Welcome back!

Freitag, 12. Oktober 2018

#Coffee Beach – #Ermionis #Galatas #Metamorfosi Beach – #Greece #Griechenland #Grecia

Guten Morgen Coffee Beach ♥

…Julia trällert heute nicht – ist abgestellt die Süße – sorry! Aber heut’ will ich nicht um 8 schon geweckt werden – auch wenn wir heute weiter müssen, weil wir Wasser brauchen! Somit falle ich erst mit dem 9-Uhr-Alarm aus dem Bett. Heute begrüßt uns der Himmel mit einem Mix aus Sonne und Wolken – leider!

My View today - Coffee Beach - Agioi Anargiri – Greece

My View today – Coffee Beach – Agioi Anargiri – Greece

My View today - Coffee Beach - Agioi Anargiri – Greece

My View today – Coffee Beach – Agioi Anargiri – Greece

…ich kann mich nicht entscheiden, welches Bild mir besser gefällt – daher gibt es einfach beide :P
Die beiden Männern von den zwei Zelten sind schon abfahrbereit – die Zelte sind abgebaut und die Fahrräder gepackt. Sie fahren schon, während ich noch meinen Tee trinke und die erste rauche.

Noch schnell in die Fluten springen (22°C) – das Wasser ist leider wenig klar und die Wellen sind zuweilen recht kräftig, so dass ich aufpassen muss, nicht von den Füssen gerissen zu werden. Sie brechen sich etwa ein/zwei Meter vor dem Ufer, weil es da gleich um einen Meter tiefer wird – und genau da muss man dann auch aufpassen. Der Sand ist nur am Ufer – im Wasser ist dann Kies. Und da das Wasser wenig klar ist, benutze ich meine Badeschuhe – kann den Grund schliesslich nicht sehen!

Trotzdem sind wir in Rekordzeit startklar – Baffo gibt Gas! Um die Ecke schon werden wir fündig mit Wasser – an einem Friedhof :o Schnell werden die Tanks voll gemacht und schon kann es weiter gehen. Unser Ziel ist – erst mal – in Richtung #Galatas – weil wir dort eine Flasche Gas abholen können, die jemand für uns dort bestellt hat. Dieser „jemand“ ist ein Mann, den wir gestern in #Ermionis nahe dem Brunnen trafen mit einem Mini-Laster mit Gasflaschen drauf. Baffo wollte eine Gasflasche von dem Mann abkaufen – aber es war leider wieder nur Butangas – also orderte dieser Mann eine Flasche mit Propangas in diesem Shop in Galatas – grosse Klasse!

Aber erst mal ist Lunch-Time – es gibt den Rest vom gebeizten Lachs! Und weil diese Portion kleiner ausfällt, als die erste, gibt es danach noch ein bissel Frischkäse mit Kräutern und Knoblauch. Inzwischen auch zuweilen etwas sonniger *jubel*!

Lunch kurz vor Galatas - Greece

Lunch kurz vor Galatas – Greece

Die bestellte Gasflasche ist auch – wie von dem Mann versprochen – da! Inzwischen leider wieder dicke fette Wolken am Himmel! OK – wir wollen eigentlich noch in einen Supermarkt und einkaufen – denn unser Dessert ist alle und das Tiramisu, sowie die Tiramisu-Eiscreme wollen gemacht werden. Lidl finden wir keinen hier – beehren dafür vier/fünf kleinere Supermärkte der verschiedensten Ketten – aber weder Mozzarella (für Pomodoro Mozzarella) ist zu Finden – noch Mascarpone und auch kein Gorgonzola! Nein – nichts zu machen – das gibt es in #Galatas nicht! Sorry Baffo – kein Dessert in den nächsten Tagen! Es ist – überhaupt – eher schwierig hier etwas für Lunch und Dinner zu finden. Die Auswahl ist – trotz der zahlreichen kleinen Supermärkte eher gering.

Nun ist es längst Kaffee-Zeit – also parken wir schnell auf einem Parkplatz*, an dem wir bei der Fahrt hierher einige Camper haben stehen sehen. Der Parkplatz ist direkt vor #Poros – welches nur via Boot zu erreichen ist, obwohl es so nah aussieht! Es gibt keine Brücke zu der kleinen Insel – schade!

* → kommt in unsere Pit Stops (allerdings nur noch in unserer neuen Landkarte mit GoogleMaps, da die Seite mit den Pit Stops ja nicht mehr aktualisiert wird.).

Blick auf Poros von Galatas – Greece

Blick auf Poros von Galatas – Greece

Nun kann es endlich – nachdem wir viel Zeit vertrödelt haben in den ganzen Supermärkten – wieder an den Metamorfosi Beach gehen!

Parking at Metamorfosi Beach - Unnamed Road - Metamorfosi - Trizinia - Greece - Ocotober 2018

Parking at Metamorfosi Beach – Unnamed Road – Metamorfosi – Trizinia – Greece – Ocotober 2018

Heute macht das Programm [WERBUNG] Image Composite Editor allerdings Scherze – denn eigentlich bestünde Panorama-Bild aus vier Einzelbildern – aber wenn alle vier in dem Programm sind, entsteht das! Das ist so skurril, dass es schon wieder gut ist!

