…es heisst wieder mal „Abschied nehmen“!

Samstag, 21. Juli 2018

#Papa #Aloni #Greece #Griechenland #Grecia

Guten Morgen Papa Aloni ♥

…wie üblich – der 9-Uhr-Alarm reißt mich wieder aus meinen Träumen :o Bin ja noch soooooo müde *gäääääääääääähhhhhhhhhhn*! Aber ich reibe mir den Schlaf aus den Augen und schiesse das Bild für die WhatsApp-Gruppe! Dann langsam wach werden – draussen mit einer Tasse Tee und einer ZiPa → ZigarettenPause :)

Schon seit Tagen denke ich: „Davon will ich ein Bild haben!“ – und das geht nur mit der [WERBUNG] Nikon D5200 und dem grossen 55/300 Objektiv auf 300mm. Sonst müsste ich zu nah ran – und da ist Dickicht → hab’ Angst vor Schlagen :wacko:

My View today - Papa Aloni – Greece

My View today – Papa Aloni – Greece

Hier gibt es unzählige dieser Schnecken – verteilt auf allen Arten von Pflanzen. Meist sind sie ganz oben und einige Pflanzen biegen sich ziemlich unter dieser unfreiwilligen Last! Warum die alle meist ganz nach oben wollen, keine Ahnung – und warum sie überhaupt da sind → ebenfalls keine Ahnung! Die bewegen sich nicht, sind seit Tagen immer an der gleichen Stelle – der heissen Sonne erbärmlich ausgesetzt… Warum bleiben die nicht weiter unten – im Schatten?

…ja – ich verabschiede mich schon mal seelisch und moralisch von diesem ruhigen Platz hier! Morgen müssen wir los, wir brauchen Wasser und auch einen Supermarkt! Daher geniesse ich meinen letzten Strandtag heute besonders! Es ist so herrlich wenig los hier, dass ich hier topless sonnen kann! Oben ohne ist in Griechenland zwar nicht verboten, es wird aber nicht so gern gesehen, wenngleich es auch meist toleriert wird. Man bedenke hierzu aber #Italien #Calabria :!: In Italien ist Oben ohne auch nicht verboten – trotzdem kam in Trebisacce mal die Polizei zu uns an den Platz, weil sich jemand offenbar gestört fühlte :/ In #Griechenland bade ich also meist nicht oben ohne – das genieße ich hier jedoch sehr, dass ich das tun kann!
Somit werde ich diesem Platz hier also ganz sicher ziemlich nachweinen :’( – da bin ich mir sicher!

Mein Strandplatz - Papa Aloni – Greece

Mein Strandplatz – Papa Aloni – Greece

Ich springe sofort in die glasklaren Fluten – herrlich, wie klar das Wasser hier meist ist! Ich muss dem Thermometer wieder Schatten geben und messe heute wieder etwas wärmer = 25°C Wassertemperatur!

Meine Aussicht vom Strandplatz - Papa Aloni – Greece

Meine Aussicht vom Strandplatz – Papa Aloni – Greece

Natürlich bin ich pünktlich zum Lunch wieder zurück am Camper – es gibt Tzatziki mit Salzkartoffeln. Die Temperatur um 13 Uhr – da sind zwei Werte drin, denn kaum eine halbe Stunde später war es wieder sehr heiß! Danach bissel arbeiten und nun werde ich – aktuell 14:29 Uhr (nun auch noch heißer = 36,8°C!) – wieder an den Strand eilen! Bis später meine Lieben ♥ Nein – es kommt anders – mein Laptop stürzt erst mal ab (dem ist wohl auch zu heiß!) und ehe es dann neu startet, braucht es ewig :/ Übrigens die Systemmeldungen sind auch noch immer in spanisch :~ Naja – jedenfalls klettert die Temperatur noch weiter auf 37,2°C – während wir schwitzend den Kaffee schlürfen in unseren Stühlen!

Dann gibt es für mich kein Halten mehr – nix wie ab an den Strand! Mein Platz ist schnell wieder fertig – nur schnell den Sonnenschirm um platzieren (damit ich wieder Schatten habe) und schwuppdiwupps bin ich schon in den (noch immer) wunderbar glasklaren Fluten und ich messe nun 27°C Wassertemperatur! Der Wind ist hier am Strand allerdings wieder weitaus kräftiger – glücklicherweise habe ich schon beide Tüten mit den Steinen am Sonnenschirm :D Der kann nicht weg fliegen damit :P Hoffe nur, dass der Wind nicht dreht, denn dann würde der Schirm sich umstülpen! Und hier ist der Wind zuweilen etwas unberechenbar!

