…wie der Atlantik!

Mittwoch, 3. Juli 2019

#Bolata Beach – #Bulgaria #Bulgarien

Guten Morgen Bolata Beach ♥

…kurz nach dem 9-Uhr-Alarm quäle ich mich aus dem Bett – mit Kopfschmerzen 🙄 …nicht gut! Aber immerhin mit strahlendem Sonnenschein *jubel* – da geht es nachher doch direkt wieder an den Strand für mich!

My View today - Bolata Beach – Bulgaria

My View today – Bolata Beach – Bulgaria

Halb 11 ist mein Platz schon fertig – wieder ziemlich busy die kleinere Bucht. An der grösseren Bucht haben sie auch so etwas wie eine BayWatch – die letzten zwei Tage war immer die gelbe Flagge (Bad mit Vorsicht zu geniessen) gehisst – heute (mit kräftigeren Wellen!) haben sie die grüne Flagge (Baden ohne Einschränkung)! Das soll mal einer verstehen 😮

Das Wasser – ist auf Grund der Wellen heute – leider wieder wenig klar. Trotzdem bleiben die Badeschuhe arbeitslos – mein Sombrilla jedoch nicht! Den brauch‘ ich heute – so fast gänzlich ohne Wind und praller Sonne!

…mein Bad fällt eher kurz aus – geniesse das nicht wirklich in dem trüben Wasser, auch wenn es heute herrlich erfrischend ist mit nur 22°C Wassertemperatur. Da muss es eine kalte Strömung geben – denn einige Tage war es 25°C am Vormittag, gestern 24°C und heute nur 22°C. Wie schon erwähnt – kühler ist mir eigentlich lieber – aber in dem trüben Wasser mag ich mich nicht wirklich aufhalten! Also geht es an meinen Schattenplatz und bissel „Bällchen schieben“. Aber ich bin noch sooo müde, dass ich mein SmartPhone in meine kleine goldene Strandtasche packe, welche einen langen Henkel hat – diesen habe ich am Arm – das goldene Täschchen verschwindet unter meinem Handtuch und ich schlaf‘ ne Runde (mit dem Arm auch auf der Tasche, dass ich gleich merken würde, sollte da wer ran gehen!). Ich schlaf‘ nicht wirklich tief – wache ab und an auf (und merke, dass auch Nicol da ist!) – aber es ist trotzdem erholsam!

Natürlich bin ich pünktlich zum Lunch zurück am Camper – es gibt schliesslich lecker Bresaola mit Rucola und Parmesan (bzw. das, was wir neulich als Bresaola-Ersatz fanden und was gar nicht schlecht ist!).

Anschliessend eine ZiPa → ZigarettenPause draussen im Schatten vor dem Camper und ich kassier‘ gleich noch ’ne Dusche! Die Wellen sind heute zuweilen so stark, dass sie über die Mauer schwappen, wenn sie sich an den Felsen brechen – bis fast bis an den Camper heran 😮
Sieht man beim ersten Bild recht gut 🙂

Big Waves at Bolata Beach – Bulgaria

Big Waves at Bolata Beach – Bulgaria

Big Waves at Bolata Beach – Bulgaria

Big Waves at Bolata Beach – Bulgaria

So – jetzt geh‘ ich ins Netz gucken und später wieder an den Strand! Bis später meine Lieben ♥

…nach dem Kaffee schwirr‘ ich direkt wieder an den Strand! Nicol leistet mir sofort wieder Gesellschaft 😉 Ich spring‘ nicht gleich in die Fluten – erst mal noch bissel „Bällchen schieben“ – aber dann packt mich die Neugier doch und ich stürz‘ mich erneut in die trüben Fluten ❗ ist das Wasser nun wärmer? Nein – es ist noch immer 22°C! Kaum zu glauben, aber wahr! Das ist fast schon wie am Atlantik (im Sommer) – maximal 22°C Wassertemperatur! OK – OK – ich mecker‘ ja gar nicht – ich find’s kühler eh‘ besser!

Bolata Beach - Bulgaria

Bolata Beach – Bulgaria

Halb 6 bringt Baffo wieder den Martini an den Strand 👍 YESSS!!! Wir beobachten eine junge Familie mit einem Sohn – etwa 9-10 Monate jung (noch im Krabbelalter – an der Hand kann er jedoch schon laufen).
Der Sohn nutzt jede unbeobachtete Sekunde, um auf Entdeckungstour zu gehen. Sobald die Eltern auch nur eine Sekunde nicht auf ihn schauen, krabbelt er weg und Mama hat ganz schön zu tun, ihn immer wieder einzusammeln, denn er ist ganz schön fix!

Ein Hund heisst wohl international „WauWau“ 😉 – denn auch sie erzählt ihrem Sohn etwas von „WauWau“, als Nicol sein Interesse erregt. Ich finde das überhaupt nicht gut und habe meinen Kids nie was von „WauWau“, „Miauuuuuuuu“ oder „Muh“ erzählt – das war immer Hund, Katze oder Kuh! Kinder müssen ja sonst zwei Mal lernen, das finde ich absoluten Unfug!

Halb 7 bin auch ich zurück am Camper – es zieht dunkel auf – da kommt gleich noch was runter!

Da braut sich was zusammen - Bolata Beach – Bulgaria

Da braut sich was zusammen – Bolata Beach – Bulgaria

Nach dem Dinner – heute Fusili mit Broccoli (jajaja – ich weiss, wir essen sehr viel Broccoli, weil wir den erstens sehr mögen und grüne Bohnen kriegt man in Griechenland und Bulgarien nicht – nur im TK-Paket und das meist 1kg – da essen wir ewig dran – und ausserdem haben wir nicht so viel Platz im Gefrierfach, da sind ja auch noch andere Dinge drin.
Naja – jedenfalls nach dem Dinner fängt es an mit den wilden Blitzen – Donner hört man noch wenig – ist also noch weit weg. Doch Nicol will abendliche Runde heute nicht – sie verkriecht sich lieber unter meinem Schreibtisch! Arme Maus!

