Tag 7

Sonntag, 16. August 2015

Ermita de Santa #Barbara – Camino Natural del #Ebro – Torre de la #Carrova #Spain #Spanien #Spagna #España

Guten Morgen Ermita de Santa Barbara ♥
8 Uuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuhr – Julia trällert ihr „Guten Morgeeeeeeeeeeen“ und wir fallen direkt aus dem Bett – und *jubel* – die Sonne erwartet uns schon!!! Da macht das Aufstehen doch gleich schon viel mehr Spass. Ich schicke auch gleich mal Sonne an die WhatsApp-Gruppe!
Die Reise geht weiter – also keine Zeit verlieren! Mittelmeer – wir koooooooooooooommeeeeeeeeeeeeeen!!!
Um halb 11 Uhr – nicht in Rekordzeit – sind wir startklar.

Der Río #Ebro hat uns wieder – aber in #Cataluña ändert er seinen Namen in L’Ebre und mündet im Delta de L’Ebre ins Mittelmeer.
Lunch-Time und wir halten am Camino Natural del #Ebro – genau hier: https://maps.google.de/maps?q=40.9204719,0.4919289. Da es noch zu früh für Lunch ist, machen wir erst mal einen Spaziergang und Nicol hüpft von Schatten zu Schatten 😮
Ja – jetzt haben wir die Sonne *freu* – wunderbar!!!!

Camino Natural del Ebro

Camino Natural del Ebro

Moderne Sonnenuhr am Camino Natural del Ebro – UTC-Time

Moderne Sonnenuhr am Camino Natural del Ebro – UTC-Time

Ich schiesse dieses Bild um 12:06 Uhr – die Uhr zeigt kurz nach 10 Uhr (die Markierung ist am Knick in der Anzeige – in der Mitte) – somit zeigt diese Sonnenuhr die UTC-Zeit an (oder auch GMT-Time genannt).
Und Nicol? Im Schatten – 😆
Und Nicol ist schon beeindruckend!!! Ich hab’s ja schon einmal erwähnt – aber sie weiss offenbar sehr genau, wann ein Sonntag ist!!! 6 Tage in der Woche, wenn der Alarm für die 13-Uhr-Temperatur erklingt, hebt sie nicht mal ein Lid – aber an Tag 7 – da tänzelt sie beim 13-Uhr-Alarm schon um uns herum – als wolle sie sagen: „Hey komm‘ schon – ich weiss ganz genau, dass heute DER Tag ist! Gib‘ mir schon meine zwei Leckerli für den Sonntag!“ – und eine Minute später ertönt dann ihr Sound und damit ist die Süsse nicht mehr zu halten!
Wir haben uns schon angewöhnt, den Sonntag als „Tag 7“ zu bezeichnen – wir dachten, wenn wir das Wort „Sonntag“ (lach – nicht das Wort ZUM Sonntag!) nicht mehr erwähnen, dann weiss sie vielleicht nicht, dass es DER Tag ist. Aber es spielt für sie keinerlei Rolle, ob wir nun „Sonntag“ oder „Tag 7“ sagen. Sie kann also offenbar die Tage zählen.

Pünktlich zum Kaffee kommen wir am Torre de la #Carrova an (wo Baffo auch schon 2013 stand). Da wir schon wieder fast 100km zurückgelegt haben, beschliessen wir heute zu rasten – und vielleicht auch noch morgen einen Ruhetag einzulegen, ehe wir uns ins Getümmel der Strände wagen. Wir stehen genau hier: https://maps.google.de/maps?q=40.7421503,0.5612412 mit einer Menge Bäumen (auch Granat-Apfelbäume) und einer Picknick-Area. Offenbar war hier auch mal die Möglichkeit zum Grillen (Barbecue) sagt Baffo – aber den Grill hat wohl jemand entfernt. Naja – nicht schlimm – wir haben gerad‘ nix zum Grillen. Die Fleischspiesse und auch die Steaks wurden längst vertilgt 😀
Jetzt werde ich mit Nicol einen kleinen Spaziergang zum Torre machen. Bis später meine Lieben ♥

Viel gibt es am Torre de la Carrova nicht zu sehen – ein quadratischer Turm, der für militärische Zwecke 1313 erbaut wurde. Auf der Rückseite (Strassenseite) gibt es einen Eingang auf ca. 3m Höhe und eine Türe (später eingebaut) – nichts weiter.

Torre de la Carrova – Build at 1313

Torre de la Carrova – Build at 1313

Viel interessanter hingegen finde ich diese Libelle!

Dragonfly at the Torre de la Carrova

Dragonfly at the Torre de la Carrova

Libellen haben mich schon immer fasziniert! Aufgenommen mit dem grossen 55/300 Objektiv bei 300mm.
Ansonsten hat man mit dem Besuch des Torres eigentlich schon alles gesehen hier.

Heute bin ich mal wieder der „Chef de la Cuisine“ – es gibt gefüllte Paprika – und wie immer essen wir nur die Hälfte 😮
Dabei koche ich eigentlich gar nicht so viel – eine Paprika mit 200g Hackfleisch (welches mit den anderen Zutaten aber sicher zu 300g wird) und zusammen gerad‘ mal 50g Reis (den wir aber auch nicht schaffen!).
Wir sind echt halt echt die Spatzenesser! Und somit gibt’s die nächsten Tage halt nochmal aufgewärmte gefüllte Paprika.

Ansonsten gibt es nüscht mehr zu Erzählen heute – es ist endlich warm und jetzt fehlt nur noch ein Wasser zum Abkühlen 😀
Ich sage: Gute Nacht meine Lieben ♥

Unsere Route von heute:

Rout -2015-08-16

Rout -2015-08-16

GoogleMaps

#Temperaturen am Sonntag, 16. August 2015

Ermita de Santa Barbara

9 Uhr

18,2°C

sonnig

wenig Wind

Camino Natural del Ebro

13 Uhr

29,3°C

sonnig

mässiger Wind

Torre de la Carrova

17 Uhr

30,4°C

sonnig / diesig

mässiger Wind

Torre de la Carrova

21 Uhr

25,8°C

klar

mässiger Wind

#Wassertemperatur: —–

 

26.05.14 09:00

16.08.15 22:40

…since 447 Days,

8 Hours and 32 Minutes back on Tour!!!

= 1 Years,

2 Month,

and 22 Days

 

 

This Articel was read 615 times!

Print Friendly

You might be also interested in...

belle

Über belle

→ Vagabund! = überall zu Hause ;) = Wir leben im Wohnmobil! Geboren am 06.08. als Löwin (!) in Dijon / France und mit 4 jungen Jahren mit meinen Eltern bereits nach Deutschland umgesiedelt. Auch in Deutschland war ich nie wirklich sesshaft... Hilzingen, Eigeltingen, Oberteuringen, Sigmaringen, Sigmaringen (1. eigene Wohnung), Zozznegg, Öhningen, Hilzingen, Ober-Abtsteinach, Schwalbach (bei Wetzlar), Berlin, Cuxhaven, Berlin. ...nur um die ganzen Orte zu nennen, in denen ich gewohnt habe - mal mehr, mal weniger lang. Am längsten habe ich es in Berlin ausgehalten - mit immerhin mehr als 9 Jahren (wenn man von Sigmaringen absieht, wo ich 9 Jahre jung ankam) und somit dort eigentlich die längste Zeit meines Lebens verbracht habe. Das Reisen und immer wieder Neues zu Entdecken liegt mir also offenbar im Blut - ich bin und bleibe ein Vagabund ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte vervollständigen Sie das CAPTCHA *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.