Lucky ist On Guard!

Dienstag, 3. September 2019

Parco #Righi #Genova #Italy #Italien #Italia

Guten Morgen Parco Righi ♥

…ja – auch heute geht es wieder weiter ❗ keine Ruhe für uns derzeit.

My View today - Parco Righi - Genova – Italy

My View today – Parco Righi – Genova – Italy

Das nächste Bild ist sehr interessant – schaut aus, als hätte ein Riese seinen Fingerabdruck im Stein hinterlassen 😮 Das Bild zeigt einen Ausschnitt von ungefähr 20cm x 30cm

Fingerabdruck im Stein - Parco Righi - Genova - Italy

Fingerabdruck im Stein – Parco Righi – Genova – Italy

Wir wollen noch Wasser nach tanken an einem der beiden Brunnen – der erste rennt nur minimal – da bräuchten wir Stunden für – also geht es an den zweiten, von dem wir wissen – am Parco del Peralto.

Weiter geht es – nur keine Müdigkeit vortäuschen – es geht zum Camper-Shop „Pons“, welche die neue Dichtung für unser WC haben. Dann ist längst schon wieder Lunch-Time – wir suchen und suchen, aber in einer Großstadt ist es nicht so einfach einen einigermassen ruhigen Platz zu finden. Wir landen schliesslich wieder am Fiera di Genova am Piazzale John Fitzgerald Kennedy. Direkt hinein fahren kann man nimmer, aber davor kann man noch stehen bleiben (nicht zum Übernachten – nur für eine Pause!). Es gibt erst mal eine kleine Runde mit Nicol – da sind sie schon fleissig dran für die Genoa International Boat Show alles herzurichten.

Lunch at Fiera di Genova – Italy

Lunch at Fiera di Genova – Italy

Dann gibt es lecker Carpaccio *schmatz* & *Fingerleck*! …heiss ist es heute wieder – zum Glück geht ein bissel Wind, sonst würde man es kaum aushalten. Und wieder heisst es – keine Müdigkeit vortäuschen – es muss noch zu Lidl gehen (auch wenn wir wissen, dass wir da nicht parken können, denn die haben da nur eine Tiefgarage. Warum denn schon wieder zu Lidl – mag sich jetzt mancher fragen – zu Recht! Aber wir haben keinen so grossen Kühlschrank und in #Genova werden wir Gäste haben (wie üblich) – Aurora morgen, Ilio und Frau Iwana am Sonntag (für Bacalao auf Paprikagemüse) und Patrizia mit Mann Roberto (wissen wir noch nicht, wann die uns besuchen, das müssen wir noch abklären – jedenfalls für Chickencurry mit Ananas und Reis). Aurora hat leider keine Zeit für ein Dinner – sie ist immer am Arbeiten und muss auch die nächsten Abende arbeiten – sehr schade, aber immerhin sehen wir uns morgen.

Naja – jedenfalls ist unser Kühlschrank ja nicht so gross – und daher brauchen wir Hühnchen, Paprikagemüse und dies und das noch. Den Bacalao kauft Baffo dann am 05. in einem Fisch-Shop in der Altstadt von Genova, wenn er seinen Termin hat für seinen Check.

Bei Lidl ist es dann aber so heiss – und kaum noch Wind, dass selbst Lucky hechelt wie ein Hund! Noch ehe wie gehen – natürlich sind sämtliche Dachluken geöffnet und auch das Heckfenster, wenn wir in einen Supermarkt gehen.

Auch Lucky hechelt - ihm ist zu heiss - Genova – Italy

Auch Lucky hechelt – ihm ist zu heiss – Genova – Italy

Hab‘ eine Katze noch nie so hecheln sehen! Man kann sehr deutlich seine spitzen Zähnchen sehen, mit denen er schon ziemlich zubeissen kann – ganz zu meinem Leidwesen 😮

Mama - warum ist es so heiss - Genova – Italy

Mama – warum ist es so heiss – Genova – Italy

…scheint er mit seinem Blick zu fragen…! Ja – kleiner Racker – heute ist es leider sehr heiss! Wir leiden alle darunter!

Nun geht es an „unseren Stammplatz“ hier – nicht schön, aber selten und vor allem praktisch für Baffo, weil der Bus direkt vor der Tür ist! In Priaruggia – Via Quarto, 4, 16148 Genova – wie üblich müssen wir erst noch warten, bis jemand heraus fährt – wir quetschen uns dann flugs in die frei gewordene Lücke! Bei jedem PKW, der rechter Hand fährt, rücken wir näher, bis wir dann keinen PKW mehr vor der Türe haben. Noch ist es nicht so weit – ganz rechts steht noch einer, welcher hoffentlich dann morgen fährt!