Baffo und ich hingegen schauen den wilden Blitzen fasziniert zu – so lange es nicht regnet – draussen, später dann von drin.

So – morgen geht es weiter – Julia wird wieder trällern und ich sag‘ lieber mal: Gute Nacht meine Lieben und vielen Dank für’s Lesen ♥

Dir gefällt dieser Artikel? Dann freuen wir uns über ein LIKE, über einen Kommentar, eine Bewertung oder auch eine *Spende für unsere Dieselkasse ♥
*Wir bieten unseren Service kostenlos an und unsere gesammelten Informationen sind gewiss hilfreich für Dich! Daher freuen wir uns über DEINE Spende! Damit hilfst DU uns, dass wir weiter machen können ♥ VIELEN DANK ♥

Du kannst diesen Artikel auch gerne in Deiner Chronik oder in Gruppen bei Facebook teilen, ebenfalls bei Twitter oder auch bei Google+

ACHTUNG (unbezahlte) WERBUNG! In unserem Blog fallen immer wieder Namen von Supermärkten, Werkstätten, Kameras, Grafik-Programmen etc. pp.

PostSkriptum: Ich bin auf der Suche nach realen Geschichten aus dem Leben gegriffen für den Adventskalender 2019. Daher meine Bitte: „Wer selbst eine lustige, denkwürdige oder auch ernste Geschichte erlebt hat, darf mir diese gerne an RealStory[at]camper-news.com senden. Das [at] austauschen gegen das @ natürlich! Bilder sind willkommen, wenn sie pro Bild 2MB nicht übersteigen 😉
Diese werden dann im Adventskalender 2019 hinein kommen → natürlich mit dem Namen des Verfassers (gerne auch ein Pseudonym)!“.
Oder kommentiert hier einfach! Wobei ich leider nicht weiss, ob Kommentare in der Länge begrenzt sind :/ Bilder können jedenfalls einem Kommentar angehängt werden ♥

Keine Neuigkeit mehr verpassen – hier anmelden! Newsletter von Camper-News!
Mobile Theme oder Desktop-Theme? Wähle aus! Umfrage hierzu!

Tipps & Tricks für gute Bilder mit PhotoShop & PhotoImpact!
PhotoShop → Mit 17 Schritten zum perfekten Bild!
PhotoShop → Mehr Brillanz in den Bildern!
PhotoShop → Horizont begradigen!
PhotoImpact → perfekt Banner erstellen
Panorama-Bilder erstellen → mit Image Composite Editor

Sonderzeichen mit ALT + Ziffern aus dem Zahlenblock!

Wichtige Info für Google Chrome Besucher!

PS: Benutzerregistrierungen sind im Moment auf unserer Webseite deaktiviert. Der Grund sind die zunehmende Zahl an Fake-Registrierungen, die dann auch Beiträge schreiben. Die Beiträge müssten zwar von einem Administrator noch freigeschaltet werden, aber ich bin es leid, die Fake-User und deren Beiträge permanent zu löschen!
Sorry – aber derzeit ist keine Benutzerregistrierung möglich.

#Temperaturen am Mittwoch, 3. Juli 2019

Bolata Beach

9 Uhr

27,8°C

sonnig

wenig Wind

Bolata Beach

13 Uhr

33,7°C

sonnig

mässiger Wind

Bolata Beach

17 Uhr

29,7°C

sonnig

mässiger Wind

Bolata Beach

21 Uhr

25,2°C

GEWITTER

mässiger Wind

#Wassertemperatur: Bolata Beach: 22°C / 22°

26.05.14 09:00

03.07.19 23:19

21.06.19 14:23

20.06.13 12:30

…since 1864 Days,

14 Hours + 19 Minutes on Tour! (together)

…since 12 Days in Bulgaria

+ 8 Hours and 56 Minutes…

…since 2204 Days,

10 Hours + 49 Minutes on Tour! (belle)


Zuletzt bearbeitet am 03.07.2019 um 23:19 Uhr

 

This Articel was read 195 times!

Print Friendly

You might be also interested in...

belle

Über belle

→ Vagabund! = überall zu Hause ;) = Wir leben im Wohnmobil! Geboren am 06.08. als Löwin (!) in Dijon / France und mit 4 jungen Jahren mit meinen Eltern bereits nach Deutschland umgesiedelt. Auch in Deutschland war ich nie wirklich sesshaft... Hilzingen, Eigeltingen, Oberteuringen, Sigmaringen, Sigmaringen (1. eigene Wohnung), Zozznegg, Öhningen, Hilzingen, Ober-Abtsteinach, Schwalbach (bei Wetzlar), Berlin, Cuxhaven, Berlin. ...nur um die ganzen Orte zu nennen, in denen ich gewohnt habe - mal mehr, mal weniger lang. Am längsten habe ich es in Berlin ausgehalten - mit immerhin mehr als 9 Jahren (wenn man von Sigmaringen absieht, wo ich 9 Jahre jung ankam) und somit dort eigentlich die längste Zeit meines Lebens verbracht habe. Das Reisen und immer wieder Neues zu Entdecken liegt mir also offenbar im Blut - ich bin und bleibe ein Vagabund ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte vervollständigen Sie das CAPTCHA *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.