…aber KLAR doch!

Mittwoch, 11. Juli 2018

#Tristínika Beach – #Greece #Griechenland #Grecia

Guten Morgen Tristínika Beach ♥

KLAR! …der 9-Uhr-Alarm holt mich wieder aus dem Bett :o – wieder bei strahlender Sonne!

My View today - Tristínika Beach – Greece

My View today – Tristínika Beach – Greece

Kristallklares Wasser am Tristínika Beach – Greece

Kristallklares Wasser am Tristínika Beach – Greece

KLAR! …dass ich da um 10 wieder am Strand bin – gell?

Mein Strandplatz am Tristínika Beach – Greece

Mein Strandplatz am Tristínika Beach – Greece

Ich springe wieder in die herrlich glasklaren Fluten – es ist eine wahre Freude und ich muss dem Thermometer wieder Schatten geben :o Danach wieder relaxen im Schatten – was für’n hartes Leben immer Strände zu Testen, gell meine Lieben?

Am Tristínika Beach – Greece

Am Tristínika Beach – Greece

Am Tristínika Beach – Greece

Am Tristínika Beach – Greece

…damit man eine Vorstellung bekommt, wie der Sand hier ist. Ist – wie gesagt – ist nicht unangenehm!

Pünktlich zur Mittagszeit – wie täglich, kommt das Schiff wieder vorbei, ankern hier, lassen die Fahrgäste baden (wer will – manche nehmen nicht mal die Treppe, sondern springen direkt vom Schiff ins Wasser) und fahren nach rund einer dreiviertel Stunde / Stunde wieder.

Das tägliche Schiff am Tristínika Beach – Greece

Das tägliche Schiff am Tristínika Beach – Greece

Das tägliche Schiff am Tristínika Beach – Greece

Das tägliche Schiff am Tristínika Beach – Greece

Wenn sie weiter fahren wollen, ertönt das Horn und alle Gäste gehen über die kleine Außentreppe wieder aufs Schiff. Die Außentreppe wird hoch gezogen, wenn der letzte (in der Regel der, der das Seil einholt am Strand) wieder an Board ist.

Heute gibt es den Kaffee nicht am Strand – ich bin aktuell 14:55 Uhr noch immer hier (hatte einiges zu tun) und der Kaffee kocht gerade. Nach dem Kaffee geh’ ich aber wieder an den Strand :!: Auch wenn es mittlerweile leider fast komplett bewölkt ist. Bis später meine Lieben ♥

Bis ich wieder an den Strand komme, ist wieder total die Sonne *jubel* – da der Kaffee nicht am Strand war, nehme ich den zweiten Sonnenschirm erst mal nicht mit – aber Nicol will mich besuchen ;) Also hole ich nach meinem Bad im glasklares Wasser den zweiten Sonnenschirm doch, damit Nicol auch Schatten hat! Was’n Luxus für Nicol → ein eigener Sonnenschirm :o Sie leistet mir aber nur kurz Gesellschaft – unter dem Camper ist der Schatten offenbar angenehmer…

Baffo kommt mir dem ersten Martini vorbei – Nicol ist natürlich mit dabei und nimmt den Schatten in Anspruch! Mittlerweile weit gewandert der Schatten – mein Platz nicht – mit der untergehenden Sonne halte ich es auch locker noch in der Sonne aus …und zwar ein heruntergeladenes kostenloses eBook lesend bis halb 8 :P

Dann gibt es lecker handgemachte Kroketten à la Baffo – und pünktlich zum Mückenalarm (aber mit einem Anti-Moskito-Spray balsamiert!) drehe ich mit Nicol wieder „die grosse Runde“ – vorbei an der Taverna Dimitis, die auch Wasser haben. Gestern war ich da auch schon und fragte mal ganz freundlich, ob wir mit dem Camper hier Wasser tanken können. Aber er winkt ab – 200 Liter seien zu viel, wie er meint. Kann ich verstehen – wir haben hier ja auch nix verzehrt, aber wir würden das Wasser ja auch bezahlen – müsste nicht unentgeltlich sein! Aber OK – muss man respektieren! Nix für ungut – wir werden schon irgendwo einen Brunnen finden, an dem wir Wasser zapfen können. Bislang war das in Griechenland noch kein Problem gewesen!

