…warum zum Teufel?

Donnerstag, 9. Februar 2017

#Armação de Pêra – #Portugal #Portogallo

Guten Morgen Armação de Pêra ♥
8 Uhr – wieder schaue ich auf die Uhr… Noch zu früh beschliesse ich und bleibe lazy liegen :P
Auch der 9-Uhr-Alarm geht an mir vorbei – erst um viertel nach 9 bin ich bereit wieder am Leben teilzuhaben!
Herrlich sonnig werden wir begrüsst – fabelhaft! Gleich mit Nicol die erste Runde drehen!

My View today - Armação de Pêra – Portugal

My View today – Armação de Pêra – Portugal

Wie man sieht, schnuppern wir wieder Höhenluft ;) Ich mag einfach die fabelhafte Aussicht von da oben – so herrlich!

Schuhe aus Stein - Armação de Pêra – Portugal

Schuhe aus Stein – Armação de Pêra – Portugal

Sieht fast aus wie ein Paar Wanderboots von einem Riesen – oder nicht? Wenn man ganz genau hinschaut, kann man auch die Möwen erkennen, die auf den Felsen sitzen.

Agave - grösser als ich - Armação de Pêra – Portugal

Agave – grösser als ich – Armação de Pêra – Portugal

Die Agaven nehmen hier gigantische Ausmaße an – dieses Exemplar ist grösser als ich! Was ja eigentlich auch kein Kunststück ist bei 163cm :D In #Marokko in #Fès lernten wir letztes Jahr, dass man aus diesen Agaven die sogenannte Agavenseide gewinnt → hier das kurze Video von dem Weber nochmal.

Noch vor dem Lunch sind die Damen wieder „On Tour“ – nur kurz ein wenig ab und auf in der Promenade – aber damit wird nix, denn Nicol sieht mal wieder die schwarze Katze :wacko: – und das, obwohl wir gegenüber laufen. Sie hechtet schnurstracks auf die schwarze Katze los – bleibt zwar in sicherer Entfernung, bellt sie aber aus. Wir sind die Attraktion zur Mittagsstunde :o – denn einige Leute belächeln Nicol :o

Eine Dame spricht uns an: „Do you speak English?“ fragt sie – worauf ich antworte: „Yes, I speak English“. Sie hatte wohl offenbar meine Worte gehört wie: „Nicol – let the Cat alone!“. Wir unterhalten uns sehr nett – sie ist aus #Canada – kommt aus der Nähe von #Toronto und da ist jetzt haushoch Schnee :o Sie geniesst die Temperaturen hier in der #Algarve sehr. Als sie erfährt, dass Nicol vom Tierheim kommt, sagt sie: „I meet you in’ Heaven!“. Leider habe ich keine Visitenkarten bei mir und die Dame fragt jemanden nach einem Stift und Papier, welches sie auch hat. Diese Dame kommt aus #Lisboa – spricht aber sehr gutes Englisch – auch sie ist begeistert, dass wir ganzjährig mit unserem Camper reisen und meint: „This ist, what I want do do!“. Beiden schreibe ich die URL unserer Webseite auf den Zettel, den ich dann teile und beiden einen Teil gebe. Ich muss mich verabschieden – es ist Lunch-Time – und ehe Baffo nervös wird :D

Leider zieht der Himmel immer mehr zu – aber noch kann das Solar-Panel genügend Energie tanken.

Nun – aktuell 14:54 Uhr – Nicol fragt schon wieder nach einem Spaziergang :P – ich bin dann mal weg! Bis später meine Lieben ♥

Wir unternehmen einen sehr, sehr langen Spaziergang, den Nicol sehr geniesst! Sie wird nicht müde, in jede Felsnische und in jeden Busch zu gucken. Ich habe nur immer ein wenig Bedenken auf diesem Weg, dass Nicol im blinden Verfolgungswahn nix mehr abschätzen kann und in die Tiefe stürzt :wacko: Am Steilufer halte ich sie also immer extrem vor ihrem Jagdwahn zurück! Hab’ keine Lust auf „fliegende Nicol“! Noch am Ufer entsteht dieses Bild.

Praia do Vale do Olival - Armação de Pêra – Portugal

Praia do Vale do Olival – Armação de Pêra – Portugal

…und wieder zurück am Ufer dieses…

Praia do Vale do Olival - Armação de Pêra – Portugal

Praia do Vale do Olival – Armação de Pêra – Portugal

Pünktlich zum Sonnenuntergang lichten sich die Wolken und sofort bin ich wieder „On Guard“, um genau diesen einzufangen! Nicol begleitet mich wieder. Wir treffen auf eine junge Dame, die sichtlich angetan ist von Nicol und unterhalten uns ein wenig. Sie kommt von der Insel #Madeira und arbeitet hier in einem SPA. Sie hat selbst einen Hund und drei Katzen, die sie sehr vermisst. Ihre Freunde sagen zu ihr schon immer: „Du brauchst einen Camper, damit Du mit Deinen geliebten Tieren reisen kannst!“
Nun habe ich Visitenkarten einstecken und gebe ihr eine. Als ich sage, dass die meisten Beiträge auf Deutsch sind, meint sie: „Mein Vater lebt in Hamburg!“. Wir werden sicher in Kontakt bleiben!

