Katzenbuckel und Bürstenschwanz!

Samstag, 12. Oktober 2019

#Torriglia #Italy #Italien #Italia

Guten Morgen Torriglia ♥

…auch heute wird es wieder 5 vor 10, bis ich aus dem Bett fall‘ – wir fahren ja heut‘ nicht, sondern wollen einen Tag rasten! Das Wetter-App verspricht zumindest auch ein bisschen Sonne!

My View today - Torriglia - Genova - Italy – 769m

My View today – Torriglia – Genova – Italy – 769m

…um kurz vor 12 schaut es dann schon wieder wolkiger aus *grmpf*

Leider schon wieder mehr Wolken in Torriglia - Genova - Italy - 769m

Leider schon wieder mehr Wolken in Torriglia – Genova – Italy – 769m

Schnell ist es wieder Frühstück – ähhhm Lunch-Time 😀 Dafür gibt es lecker Tomino Boscaiolo *schmatz* & *Fingerleck*!

Danach bekommt – wie üblich unser Monster Lucky seinen Lunch. Wie gewöhnlich inhaliert er alles in wenigen Minuten! Wiegen – und heute bringt unser Lucky 1625 Gramm auf die Waage! Ja – er nimmt stetig zu *freu* – seine durchschnittliche Gewichtszunahme liegt derzeit bei 19,18g / Tag – das ist schon ganz ordentlich – oder? Auch wenn er nach dem Richtwert eigentlich schon mit 12 Wochen (am 10. Oktober) 1680 Gramm gehabt haben müsste – aber vielleicht ist er ja auch ein bisschen jünger, als wir annehmen. Bei einem Findelkind kann man das ja nie so genau sagen – nur annähernd schätzen. Wir wissen nicht, ob seine Entwicklung in den Tagen, in denen er noch nicht bei uns war – der Norm entsprach oder nicht. Wir wissen nicht, ob die Nabelschnur wirklich nach erst 10 Tagen abgefallen ist (Norm wäre nach 5-7 Tagen) – wir wissen nicht, ob er wirklich mit 7-10 Tagen die Augen öffnete oder, ob er sie vielleicht schon nach 5-8 Tagen öffnete.

————————————

Woche

Katze/Gramm

Kater/Gramm

8

890

900

9

980

1000

10

1260

1300

11

1520

1520

12

1680

1680

13

1900

1920

14

2070

2140

15

2200

2300

16

2370

2580

17

2500

2720

18

2600

2850

19

2680

3010

————————————

Aber alles in allem entwickelt er sich einfach prächtig, seit er bei uns ist – und das ist die Hauptsache – gell? Bei durchschnittlich 19,18g Zunahme pro Tag…

Zu gestern nochmals ein Wort: Der einzige Ort, an welchem wir nicht nachgeschaut hatten, ist unter dem Medizin- bzw. Werkzeugschrank. Darunter ist noch Platz, an welchem Baffo eine giftgrüne Werkzeugkiste hat. Lucky hatte ja schon zuweilen da drauf geschlafen. Dass er auf Zuruf nicht kam? Wenn der richtig schläft, schläft er sehr gut und nichts kann ihn aufwecken 😮 Dass er aber bei der wilden Raserei zurück nicht wach wurde, das ist schon krass! Selbst sein Katzenklo war ja Mitten in den Weg gerutscht – normalerweise bleibt es an seiner Stelle und verrutscht nie und wir fahren ja häufiger mal Serpentinen! Er fand das „Geschaukel“ wohl offenbar gut – hihi!

Es gibt zwei – offenbar wilde Hunde hier – einen Shortleg und eine Pudel-Mischung! Beides Rüden. Die Pudel-Mischung will mit Nicol Freundschaft schliessen – aber sie will nicht 😮

Er winselt und will Freundschaft mit Nicol - Nicol will aber nicht - hier in Torriglia - Genova - Italy – 769m

Er winselt und will Freundschaft mit Nicol – Nicol will aber nicht – hier in Torriglia – Genova – Italy – 769m

Lucky ist eigentlich gerade draussen – an seiner Leine, aber wenn fremde Hunde in der Nähe sind, springt er immer sofort in den Camper und macht einen Katzenbuckel, stellt die Rückenhaare und plustert seinen Schwanz mächtig auf 😮

Wenn fremde Hunde auftauchen sieht Lucky so aus - hier in Torriglia - Genova - Italy – 769m

Wenn fremde Hunde auftauchen sieht Lucky so aus – hier in Torriglia – Genova – Italy – 769m

…obschon seine nach vorn gerichteten Ohren eigentlich ja Neugierde verraten 🙂

Hier ein Auszug aus „Katzen verstehen lernen: Der Mensch-Katze-Beziehungsratgeber“ →
Der grosse Bluff!

Mehr Schein als Sein ist nicht mehr als ein Bluff, den Katzen anwenden, wenn sie der Meinung sind, ihr Feind sei stärker. Die gesträubten Haare machen Miezen grösser und imposanter, als sie in Wirklichkeit ist. So mancher Gegner lässt sich von der eindrucksvollen Silhouette einschüchtern und tritt den Rückzug an. Für Extremsituationen, etwa wenn der Fluchtweg abgeschnitten ist, haben die kleinen Raubtiere noch etwas Wirksames in ihrer Trickkiste. Zum Gesträubten Fell und zornigem Fauchen macht Mieze einen Buckel, stellt den Bürstenschwanz in einem Bogen vom Körper ab und zeigt seinem Gegner ihre Breitseite. Alles in allem ein „Bild des Grauens“, das selbst überlegene Angreifer nicht selten das Fürchten lehrt.“

