Keine Sonne heute :'(

Sonntag, 4. Februar 2018

Playa de las #Palmeras #Pulpí #Spain #Spanien #Spagna #España

Guten Morgen Playa de las Palmeras ♥

… :nono: …nix – da ❗ mit dem 9-Uhr-Alarm drehe ich mich nochmal um 😛 Um halb 10 krabbel ich dann doch aus dem Bett. Der Blick aus dem Fenster sagt mir allerdings → weiter schlafen 😀 Denn es ist total bewölkt *grmpf*. Bei dem Panorama-Bild sind wir ungefähr mittig im Bild übrigens ♥

Parking in Pulpí - Camino Playa de las Palmeras, 04648 Pulpí, Almería, Spanien - February 2018

Parking in Pulpí – Camino Playa de las Palmeras, 04648 Pulpí, Almería, Spanien – February 2018

Das gibt heute also wieder ein Tag mit CandyCrush! Aber erst mal starte ich – noch vor dem Lunch – einen Spaziergang. Will schauen, ob der grosse Müllcontainer noch an der Stelle steht an der Einfahrt hierher – hatte nicht drauf geachtet, als wir kamen! Glücklicherweise bin ich nicht gleich mit der Mülltüte los, denn der Müllcontainer ist leider nicht mehr da! Wir laufen bis zum Playa la Carolina – dort sind zwei Müllcontainer! Einer für Glas und einer für gemischten Müll → da werden die Damen am Nachmittag nochmals hin spazieren!

Für „mein Frühstück“ zaubert Baffo wieder lecker Cecina nach Art von Bresaola mit Rucola und Parmesan – so was von lecker! Könnt‘ ich mich glatt rein setzen 😮

Nach dem Lunch – wie kann es anders sein? Den obligatorischen Tee und CandyCrush draussen geniessen 😉 Obwohl es – ohne Sonne – echt lausig kalt ist und mir fast schon die Hände abfallen! Aber ich bin ja „Hart im Nehmen“! Ich harre aus! Und wenn die Sonne auch nur ein bisschen herauskommt (im Dunst), wird es augenblicklich (etwas) wärmer!

Um viertel nach 4 geht es bepackt mit einer Tasche (Flaschen und Plastikmüll), meiner Kamera und dem vollen Müllbeutel zum Playa la Carolina. Komm‘ mir ja schon ein bissel blöde vor mit dem blauen Müllbeutel herum zu Spazieren – aber was sein muss, muss eben sein! Die Tasche ist noch ein Überbleibsel von ReWe (Deutschland). Inzwischen ist es auch ein „bisschen sonnig“ – scheint also nun endlich wieder bissel besser zu werden mit dem Wetter.

Parking in Pulpí - Camino Playa de las Palmeras, 04648 Pulpí, Almería, Spanien - February 2018

Parking in Pulpí – Camino Playa de las Palmeras, 04648 Pulpí, Almería, Spanien – February 2018

Am Playa la Carolina wird also erst mal der Müll entsorgt – dann geht es kurz an den Playa de los Cocedores…
Nicol will mit auf’s Bild!

Nicol am Playa de los Cocedores - Spain - February 2018

Nicol am Playa de los Cocedores – Spain – February 2018

Dann geht es auf den Rückweg – ist ja schliesslich schon fast „Pappa“-Time 😉 Noch schnell ein Panorama-Bild von all‘ den Campern hier schiessen…

Playa la Carolina - Playa de los Cocedores - Spain - February 2018

Playa la Carolina – Playa de los Cocedores – Spain – February 2018

…dann geht es zurück zum Camper – Nicol wartet natürlich (wie üblich) nicht auf mich. Die letzten Meter hastet sie geradezu 😉

So – nun gibt es gleich „Pappa“ für uns – Baffo’s legendäre Pizza à la Baffo! Bis später meine Lieben ♥

…nach der Pizza wird es dunkler und dunkler (schwere Gewitterwolken ziehen an) – über dem Meer zucken wilde Blitze (Donner hört man allerdings nicht!) – wenig später fängt es an zu Regnen und zu Stürmen, dass der Camper ziemlich schaukelt. Wir spielen derweil eine Runde Rommé – ich verliere wieder (die dritte Runde in Folge) – und dann gehen die Lichter aus! Ich sage für heute: Gute Nacht meine Lieben ♥

