Welcome to Bulgaria!

Freitag, 21. Juni 2019

#Kastanies #Orestiada #Greece #Griechenland #Grecia
#Svilengrad #Bulgaria #Bulgarien #Bulgaria

Guten Morgen Kastanies ♥

…ja – wie üblich – hat Julia ihre liebe Not mit mir – ich bin ja noch sooo müde und will gar nicht aufstehen – so trällert Julia wieder bis halb 9 alle 5 Minuten fröhlich ihr „Guten Morgeeeeeeeeeeen“! OK – OK – ich fall‘ ja schon aus dem Bett! Bei Kaiserwetter übrigens wieder – aber das hatte das Wetter-App ja auch versprochen!

My View today - River Arda - Kastanies – Greece

My View today – River Arda – Kastanies – Greece

Wie immer – ist am Morgen recht viel Wasser da und die Strömung somit zuweilen recht kräftig, was mich aber nicht daran hindert, da nachher wieder in „meiner Badewanne“ ein Bad zu nehmen! Es wird mein letztes Bad hier sein – leider – denn ich mag diesen kühlen Fluss (zumindest am Morgen ist er wunderbar kühl – am Abend dann weniger). Kommt wohl auch daher, dass am Abend immer viel weniger Wasser ist, als am Morgen!

Nun – ja – der Camper will startklar gemacht werden und meine üblichen Rituale sind dann mein Laptop reisesicher in die Schublade verpacken, mein Bad nehmen, Geschirr abtrocknen und noch andere diverse Kleinigkeiten. Baffo kümmert sich um die anderen Dinge, damit wir starten können. Aber noch ehe wir starten können, sehe ich meine Gelegenheit – Baffo muss noch den Grill einpacken und verstauen und auch das Solar-Panel will noch für die Reise gefixt werden! Mir ist schon wieder zu heiss und ich stürz‘ mich nochmals in die kühlen Fluten, was sich hinterher auch als sehr gut herausstellt! Ich erde „meinem Bagno“ noch nachweinen!

Es geht direkt zum Vodafone-Shop – ich spring‘ raus und erledige das Aufladen – nicht ohne zuvor zu fragen, ob Roaming in #Bulgarien auch funktioniert (wie damals mit der spanischen SIM-Karte in Frankreich, Portugal und Italien). Ja – es soll funktionieren, wie man mir versichert – also lass‘ ich nochmals 5GB aufladen. Um die Ecke gibt es einen Bankomat und eine Apotheke, welche Baffo beehren wird.

Anschliessend geht es zu Sklavenitis, welchen Lotta findet – aber da gibt es keine Parkplätze – also geht es zu Lidl! Mittlerweile ist schon wieder schwitzen angesagt! Alles wird geöffnet, was geöffnet werden kann (ohne gleich „eine Einladung“ zu schicken!) – wir stürmen in den klimatisierten Lidl und sind bald schon wieder im Camper! Es gibt direkt lecker Melone mit Prosciutto! Wobei die Melone dieses Mal eher geschmacklos ist – die letzte war besser! Aber das sieht man von außen ja nicht! Naja – dann noch schnell eine Tasse Tee – und zum ersten Mal überhaupt – werden wir angesprochen. Ich denke, dass der junge Mann sagen will, dass wir hier nicht stehen können – und ich erwidere ihm ohne, dass er etwas sagt, dass wir hier eingekauft haben, nun nur schnell Lunch hatten und dann gehen. Er ist zufrieden und geht wieder. Wir auch direkt! Es ist zu heiß heute, um sich lange aufzuhalten!

Es geht zu Masoutis – wieder am anderen Ende der Stadt – nahe dem Vodafone-Shop). Kennt man sich in einer Stadt aus, nähme man den umgekehrten Weg – aber so machen wir halt 2/3 Kilometer mehr – ist ja nicht so groß die Stadt!

Wir parken dieses Mal im Schatten und huschen in den klimatisierten Masoutis! Direkt danach fahren wir um die Ecke – an einen offenbar stillgelegten Bahnhof von #Orestiada – im Schatten gibt es dann Kaffee-Pause! Sofern wir können, wird heute keine Rücksicht auf das Solar-Panel genommen – es ist einfach zu heiß! Man kommt aus dem Schwitzen gar nimmer raus! …und klar weine ich meinem herrlich kühlem Fluss nach!

