Sonntag ist doch Ruhetag – oder nicht?

Sonntag, 12. März 2017

Praia da #Comporta #Portugal #Portogallo

Guten Morgen Praia da Comporta ♥
…wie üblich – nach dem 9-Uhr-Alarm schlafe ich besonders gut 😛 und daher wird es wieder mal viertel vor 10, bis ich die Wolken erblicke! Ja – dicke fette Wolken sind am Himmel und der Wind ist ungebrochen stark von Norden kommend. Wir sehen auch zwei Männer mit einem Allrad-PickUp hier werkeln – am Sonntag? Ja am Sonntag! Sie leeren alle Mülleimer, sammeln auch den Müll drum herum auf und auch die Mülleimer am Holzsteg sind alle geleert! Wir gestern schon gesagt, dass die Mülleimer hier wirklich alle voll sind und offenbar keiner zum Leeren kommt. Heute am Sonntag wird alles sauber gemacht :yes: Von wegen „Sonntag ist Ruhetag!“.

Die Fahnen an der Chiringuito flattern auch wieder wie wild in dem noch stärkeren Nordwind!

Die Fahnen tanzen noch immer wild im kalten Nord-Wind - Praia da Comporta - Portugal

Die Fahnen tanzen noch immer wild im kalten Nord-Wind – Praia da Comporta – Portugal

Hoffentlich pustet der Wind die Wolken wieder weg – wie gestern! Heute schaut das noch ganz und gar nicht danach aus 😡 Wir müssen uns hart in den Wind stellen, um gegen den Wind anzukommen!
Was ist da ganz hinten? Ein Zelt? Meine Neugier ist geweckt – will schauen, was das ist.

My View today - Praia da Comporta – Portugal

My View today – Praia da Comporta – Portugal

Beim Näherkommen bemerke ich jedoch, dass jemand schaufelt. Oha – da hat sich offenbar wer in den tiefen Sand gefahren! Auch wenn ich eigentlich weiss, dass ich nichts helfen kann (habe ja nix dabei zum Schaufeln!) versuche ich den Wagen nun schneller zu Erreichen!

Nicol steht stramm im Wind - Praia da Comporta – Portugal

Nicol steht stramm im Wind – Praia da Comporta – Portugal

Doch kurz bevor wir ankommen, gelingt es dem Fahrer sich aus dem Sand zu befreien – es ist übrigens der Allrad-PickUp von den beiden Männern, die aufräumen hier! Die Spuren, die sie hinterlassen (zunächst!)…

Festgefahren - Praia da Comporta – Portugal

Festgefahren – Praia da Comporta – Portugal

…einer der beiden Männer geht allerdings mit der Schaufel wieder zu dem Platz und ebnet den Sand wieder.

Zurück am Camper erzähle ich Baffo, was sich zugetragen hatte. Der Allrad-PickUp fährt gerade die sandige Strasse neben dem Parkplatz weg!

Dann ❗ RITUAL = Duschen, Orange frühstücken und Geschirr abtrocknen – und dann bin ich busy! Sehr busy! Ich mache Lasagne und weil ich dafür ja eh‘ die Béchamelsosse machen muss, werde ich auch gleich noch einen Kartoffel-Gratin vorbereiten, für den man die Béchamelsosse ja auch braucht! Gilt also auch für mich: „Von wegen Sonntag ist Ruhetag!“. All‘ das noch vor dem Lunch (Baffo muss warten auf die Tagliatelle mit seinem Sugo aus Hackfleisch [Hackfleischsoße], das er gestern zauberte). Lunch gibt es also erst um 1 😮 (armer Baffo) – und danach heisst es erst mal relaxen im Sonnenstuhl. Nun fängt für Baffo der Arbeitsdienst an – er muss das Hühnchen vorkommen für Nicol! Also auch für ihn: „Von wegen Sonntag ist Ruhetag!)
Im Windschatten hingegen halte ich es super aus – es ist sooo herrlich schön (naja – ab und an kommt der Wind auch bis zu mir und dann wird’s gleich frisch) – aber im grossen und ganzen, halte ich es da locker bis halb 4 aus! Erst dann beginne ich meinen Bericht von heute.

Nun ist es schon 5 – ich geh‘ mit Nicol in den Sturm… Falls ich nicht weg fliege – Bis später meine Lieben ♥

Am Strand ist es einfach unmöglich zu laufen! Der Wind ist so stark, dass der Flugsand einfach überall ist! Nach ein paar Metern schaut mich Nicol (aus blinzelnden Augen) nur noch fragend an: „Meinst Du das jetzt wirklich?“ scheint sie zu fragen! Ich verstehe sie, denn der Flugsand ist voll in ihrer Höhe! Wir brechen ab und drehen schleunigst wieder um! Nix wie hinter das kleine Café, welches uns wunderbaren Windschutz bietet! Im Windschatten knipse ich noch schnell diese Bilder, welche dann später mit Image Composite Editor als Panorama-Bild zusammen gefügt werden! Das Panorama-Bild ist nicht perfekt – ich habe noch einige Arbeit damit – und ganz perfekt ist es auch nach der Bearbeitung noch nicht!

