Freitag, 16. Mai 2014 – Genua – Italien

Freitag, 16. Mai 2014

#Genua #Italy #Italien #Italia
Guten Morgääähn Genua ♥
8 Uhr – bin mal wieder aus dem Bett gefallen! Aber macht nüscht – heute geht es wieder zu einem Ausflug!
Die Kamera ist voll aufgeladen – es kann also losgehen :)

Ahhh – wieder ein herrlicher, aber auch anstrengender Tag! Gegen 10 Uhr fuhren wir mit einer Art kleiner Zug steil Bergauf nach #Righi – oben angekommen stellten wir fest, dass es ganz schon windig war da oben. Und der Wind war auch echt saukalt :(
Die ersten Bilder entstanden – ein Teil von #Genua und im Hintergrund #Savona und wieder die schneebedeckte Gebirgskette.

Teil von Genua - Blick auf Savona

Teil von Genua – Blick auf Savona

Andere (linke) Seite mit Porto #Antico (wer findet den #Bigo – wer findet #Magazzini del #Cotone – wer findet die Isola delle #Chiatte ?)

Porto Antico - Magazzine del Cotone - Isola delle Chiatte

Porto Antico – Magazzine del Cotone – Isola delle Chiatte

Panorama-Bild – (mit meiner Handy-Cam aufgenommen – habe bei der neuen Kamera noch nicht herausgefunden, wie Panorama-Bilder gemacht werden :/ )
Porto #Antico und mehr… – im Hintergrund #Savona und wieder die schneebedeckte Gebirgskette.

Panorama - Image

Panorama – Image

…dann ging es erst mal einen langen Weg zu Fuss steil Bergauf *keuch* Zwischendurch haben wir in einem kleinen Restaurant Halt gemacht und einen Cappuccino genossen. Angekommen – die Aussicht war wieder atemberaubend!

Panorama - Image

Panorama – Image

Aber es war sowas von lausig kalt… Der Wind liess einen total frösteln – war alles andere als gemütlich! Und da hin und wieder die Sonne auch von den Wolken verdeckt war, fühlte es sich nicht wärmer als 15/16°C an!
Eigentlich wollten wir noch viel weiter hoch – aber auf Grund des eisigen Windes drehten wir um und suchten uns ein windstilles Plätzchen für den Lunch. Fanden wir später auch – aber erst noch ein paar Bilder :)
Ich hoffe, dass meine Erkältung (die ich einfach nicht loskriege) nicht wieder einen Schub bekommt durch den kalten Wind :/

Von der Burg ein Bild mit Zoom

Burg

Burg

Nicol hat Bekanntschaft geschlossen – aber eher zögerlich… Waren beide recht gross und Nicol ist ja immer sehr scheu grossen Hunden gegenüber.
Tolle Rüden! Interessant, dass beide ein blaues und ein braunes (bzw. schwarzes) Auge haben!

Tolle Rüden!

Tolle Rüden!

Wir schätzen, dass die Beiden Vater und Sohn sind.

Wir machten uns auf den Rückweg und es sind viele Bilder entstanden – kann unmöglich alle Posten und ich bin mir nicht sicher, ob ich Euch mit Makros von Pflanzen langweile… Aber ein paar möchte ich doch hinterlassen!
Objektiv 55/300 – 165mm

Makro

Makro

Hab den Bogen mit der Kamera leider noch nicht so raus mit den Makros – ich nutze nicht das Makro-Programm – da kann ich nicht so nah ran, wie ich das gerne hätte. Ich nutze lieber das Objektiv 55/300 dafür.
Leider werden da einige Bilder auch unscharf. Muss noch herumprobieren :) Vielleicht lag’s auch einfach am Wind – die Blüten halten ja nicht extra „still“ für mich :P

Objektiv 55/300 – 150mm

Kein Makro!

Kein Makro!

Kein Makro – aber gelungen, wie ich finde.

Gefunden! Unser Lunch-Platz mit Windschutz!

Lunch

Lunch

…zwar etwas schattig, aber der Platz war gross genug und bot auch viel Platz in der Sonne an. Da gibt es auch einen Brunnen mit Wasser und eine händisch angelegte Feuerstelle. Sehr netter Platz – wäre perfekt für den CampingCar :P Nur leider ist die kurze Strasse zu dem Platz in so schlechtem Zustand, dass das mit dem CampingCar unmöglich wäre – und vermutlich ist sie auch zu eng.

