2 Kilometer weiter

Freitag, 3. Juli 2015

#Reboredo – San #Vicente do Grove – O #Grove #Reboredo #Spain #Spanien #Spagna #España

Guten Morgen Reboredo ♥
Keine Chance meine Liebe Julia – Du und Dein „Guten Morgeeeeeeeeeeen“ wurden wieder 4x abgestellt! Viel zu müüüüüüüüüüde *gäääääääääääähhhhhhhhhhn* und somit wurde es halb 9 Uhr, bis wir den Weg aus den Federn fanden.
Trotzdem gilt es – auch heute wieder – keine Zeit zu verlieren. Denn wir wollen weiter – das hier ist nicht unser „Traum-Plätzchen“. Zwar eine malerische Ecke hier mit den kleinen Buchten und den Felsen dazwischen – aber viiiiel zu busy am Tag!

Nach meinem Bad im Meer kann es losgehen. Das Wasser ist auch hier glasklar und 20°C warm. Herrlich! Aber die Fussdusche funktionierte nicht 😮

Wir haben jetzt die ganze Halbinsel umrundet und fanden auch spontan – keine 2km weiter – einen schönen Platz zum Stehen. Aber wir sahen auch den Playa de la #Lanzada – ein Traum kann ich nur sagen! Wundervoll anzusehen – aber wir haben noch nicht geschaut, ob wir da irgendwo stehen können, denn erst mal brauchen wir Petrol und dann fahren wir nochmal zu Dia, denn für Nicol brauchen wir mehr – wir hatten gestern nur eine Box gekauft, da wir dachten, wir fahren heute weiter und kommen an Eroski vorbei.
Aber nun werden wir uns hier wohl ein kuscheliges Plätzchen suchen und bis Montag hier bleiben.

Wir sind wieder an den zweiten Platz zurückgekehrt. Es ist der schönste Platz hier für uns auf der Halbinsel, weil einfach total wild und man kann prima mit einem Camper hier stehen. Dieser Platz wird es auch in unsere Travel-Facts schaffen – wir stehen genau hier: https://maps.google.de/maps?q=42.4774525,-8.9035868
Eigentlich stehen wir jetzt gerade mal 2km weiter als wir die letzte Nacht standen – aber um alles zu sehen, haben wir fast 30 Kilometer zurückgelegt.
Es ist jedoch ausgesprochen windig hier – um nicht zu sagen: Es ist stürmisch mit Böen, was die Freude über diesen Platz leider etwas trübt.
Aber ❗ wären wir gestern nicht an der Stelle stehen geblieben, wo wir blieben, hätten wir diesen Strand nie gefunden. Aufmerksam wurde ich mit unserer Navi-Dame und auch mit GoogleMaps auf diesen Strand und ich wollte mir den unbedingt ansehen! Somit wurde Navi-Dame heute Morgen gleich mit der Stelle gefüttert, die uns zielsicher hierher brachte.
Es gibt zu diesem Strand erstaunlicherweise keinen Hinweis 😮 – über Facebook habe ich gesehen, dass der Strand offenbar „Playa las Pipas“ heissen soll, aber bei GoogleMaps gibt es für den Strand keinen Namen und auch Navi-Dame hüllt sich über diesen Strand in Schweigen – sie sagt nur: #Reboredo

Als wir pünktlich zum Lunch wieder zurück waren, sprach uns gleich ein Mann an, wie man denn an diesen Strand mit einem Camper gelangen kann – und das ganze auch noch auf Italienisch 😮
Er hatte den Strand hier zu Fuss entdeckt und fragte nun uns, ob es irgend ein Hinweis-Schild gäbe, wie man hierher kommt. Wir sagten, dass wir kein Hinweis-Schild gesehen hatten und auch, dass wir von dieser Strasse gekommen seien (gleich links hinter uns).
Die Aussicht ist grandios!

Playa Las Pipas - Reboredo

Playa Las Pipas – Reboredo

Naja – jetzt bleiben wir erst mal bis Montag hier und Baffo wird morgen sich gleich an die Arbeit machen und eine Seite des Campers mit unserem Schriftzug versehen. Ich bin ja schon megagespannt!

Nach dem Kaffee machten wir einen langen Spaziergang (zu Nicol’s grosser Freude) und hier bringe ich wieder einige wundervolle Bilder mit! Auch eines von Baffo.

