Das Paradies lässt grüssen ;)

Mittwoch, 31. Mai 2017

Praia O #Riás #Spain #Spanien #Spagna #España

Guten Morgen Praia O Riás ♥
NÖÖÖÖ! Weder Julia noch der 9-Uhr-Alarm können mich locken! Ich schlafe locker bis 10 Uhr 😛
Früh genug, wie ich finde, denn just in der Minute klart der Himmel auf!

Das Bild für die WhatsApp-Gruppe hat noch ein paar Wolken (das wird auch in den Eintrag für Praia O Riás kommen, weil es gut zeigt, wie nah wir an der Küste stehen), aber schon wenig später ist strahlende Sonne – wenngleich auch noch immer recht kühl mit gerade mal 20,8°C um 13 Uhr gemessen!
Suchspiel (!) – wer findet… auf dem Bild unten die Dusche?

My View today - Praia O Riás – Spain – 12:00:00 ← EXAKT um 12 Uhr aufgenommen – keine Sekunde später!

My View today – Praia O Riás – Spain – 12:00:00 ← EXAKT um 12 Uhr aufgenommen – keine Sekunde später!

Also bald Zeit für Lunch ❗ – wir vertilgen die zweite Hälft der Melone mit Prosciutto – wie immer lecker! Und danach testen wir das Amarena-Kirsch-Tiramisu mit der Original-Creme vom Tiramisu! Super lecker auch diese Variante! Wir brauchen immer ein bisschen was Süsses im Kühlschrank für Dessert – sei es ein Tiramisu in verschiedenen Varianten, Joghurt-Creme, Kuchen oder anderes. Wir sind halt Schleckermäulchen 😉
Und jetzt – aktuell 14:04 Uhr – werde ich mal an den Strand tigern und die Möwen verscheuchen – Bis später meine Lieben ♥

Ich geniesse das Strand-Testen total! Nicol begleitet mich auch. Meinen Platz wähle ich hinter einem Felsen, so bin ich etwas windgeschützt. Sorry – folgende 2 Bilder sind leider gaaaaaaaaanz schlechte Qualität – hatte nicht gemerkt, dass meine SmartPhone-Kamera auf Standard-Einstellungen zurückgestellt war *grmpf*

Mein windgeschützter Strandplatz am Praia O Riás - Spain

Mein windgeschützter Strandplatz am Praia O Riás – Spain

Schon bald „koche“ ich vor mich hin und will in die Fluten springen. Von Nicol fehlt jede Spur, obwohl sie von den Felsen im Rücken super Schatten hätte! 2015 war hier der Haupt-Verlauf des Flusses gewesen! Jetzt sucht sich das Wasser einen anderen Weg (beim ersten Bild von heute sieht man das recht gut).
Ich treffe Nicol am Strand wieder – sie mischt die Möwen auf 😉

Nicol mischt die Möwen auf - Praia O Riás – Spain

Nicol mischt die Möwen auf – Praia O Riás – Spain

Während ich mein Bad nehme, bellt sie mich – wie üblich – wieder aus! Es ist jaaaa soooo gefährlich in die Fluten zu springen (ist ihre Meinung)! Herrlich – fühlt sich überhaupt nicht kalt an heute der Atlantik – und ich messe 20°C – ich bleibe geraume Zeit im Wasser – es gibt gleich noch ein Ganzkörper-Peeling mit dem feinen Sand, wenn die Wassertemperatur schon so angenehm ist. Das Wasser ist übrigens glasklar! Man kann ganz ohne Probleme noch bei einem Meter Wassertiefe auf den Grund sehen! So liebe ich das!

Nach dem Bad folgt mir Nicol an den Platz und sie platziert sich auch sofort in den Schatten. Aber ich bleibe noch nicht, will die Dusche noch in Anspruch nehmen, die hier permanent plätschert (gespeist von dem Fluss).
Ich gönne mir – trotz recht frischer Temperatur des Wassers (klar – kommt ja aus den Bergen!) eine ausgiebige Dusche von mindestens 15 Minuten! Hinterher fühle ich mich total erfrischt! Jetzt kann ich mein Sonnenbad fortsetzen! Nicol leistet mir die ganze Zeit Gesellschaft. Glück für Nicol („Pappa“-Time) – gegen 5 wird es diesig – ich packe zusammen. Nicol wartet geduldig, bis wir aufbrechen – dann gibt es für sie kein Halten mehr 😉 Sie hechtet den Berg hoch und wartet nicht auf mich *zwinker* – „Pappa“-Time 😀

