Wohin geht die Reise?

Montag, 27. Juli 2015

#Ferrol #Valdoviño – Praia de #Vilarrube #Cedeira #Ortigueira – Porto de #Espasante #Spain #Spanien #Spagna #España

Guten Morgen Ferrol ♥
8 Uuuuuuuuuuuuuuhhhhhhhhhhhr – Aufsteeeeeeeeeeeeeeeeeeeheeeeeeeeeeeen! Julia trällert nur einmal ihr „Guten Morgeeeeeeeeeeen“ und wir springen aus dem Bett – *gäääääääääääähhhhhhhhhhn* – dabei bin ich doch noch soooooooooooo müde!!! Heute ist volles Programm angesagt und es gilt keine Zeit zu verlieren!
Der Tag begrüsst uns… …wie derzeit gerade immer… *grmpf* bewölkt und heute auch mit leichtem Regen… What else???

Wir teilen uns heute auf – ich springe in den Lidl und Baffo in den Brico-Markt. Wenn ich alles, was wir so brauchen, eingesammelt habe, soll ich ihn anrufen und er kommt in den Lidl (hahaha – muss ich auch, denn ich habe kein Geld dabei 😛 ). Habe nicht alles bekommen – wir müssen daher noch schnell in Carrefour huschen. Der Parkplatz von Carrefour ist allerdings brechend voll – weil der sich den Parkplatz mit MediaMarkt und noch anderen Geschäften teilt. Somit verschieben wir das auf einen anderen Supermarkt und fahren nochmals in die Innenstadt zu einem Tabak-Shop. Wir drehen auch noch ein paar Runden da, aber einen Vodafone-Shop sehen wir nirgends :/ Wäre aber auch ziemlich schwierig in der Innenstadt einen Parkplatz zu bekommen – geradezu UNMÖGLICH!
Hoffentlich finden wir irgendwo anders einen Vodafone-Shop, denn unser Guthaben geht zu Neige (hält sicher nicht länger als noch 2 Tage!) 😮 und dann ist nix mehr mit Posten!

Wir sehen einen DIA Markt und huschen da schnell rein – da gibt’s den TWININGS English Breakfast-Tea für unschlagbare 2,05 EUR!!! In Eroski wollen sie dafür mehr als 3 EUR haben! Warum dieser Preisunterschied? Wir haben keine Ahnung!
Dann ist es auch schon wieder Lunch-Time – wir bleiben also direkt auf dem Parkplatz hier stehen und haben Lunch → genau hier: https://maps.google.de/maps?q=43.5037253,-8.2224305
MINI ärgert mich – stürzt ab und nun lässt sich mein File für den Report von heute nicht mehr öffnen :o. Zum Glück hatte ich noch gar keine Zeit, um viel zu Schreiben und ich kopiere mir den File von Win8 zurück, damit ich nicht alles nochmal schreiben muss, was ich heute Morgen schon geschrieben hatte 😮
Aber leider crasht dann auch immer OpenOffice total, wenn MINI abstürzt und OpenOffice geöffnet ist – somit sind alle meine Einstellungen weg *grmpf*.
Nun – aktuell 13:46 Uhr – sind wir wieder „OnRoad“. …und MINI ärgert mich weiter!

Der Strand von #Valdoviño ist wunderschön – aber leider sehen wir auch eine Mittteilung: „NO CAMPER“. Wir tanken aber trotzdem noch Wasser nach an dem Brunnen 😛 und bleiben auch gleich für die Kaffee-Pause hier → genau hier: https://maps.google.de/maps?q=43.6147573,-8.1514187

Weiter geht die Reise – wir entdecken von oben einen wunderbaren Strand – beim nächsten Hinweisschild folgen wir sofort und kommen an den Praia #Vilarrube – der Parkplatz ist allerdings sehr weit weg und in die weiterführende Strasse (Schotter) darf man nicht hineinfahren, sonst droht einem ein Knöllchen von 150 EUR – das wollen wir natürlich nicht riskieren, parken und gehen zu Fuss an den Strand (ganz zu Nicol’s Freude und zwei PKW’s kommen uns entgegen). Der Strand ist ein kleiner Traum und sogar bewacht (wenn wer Wert darauf legt)! Nur leider zu weit vom Parkplatz entfernt und Hunde sind nicht erlaubt :/ Zuuuu schade! Den Strand hätte ich zu gerne für Euch getestet!

Praia de Vilarrube – Spain

Praia de Vilarrube – Spain

Praia de Vilarrube – Spain

Praia de Vilarrube – Spain

In #Cedeira suchen wir erneut einen Vodafone-Shop – finden aber partout nichts und suchen die Touristik-Information auf. Die Dame erklärt mir, dass diese Stadt keinen Vodafone-Shop habe – in #Ferrol gäbe es einen. Ja super – die waren ja leider nicht unter den angegebenen Adressen auffindbar…
In #Ortigueira werden wir fündig mit einem Vodafone-Shop – aber der hat noch Siesta 😮 Die machen erst um 17:30 Uhr auf 😮 – und wir haben aktuell 16:55 Uhr 😮
Naja – dann schauen wir uns eben erst mal den Lagoa de San #Martiño und den Praia de #Morouzos an. Aber weder der See (der offenbar ein Hingucker sein soll) beeindruckt uns (auch hier müssen wir einen kleinen Fussmarsch hinlegen [mal wieder zur Freude von Nicol], um den See zu erreichen). Aber es ist eher ein weitläufiger fast ausgetrockneter Tümpel.
Den Strand schauen wir uns gar nimmer genauer an, denn auch da muss man vom Parkplatz ein gutes Stück zu Fuss zurücklegen. Mag sein, dass er wunderschön ist – aber wir haben es gerne nicht so allzuweit vom Strand zum Camper und bestenfalls kann man den Camper sogar vom Strand aus sehen!

