Der schwarze Donnerstag

Sunset in Dakhla - Marokko

Donnerstag, 21. Januar 2016

#Dakhla #Marokko #Marocco #Marruecos #Morocco

Guten Morgen Dakhla ♥
Ahhhhhhhhhhhhh – Julia trällert nur einmal ihr „Guten Morgeeeeeeeeeeen“ und wir pellen uns aus den Federn – *gäääääääääääähhhhhhhhhhn* – ich bin ja noch sooooooooooooo müde…

Schnell das Bild für die WhatsApp-Gruppe schiessen und beim Tee erst mal wach werden :D
Das Bild will heute partout nicht raus gehen :/ – geht offenbar mit GPRS besser raus als mit HSPA+ :wacko:
Wenn’s jetzt nicht raus geht, muss es warten bis ich wieder Zeit dafür habe (!) – denn wir haben erst mal noch volles Programm heute und es gilt nicht rumzutrödeln.
Trotzdem kommen wir erst wieder gegen 11:15 Uhr los, bis alles erledigt ist (Frischwasser tanken [welches nicht nach Schwefel riecht], Abwasser und WC-Cassette leeren). Wir halten direkt an dem Mini Marché nur wenige Kilometer von dem Camping-Platz entfernt und schauen uns erst mal um. Der kleine Supermarkt hat eine Menge – angefangen von Reinigungsmittel jeglicher Art, Schampoo, Deo etc. pp über Joghurt, Käse (wenig, aber Mozzarella!), Milch, Pasta und Konserven, wie auch süsses Gebäck, Marmelade und Honig und und und. Und das Beste ist, sie akzeptieren auch VISA-Zahlung! Grossartig!
Wir wollen schon abfahren, als ich Baffo daran erinnere, dass wir auch noch die Gasflasche tauschen wollten – wir fahren also wieder hinein – direkt vor den Mini Marché und Baffo fragt, ob sie unsere leere blaue Gasflasche gegen eine volle gelbe Gasflasche tauschen können. Sie können, Baffo tauscht also eine (bezahlt 46DH) und installiert sie auch sofort.
Dann… …passiert es! Schräg hinter uns parkt ein PKW, Baffo achtet nicht darauf und drückt dem PKW die hintere Tür ein. MERD!!! Und nochmal MERD!!! Was stellt sich der PKW-Fahrer auch in die einzige Ausfahrt? Noch dazu mitten drin, dass keiner mehr rein und keiner mehr raus kommt???

In der einzigen Ein- bzw. Ausfahrt geparkt :o

In der einzigen Ein- bzw. Ausfahrt geparkt :o

...ziemliche Delle... :wacko:

…ziemliche Delle… :wacko:

Die Polizei kommt – wir müssen warten – es zieht sich alles ziemlich in die Länge. Die Polizei geht wieder und es kommt die Surete National. Wir sollen ihnen zum Office folgen – aber die fahren so schnell, dass wir kaum folgen können. Baffo gelingt es jedoch sich nicht abhängen zu lassen. Dort heisst es auch erst mal wieder – warten! Bis dann endlich alle Formalitäten erledigt sind, ist es halb 3 Uhr :wacko:
Hunger haben wir beide keinen (der ist uns vergangen…) – aber wir fahren um die Ecke und nehmen einen Tee mit frischem Pfefferminz.

Danach fahren wir zum Marché Municipal, um noch Fleisch, Fisch, Obst & Gemüse einzukaufen – sowie – natürlich frischen Pfefferminz, der so superlecker im Tee schmeckt! Auch süsse Köstlichkeiten werden gekauft – wir sind doch kleine Schleckermäulchen :P
Aber ehe wir in den Marché Municipal huschen können, werden wir von der Alarmanlage wieder „zurück gepfiffen“… Was’n nun schon wieder verkehrt mit dem Alarm an der Türe??? Na zum Glück ging der Alarm nicht gestern Nacht um 1 Uhr in dem Camping los… Und immerhin wissen jetzt alle Verkäufer vor dem Marché Municipal, dass wir über einen Alarm verfügen :P

Anschliessend braucht Baffo noch Tabak, was in Marokko ja leider ein echtes Problem ist, denn Pfeifentabak gibt es hier eigentlich keinen :( Wir suchen und suchen und suchen – bis wir schliesslich endlich in einem Tabak-Shop zumindest mit dem Tabak fündig werden, den Baffo hier in Marokko immer kauft (ist eigentlich kein Pfeifentabak).