Game Over!

Game over!

Game over!

…wenn Nicol sich mit Stöckchen & Co unter den Tisch (normalerweise unter den CampingCar) verzieht, heisst das „Game over“! Wenn sie nicht mehr spielen will, beendet sie es einfach :P

An dem Platz auf einem Stein in der Sonne gesessen und einige schöne Bilder gemacht.
Zum Beispiel von diesem Ficus mit Frucht.
Objektiv 55/300 – 200mm

Ficus mit Frucht

Ficus mit Frucht

Ebenso von diesem wilden Korn.
Objektiv 55/300 – 280mm

Wildes Korn

Wildes Korn

Als wir gerade gehen wollten, beehrte uns dieser wunderschöne Schmetterling (Pfauenauge)!
Objektiv 55/300 – 300mm. Leider nicht ganz scharf – aber er wollte auch partout nicht sitllsitzen!

Pfauenauge

Pfauenauge

Nicol einmal anders :)
Objektiv 55/300 – 170mm

Nicol mal etwas anders....

Nicol mal etwas anders….

Kleine Pusteblume
Objektiv 55/300 – 300mm

Pusteblume

Pusteblume

Auf dem Rückweg nahmen wir eine andere Route und einen Bus. Wir hielten an einer alten restaurierten Burg.
Castello D’Albertis.

Castello D'Albertis

Castello D’Albertis

Im Burggarten fand ich gleich zwei tolle Motive! Zwei Eidechsen,
Objektiv 55/300 – 270mm

Eidechse

Eidechse

Objektiv 18/55 – 55mm

Eidechse

Eidechse

Zum Schluss haben wir noch Bekanntschaft mit einer Katze gemacht :) Sie war allerdings weniger erfreut über die Bekanntschaft von Nicol :o

Katze

Katze

Danach ging es mit dem Bus nach Hause. War ein wunderschöner Tag mit vielen neuen Eindrücken.

Ahhhh – hab rumgetrödelt… Ca. 1 Uhr nach Hause gekommen vom Nacht-Spaziergang. Bin eigentlich extra früh los, dass ich früh wieder zu Hause bin – aber daraus wurde nix ;) Haben #Silvia und #Billy getroffen – daraus wurde heute eine kleine Party – Abschieds-Party! Danke Silvia!
Daher sind wir erst nach 4 Stunden wieder nach Hause gekommen…

Nun schliesse ich meine Zeilen – morgen ist wieder früh aufstehen angesagt und ich muss noch die ganzen Bilder posten…

Gute Nacht meine Lieben ♥

#Temperaturen am Freitag, 16. Mai 2014

Genua

9 Uhr

19,2°C

sonnig

mässiger Wind

Genua

13 Uhr

21,0°C

Sonne-Wolken-Mix

stürmisch

Genua

17 Uhr

25,3°C

Sonne-Wolken-Mix

mässiger Wind

Genua

21 Uhr

°C

#Wassertemperatur: Heute keine!

 

26.05.14 08:00

17.05.14 01:20

…in 9 Days,

6 Hours and 17 Minutes back on Tour!!!

This Articel was read 216 times!

Print Friendly

You might be also interested in...

belle

Über belle

--> Vagabund! = überall zu Hause ;) = Wir leben im Wohnmobil! Geboren am 06.08. als Löwin (!) in Dijon / France und mit 4 jungen Jahren mit meinen Eltern bereits nach Deutschland umgesiedelt. Auch in Deutschland war ich nie wirklich sesshaft... Hilzingen, Eigeltingen, Oberteuringen, Sigmaringen, Sigmaringen (1. eigene Wohnung), Zozznegg, Öhningen, Hilzingen, Ober-Abtsteinach, Schwalbach (bei Wetzlar), Berlin, Cuxhaven, Berlin. ...nur um die ganzen Orte zu nennen, in denen ich gewohnt habe - mal mehr, mal weniger lang. Am längsten habe ich es in Berlin ausgehalten - mit immerhin mehr als 9 Jahren (wenn man von Sigmaringen absieht, wo ich 9 Jahre jung ankam) und somit dort eigentlich die längste Zeit meines Lebens verbracht habe. Das Reisen und immer wieder Neues zu Entdecken liegt mir also offenbar im Blut - ich bin und bleibe ein Vagabund ♥

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte vervollständigen Sie das CAPTCHA *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>