Nein – der Wind dreht nicht – kommt aber manchmal so böig, dass ich voll den Flugsand abbekomme :wacko:
Kurz entschlossen nehme ich um 5 nochmals ein Bad, um mir den Sand abzuwaschen und hoffe, dass es danach etwas ruhiger wird mit dem Wind! Yeah – der Wind wird ruhiger! Somit kann ich noch etwas am Strand bleiben! Baffo bringt gegen 6 den Martini an den Strand :y: – er geht und Nicol auch wieder. Ich ziehe meinen Platz wieder in den Schatten – die Sonne wandert unaufhörlich – und bleibe bis kurz nach 7 am Strand!

Eine junge Frau kommt mit ihrem Rüden (hab’ leider den Namen vergessen – so ungewöhnlich für uns!) hier immer spazieren – sie ist ganz begeistert von Nicol und wir kommen heute ins Gespräch. Ich frage sie, ob sie weiss, wo es hier in der Nähe einen Brunnen gibt. Sie meint, sie geht jemand fragen, der sich auskennt und kommt zurück, um uns zu sagen, wo wir einen öffentlichen Brunnen finden können.
Wir sind gerade an der ersten Pizza à la Baffo, als sie wieder da ist und uns sagt, dass wir in #Polígiros einen Brunnen fänden – genannt „die fünf Brunnen“, wie sie uns sagt. Das ist total lieb von ihr, dass sie den ganzen Weg nochmals zurück ging, um uns das zu sagen :y: – nur ist das leider ganz entgegen gesetzt unserer Richtung! Wir wollen den ersten Finger der #Chalkidikí #Kassándra nun umrunden, ehe es dann zurück nach #Thessalonikis geht (wo die Laundry schon ganz sehnsüchtig auf uns wartet!), um dann wieder in den Süden zu tuckern.

Dinner haben wir heute spät – den Sonnenuntergang verpasse ich damit leider :/ Also gibt es – für heute – kein weiteres Bild mehr :( Aber dafür sind die Mücken wieder am Start! Man kann es draussen – ab 9 kaum noch aushalten. Diese fiesen Biester stürzen sich auf einen, dass es nimmer schön ist! Das Anti-Moskito-Balsam hilft leider auch nur in Grenzen und längst nicht so lange, wie angegeben! Auch die Anti-Moskito-Spiralen halten die Mücken nicht wirklich in Schach! Es gibt daher leider heute keinen abendlichen Spaziergang mit Nicol – sorry Süsse! Es gibt nur noch das tägliche Bürsten und in die Koje springen!

…ich bin sicher, ich vergesse was – aber ich bin sooo müde *gäääääääääääähhhhhhhhhhn* – ich spring’ nun auch in die Koje → Gute Nacht meine Lieben ♥

Dir gefällt dieser Artikel? Dann freuen wir uns über ein LIKE, über einen Kommentar, eine Bewertung oder auch eine Spende für unsere Dieselkasse ♥
Du kannst diesen Artikel auch gerne in Deiner Chronik oder in Gruppen bei Facebook teilen ♥

PostSkriptum: Ich bin auf der Suche nach realen Geschichten aus dem Leben gegriffen für den Adventskalender 2018. Daher meine Bitte: „Wer selbst eine lustige, denkwürdige oder auch ernste Geschichte erlebt hat, darf mir diese gerne an RealStory [at] camper-news.com senden. Das [at] und die Leerzeichen austauschen gegen das @ natürlich! Diese werden dann im Adventskalender 2018 hinein kommen → natürlich mit dem Namen des Verfassers (gerne auch ein Pseudonym)!“

Keine Neuigkeit mehr verpassen – hier anmelden! Newsletter von Camper-News!
Mobile Theme oder Desktop-Theme? Wähle aus! Umfrage hierzu!

Tipps & Tricks für gute Bilder mit PhotoShop & PhotoImpact!
PhotoShop → Mehr Brillanz in den Bildern!
PhotoShop → Horizont begradigen!
PhotoImpact → perfekt Banner erstellen
Panorama-Bilder erstellen → [WERBUNG] mit Image Composite Editor

PS: Benutzerregistrierungen sind im Moment auf unserer Webseite deaktiviert. Der Grund sind die zunehmende Zahl an Fake-Registrierungen, die dann auch Beiträge schreiben. Die Beiträge müssten zwar von einem Administrator noch freigeschaltet werden, aber ich bin es leid, die Fake-User und deren Beiträge permanent zu löschen!
Sorry – aber derzeit ist keine Benutzerregistrierung möglich.

