06. September 2013 – Palmones – Spanien

06. September 2013

#Palmones #Spanien #Spain #España #Spagna

Auf die Suche der #Toiletten habe ich gestern noch verzichtet – da gehe ich lieber im #Busch pinkeln – da hab‘ ich’s ruhiger!

Ich musste da raus – ich wäre sonst #verrückt geworden!

Heute waren am #Strand lauter #rote Fahnen (3 auf den ganzen Strand verteilt – normalerweise steht nur eine ganz hinten in dem Bereich, wo Boote reinfahren – und seit der Secure-Posten nimmer da ist, war auch da keine mehr).

Heute Morgen standen gleich drei davon verteilt am Strand (was ja heisst „baden verboten“ und gegen Mittag kamen Männer und haben Schilder in den Sand gerammt.

Da ich ja fleissig in meinem kleinen Wörterbuch lerne schaute ich natürlich sofort nach, was das heisst.

#Baden_verboten .

Erstaunlicherweise waren trotzdem einige im #Wasser. Ich würde mich das nicht trauen! Habe dann halt mit der #Dusche vorlieb genommen – leider!

Da ja gestern die #Polizei schon die Badenden aus dem Wasser geholt hat und mir eine Dame mit gebrochenem Englisch erklärt hatte, dass das Wasser offenbar irgendwie verschmutzt sei…

Also ich geh‘ da nicht ins Wasser! Weiss der Geier, was ich mir da hol‘!

Das wird schon seine Gründe haben, warum die Schilder aufstellen mit „Baden verboten“!

Als ich auf dem Parkplatz zurückkam, kam gerade die eine mit ihren beiden Kids und wollte an den Strand. Ich sagte ihr „No bathin today!“ (morgen kann ich das vielleicht in Spanisch!) – und sie fuhr gleich wieder.

Drückt mir mal die Daumen, dass das #INet heute nicht wieder abstürzt

Prohobido el Bano on the Beach of Palmones

Prohobido el Bano on the Beach of Palmones

This Articel was read 1613 times!

Print Friendly, PDF & Email
Please follow and like us:
fb-share-icon0

belle

Über belle

→ Vagabund! = überall zu Hause 😊 = Wir leben im Wohnmobil! Geboren am 06.08. als Löwin ❗ in Dijon / France und mit 4 jungen Jahren mit meinen Eltern bereits nach Deutschland umgesiedelt. Auch in Deutschland war ich nie wirklich sesshaft... Hilzingen, Eigeltingen, Oberteuringen, Sigmaringen, Sigmaringen (1. eigene Wohnung), Zozznegg, Öhningen, Hilzingen, Ober-Abtsteinach, Schwalbach (bei Wetzlar), Berlin, Cuxhaven, Berlin. ...nur um die ganzen Orte zu nennen, in denen ich gewohnt habe - mal mehr, mal weniger lang. Am längsten habe ich es in Berlin ausgehalten - mit immerhin mehr als 9 Jahren (wenn man von Sigmaringen absieht, wo ich 9 Jahre jung ankam) und somit dort eigentlich die längste Zeit meines Lebens verbracht habe. Das Reisen und immer wieder Neues zu Entdecken liegt mir also offenbar im Blut - ich bin und bleibe ein Vagabund ❤

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte vervollständigen Sie das CAPTCHA *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.