Nun ist es gleich „Pappa“-Time für uns – es gibt aufgewärmte Pfannkuchen mit Gorgonzola – es ist leider wieder komplett diesig (man könnte auch bewölkt dazu sagen).
Morgen? Schauen wir mal – Blauer Himmel → wir bleiben! Himmel „grau in grau“ → wir fahren! So einfach ist das!
Es bleibt also spannend meine Lieben ♥ – nun sage ich wieder: Bis später meine Lieben ♥

Es gibt heute leider nicht die Spur von einem Sonnenuntergang – der Himmel ist ein einheitliches „grau in grau“. Kaum vorstellbar, dass es morgen vielleicht wieder sonnig sein könnte. Aber am Atlantik ändert sich das Wetter schnell! Das kann binnen weniger Stunden schon komplett anders aussehen und ist jedes Mal wie eine Wundertüte!
Auch die Delfine lassen sich heute leider nicht wieder sehen – sehr schade! Vielleicht morgen wieder?

Damit sage ich für heute: Gute Nacht meine Lieben ♥

Wenn Dir dieser Artikel gefällt, freuen wir uns über ein LIKE, über einen Kommentar oder auch eine Bewertung ♥
Du kannst diesen Artikel auch gerne in Deiner Chronik oder in Gruppen bei Facebook teilen ♥

Keine Neuigkeit mehr verpassen – hier anmelden! Newsletter von Camper-News!
Mobile Theme oder Desktop-Theme? Wähle aus! Umfrage hierzu!

Tipps & Tricks für gute Bilder mit PhotoShop & PhotoImpact!
PhotoShop → Mehr Brillianz in den Bildern!
PhotoShop → Horizont begradigen!
PhotoImpact → perfekt Banner erstellen

PS: Benutzerregistrierungen sind im Moment auf unserer Webseite deaktiviert. Der Grund sind die zunehmende Zahl an Fake-Registrierungen, die dann auch Beiträge schreiben. Die Beiträge müssten zwar von einem Administrator noch freigeschaltet werden, aber ich bin es leid, die Fake-User und deren Beiträge permanent zu löschen!
Sorry – aber derzeit ist keine Benutzerregistrierung möglich.

#Temperaturen am Mittwoch, 31. Mai 2017

Praia O Riás

9 Uhr

18,5°C

bewölkt

mässiger Wind

Praia O Riás

13 Uhr

20,8°C

sonnig

mässiger Wind

Praia O Riás

18 Uhr

19,7°C

diesig

mässiger Wind

Praia O Riás

21 Uhr

17,8°C

bewölkt

mässiger Wind

#Wassertemperatur: Praia O Riás: 20°C

 

26.05.14 09:00

31.05.17 22:37

09.05.17 12:30

20.06.13 12:30

…since 1101 Days,

13 Hours + 37 Minutes on Tour! (together)

…since 22 Days back in Spain

10 Hours + 7 Minutes…

…since 1441 Days,

10 Hours + 7 Minutes on Tour! (belle)

 

Zuletzt bearbeitet am 31.05.2017 um 22:57 Uhr

 

This Articel was read 554 times!

Print Friendly

You might be also interested in...

belle

Über belle

→ Vagabund! = überall zu Hause ;) = Wir leben im Wohnmobil! Geboren am 06.08. als Löwin (!) in Dijon / France und mit 4 jungen Jahren mit meinen Eltern bereits nach Deutschland umgesiedelt. Auch in Deutschland war ich nie wirklich sesshaft... Hilzingen, Eigeltingen, Oberteuringen, Sigmaringen, Sigmaringen (1. eigene Wohnung), Zozznegg, Öhningen, Hilzingen, Ober-Abtsteinach, Schwalbach (bei Wetzlar), Berlin, Cuxhaven, Berlin. ...nur um die ganzen Orte zu nennen, in denen ich gewohnt habe - mal mehr, mal weniger lang. Am längsten habe ich es in Berlin ausgehalten - mit immerhin mehr als 9 Jahren (wenn man von Sigmaringen absieht, wo ich 9 Jahre jung ankam) und somit dort eigentlich die längste Zeit meines Lebens verbracht habe. Das Reisen und immer wieder Neues zu Entdecken liegt mir also offenbar im Blut - ich bin und bleibe ein Vagabund ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte vervollständigen Sie das CAPTCHA *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.