Kaffee-Pause in Orestiada – Greece

Kaffee-Pause in Orestiada – Greece

Nach dem Kaffee starten wir dann richtig durch – es geht nach #Bulgarien – einen Tag später, als eigentlich geplant – aber nun wollen wir das neue Abenteuer wagen! Wir überqueren nun den River Arda und ich schieße ein paar Fotos! Das Beste gibt es nun von meinem herrlichen Bagno!

River Arda – Greece

River Arda – Greece

Unterwegs gibt es unendlich viele Sonnenblumenfelder – ich liebe Sonnenblumen! …aber warum schauen die eigentlich immer in eine Richtung?

On the Road to Bulgaria - Sunflowerfields all over

On the Road to Bulgaria – Sunflowerfields all over

…um 16:09 passieren wir die Passkontrolle von Griechenland – ein paar Kilometer weiter geht es dann durch eine Schleuse, in der das Fahrzeug von aussen desinfiziert wird 🙄 (wir sind ja so kontaminiert!) und ein paar Meter weiter gibt es erneut eine Passkontrolle von Bulgarien (da sagen sie Baffo auch, dass mein Reisepass abgelaufen sei [was ja auch Tatsache ist] und Baffo erwidert, dass wir auf dem Weg nach #Deutschland seien, um diesen zu erneuern! Sie sagen OK!), sowie eine Innenbesichtigung von einem Zollbeamten! Ist Bulgarien nicht in der EU, dass die so’n Aufwand betreiben? Naja – endlich kann es weiter gehen! Mein Fächer ist im Dauereinsatz!

Unser erstes Etappenziel erreichen wir in #Svilengrad – enpuppt sich als Parken auf einem Parkplatz von einem geschlossenen Supermarkt. Gefällt uns nicht so sonderlich, so dass wir an dem Fluss #Mariza noch schauen, ob wir da was finden. Leider nicht – wir drehen wieder um und parken dann doch vor dem geschlossenen Supermarkt. Nun bin ich besser gewappnet und schieße von der Brücke gegenüber, welche für Fußgänger und Radfahrer zugelassen ist – ein Bild.

Bridge in Svilengrad – Bulgaria

Bridge in Svilengrad – Bulgaria

Parking in Svilengrad – Bulgaria

Parking in Svilengrad – Bulgaria

Inzwischen schon wieder nach 5 und mit aufkommende Bewölkung!

Nicol in Svilengrad – Bulgaria

Nicol in Svilengrad – Bulgaria

Es geht ihr wieder besser – sie ist zwar noch nicht ganz wieder „die Alte“, aber sie fühlt sich offenbar wieder besser! Wir sind heilfroh darüber! Schon bald fallen die ersten Regentropfen – ein GEWITTER ziehen über uns her. Kaum ist es weg, kommt die Sonne wieder hervor und es wird augenblicklich sehr schwül! Hach – was hätte ich jetzt gerne mein Bagno! Heute wird nicht gepinkelt – heute wird transpiriert!

So – ich bin ausgesprochen müde – die Hitze schlaucht – und sowieso, wenn man keine Möglichkeit hat, sich abzukühlen! Gute Nacht meine Lieben und vielen Dank für’s Lesen ♥

PS: Im Camper sind auch noch immer knapp 30°C – ich schwitz‘ noch immer und bin froh, wenn ich mal ’ne ZiPa → ZigarettenPause draussen mache! Mach‘ ich jetzt auch noch schnell vor dem Posten, auch wenn ich saumüde bin!
PPS: Nun ist sternenklarer Himmel!
PPPS: Julia wird morgen wieder munter trällern!
PPPPS: Wie kann ich den morgigen Tag nur überstehen, ohne ein Bad zu nehmen???
PPPPPS: Zu guter Letzt ist nun auch noch mein Fächer kaputt gegangen – also wie kann ich den morgigen Tag nur überstehen???

Unsere Route von heute:

Route 2019-06-21

Route 2019-06-21

https://goo.gl/maps/ByLqYmaXNadVj5Za9

Dir gefällt dieser Artikel? Dann freuen wir uns über ein LIKE, über einen Kommentar, eine Bewertung oder auch eine *Spende für unsere Dieselkasse ♥
*Wir bieten unseren Service kostenlos an und unsere gesammelten Informationen sind gewiss hilfreich für Dich! Daher freuen wir uns über DEINE Spende! Damit hilfst DU uns, dass wir weiter machen können ♥ VIELEN DANK ♥

Du kannst diesen Artikel auch gerne in Deiner Chronik oder in Gruppen bei Facebook teilen, ebenfalls bei Twitter oder auch bei Google+

ACHTUNG (unbezahlte) WERBUNG! In unserem Blog fallen immer wieder Namen von Supermärkten, Werkstätten, Kameras, Grafik-Programmen etc. pp.