#Temperaturen am Samstag, 21. Juli 2018

Papa Aloni

9 Uhr

29,6°C

sonnig

wenig Wind

Papa Aloni

13 Uhr / 13:30 Uhr

30,3°C / 35,7°C

sonnig

mässiger Wind

Papa Aloni

17 Uhr

36,0°C

sonnig

mässiger Wind

Papa Aloni

21 Uhr

26,0°C

klar

wenig Wind

#Wassertemperatur: Papa Aloni: 25°C / 27°C

 

26.05.14 09:00

21.07.18 23:37

23.05.18 05:30

20.06.13 12:30

…since 1517 Days,

14 Hours + 37 Minutes on Tour! (together)

…since 59 Days in Greece

18 Hours + 7 Minutes…

…since 1857 Days,

11 Hours + 7 Minutes on Tour! (belle)


Zuletzt bearbeitet am 21.07.2018 um 23:38 Uhr

 

This Articel was read 230 times!

Print Friendly

You might be also interested in...

belle

Über belle

→ Vagabund! = überall zu Hause ;) = Wir leben im Wohnmobil! Geboren am 06.08. als Löwin (!) in Dijon / France und mit 4 jungen Jahren mit meinen Eltern bereits nach Deutschland umgesiedelt. Auch in Deutschland war ich nie wirklich sesshaft... Hilzingen, Eigeltingen, Oberteuringen, Sigmaringen, Sigmaringen (1. eigene Wohnung), Zozznegg, Öhningen, Hilzingen, Ober-Abtsteinach, Schwalbach (bei Wetzlar), Berlin, Cuxhaven, Berlin. ...nur um die ganzen Orte zu nennen, in denen ich gewohnt habe - mal mehr, mal weniger lang. Am längsten habe ich es in Berlin ausgehalten - mit immerhin mehr als 9 Jahren (wenn man von Sigmaringen absieht, wo ich 9 Jahre jung ankam) und somit dort eigentlich die längste Zeit meines Lebens verbracht habe. Das Reisen und immer wieder Neues zu Entdecken liegt mir also offenbar im Blut - ich bin und bleibe ein Vagabund ♥

2 thoughts on “…es heisst wieder mal „Abschied nehmen“!

  1. Ingrid sagt:

    Hitze – Mücken – nein, danke, Griechenland im Sommer wäre GAR NICHTS für mich (aber das wusste ich auch schon). Wie viele Mücken habt ihr denn nachts im Mobil und könnt ihr da überhaupt schlafen? Dieses fiese Geräusch am Kopf, gerade wenn man fast weggeduselt ist, macht einen doch wahnsinnig!?!? Oder sprüht ihr erstmal alles aus? Aber dann seid ihr ja auch schon drin und müsst die Dünste einatmen???
    Du siehst, liebe belle, ich reise sehr anteilnehmend und ohne Neid, eher mit ein wenig Grausen, mit. ;-)

    • belle belle sagt:

      Mit Hitze kommen wir besser klar, als mit Kälte (!) Bei weniger als 20°C verliert Baffo das Gefühl in den Händen und ich bin ja sowieso so sonnenabhängig und liebe es, am Strand zu relaxen und in den Fluten zu Plantschen!
      Wobei mir mal jemand sagte: “Bei zu kalt kann man sich wärmer anziehen – bei zu warum kann man nix machen – man muss einfach schwitzen!” – Ich sage dazu: “Man kann auch den ganzen Tag im Wasser verbringen :P !”

      Das Thema mit dem Mücken! Am letzten Platz war das schon sehr leidlich! “Pünktlich” um 9 konnte man sich nimmer draussen aufhalten – weder mit dem Anti-Moskito-Balsam noch mit den Spiralen zum Anzünden!
      Wir haben daher meist ein Anti-Moskito-Spray verwendet – 5 bis 10 Minuten – ehe wir (Baffo) schlafen geht – in der Zeit kein Licht und niemand im Camper, dass keine neuen Moskitos angezogen werden (dafür zwei/drei Fenster offen, um wieder etwas zu Lüften. Somit schaffen wir es, dass wir meist mückenefrei sind bei Nacht – das fiese Geräusch bleibt also meist (fast immer) aus. Nur, wenn ich Nachts noch die letzt rauchen geh’, höre ich zuweilen das fiese Geräusch – meist aber nicht, meist stechen die da zu, wo ich es nicht hören kann :/

      Liebe Grüsse belle

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte vervollständigen Sie das CAPTCHA *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>