PostSkriptum: Ich bin auf der Suche nach realen Geschichten aus dem Leben gegriffen für den Adventskalender 2018. Daher meine Bitte: „Wer selbst eine lustige, denkwürdige oder auch ernste Geschichte erlebt hat, darf mir diese gerne an RealStory [at] camper-news.com senden. Das [at] und die Leerzeichen austauschen gegen das @ natürlich! Diese werden dann im Adventskalender 2018 hinein kommen → natürlich mit dem Namen des Verfassers (gerne auch ein Pseudonym)!“

Dir gefällt dieser Artikel? Dann freuen wir uns über ein LIKE, über einen Kommentar oder auch eine Bewertung ♥
Du kannst diesen Artikel auch gerne in Deiner Chronik oder in Gruppen bei Facebook teilen ♥

Keine Neuigkeit mehr verpassen – hier anmelden! Newsletter von Camper-News!
Mobile Theme oder Desktop-Theme? Wähle aus! Umfrage hierzu!

Tipps & Tricks für gute Bilder mit PhotoShop & PhotoImpact!
PhotoShop → Mehr Brillanz in den Bildern!
PhotoShop → Horizont begradigen!
PhotoImpact → perfekt Banner erstellen
Panorama-Bilder erstellen → mit Image Composite Editor

PS: Benutzerregistrierungen sind im Moment auf unserer Webseite deaktiviert. Der Grund sind die zunehmende Zahl an Fake-Registrierungen, die dann auch Beiträge schreiben. Die Beiträge müssten zwar von einem Administrator noch freigeschaltet werden, aber ich bin es leid, die Fake-User und deren Beiträge permanent zu löschen!
Sorry – aber derzeit ist keine Benutzerregistrierung möglich.

#Temperaturen am Sonntag, 4. Februar 2018

Playa de las Palmeras

9 Uhr

10,3°C

bewölkt

mässiger Wind

Playa de las Palmeras

13 Uhr

16,5°C

sonnig / diesig

mässiger Wind

Playa de las Palmeras

17 Uhr

15,9°C

sonnig / diesig

mässiger Wind

Playa de las Palmeras

21 Uhr

12,2°C

Regen

teilweise böig

#Wassertemperatur: Playa de las Palmeras: —– °C

 

26.05.14 09:00

04.02.18 21:31

26.10.17 12:26

20.06.13 12:30

…since 1350 Days,

12 Hours + 31 Minutes on Tour! (together)

…since 101 Days back in Spain

9 Hours + 5 Minutes…

…since 1690 Days,

9 Hours + 1 Minutes on Tour! (belle)


Zuletzt bearbeitet am 04.02.2018 um 21:37 Uhr

 

This Articel was read 383 times!

Print Friendly

You might be also interested in...

belle

Über belle

→ Vagabund! = überall zu Hause ;) = Wir leben im Wohnmobil! Geboren am 06.08. als Löwin (!) in Dijon / France und mit 4 jungen Jahren mit meinen Eltern bereits nach Deutschland umgesiedelt. Auch in Deutschland war ich nie wirklich sesshaft... Hilzingen, Eigeltingen, Oberteuringen, Sigmaringen, Sigmaringen (1. eigene Wohnung), Zozznegg, Öhningen, Hilzingen, Ober-Abtsteinach, Schwalbach (bei Wetzlar), Berlin, Cuxhaven, Berlin. ...nur um die ganzen Orte zu nennen, in denen ich gewohnt habe - mal mehr, mal weniger lang. Am längsten habe ich es in Berlin ausgehalten - mit immerhin mehr als 9 Jahren (wenn man von Sigmaringen absieht, wo ich 9 Jahre jung ankam) und somit dort eigentlich die längste Zeit meines Lebens verbracht habe. Das Reisen und immer wieder Neues zu Entdecken liegt mir also offenbar im Blut - ich bin und bleibe ein Vagabund ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte vervollständigen Sie das CAPTCHA *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.