Auf dem Weg zum zweitsüdlichsten Punkt auf Europas Festland!

Dienstag, 6. November 2018

#Kamares Beach – #Kotronas #Alika #Ténaro – Porto #Kagio #Diros Beach – #Greece #Griechenland #Grecia

Guten Morgen Kamares Beach ♥

…Julia trällert ihr „Guten Morgeeeeeeeeeeen“ – und selbst Baffo braucht einen weiteren Anlauf von Julia, ehe er aus dem Bett springt! Ich brauch’ heute auch länger – erst um 20 nach 8 schaff’ ich den Weg aus den Federn! Es erwartet uns heute wieder ein wunderbar sonniger Tag…

My View today - Kamares Beach – Greece

My View today – Kamares Beach – Greece

…aber wir müssen weiter – wir haben keinen Tropfen Wasser mehr!

Wenn der Wassertank leer ist muss man weiter!

Wenn der Wassertank leer ist muss man weiter!

Also ein letztes und schnelles Bad in den glasklaren Fluten – heute bei 22°C Wassertemperatur übrigens (es geht abwärts!) und ich komme auf die Idee, unseren Camper vom Wasser aus zu knipsen! Ich hechte also zurück zum Camper und hole mein SmartPhone – damit bewaffnet geht es wieder (bis zum Bauchnabel) ins Wasser!

Parking at Kamares Beach - Unnamed Road - Kamares - Anatoliki Mani 232 00 - Greece - November 2018

Parking at Kamares Beach – Unnamed Road – Kamares – Anatoliki Mani 232 00 – Greece – November 2018

Parking at Kamares Beach - Unnamed Road - Kamares - Anatoliki Mani 232 00 - Greece - November 2018

Parking at Kamares Beach – Unnamed Road – Kamares – Anatoliki Mani 232 00 – Greece – November 2018

…warum bin ich da nicht schon eher drauf gekommen??? Naja – besser spät als nie, oder? Dann gilt es den Camper startklar zu machen und in Rekordzeit sind wir fertig – Punkt 10 Uhr sind wir fertig und wir rollen wieder! Sollten wir unterwegs einen Supermarkt finden, wäre das auch nicht schlecht, obwohl wir noch nicht so ganz dringend zum Einkaufen müssen.

In #Kotronas finden wir Wasser *jubel* – sofort werden beide Tanks wieder randvoll gemacht! Ein kleines Dorf mit malerischem Gebirge im Hintergrund! Ganz links – hinter den Bäumen ist ein öffentlicher Brunnen.

Hier finden wir Wasser - Kotronas - Greece

Hier finden wir Wasser – Kotronas – Greece

Unsere Route ist heute abenteuerlich – enge Strassen, die eigentlich Hauptstraßen sein sollen – mit Schlaglöchern wieder, dass ein Smart ohne Probleme komplett hinein fallen würde… Serpentinen rauf, Serpentinen runter – zuweilen bei Höhen, dass einem schwindelig wird und ohne Befestigung am Strassenrand! Aber auch mit fantastischen Aussichten!

Das folgende Bild entsteht kurz nach #Kotronas – einfach nur traumhaft – oder? Die Küste Griechenland‘s ist schon einfach nur überwältigend schön! Da kommt keine Langeweile auf, weil man auch nahezu an jedem Strand etwas sieht – eine Insel oder die gegenüberliegende Küste! Da ist Spanien schon fast langweilig gegen!

On the Road in Greece

On the Road in Greece

Lunch (Fischbox mit Stampfkartoffeln) gibt es bei 365 Meter über dem Meeresspiegel – und ziemlich kühlen 20,8°C nur, obschon bei strahlender Sonne! Und gaaaaaaaaaaaanz vielen Krokussen! Sind das nicht eigentlich Frühlingsblumen? Oder wachsen die hier ganzjährig?