Parking at Priaruggia - Via Quarto 4 - 16148 Genova – Italy

Parking at Priaruggia – Via Quarto 4 – 16148 Genova – Italy

Mit Nicol gibt es einen kurzen Spaziergang zum öffentlichen Strand (links von uns und ein paar Meter entfernt) – jedoch nicht lang‘, denn es könnte ja sein, dass wir schnell in eine Parklücke fahren müssen – aber es reicht für ein Bild! Ich muss mich echt beherrschen, dass ich mir nicht die Klamotten vom Leib reiss‘ und augenblicklich in die Fluten spring‘ – das würde zischen!

Priaruggia - Genova – Italy

Priaruggia – Genova – Italy

Zurück am Camper gibt es nochmals ein Bild von Lucky – der ist heute (bei der Hitze) echt völlig Out of Order der arme Kerl!

Lucky völlig Out of Order - Priaruggia - Genova – Italy

Lucky völlig Out of Order – Priaruggia – Genova – Italy

Nein – es ist kein Pasta-Wetter – aber wir geniessen trotzdem lecker Trofiette mit Pesto!
…am Abend kühlt es ein bisschen ab – nicht viel, aber immerhin so, dass man es draussen nun schon besser aushalten kann. Auch Lucky will mit raus – also kriegt er sein Geschirr umgelegt und die Leine. Uns ist das Risiko zu gross, dass er (eventuell durch laute Geräusche) verschreckt wegrennt! Und hier sind ja viele laute Geräusche in einer Großstadt! Aber davon abgesehen, hat er draussen immer seine Leine. Er gewöhnt sich nun auch langsam dran. Er ist der STAR schlechthin und zieht alle Aufmerksamkeit auf sich! Allerdings zeigt er den meisten Breitseite und faucht, wenn sie ihn streicheln wollen 😮
Baffo und ich gucken uns verdutzt an und müssen dann laut lachen, bei der Frau entschuldigen wir uns lachend – aber sie nimmt das nicht persönlich, sondern lacht auch darüber. Das wiederholt sich einige Male – er ist echt On Guard der kleine Mann und die meisten schmunzeln auch darüber 😉

Ich verabschiede mich mit Nicol einen Moment – will nochmals mit ihr eine Runde drehen – sie muss bestimmt mal! Und ja – sie erledigt beide Jobs in dem kleinen Grünstreifen gegenüber der Strasse ein paar Meter weiter rechts. Wir gehen trotzdem noch ein Stückchen weiter – sie soll ja auch bissel Abwechslung haben und ihre eMails lesen können 😉 Zurück bei Baffo ist er schon wieder umringt von Menschen, welche entzückt von Lucky sind – er ist der STAR – sagte ich ja schon 😉 Zwei Frauen machen sogar ein Photo von ihm – obwohl er schon wieder Breitseite zeigt und faucht – lol – ich muss ja noch immer lachen, wenn ich daran denke 😉

Wir denken, dass Lucky nun echt völlig erschöpft ist, von all‘ den neuen Eindrücken und Geräuschen, welche zuweilen schon ziemlich laut sind – besonders diese blöden Motorräder mit getuntem Auspuff, dass auch noch mehr Sound bei raus kommt! So wird er von seiner Leine befreit und ich geb‘ ihn in den Camper – er wird sicher gleich umfallen und schlafen! DENKSTE! Auf einmal seh‘ ich aus dem Augenwinkel an meinen Beinen etwas, das Lucky verdammt ähnlich sieht – und nein, das sieht ihm nicht nur ähnlich, DAS IST LUCKY! Da springt der kleine Kerl doch glatt aus dem Fenster, um bei seiner Familie zu sein – Mann, was’n Schreck!

So – jetzt werd‘ ich das Raubtier nochmals füttern und dann selbst auch in die Koje krabbeln → Gute Nacht meine Lieben und vielen Dank für’s Lesen ♥

PS: Das Raubtier ist schon gefüttert ♥

Unsere Route von heute:

Route 2019-09-03

Route 2019-09-03

https://goo.gl/maps/Kyh9Knn3KizQd5Co7

Dir gefällt dieser Artikel? Dann freuen wir uns über ein LIKE, über einen Kommentar, eine Bewertung oder auch eine *Spende für unsere Dieselkasse ♥
*Wir bieten unseren Service kostenlos an und unsere gesammelten Informationen sind gewiss hilfreich für Dich! Daher freuen wir uns über DEINE Spende! Damit hilfst DU uns, dass wir weiter machen können ♥ VIELEN DANK ♥

Du kannst diesen Artikel auch gerne in Deiner Chronik oder in Gruppen bei Facebook teilen, ebenfalls bei Twitter oder auch bei Google+

ACHTUNG (unbezahlte) WERBUNG! In unserem Blog fallen immer wieder Namen von Supermärkten, Werkstätten, Kameras, Grafik-Programmen etc. pp.

