…wir kennen alle Wege!

Mittwoch, 1. August 2018

Agios #Sotiras #Greece #Griechenland #Grecia

Guten Morgen Agios Sotiras ♥

…jajaja – der 9-Uhr-Alarm 😀 – ich weiß 😛

My View today - Agios Sotiras - Thermaikos Kolpos – Greece

My View today – Agios Sotiras – Thermaikos Kolpos – Greece

…auch klar – gell? Kurz nach 10 ist mein Strandplatz fertig und ich springe in die glasklaren Fluten! Heute sind wieder einige Quallen da – aber nicht so viele, wie gestern! Diese Quallen sind nicht sehr gross – maximal 5-6cm lang und ca. 2cm dick – sehr durchscheinend, dass man schon genauer hingucken muss, dass man sie entdeckt.
Aber heute bin ich etwas entspannter, sah ich doch gestern, wie ein junger Mann die mit seinen Händen fing – sie sind also offenbar nicht gefährlich und ich kann mein Bad geniessen!

Danach bissel relaxen im Schatten und CandyCrush zocken 😉

Es zieht schon wieder zu - Agios Sotiras - Thermaikos Kolpos – Greece

Es zieht schon wieder zu – Agios Sotiras – Thermaikos Kolpos – Greece

↑ Oben mit der Panorama-Automatik vom SmartPhone…
und unten aus vier Einzelbildern mit [WERBUNG] Image Composite Editor zusammen gesetzt ↓

Es zieht schon wieder zu - Agios Sotiras - Thermaikos Kolpos – Greece

Es zieht schon wieder zu – Agios Sotiras – Thermaikos Kolpos – Greece

Es ist kaum ein Unterschied zu erkennen – oder? Zumindest nicht für Euch – die beiden Bilder für das Web sind alle 1000 Pixel an der kurzen Kante und zwischen 2537 und 2166 Pixel an der langen Kante.
Im Original schaut das schon anders aus! Panorama-Automatik vom SmartPhone = 5232 x 2416 Pixel
…und mit [WERBUNG] Image Composite Editor = 8587 x 3463 Pixel – das ist schon ein Unterschied!

Für das Web verkleinere ich alle Bilder auf maximal 1000 Pixel die kurze Kante – die lange Kante ist dann entsprechend im Verhältnis.

Pünktlich zum Lunch bin ich wieder am Camper – es gibt heute die letzte (Riesen)-Tomate von dem freundlichen Griechen – gefüllt mit Mayonnaise, Kapern und Anchovis… – jeder die Hälfte.

Lunch-Time - Agios Sotiras - Thermaikos Kolpos – Greece

Lunch-Time – Agios Sotiras – Thermaikos Kolpos – Greece

…dazu noch ein hartgekochtes Ei und zum Nachtisch eine halbe Mini-Wassermelone 😉 Die Tomate ist fast so gross, wie die Mini-Wassermelone 😮 – man sieht das gut an der Länge der Messerklinge!

…es grollt schon wieder und es ist auch schon wieder dunkel von Osten kommend!

Das obligatorische Gewitter - Agios Sotiras - Thermaikos Kolpos – Greece

Das obligatorische Gewitter – Agios Sotiras – Thermaikos Kolpos – Greece

…es ist – wie (fast) Simmer ❗ Es zieht dunkel zu, grollt ein paar Mal heftig und löst sich wieder auf! Ich spring‘ jetzt auf jeden Fall wieder an den Strand – Bis später meine Lieben ♥

Erst nach dem Kaffee komm‘ ich dann tatsächlich wieder an den Strand 😮 – und es ist herrlich! Das Wasser noch immer glasklar, keine Quallen mehr darin zu finden und 29°C warm! Baffo geht trotzdem nicht hinein – wie hält er das bloß aus, ohne permanent ein Bad zu nehmen??? Das ist mir wirklich ein grosses Rätsel! Ich kann gar nicht anders – schon am Morgen lechzt es mir nach einem Bad in den Fluten!

Die typische Wolke hier!

Die typische Wolke hier!

Anschliessend im Schatten halte ich es prima aus und zocke wieder ein bisschen CandyCrush 😀 Allerdings muss ich mit meinem Platz immer wieder mal wandern, da ich sonst Sonne abbekomme und mir dann schnell zu warm wird! Baffo kommt mit dem Martini vorbei und später springe ich nochmals in die glasklaren Fluten – es ist einfach zu herrlich heute! Ausserdem muss ich das heute noch auskosten!
Erst um halb 8 bin ich zurück am Camper! Damit Baffo nicht nervös wird 😀 Es gibt Baffo’s handgemachte Kroketten heute!