Wir wollen noch schauen, was ganz im Süden der Halbinsel von #Dakhla ist und fahren von der Stadt 12 Kilometer bis ans Ende der Strasse – wo es nicht mehr weiter geht. Bzw. die Strasse geht laut Navi-Dame noch 1km weiter, aber der Asphalt endet – es wird sandig – zu sandig für uns und wir drehen um! Man könnte da sicher an dem ein oder anderen Platz stehen direkt an der Küste, aber wir entschliessen uns auf den zweiten Platz zu fahren, den wir uns gestern angesehen hatten – es sind noch 26km vom südlichsten Zipfel der Halbinsel bis dahin. Wild und einsam – so wie es uns gefällt! Dort kommen wir erst gegen 18:30 Uhr an – die Sonne geht gerade unter. …schnell noch den Sonnenuntergang einfangen…

Sunset in Dakhla - Marokko

Sunset in Dakhla – Marokko

Sunset in Dakhla – Marokko

Sunset in Dakhla – Marokko

Nun habe ich endlich wieder Zeit, um zu versuchen, ob das Bild für die WhatsApp-Gruppe raus geht! Aber ich denke nicht sofort dran – erst kurz vor 8 Uhr sehe ich, dass das Bild ja noch gar nicht verschickt ist :o
Eines muss ich ja auch mal anmerken dazu – noch nie hatte ich solche Probleme ein Bild an die WhatsApp-Gruppe zu senden, wie mit Maroc Telecom! Das braucht immer unendlich viele Anläufe, um endlich raus zu gehen. Und manches Mal bekomme ich auch die Meldung: „Die angehängte Datei ist kein Bild“ – ich kann dann „OK“ klicken und beim nächsten Versuch geht es dann meist raus :wacko: Das soll mal einer verstehen, wer will :blink:

Naja – hoffen wir, dass es morgen Früh dann besser klappt mit dem Bild und ihr wieder zum Frühstück das Bild serviert bekommt – und nicht nach dem Dinner :o – denn wenn es hier 19:50 Uhr ist, ist es in Europa schon 20:50 Uhr!
…das heisst, dass in Europa jetzt schon nach Mitternacht ist :o – dann schliesse ich mal schnell meine Zeilen und poste flugs! Gute Nacht meine Lieben ♥

PS: Die Tage werden dann auch noch zwei Einträge in die Travel-Facts kommen.

Unsere Route von heute:

Route 2016-01-21

Route 2016-01-21

https://goo.gl/maps/YXfMGE1ASNk

#Temperaturen am Donnerstag, 21. Januar 2016

Dakhla

9 Uhr

20,1°C

sonnig

mässiger Wind

Dakhla

13 Uhr

26,5°C

sonnig

mässiger Wind

Dakhla

17 Uhr

29,8°C

sonnig

mässiger Wind

Dakhla

21 Uhr

18,2°C

klar

kräftiger Wind

#Wassertemperatur: —–

 

26.05.14 09:00

21.01.16 23:13

…since 605 Days,

13 Hours and 34 Minutes back on Tour!!!

= 1 Years,

7 Month,

and 28 Days

 

Veröffentlicht am 21. Januar 2016 um 23:58 Uhr

 

 

This Articel was read 228 times!

Print Friendly

You might be also interested in...

belle

Über belle

--> Vagabund! = überall zu Hause ;) = Wir leben im Wohnmobil! Geboren am 06.08. als Löwin (!) in Dijon / France und mit 4 jungen Jahren mit meinen Eltern bereits nach Deutschland umgesiedelt. Auch in Deutschland war ich nie wirklich sesshaft... Hilzingen, Eigeltingen, Oberteuringen, Sigmaringen, Sigmaringen (1. eigene Wohnung), Zozznegg, Öhningen, Hilzingen, Ober-Abtsteinach, Schwalbach (bei Wetzlar), Berlin, Cuxhaven, Berlin. ...nur um die ganzen Orte zu nennen, in denen ich gewohnt habe - mal mehr, mal weniger lang. Am längsten habe ich es in Berlin ausgehalten - mit immerhin mehr als 9 Jahren (wenn man von Sigmaringen absieht, wo ich 9 Jahre jung ankam) und somit dort eigentlich die längste Zeit meines Lebens verbracht habe. Das Reisen und immer wieder Neues zu Entdecken liegt mir also offenbar im Blut - ich bin und bleibe ein Vagabund ♥

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte vervollständigen Sie das CAPTCHA *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>