Einen Sonnenuntergang gibt es hier ja leider keinen atemberaubenden, weil die Sonne ja hinter dem Parkplatz der Ethnik Beach Bar unter geht. Auch wenn die Google-Rezensionen der BeachBar das wohl offenbar so sagen… Ich konnte hier noch keinen atemberaubenden Sonnenuntergang erblicken! Vielleicht auf dem Gelände der BeachBar – keine Ahnung!

So – nu’ sag’ ich: Gute Nacht meine Lieben ♥

Dir gefällt dieser Artikel? Dann freuen wir uns über ein LIKE, über einen Kommentar, eine Bewertung oder auch eine Spende für unsere Dieselkasse ♥
Du kannst diesen Artikel auch gerne in Deiner Chronik oder in Gruppen bei Facebook teilen ♥

PostSkriptum: Ich bin auf der Suche nach realen Geschichten aus dem Leben gegriffen für den Adventskalender 2018. Daher meine Bitte: „Wer selbst eine lustige, denkwürdige oder auch ernste Geschichte erlebt hat, darf mir diese gerne an RealStory [at] camper-news.com senden. Das [at] und die Leerzeichen austauschen gegen das @ natürlich! Diese werden dann im Adventskalender 2018 hinein kommen → natürlich mit dem Namen des Verfassers (gerne auch ein Pseudonym)!“

Keine Neuigkeit mehr verpassen – hier anmelden! Newsletter von Camper-News!
Mobile Theme oder Desktop-Theme? Wähle aus! Umfrage hierzu!

Tipps & Tricks für gute Bilder mit PhotoShop & PhotoImpact!
PhotoShop → Mehr Brillanz in den Bildern!
PhotoShop → Horizont begradigen!
PhotoImpact → perfekt Banner erstellen
Panorama-Bilder erstellen → mit Image Composite Editor

PS: Benutzerregistrierungen sind im Moment auf unserer Webseite deaktiviert. Der Grund sind die zunehmende Zahl an Fake-Registrierungen, die dann auch Beiträge schreiben. Die Beiträge müssten zwar von einem Administrator noch freigeschaltet werden, aber ich bin es leid, die Fake-User und deren Beiträge permanent zu löschen!
Sorry – aber derzeit ist keine Benutzerregistrierung möglich.

#Temperaturen am Mittwoch, 11. Juli 2018

Tristínika Beach

9 Uhr

28,0°C

sonnig

wenig Wind

Tristínika Beach

13 Uhr

33,6°C

Sonne-Wolken-Mix

wenig Wind

Tristínika Beach

17 Uhr

32,4°C

sonnig

wenig Wind

Tristínika Beach

21 Uhr

24,4°C

klar

windstill

#Wassertemperatur: Tristínika Beach: 27°C / 28°C

 

26.05.14 09:00

12.07.18 00:10

23.05.18 05:30

20.06.13 12:30

…since 1507 Days,

15 Hours + 10 Minutes on Tour! (together)

…since 49 Days in Greece

18 Hours + 40 Minutes…

…since 1847 Days,

11 Hours + 40 Minutes on Tour! (belle)


Zuletzt bearbeitet am 12.07.2018 um 00:10 Uhr

 

This Articel was read 93 times!

Print Friendly

You might be also interested in...

belle

Über belle

→ Vagabund! = überall zu Hause ;) = Wir leben im Wohnmobil! Geboren am 06.08. als Löwin (!) in Dijon / France und mit 4 jungen Jahren mit meinen Eltern bereits nach Deutschland umgesiedelt. Auch in Deutschland war ich nie wirklich sesshaft... Hilzingen, Eigeltingen, Oberteuringen, Sigmaringen, Sigmaringen (1. eigene Wohnung), Zozznegg, Öhningen, Hilzingen, Ober-Abtsteinach, Schwalbach (bei Wetzlar), Berlin, Cuxhaven, Berlin. ...nur um die ganzen Orte zu nennen, in denen ich gewohnt habe - mal mehr, mal weniger lang. Am längsten habe ich es in Berlin ausgehalten - mit immerhin mehr als 9 Jahren (wenn man von Sigmaringen absieht, wo ich 9 Jahre jung ankam) und somit dort eigentlich die längste Zeit meines Lebens verbracht habe. Das Reisen und immer wieder Neues zu Entdecken liegt mir also offenbar im Blut - ich bin und bleibe ein Vagabund ♥

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte vervollständigen Sie das CAPTCHA *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>