Sunset at Praia do Vale do Olival - Armação de Pêra – Portugal

Sunset at Praia do Vale do Olival – Armação de Pêra – Portugal

Sunset at Praia do Vale do Olival - Armação de Pêra – Portugal

Sunset at Praia do Vale do Olival – Armação de Pêra – Portugal

Sunset at Praia do Vale do Olival - Armação de Pêra – Portugal

Sunset at Praia do Vale do Olival – Armação de Pêra – Portugal

Kaum sitzen wir für Dinner bei Tisch – REGEN! Ups das ging aber schnell ! Eine Stunde zuvor ist es noch meist klar – dann auf einmal REGEN… Der REGEN hält jedoch nicht lange an – immerhin kann ich mit Nicol noch die letzte Runde halbwegs trocken drehen! Ich drehe nochmal eine Runde…

Wonach schaut das aus?

Wonach schaut das aus?

…nun aber – ENDLICH – zu meinem Titel für heute! Ich bin (bzw. WAR!) in diversen Gruppen in Facebook! Diese werden aber zunehmend blöder und verbieten in ihren AGB’s, dass man Beiträge „nur“ teilt!
Leute – ich bin zweimal am Tag online (mehr Zeit habe ich NICHT, denn es gibt WICHTIGERES zu tun, als PERMANENT online zu sein!) Ich kann also NICHT in allen Gruppen die Original-Photo posten! Ich bin schon – aus diesem Grund aus der ein oder anderen Gruppe „geflogen“ – obschon ich immer viele LIKES zu meinen Teilungen erhalten habe und jeden Kommentar dazu immer beantwortet habe! Leute – was wollt ihr? Ich habe auch schon grosse Gruppen in Facebook geführt – wollt ihr „tote Gruppen“ – oder vergnügt ihr Euch mit „schnöden und dummen Bildern“? Zumal ich prinzipiell NUR in den Gruppen teile, in denen das Thema auch passt!

Mehr „aus dem Leben“ geht nicht, als das, was wir posten! Viele LIKES waren immer – Kommentare habe ich immer beantwortet! Also – warum zum Teufel „solche Handschellen“? Macht Euch mal locker! Nichts wird so heiss gegessen, wie es gekocht wird! Und wenn jemand teilt, viele LIKES erhält und Kommentare auch noch beantwortet, halte ich es für eine Frechheit, diesen aus der Gruppe zu Entfernen!

Dafür liebe ich die Gruppe Überwintern in Spanien! Da geht alles locker zu (und nein – da poste ich derzeit nix, denn wir sind nun in Portugal!).

…habe abgekotzt! Danke für’s Lesen! Und: Gute Nacht meine Lieben ♥

Keine Neuigkeit mehr verpassen – hier anmelden! Newsletter von Camper-News!
Mobile Theme oder Desktop-Theme? Wähle aus! Umfrage hierzu!

Tipps & Tricks für gute Bilder mit PhotoShop & PhotoImpact!
PhotoShop → Mehr Brillianz in den Bildern!
PhotoShop → Horizont begradigen!
PhotoImpact → perfekt Banner erstellen

PS: Benutzerregistrierungen sind im Moment auf unserer Webseite deaktiviert. Der Grund sind die zunehmende Zahl an Fake-Registrierungen, die dann auch Beiträge schreiben. Die Beiträge müssten zwar von einem Administrator noch freigeschaltet werden, aber ich bin es leid, die Fake-User und deren Beiträge permanent zu löschen!
Sorry – aber derzeit ist keine Benutzerregistrierung möglich.

#Temperaturen am Donnerstag, 9. Februar 2017

Armação de Pêra

9 Uhr

12,2°C

sonnig / diesig

wenig Wind

Armação de Pêra

13 Uhr

17,1°C

sonnig / diesig

mässiger Wind

Armação de Pêra

17 Uhr

15,9°C

sonnig / diesig

mässiger Wind

Armação de Pêra

21 Uhr

12,3°C

bewölkt / leichter Regen

mässiger Wind

#Wassertemperatur: Praia do Vale do Olival: —–

 

26.05.14 09:00

10.02.17 01:10

04.02.17 12:00

28.06.16 23:00

…since 990 Days,

16 Hours and 10 Minutes on Tour!!!

…since 5 Days back in Portugal

…and 13 Hours + 10 Minutes…

 

 

Zuletzt bearbeitet am 10. Februar 2017 um 01:10 Uhr

 

 

This Articel was read 298 times!

Print Friendly

You might be also interested in...

belle

Über belle

→ Vagabund! = überall zu Hause ;) = Wir leben im Wohnmobil! Geboren am 06.08. als Löwin (!) in Dijon / France und mit 4 jungen Jahren mit meinen Eltern bereits nach Deutschland umgesiedelt. Auch in Deutschland war ich nie wirklich sesshaft... Hilzingen, Eigeltingen, Oberteuringen, Sigmaringen, Sigmaringen (1. eigene Wohnung), Zozznegg, Öhningen, Hilzingen, Ober-Abtsteinach, Schwalbach (bei Wetzlar), Berlin, Cuxhaven, Berlin. ...nur um die ganzen Orte zu nennen, in denen ich gewohnt habe - mal mehr, mal weniger lang. Am längsten habe ich es in Berlin ausgehalten - mit immerhin mehr als 9 Jahren (wenn man von Sigmaringen absieht, wo ich 9 Jahre jung ankam) und somit dort eigentlich die längste Zeit meines Lebens verbracht habe. Das Reisen und immer wieder Neues zu Entdecken liegt mir also offenbar im Blut - ich bin und bleibe ein Vagabund ♥

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte vervollständigen Sie das CAPTCHA *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>