Für Dinner gibt es für Baffo seine heissgeliebten Gamberas und weil ich die ja nimmer vertrage, gibt es für mich ein Steak mit grünem Pfeffer und Sahnesauce – SEHR LECKER! Wieder *schmatz* & *Fingerleck*! Meine Intoleranz der Gamberas scheint noch anzuhalten, denn auch den Geruch kann ich noch nicht wieder ab – weder als Baffo sie putzt, noch wenn er sie zubereitet. Und auch jetzt noch hab‘ ich den Geruch in der Nase…

So – jetzt wird das Raubtier wieder gefüttert und dann krabbel‘ ich in die Koje: Gute Nacht meine Lieben und vielen Dank für’s Lesen ♥

Dir gefällt dieser Artikel? Dann freuen wir uns über ein LIKE, über einen Kommentar, eine Bewertung oder auch eine *Spende für unsere Dieselkasse ♥
*Wir bieten unseren Service kostenlos an und unsere gesammelten Informationen sind gewiss hilfreich für Dich! Daher freuen wir uns über DEINE Spende! Damit hilfst DU uns, dass wir weiter machen können ♥ VIELEN DANK ♥

Du kannst diesen Artikel auch gerne in Deiner Chronik oder in Gruppen bei Facebook teilen, ebenfalls bei Twitter oder auch bei Google+

ACHTUNG (unbezahlte) WERBUNG! In unserem Blog fallen immer wieder Namen von Supermärkten, Werkstätten, Kameras, Grafik-Programmen etc. pp.

PostSkriptum: Ich bin auf der Suche nach realen Geschichten aus dem Leben gegriffen für den Adventskalender 2019. Daher meine Bitte: „Wer selbst eine lustige, denkwürdige oder auch ernste Geschichte erlebt hat, darf mir diese gerne an RealStory[at]camper-news.com senden. Das [at] austauschen gegen das @ natürlich! Bilder sind willkommen, wenn sie pro Bild 2MB nicht übersteigen 😉
Diese werden dann im Adventskalender 2019 hinein kommen → natürlich mit dem Namen des Verfassers (gerne auch ein Pseudonym)!“.
Oder kommentiert hier einfach! Wobei ich leider nicht weiss, ob Kommentare in der Länge begrenzt sind :/ Bilder können jedenfalls einem Kommentar angehängt werden ♥

Keine Neuigkeit mehr verpassen – hier anmelden! Newsletter von Camper-News!
Mobile Theme oder Desktop-Theme? Wähle aus! Umfrage hierzu!

Tipps & Tricks für gute Bilder mit PhotoShop & PhotoImpact!
PhotoShop → Mit 17 Schritten zum perfekten Bild!
PhotoShop → Mehr Brillanz in den Bildern!
PhotoShop → Horizont begradigen!
PhotoImpact → perfekt Banner erstellen
Panorama-Bilder erstellen → mit Image Composite Editor

Sonderzeichen mit ALT + Ziffern aus dem Zahlenblock!

Wichtige Info für Google Chrome Besucher! ← Hat sich offenbar von alleine geklärt – es funktioniert wieder!

PS: Benutzerregistrierungen sind im Moment auf unserer Webseite deaktiviert. Der Grund sind die zunehmende Zahl an Fake-Registrierungen, die dann auch Beiträge schreiben. Die Beiträge müssten zwar von einem Administrator noch freigeschaltet werden, aber ich bin es leid, die Fake-User und deren Beiträge permanent zu löschen!
Sorry – aber derzeit ist keine Benutzerregistrierung möglich.

#Temperaturen am Samstag, 12. Oktober 2019

Torriglia

9 Uhr

10,8°C

sonnig

wenig Wind

Torriglia

13 Uhr

21,4°C

Sonne-Wolken-Mix

mässiger Wind

Torriglia

17 Uhr

18,8°C

Sonne-Wolken-Mix

mässiger Wind

Torriglia

21 Uhr

13,4°C

teilweise klar

wenig Wind

#Wassertemperatur: Torriglia: —– °C

26.05.14 09:00

13.10.19 01:01

13.08.19 11:28

20.06.13 12:30

…since 1965 Days,

16 Hours + 1 Minutes on Tour! (together)

…since 60 Days back in Italy

+ 13 Hours and 33 Minutes…

…since 2305 Days,

12 Hours + 31 Minutes on Tour! (belle)


Zuletzt bearbeitet am 13.10.2019 um 01:01 Uhr

 

This Articel was read 132 times!

Print Friendly

You might be also interested in...

belle

Über belle

→ Vagabund! = überall zu Hause ;) = Wir leben im Wohnmobil! Geboren am 06.08. als Löwin (!) in Dijon / France und mit 4 jungen Jahren mit meinen Eltern bereits nach Deutschland umgesiedelt. Auch in Deutschland war ich nie wirklich sesshaft... Hilzingen, Eigeltingen, Oberteuringen, Sigmaringen, Sigmaringen (1. eigene Wohnung), Zozznegg, Öhningen, Hilzingen, Ober-Abtsteinach, Schwalbach (bei Wetzlar), Berlin, Cuxhaven, Berlin. ...nur um die ganzen Orte zu nennen, in denen ich gewohnt habe - mal mehr, mal weniger lang. Am längsten habe ich es in Berlin ausgehalten - mit immerhin mehr als 9 Jahren (wenn man von Sigmaringen absieht, wo ich 9 Jahre jung ankam) und somit dort eigentlich die längste Zeit meines Lebens verbracht habe. Das Reisen und immer wieder Neues zu Entdecken liegt mir also offenbar im Blut - ich bin und bleibe ein Vagabund ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte vervollständigen Sie das CAPTCHA *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.