Playa Las Pipas - Reboredo

Playa Las Pipas – Reboredo

Playa Las Pipas - Reboredo

Playa Las Pipas – Reboredo

Playa Las Pipas - Reboredo

Playa Las Pipas – Reboredo

Playa Las Pipas - Reboredo

Playa Las Pipas – Reboredo

…wenn das mal nicht einfach wieder paradiesisch ist!
Das Wasser kristallklar und wunderbar im Farbenspiel!

Kaum waren wir angekommen, gesellte sich ein anderer Camper hinzu. Wir dachten, das wäre der von #Italien – aber es war ein Camper aus Spanien. Kurze Zeit später kam noch ein Camper aus Spanien und – wie es so ist – zwängte dieser sich zwischen den anderen Camper und uns… Für uns unverständlich? Warum muss man so „closed“ stehen? Es ist genug Platz hier – da muss man nicht einer auf dem anderen hocken…
Zu unserer Freude ging der Camper in der Mitte wieder – aber zwischenzeitlich war noch ein Spanier hier – der stand etwas weiter entfernt vor uns – für uns aber in angenehmen Abstand. Und was tut der??? Der wechselt die Position und quält sich in die freigewordene Lücke 😮 *grmpf* Ich muss wohl offenbar mal einen „Camper-Knigge“ schreiben…
Der Italiener, der uns heute fragte, kam nicht an. Er hat den Platz offenbar nicht gefunden.

Gegen 17 Uhr zog der Himmel leider wieder komplett zu und gegen 20 Uhr fing der Regen an :/ Unsere Laune fiel in den Keller *grmpf* Erst die Camper, die unbedingt so „closed“ stehen müssen und dann noch Regen…
Somit wissen wir noch nicht, ob wir morgen noch hier bleiben. Wenn das Wetter am Morgen nach Regen aussieht, ziehen wir weiter. Unsinnig hier zu bleiben und bei Regenwetter zu versauern und schlechte Laune zu bekommen! Der Regen hat zwar mittlerweile wieder aufgehört – aber wir haben beschlossen jeden Tag neu zu entscheiden, ob wir wo bleiben oder weiter ziehen.
Das heisst aber auch, dass ich mein Arbeiten ein wenig umdenken muss, denn wenn ich meine Reports am Morgen poste, brauche ich viel Zeit – und wenn ich dann noch zusätzlich die Travel-Facts posten muss, weil der Platz ja eigentlich klasse ist, aber das Wetter nicht, brauche ich noch mehr Zeit. Um flexibler agieren zu können, werde ich die Reports ab sofort wieder am Abend posten und die Travel-Facts, wenn wir am neuen Platz angekommen sind.

Damit schliesse ich meine Zeilen und sage: Gute Nacht meine Lieben ♥

Unsere Route von heute:

Route 2015-07-03

Route 2015-07-03

https://goo.gl/maps/EkRwO

#Temperaturen am Freitag, 3. Juli 2015

Reboredo

9 Uhr

19,2°C

bewölkt

wenig Wind

Reboredo

13 Uhr

25,7°C

sonnig / diesig

kräftiger Wind

Reboredo

17 Uhr

27,6°C

aufkommende Bewölkung

kräftiger Wind

Reboredo

21 Uhr

19,6°C

Regen

mässiger Wind

#Wassertemperatur: Reboredo: 20°C

 

26.05.14 09:00

03.07.15 23:19

…since 403 Days,

14 Hours and 9 Minutes back on Tour!!!

= 1 Years,

1 Month,

and 8 Days

 

 

This Articel was read 533 times!

Print Friendly

You might be also interested in...

belle

Über belle

→ Vagabund! = überall zu Hause ;) = Wir leben im Wohnmobil! Geboren am 06.08. als Löwin (!) in Dijon / France und mit 4 jungen Jahren mit meinen Eltern bereits nach Deutschland umgesiedelt. Auch in Deutschland war ich nie wirklich sesshaft... Hilzingen, Eigeltingen, Oberteuringen, Sigmaringen, Sigmaringen (1. eigene Wohnung), Zozznegg, Öhningen, Hilzingen, Ober-Abtsteinach, Schwalbach (bei Wetzlar), Berlin, Cuxhaven, Berlin. ...nur um die ganzen Orte zu nennen, in denen ich gewohnt habe - mal mehr, mal weniger lang. Am längsten habe ich es in Berlin ausgehalten - mit immerhin mehr als 9 Jahren (wenn man von Sigmaringen absieht, wo ich 9 Jahre jung ankam) und somit dort eigentlich die längste Zeit meines Lebens verbracht habe. Das Reisen und immer wieder Neues zu Entdecken liegt mir also offenbar im Blut - ich bin und bleibe ein Vagabund ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte vervollständigen Sie das CAPTCHA *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.