PostSkriptum: Ich bin auf der Suche nach realen Geschichten aus dem Leben gegriffen für den Adventskalender 2019. Daher meine Bitte: „Wer selbst eine lustige, denkwürdige oder auch ernste Geschichte erlebt hat, darf mir diese gerne an RealStory[at]camper-news.com senden. Das [at] austauschen gegen das @ natürlich! Bilder sind willkommen, wenn sie pro Bild 2MB nicht übersteigen 😉
Diese werden dann im Adventskalender 2019 hinein kommen → natürlich mit dem Namen des Verfassers (gerne auch ein Pseudonym)!“.
Oder kommentiert hier einfach! Wobei ich leider nicht weiss, ob Kommentare in der Länge begrenzt sind :/ Bilder können jedenfalls einem Kommentar angehängt werden ♥

Keine Neuigkeit mehr verpassen – hier anmelden! Newsletter von Camper-News!
Mobile Theme oder Desktop-Theme? Wähle aus! Umfrage hierzu!

Tipps & Tricks für gute Bilder mit PhotoShop & PhotoImpact!
PhotoShop → Mit 17 Schritten zum perfekten Bild!
PhotoShop → Mehr Brillanz in den Bildern!
PhotoShop → Horizont begradigen!
PhotoImpact → perfekt Banner erstellen
Panorama-Bilder erstellen → mit Image Composite Editor

Sonderzeichen mit ALT + Ziffern aus dem Zahlenblock!

Wichtige Info für Google Chrome Besucher!

PS: Benutzerregistrierungen sind im Moment auf unserer Webseite deaktiviert. Der Grund sind die zunehmende Zahl an Fake-Registrierungen, die dann auch Beiträge schreiben. Die Beiträge müssten zwar von einem Administrator noch freigeschaltet werden, aber ich bin es leid, die Fake-User und deren Beiträge permanent zu löschen!
Sorry – aber derzeit ist keine Benutzerregistrierung möglich.

#Temperaturen am Freitag, 21. Juni 2019

Kastanies

9 Uhr

27,4°C

sonnig

wenig Wind

Orestiada

13 Uhr

36,7°C

Sonne-Wolken-Mix

wenig Wind

Svilengrad

17 Uhr

36,1°C

aufkommende Bewölkung

wenig Wind

Svilengrad

21 Uhr

27,7°C

teilweise bewölkt

wenig Wind

#Wassertemperatur: River Arda: 22°C / 23°C

26.05.14 09:00

22.06.19 00:44

23.05.18 05:30

20.06.13 12:30

…since 1852 Days,

15 Hours + 44 Minutes on Tour! (together)

…since 394 Days in Greece

+ 19 Hours and 14 Minutes…

…since 2192 Days,

12 Hours + 14 Minutes on Tour! (belle)


Zuletzt bearbeitet am 22.06.2019 um 00:44 Uhr

This Articel was read 192 times!

Print Friendly

You might be also interested in...

belle

Über belle

→ Vagabund! = überall zu Hause ;) = Wir leben im Wohnmobil! Geboren am 06.08. als Löwin (!) in Dijon / France und mit 4 jungen Jahren mit meinen Eltern bereits nach Deutschland umgesiedelt. Auch in Deutschland war ich nie wirklich sesshaft... Hilzingen, Eigeltingen, Oberteuringen, Sigmaringen, Sigmaringen (1. eigene Wohnung), Zozznegg, Öhningen, Hilzingen, Ober-Abtsteinach, Schwalbach (bei Wetzlar), Berlin, Cuxhaven, Berlin. ...nur um die ganzen Orte zu nennen, in denen ich gewohnt habe - mal mehr, mal weniger lang. Am längsten habe ich es in Berlin ausgehalten - mit immerhin mehr als 9 Jahren (wenn man von Sigmaringen absieht, wo ich 9 Jahre jung ankam) und somit dort eigentlich die längste Zeit meines Lebens verbracht habe. Das Reisen und immer wieder Neues zu Entdecken liegt mir also offenbar im Blut - ich bin und bleibe ein Vagabund ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte vervollständigen Sie das CAPTCHA *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.