und mit 4 jungen Jahren mit meinen Eltern bereits nach Deutschland umgesiedelt. Auch in Deutschland war ich nie wirklich sesshaft... Hilzingen, Eigeltingen, Oberteuringen, Sigmaringen, Sigmaringen (1. eigene Wohnung), Zozznegg, Öhningen, Hilzingen, Ober-Abtsteinach, Schwalbach (bei Wetzlar), Berlin, Cuxhaven, Berlin. ...nur um die ganzen Orte zu nennen, in denen ich gewohnt habe - mal mehr, mal weniger lang. Am längsten habe ich es in Berlin ausgehalten - mit immerhin mehr als 9 Jahren (wenn man von Sigmaringen absieht, wo ich 9 Jahre jung ankam) und somit dort eigentlich die längste Zeit meines Lebens verbracht habe. Das Reisen und immer wieder Neues zu Entdecken liegt mir also offenbar im Blut - ich bin und bleibe ein Vagabund ❤

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte vervollständigen Sie das CAPTCHA *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.