Danach → RITUAL = Nicols abendlicher Spaziergang (aber welche Richtung nehmen wir denn heute???) *
Nicol bürsten, Baffo klettert in die Koje – Nicol springt auf ihr Bett und ich geh‘ meinen Report fertig schreiben 😉

* …ja – dazu muss ich heute wieder ein bisschen mehr schreiben! Wir nehmen wieder den Weg, an dem sich das Auto neulich so versandet hatte (die letzten zwei Tage waren wir in die andere Richtung gelaufen). An der Stelle, wo das Auto sich in den Sand festgefahren hatte, kommt auf einmal ein Riesenhund auf uns zu – bellend! Nicol ist erst mal verunsichert (wie immer bei grösseren Hunden!), aber der Hund wird schnell von den Haltern zurück gerufen und gehorcht auch! Ich gehe noch ein paar Schritte weiter und sehe, dass das Paar aus #Berlin kommt (PKW). Ich drehe wieder um und spreche die beiden erst mal auf Englisch an.
Später sprechen wir auf Deutsch weiter – aber ich erkläre ihnen, warum ich zunächst mit Englisch begann und mit Deutsch (sprechen) mittlerweile so meine Schwierigkeiten habe.
Ich erzähle ihnen, dass ich fast 10 Jahre in Berlin lebte – in Steglitz-Zehlendorf und sie meinen, das wäre nicht weit von mir – sie leben in #Friedenau – was ich auch sehr gut kenne (durch meine Immobilien-Firma, die ich damals in Berlin hatte!).

…das heisst aber auch, dass wir morgen hier den Platz verlassen werden! So schön der Platz auch ist – und ich werde ihm ganz gewiss nachweinen! Morgen geht es weiter!

Gute Nacht meine Lieben ♥

PS: Hab‘ noch ein bissel getrödelt – hab‘ noch die Einträge (offline) für den Adventskalender 2017 nochmals durchgelesen! Wer es noch nicht hat – nur zu!

PPS: In July 2017 waren wir nur einen Tag an der Atlantik-Küste  von France – aber wir waren an den Thermen!

July Overview

July Overview

Dir gefällt dieser Artikel? Dann freuen wir uns über ein LIKE, über einen Kommentar, eine Bewertung oder auch eine Spende für unsere Dieselkasse ♥
Du kannst diesen Artikel auch gerne in Deiner Chronik oder in Gruppen bei Facebook teilen ♥

PostSkriptum: Ich bin auf der Suche nach realen Geschichten aus dem Leben gegriffen für den Adventskalender 2018. Daher meine Bitte: „Wer selbst eine lustige, denkwürdige oder auch ernste Geschichte erlebt hat, darf mir diese gerne an RealStory [at] camper-news.com senden. Das [at] und die Leerzeichen austauschen gegen das @ natürlich! Diese werden dann im Adventskalender 2018 hinein kommen → natürlich mit dem Namen des Verfassers (gerne auch ein Pseudonym)!“

Keine Neuigkeit mehr verpassen – hier anmelden! Newsletter von Camper-News!
Mobile Theme oder Desktop-Theme? Wähle aus! Umfrage hierzu!

Tipps & Tricks für gute Bilder mit PhotoShop & PhotoImpact!
PhotoShop → Mehr Brillanz in den Bildern!
PhotoShop → Horizont begradigen!
PhotoImpact → perfekt Banner erstellen
Panorama-Bilder erstellen → [WERBUNG] mit Image Composite Editor

PS: Benutzerregistrierungen sind im Moment auf unserer Webseite deaktiviert. Der Grund sind die zunehmende Zahl an Fake-Registrierungen, die dann auch Beiträge schreiben. Die Beiträge müssten zwar von einem Administrator noch freigeschaltet werden, aber ich bin es leid, die Fake-User und deren Beiträge permanent zu löschen!
Sorry – aber derzeit ist keine Benutzerregistrierung möglich.

#Temperaturen am Mittwoch, 1. August 2018

Agios Sotiras

9 Uhr

29,3°C

sonnig

mässiger Wind

Agios Sotiras

13 Uhr

33,9°C

gewitterschwanger

mässiger Wind

Agios Sotiras

17 Uhr

31,8°C

Sonne-Wolken-Mix

mässiger Wind

Agios Sotiras

21 Uhr

26,4°C

meist klar

wenig Wind

#Wassertemperatur: Agios Sotiras: 27°C / 29°C

 

26.05.14 09:00

02.08.18 00:54

23.05.18 05:30

20.06.13 12:30

…since 1528 Days,

15 Hours + 54 Minutes on Tour! (together)

…since 70 Days in Greece

19 Hours + 24 Minutes…

…since 1868 Days,

12 Hours + 24 Minutes on Tour! (belle)


Zuletzt bearbeitet am 02.08.2018 um 00:55 Uhr

 

This Articel was read 310 times!

Print Friendly

You might be also interested in...

belle

Über belle

→ Vagabund! = überall zu Hause ;) = Wir leben im Wohnmobil! Geboren am 06.08. als Löwin (!) in Dijon / France und mit 4 jungen Jahren mit meinen Eltern bereits nach Deutschland umgesiedelt. Auch in Deutschland war ich nie wirklich sesshaft... Hilzingen, Eigeltingen, Oberteuringen, Sigmaringen, Sigmaringen (1. eigene Wohnung), Zozznegg, Öhningen, Hilzingen, Ober-Abtsteinach, Schwalbach (bei Wetzlar), Berlin, Cuxhaven, Berlin. ...nur um die ganzen Orte zu nennen, in denen ich gewohnt habe - mal mehr, mal weniger lang. Am längsten habe ich es in Berlin ausgehalten - mit immerhin mehr als 9 Jahren (wenn man von Sigmaringen absieht, wo ich 9 Jahre jung ankam) und somit dort eigentlich die längste Zeit meines Lebens verbracht habe. Das Reisen und immer wieder Neues zu Entdecken liegt mir also offenbar im Blut - ich bin und bleibe ein Vagabund ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte vervollständigen Sie das CAPTCHA *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.