Parking at Metamorfosi Beach - Unnamed Road - Metamorfosi - Trizinia - Greece - Ocotober 2018

Parking at Metamorfosi Beach – Unnamed Road – Metamorfosi – Trizinia – Greece – Ocotober 2018

…lustig – gell? Wir stellen uns nochmal um – zwei Meter weiter nach links, weil wir dann so Sonne hätten für das Solar-Panel (wenn sie denn dann morgen scheint am Nachmittag/Abend) – und wir sind gerade dabei den Camper eben zu stellen, als ein Mann auf mich zukommt, mir die Hand hin streckt mit den Worten: „Welcome back!“. Wir unterhalten uns kurz und er meint, er hätte uns letzte Woche hier gesehen und freut sich, dass wir wieder hier sind. Er fragt auch, wie lange wir bleiben wollen – und ich antworte ihm, dass das abhängig vom Wetter ist. Wir hoffen natürlich auf Sonne – aber die Wetter-Apps verheißen leider nicht so wirklich gutes Wetter!

So – nu spring’ ich in die Koje – Gute Nacht meine Lieben ♥

PS: Wir haben noch zwei Nachbarn aus #Frankreich bekommen!

Unsere Route von heute:

Route 2018-10-12

Route 2018-10-12

https://goo.gl/maps/nDWSWeuNyc52

Dir gefällt dieser Artikel? Dann freuen wir uns über ein LIKE, über einen Kommentar, eine Bewertung oder auch eine Spende für unsere Dieselkasse ♥
Du kannst diesen Artikel auch gerne in Deiner Chronik oder in Gruppen bei Facebook teilen ♥

PostSkriptum: Ich bin auf der Suche nach realen Geschichten aus dem Leben gegriffen für den Adventskalender 2018. Daher meine Bitte: „Wer selbst eine lustige, denkwürdige oder auch ernste Geschichte erlebt hat, darf mir diese gerne an RealStory [at] camper-news.com senden. Das [at] und die Leerzeichen austauschen gegen das @ natürlich! Diese werden dann im Adventskalender 2018 hinein kommen → natürlich mit dem Namen des Verfassers (gerne auch ein Pseudonym)!“

Keine Neuigkeit mehr verpassen – hier anmelden! Newsletter von Camper-News!
Mobile Theme oder Desktop-Theme? Wähle aus! Umfrage hierzu!

Tipps & Tricks für gute Bilder mit PhotoShop & PhotoImpact!
PhotoShop → Mehr Brillanz in den Bildern!
PhotoShop → Horizont begradigen!
PhotoImpact → perfekt Banner erstellen
Panorama-Bilder erstellen → [WERBUNG] mit Image Composite Editor

PS: Benutzerregistrierungen sind im Moment auf unserer Webseite deaktiviert. Der Grund sind die zunehmende Zahl an Fake-Registrierungen, die dann auch Beiträge schreiben. Die Beiträge müssten zwar von einem Administrator noch freigeschaltet werden, aber ich bin es leid, die Fake-User und deren Beiträge permanent zu löschen!
Sorry – aber derzeit ist keine Benutzerregistrierung möglich.

#Temperaturen am Freitag, 12. Oktober 2018

Coffee Beach

9 Uhr

20,4°C

Sonne-Wolken-Mix

mässiger Wind

Galatas

13 Uhr

23,2°C

Sonne-Wolken-Mix

mässiger Wind

Metamorfosi Beach

17 Uhr

21,2°C

bewölkt

kräftiger Wind

Metamorfosi Beach

21 Uhr

19,1°C

meist klar

kräftiger Wind

#Wassertemperatur: Coffee Beach: —– °C

 

26.05.14 09:00

12.10.18 23:24

23.05.18 05:30

20.06.13 12:30

…since 1600 Days,

14 Hours + 24 Minutes on Tour! (together)

…since 142 Days in Greece

17 Hours + 54 Minutes…

…since 1940 Days,

10 Hours + 54 Minutes on Tour! (belle)


Zuletzt bearbeitet am 12.10.2018 um 23:24 Uhr

 

This Articel was read 151 times!

Print Friendly

You might be also interested in...

belle

Über belle

→ Vagabund! = überall zu Hause ;) = Wir leben im Wohnmobil! Geboren am 06.08. als Löwin (!) in Dijon / France und mit 4 jungen Jahren mit meinen Eltern bereits nach Deutschland umgesiedelt. Auch in Deutschland war ich nie wirklich sesshaft... Hilzingen, Eigeltingen, Oberteuringen, Sigmaringen, Sigmaringen (1. eigene Wohnung), Zozznegg, Öhningen, Hilzingen, Ober-Abtsteinach, Schwalbach (bei Wetzlar), Berlin, Cuxhaven, Berlin. ...nur um die ganzen Orte zu nennen, in denen ich gewohnt habe - mal mehr, mal weniger lang. Am längsten habe ich es in Berlin ausgehalten - mit immerhin mehr als 9 Jahren (wenn man von Sigmaringen absieht, wo ich 9 Jahre jung ankam) und somit dort eigentlich die längste Zeit meines Lebens verbracht habe. Das Reisen und immer wieder Neues zu Entdecken liegt mir also offenbar im Blut - ich bin und bleibe ein Vagabund ♥

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte vervollständigen Sie das CAPTCHA *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>