Krokusse im Herbst - bei unserem Lunch-Platz in Greece

Krokusse im Herbst – bei unserem Lunch-Platz in Greece

..und weiter geht es mit den Serpentinen rauf und runter – Nicol straft uns wieder mit ihren Blicken (wie so oft – die Arme – sie hasst Serpentinen!). Und belohnt werden wir wieder mit einer atemberaubend schönen Aussicht!

On the Way to Ténaro – Greece

On the Way to Ténaro – Greece

Ténaro Greece – the second most south point in Europe

Ténaro Greece – the second most south point in Europe

Sanctuary and Death Oracle of Poseidon Tainarios - Greece

Sanctuary and Death Oracle of Poseidon Tainarios – Greece

Cape Ténaro - Greece

Cape Ténaro – Greece

Zum Kap Ténaro laufen wir allerdings nicht – zu unwegsam, zu steil und zu weit weg – und Baffo kann ja leider nimmer so weit laufen mit seiner Krankheit. Wir wollen eigentlich hier nächtigen, legen alles verfügbare Holz unter die Vorderreifen, aber es reicht nicht – der kleine Parkplatz ist zu abschüssig – und die einigermassen geraden Plätze sind leider schon belegt. Von einem Camper aus #Tschechien (der vermutlich nicht weg fahren wird) und von einem PKW aus #Deutschland (die sind gerade erst zum Kap Ténaro aufgebrochen – die kommen also auch nicht so schnell wieder zurück und vielleicht nächtigen die ja auch in ihrem PKW). Also trinken wir hier nur einen Kaffee und schauen dann weiter. Unterwegs hatten wir ein Schild gesehen „Parken für Camper“ – dahin wollen wir wieder und dann diesem Schild folgen, damit wir hoffentlich nicht so weit und so lange fahren müssen.

Auf dem Bild „On the Way to Ténaro – Greece“ sieht man links eine Bucht – das ist Porto #Kagio (wo wir den Parkplatz für Camper finden) aber der ist privat von einer Taverne und zudem wäre die Sonne bald weg hinter den Bergen! Wir fahren also wieder! Und wir suchen uns wieder ‘nen Wolf – drehen diverse Male um – hier und hier beispielsweise – bis wir dann eeeeeeeeeendlich – schon sehr spät mit halb 6 – fündig werden! Es steht schon ein Camper aus Frankreich hier. Inzwischen kommen leider Wolken auf :/

Parking at Diros Beach - Bay Dirou - Unnamed Road - Diros - Anatoliki Mani - Greece - November 2018

Parking at Diros Beach – Bay Dirou – Unnamed Road – Diros – Anatoliki Mani – Greece – November 2018

Parking at Diros Beach - Bay Dirou - Unnamed Road - Diros - Anatoliki Mani - Greece - November 2018

Parking at Diros Beach – Bay Dirou – Unnamed Road – Diros – Anatoliki Mani – Greece – November 2018

Diros Beach - Bay Dirou - Greece

Diros Beach – Bay Dirou – Greece

Hier wäre übrigens auch eine interessante Höhle zu besichtigen – aber da es ja schon spät ist, schliessen die gerade – leider! In Google gibt es jedenfalls eine Menge Berichte dazu (die ich aber – aus Zeitmangel – nicht lese.).

So – nu’ sag’ ich aber saumüde und heute ohne kalte Füsse :!: Gute Nacht meine Lieben ♥

PS: Europas südlichster Punkt ist die Südspitze der kleinen Insel #Gavdos – südlich von #Kreta übrigens! Und mehr zu Tarifa hier! Auch über die Höhle gibt es mehr – und zwar hier: Tropfsteinhöhle bei Pyrgos Dirou.
Schreibfehler dürfen heute behalten werden – ich kontorollier’ jetzt nix mehr!

