…ohne Wasser geht nix!

Samstag, 1. Juni 2019

#Portofino Beach – #Greece #Griechenland #Grecia

Guten Morgen Portofino Beach ♥

…Baffo pellt sich mit dem 9-Uhr-Alarm aus dem Decken – also auch für ihn schon reichlich spät, denn sonst steht er immer früher auf! Meine Wenigkeit pellt sich erst um halb 11 aus dem Bett 😀 Bei herrlich strahlender Sonne *jubel*!

My View today - Portofino Beach – Greece

My View today – Portofino Beach – Greece

Wir haben sogar einen kleinen Garten direkt vor dem Camper 😉

Unser kleiner Blumengarten am Portofino Beach – Greece

Unser kleiner Blumengarten am Portofino Beach – Greece

Hier gibt es wieder einen „AHA-Effekt“ 😉 Es ist auch für mich – immer wieder – erstaunlich, was man mit wenigen Schritten erreichen kann!

AHA-Effekt - Vorher - Nachher

AHA-Effekt – Vorher – Nachher

…aber mit Strand is noch nix – erst mal bereite ich das Tatar vor (ehe Baffo nervös wird – hehe) – dann springe ich für eine Stunde schnell an den Strand und ab‘ in die glasklaren Fluten – abkühlen! Leider funktioniert die Dusche ja nicht, so kann ich keine Dusche nach meinem Bad nehmen. Und es ist auch erstaunlich, heute ist der 01. Juni und die Beachbar ist nicht geöffnet. Auch gibt es keinerlei Anzeichen, dass die Beachbar überhaupt öffnen wird – keine Sonnenliegen draussen, keine Sombrillas, wie sie letztes Jahr hier waren… Nichts von all‘ dem! Morgen gibt es ein Bild von der anderen Seite – wo früher die Sonnenliegen und Sombrillas waren.

Wer es vergessen hat? Hier nochmals die Strand-Fakten

  • Der Strand ist mit feinem Sand – aber man findet auch immer wieder größere Steine im Sand.
  • Im Wasser sind jedoch Steine, was das hinein gehen und heraus kommen nicht ganz so elegant erscheinen lassen 😉
  • Ab ca. 1,5 Meter vom Ufer steht man schon bis zum Hals im Wasser (ich zumindest) – das Ufer fällt also eher steil ab – hier ist dann auch Sand im Wasser.
  • Das Wasser ist kristallklar.
  • Seeigel oder dergleichen = Negativ (ich geh‘ hier jedenfalls ohne Badeschuhe ins Wasser!

Strand-Equipment wieder trocknen - Portofino Beach – Greece - June 2018

Strand-Equipment wieder trocknen – Portofino Beach – Greece – June 2018

Wir waren damals von einem Sturzregen überrascht worden – das ging von einer Sekunde auf die andere los mit riesigen Regentropfen – so schnell konnte man gar nicht reagieren! Daher musste alles wieder in die Sonne (die dann wieder hervor kam) zum Trocknen! Davon gibt es auch noch die Variante „Selected Colors“, welche mir fast besser gefällt!

Strand-Equipment wieder trocknen - Portofino Beach – Greece - (Selected Colors) - June 2018

Strand-Equipment wieder trocknen – Portofino Beach – Greece – (Selected Colors) – June 2018

Pünktlich zum Lunch bin ich natürlich wieder am Camper – damit Baffo keinen Grund hat, nervös zu werden 😀 Jetzt schreibe ich diese Zeilen hier, schau‘ kurz ins Netz, was es Neues gibt und schwirr‘ dann wieder an den Strand – auch wenn es nun meist bewölkt ist 😐 Bis später meine Lieben ♥

Mit dem Strand wird das heute nix mehr – muss Baffo was helfen und dann ist es zu spät – bleibe am Camper und schiebe bissel Bällchen, obwohl die Sonne nun wieder voll da ist! Danach helfe ich Baffo noch das Feuerholz passgerecht für unseren Selfmade-Grill à la Baffo zu zersägen – und das ist ganz schön heavy! Hartholz sag‘ ich nur! Ich komm‘ ganz schön ins Schwitzen bei der Arbeit und würde nun am liebsten nochmals in die Fluten springen!
Aber damit genügend Holz für den Orata da ist, muss diese Arbeit eben auch mal sein. Sonst finden wir ja meist schon passgerechtes Holz – dieses Mal müssen wir eben sägen. Für die Kalbs-Steaks haben wir nun auch schon genügend Holz – nur noch ein bisschen Kleinholz muss gesammelt werden, damit die grösseren Stücke Feuer fangen können.

…Baffo findet Wasser – direkt an der Bar! Und wie er sagt, ist der Wasserhahn neu – Juhuuuuuuuuuu – somit können wir (wenn wir von hier wieder gehen) Wasser zapfen! Wasser ist ja immer so ein Ding – ohne Wasser geht nix und das MUSS man einfach haben! Selbst wenn man draussen duschen kann (sofern eine funktionierende Dusche vorhanden ist, bzw. sofern man auch draussen duschen will) – zum Abspülen braucht man Wasser, zum Tee, bzw. Kaffee kochen braucht man Wasser, zum Nudeln kochen braucht man Wasser, zum Kartoffeln kochen braucht man Wasser, zum Hände waschen braucht man Wasser! Wir hatten ja schon hier und da mal das Problem, dass die Pumpe nimmer lief – und erst da merkt man, wie sehr Wasser von Nöten ist – ohne geht einfach mal gar nix! Zum Glück konnte Baffo das meistens wieder hin biegen – aber wenn wir bei Camping Sport #Magenta in #Italien sind, werden wir – auf jeden Fall – eine neue Pumpe kaufen. So – wie ich allerdings Baffo kenne – wird er die neue Pumpe sicher nicht gleich einbauen! So lange die alte noch ihren Dienst tut… 😉

Der Orata vom Feuer ist derart lecker *schmatz* & *Fingerleck* – dazu gibt es Kartoffel-Püree (natürlich – wie immer – selbst gemacht) und nicht aus der Tüte! Wer kauft schon Kartoffel-Püree aus der Tüte???