PostSkriptum: Ich bin auf der Suche nach realen Geschichten aus dem Leben gegriffen für den Adventskalender 2019. Daher meine Bitte: „Wer selbst eine lustige, denkwürdige oder auch ernste Geschichte erlebt hat, darf mir diese gerne an RealStory[at]camper-news.com senden. Das [at] austauschen gegen das @ natürlich! Bilder sind willkommen, wenn sie pro Bild 2MB nicht übersteigen 😉
Diese werden dann im Adventskalender 2019 hinein kommen → natürlich mit dem Namen des Verfassers (gerne auch ein Pseudonym)!“.
Oder kommentiert hier einfach! Wobei ich leider nicht weiss, ob Kommentare in der Länge begrenzt sind :/ Bilder können jedenfalls einem Kommentar angehängt werden ♥

Keine Neuigkeit mehr verpassen – hier anmelden! Newsletter von Camper-News!
Mobile Theme oder Desktop-Theme? Wähle aus! Umfrage hierzu!

Tipps & Tricks für gute Bilder mit PhotoShop & PhotoImpact!
PhotoShop → Mit 17 Schritten zum perfekten Bild!
PhotoShop → Mehr Brillanz in den Bildern!
PhotoShop → Horizont begradigen!
PhotoImpact → perfekt Banner erstellen
Panorama-Bilder erstellen → mit Image Composite Editor

Sonderzeichen mit ALT + Ziffern aus dem Zahlenblock!

Wichtige Info für Google Chrome Besucher!

PS: Benutzerregistrierungen sind im Moment auf unserer Webseite deaktiviert. Der Grund sind die zunehmende Zahl an Fake-Registrierungen, die dann auch Beiträge schreiben. Die Beiträge müssten zwar von einem Administrator noch freigeschaltet werden, aber ich bin es leid, die Fake-User und deren Beiträge permanent zu löschen!
Sorry – aber derzeit ist keine Benutzerregistrierung möglich.

#Temperaturen am Dienstag, 3. September 2019

Parco Righi

9 Uhr

24,7°C

sonnig

mässiger Wind

Genova

13 Uhr

31,6°C

sonnig

mässiger Wind

Priaruggia

17 Uhr

33,3°C

sonnig

mässiger Wind

Priaruggia

21 Uhr

27,9°C

klar

wenig Wind

#Wassertemperatur: Priaruggia: —– °C

26.05.14 09:00

04.09.19 01:53

13.08.19 11:28

20.06.13 12:30

…since 1926 Days,

16 Hours + 53 Minutes on Tour! (together)

…since 21 Days back in Italy

+ 14 Hours and 25 Minutes…

…since 2266 Days,

13 Hours + 23 Minutes on Tour! (belle)


Zuletzt bearbeitet am 04.09.2019 um 01:53 Uhr

 

This Articel was read 136 times!

Print Friendly

You might be also interested in...

belle

Über belle

→ Vagabund! = überall zu Hause ;) = Wir leben im Wohnmobil! Geboren am 06.08. als Löwin (!) in Dijon / France und mit 4 jungen Jahren mit meinen Eltern bereits nach Deutschland umgesiedelt. Auch in Deutschland war ich nie wirklich sesshaft... Hilzingen, Eigeltingen, Oberteuringen, Sigmaringen, Sigmaringen (1. eigene Wohnung), Zozznegg, Öhningen, Hilzingen, Ober-Abtsteinach, Schwalbach (bei Wetzlar), Berlin, Cuxhaven, Berlin. ...nur um die ganzen Orte zu nennen, in denen ich gewohnt habe - mal mehr, mal weniger lang. Am längsten habe ich es in Berlin ausgehalten - mit immerhin mehr als 9 Jahren (wenn man von Sigmaringen absieht, wo ich 9 Jahre jung ankam) und somit dort eigentlich die längste Zeit meines Lebens verbracht habe. Das Reisen und immer wieder Neues zu Entdecken liegt mir also offenbar im Blut - ich bin und bleibe ein Vagabund ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte vervollständigen Sie das CAPTCHA *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.