Unsere Route von heute:

Route 2018-11-06

Route 2018-11-06


https://goo.gl/maps/CMw5LnkKEnr

Dir gefällt dieser Artikel? Dann freuen wir uns über ein LIKE, über einen Kommentar, eine Bewertung oder auch eine Spende für unsere Dieselkasse ♥
Du kannst diesen Artikel auch gerne in Deiner Chronik oder in Gruppen bei Facebook teilen ♥

PostSkriptum: Ich bin auf der Suche nach realen Geschichten aus dem Leben gegriffen für den Adventskalender 2018. Daher meine Bitte: „Wer selbst eine lustige, denkwürdige oder auch ernste Geschichte erlebt hat, darf mir diese gerne an RealStory [at] camper-news.com senden. Das [at] und die Leerzeichen austauschen gegen das @ natürlich! Diese werden dann im Adventskalender 2018 hinein kommen → natürlich mit dem Namen des Verfassers (gerne auch ein Pseudonym)!“

Keine Neuigkeit mehr verpassen – hier anmelden! Newsletter von Camper-News!
Mobile Theme oder Desktop-Theme? Wähle aus! Umfrage hierzu!

Tipps & Tricks für gute Bilder mit PhotoShop & PhotoImpact!
PhotoShop → Mehr Brillanz in den Bildern!
PhotoShop → Horizont begradigen!
PhotoImpact → perfekt Banner erstellen
Panorama-Bilder erstellen → [WERBUNG] mit Image Composite Editor

PS: Benutzerregistrierungen sind im Moment auf unserer Webseite deaktiviert. Der Grund sind die zunehmende Zahl an Fake-Registrierungen, die dann auch Beiträge schreiben. Die Beiträge müssten zwar von einem Administrator noch freigeschaltet werden, aber ich bin es leid, die Fake-User und deren Beiträge permanent zu löschen!
Sorry – aber derzeit ist keine Benutzerregistrierung möglich.

#Temperaturen am Dienstag, 6. November 2018

Kamares Beach

9 Uhr

17,1°C

sonnig

wenig Wind

Alika

13 Uhr

20,8°C

sonnig

mässiger Wind

On the Road

17 Uhr

21,3°C

sonnig / diesig

mässiger Wind

Diros Beach

21 Uhr

19,6°C

teilweise bewölkt

wenig Wind

#Wassertemperatur: Kamares Beach: 22°C

 

26.05.14 09:00

07.11.18 03:01

23.05.18 05:30

20.06.13 12:30

…since 1625 Days,

18 Hours + 1 Minutes on Tour! (together)

…since 167 Days in Greece

21 Hours + 31 Minutes…

…since 1965 Days,

14 Hours + 31 Minutes on Tour! (belle)


Zuletzt bearbeitet am 07.11.2018 um 03:01 Uhr

 

This Articel was read 101 times!

Print Friendly

You might be also interested in...

belle

Über belle

→ Vagabund! = überall zu Hause ;) = Wir leben im Wohnmobil! Geboren am 06.08. als Löwin (!) in Dijon / France und mit 4 jungen Jahren mit meinen Eltern bereits nach Deutschland umgesiedelt. Auch in Deutschland war ich nie wirklich sesshaft... Hilzingen, Eigeltingen, Oberteuringen, Sigmaringen, Sigmaringen (1. eigene Wohnung), Zozznegg, Öhningen, Hilzingen, Ober-Abtsteinach, Schwalbach (bei Wetzlar), Berlin, Cuxhaven, Berlin. ...nur um die ganzen Orte zu nennen, in denen ich gewohnt habe - mal mehr, mal weniger lang. Am längsten habe ich es in Berlin ausgehalten - mit immerhin mehr als 9 Jahren (wenn man von Sigmaringen absieht, wo ich 9 Jahre jung ankam) und somit dort eigentlich die längste Zeit meines Lebens verbracht habe. Das Reisen und immer wieder Neues zu Entdecken liegt mir also offenbar im Blut - ich bin und bleibe ein Vagabund ♥

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte vervollständigen Sie das CAPTCHA *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>