Mission Vodafone erfolgreich beendet – Super! Und auch ein Ladekabel gibt es für mein SmartPhone noch für den Plug des Zigarettenanzünders. Bislang hatte ich immer mit meinem normalen Ladekabel und dem kleinen Inverter mein SmartPhone geladen – aber es ist unsinnig, erst auf 220/230 Volt umzuwandeln, und das Ladekabel wandelt dann auf rund 5 Volt wieder runter 😮 Hoffen wir, dass das neue Ladekabel länger hält, als die Maus, die wir kürzlich kauften und nicht länger als 5 Tage hielt 😮

Wir schauen nach Porto de #Espasante – dort soll es zwei Strände geben, aber keiner von den beiden ist mit einem Camper wirklich zu erreichen. Aber direkt am Porto ist einer der Strände erreichbar – ich denke, es müsste sich um den Praia de Santa Antón handeln – nur wenige Meter entfernt! Da es schon reichlich spät ist, bleiben wir für heute hier. Es ist zwar nicht unser Traum-Platz, aber es ist schon spät und einige Kilometer haben wir heute auch zurückgelegt, viel gesehen und einiges erledigt – wir sind wirklich müüüüüüüüde! Wir stehen genau hier: https://maps.google.de/maps?q=43.7224843,-7.8114188

Parking at Porto de Espasante - Estrada do Porto, 15339 Ortigueira, A Coruña, Spanien – July 2015

Parking at Porto de Espasante – Estrada do Porto, 15339 Ortigueira, A Coruña, Spanien – July 2015

Parking at Porto de Espasante - Estrada do Porto, 15339 Ortigueira, A Coruña, Spanien – July 2015

Parking at Porto de Espasante – Estrada do Porto, 15339 Ortigueira, A Coruña, Spanien – July 2015

Einmal mit Blick auf den Praia de Santa Antón und einmal mit Blick auf den Hafen.
Jajaja – wir wissen, dass wir unser Dach mal reinigen müssen. Das Problem ist nur, dass wir keine Leiter zum Dach haben und wir auf Autowaschanlagen angewiesen sind, die auch eine Treppe und eine Art „Tribüne“ haben, damit wir das Dach reinigen können – diese sind aber rar!

Der Himmel ist gerade wieder ziemlich klar – nur im Westen hängen ein paar Wolken. Hoffen wir mal, dass morgen die Sonne scheint. Heute kam ja ein bisschen die Sonne raus – aber nicht so ganz!

Hach – ich bin wirklich müde für heute und sage: Gute Nacht meine Lieben ♥

Unsere Route von heute:

Route 2015-07-27

Route 2015-07-27

GoogleMaps

 

#Temperaturen am Montag, 27. Juli 2015

Ferrol

9 Uhr

20,6°C

bewölkt / leichter Regen

wenig Wind

Ferrol

13 Uhr

24,6°C

Sonne-Wolken-Mix

mässiger Wind

Lagoa de San Martiño

17 Uhr

26,2°C

Sonne-Wolken-Mix

mässiger Wind

Porto de Espasante

21 Uhr

22,2°C

Sonne-Wolken-Mix

mässiger Wind

#Wassertemperatur: —–

 

26.05.14 09:00

27.07.15 23:14

…since 427 Days,

14 Hours and 23 Minutes back on Tour!!!

= 1 Years,

2 Month,

and 2 Days

 

 

This Articel was read 657 times!

Print Friendly

You might be also interested in...

belle

Über belle

→ Vagabund! = überall zu Hause ;) = Wir leben im Wohnmobil! Geboren am 06.08. als Löwin (!) in Dijon / France und mit 4 jungen Jahren mit meinen Eltern bereits nach Deutschland umgesiedelt. Auch in Deutschland war ich nie wirklich sesshaft... Hilzingen, Eigeltingen, Oberteuringen, Sigmaringen, Sigmaringen (1. eigene Wohnung), Zozznegg, Öhningen, Hilzingen, Ober-Abtsteinach, Schwalbach (bei Wetzlar), Berlin, Cuxhaven, Berlin. ...nur um die ganzen Orte zu nennen, in denen ich gewohnt habe - mal mehr, mal weniger lang. Am längsten habe ich es in Berlin ausgehalten - mit immerhin mehr als 9 Jahren (wenn man von Sigmaringen absieht, wo ich 9 Jahre jung ankam) und somit dort eigentlich die längste Zeit meines Lebens verbracht habe. Das Reisen und immer wieder Neues zu Entdecken liegt mir also offenbar im Blut - ich bin und bleibe ein Vagabund ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte vervollständigen Sie das CAPTCHA *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.