So – will mal bissel früher in die Koje klettern – ich sag‘ mal: Gute Nacht meine Lieben und vielen Dank für’s Lesen ♥

Dir gefällt dieser Artikel? Dann freuen wir uns über ein LIKE, über einen Kommentar, eine Bewertung oder auch eine *Spende für unsere Dieselkasse ♥
*Wir bieten unseren Service kostenlos an und unsere gesammelten Informationen sind gewiss hilfreich für Dich! Daher freuen wir uns über DEINE Spende! Damit hilfst DU uns, dass wir weiter machen können ♥ VIELEN DANK ♥

Du kannst diesen Artikel auch gerne in Deiner Chronik oder in Gruppen bei Facebook teilen, ebenfalls bei Twitter oder auch bei Google+

ACHTUNG (unbezahlte) WERBUNG! In unserem Blog fallen immer wieder Namen von Supermärkten, Werkstätten, Kameras, Grafik-Programmen etc. pp.

PostSkriptum: Ich bin auf der Suche nach realen Geschichten aus dem Leben gegriffen für den Adventskalender 2019. Daher meine Bitte: „Wer selbst eine lustige, denkwürdige oder auch ernste Geschichte erlebt hat, darf mir diese gerne an RealStory[at]camper-news.com senden. Das [at] austauschen gegen das @ natürlich! Bilder sind willkommen, wenn sie pro Bild 2MB nicht übersteigen 😉
Diese werden dann im Adventskalender 2019 hinein kommen → natürlich mit dem Namen des Verfassers (gerne auch ein Pseudonym)!“.
Oder kommentiert hier einfach! Wobei ich leider nicht weiss, ob Kommentare in der Länge begrenzt sind :/ Bilder können jedenfalls einem Kommentar angehängt werden ♥

Keine Neuigkeit mehr verpassen – hier anmelden! Newsletter von Camper-News!
Mobile Theme oder Desktop-Theme? Wähle aus! Umfrage hierzu!

Tipps & Tricks für gute Bilder mit PhotoShop & PhotoImpact!
PhotoShop → Mit 17 Schritten zum perfekten Bild!
PhotoShop → Mehr Brillanz in den Bildern!
PhotoShop → Horizont begradigen!
PhotoImpact → perfekt Banner erstellen
Panorama-Bilder erstellen → mit Image Composite Editor

Sonderzeichen mit ALT + Ziffern aus dem Zahlenblock!

Wichtige Info für Google Chrome Besucher!

PS: Benutzerregistrierungen sind im Moment auf unserer Webseite deaktiviert. Der Grund sind die zunehmende Zahl an Fake-Registrierungen, die dann auch Beiträge schreiben. Die Beiträge müssten zwar von einem Administrator noch freigeschaltet werden, aber ich bin es leid, die Fake-User und deren Beiträge permanent zu löschen!
Sorry – aber derzeit ist keine Benutzerregistrierung möglich.

#Temperaturen am Samstag, 1. Juni 2019

Portofino Beach

9 Uhr

22,9°C

sonnig

wenig Wind

Portofino Beach

13 Uhr

29,5°C

Sonne-Wolken-Mix

wenig Wind

Portofino Beach

17 Uhr

30,1°C

sonnig

wenig Wind

Portofino Beach

21 Uhr

22,5°C

klar

wenig Wind

#Wassertemperatur: Portofino Beach: 23°C

26.05.14 09:00

01.06.19 23:45

23.05.18 05:30

20.06.13 12:30

…since 1832 Days,

14 Hours + 45 Minutes on Tour! (together)

…since 374 Days in Greece

+ 18 Hours and 15 Minutes…

…since 2172 Days,

11 Hours + 15 Minutes on Tour! (belle)


Zuletzt bearbeitet am 01.06.2019 um 23:45 Uhr

 

This Articel was read 119 times!

Print Friendly

You might be also interested in...

belle

Über belle

→ Vagabund! = überall zu Hause ;) = Wir leben im Wohnmobil! Geboren am 06.08. als Löwin (!) in Dijon / France und mit 4 jungen Jahren mit meinen Eltern bereits nach Deutschland umgesiedelt. Auch in Deutschland war ich nie wirklich sesshaft... Hilzingen, Eigeltingen, Oberteuringen, Sigmaringen, Sigmaringen (1. eigene Wohnung), Zozznegg, Öhningen, Hilzingen, Ober-Abtsteinach, Schwalbach (bei Wetzlar), Berlin, Cuxhaven, Berlin. ...nur um die ganzen Orte zu nennen, in denen ich gewohnt habe - mal mehr, mal weniger lang. Am längsten habe ich es in Berlin ausgehalten - mit immerhin mehr als 9 Jahren (wenn man von Sigmaringen absieht, wo ich 9 Jahre jung ankam) und somit dort eigentlich die längste Zeit meines Lebens verbracht habe. Das Reisen und immer wieder Neues zu Entdecken liegt mir also offenbar im Blut - ich bin und bleibe ein Vagabund ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte vervollständigen Sie das CAPTCHA *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.