Die Luft ist gelb vom Sand, der in der Luft hängt – Praia da Comporta - Portugal

Die Luft ist gelb vom Sand, der in der Luft hängt – Praia da Comporta – Portugal

Danach ergreifen wir die Flucht zurück zum Camper. Erst mal den Sand aus meinen Gummi-Boots schütteln 😮 – und da kommt so einiges heraus! Baffo erklärt uns (mich!) mal wieder für verrückt!
Aber verrückt bin ich nicht ❗ Vergesst es meine Lieben – denkt einfach nicht daran! Heute gibt es KEINE Bilder vom Sonnenuntergang! Ich wage mich keinesfalls nochmals raus in den Sturm und schon gar nicht an den Strand (!) und die Kamera packe ich schon überhaupt nicht mehr aus heute!

…aber es kommt ja – wie ja meist – anders als man denkt! Ich steh‘ gerade draussen im Windschatten vom Camper eine rauchen, ich beobachte das Szenario einige Minuten, dann hechte ich zur anderen Seite vom Camper (Türe) und bitte Baffo mir meine Photo-Tasche heraus zu reichen!

Seht selbst, was mich so faszinierte!

Sunset at Praia da Comporta - Portugal

Sunset at Praia da Comporta – Portugal

Sunset at Praia da Comporta - Portugal

Sunset at Praia da Comporta – Portugal

Sunset at Praia da Comporta - Portugal

Sunset at Praia da Comporta – Portugal

Es ist ja so ❗ – wenn man Photograph ist (in welcher Richtung auch immer – sei es nur zum Hobby oder auch Professionell!) – man sieht seine Umwelt immer durch das Auge der Kamera (wobei das menschliche Auge eigentlich die perfekteste Kamera der Welt ist!). Und das, was man sieht, nahezu unmöglich ist, auf ein Bild zu bannen! Das liegt zum einen an einer ganz einfachen Sache – die Kamera hat nur ein Auge – der Mensch hat (normalerweise) zwei! Die Kamera kann allenfalls zweidimensional wahrnehmen – der Mensch (mit zwei funktionierenden Augen) kann dreidimensional sehen (also auch Entfernungen abschätze)! Auch spielt „Bewegung“ häufig eine Rolle, was ein Bild seltenst einfangen kann! Im Bild sind Situationen „eingefroren“ – nur ein Video kann Bewegung darstellen – und das menschliche Gehirn malt sich die Dreidimensionalität „zurecht“!

Damit sage ich: Gute Nacht meine Lieben ♥

Keine Neuigkeit mehr verpassen – hier anmelden! Newsletter von Camper-News!
Mobile Theme oder Desktop-Theme? Wähle aus! Umfrage hierzu!

Tipps & Tricks für gute Bilder mit PhotoShop & PhotoImpact!
PhotoShop → Mehr Brillianz in den Bildern!
PhotoShop → Horizont begradigen!
PhotoImpact → perfekt Banner erstellen

PS: Benutzerregistrierungen sind im Moment auf unserer Webseite deaktiviert. Der Grund sind die zunehmende Zahl an Fake-Registrierungen, die dann auch Beiträge schreiben. Die Beiträge müssten zwar von einem Administrator noch freigeschaltet werden, aber ich bin es leid, die Fake-User und deren Beiträge permanent zu löschen!
Sorry – aber derzeit ist keine Benutzerregistrierung möglich. Wer sich gerne registrieren möchte, sende mir bitte eine eMail mit Wunsch-Benutzer-Name – ich kann diesen Namen dann mit der angegebenen eMail-Adresse anlegen. Bitte auf eine Bestätigungs-eMail dann achten zum Freischalten!

#Temperaturen am Sonntag, 12. März 2017

Praia da Comporta

9 Uhr

16,3°C

Sonne-Wolken-Mix

stürmisch mit Böen

Praia da Comporta

13 Uhr

21,4°C

Sonne-Wolken-Mix

stürmisch mit Böen

Praia da Comporta

17 Uhr

16,9°C

sonnig / diesig

stürmisch mit Böen

Praia da Comporta

21 Uhr

12,9°C

klar

kräftiger Wind

#Wassertemperatur: Praia da Comporta: —–

 

26.05.14 09:00

12.03.17 23:51

04.02.17 12:00

28.06.16 23:00

…since 1021 Days,

14 Hours and 51 Minutes on Tour!!!

…since 36 Days back in Portugal

…and 11 Hours + 51 Minutes…

…seit 257 Tagen rauchfrei!

…and 0 Hours + 51 Minutes…

 

 

Zuletzt bearbeitet am 12. März 2017 um 23:51 Uhr

 

 

This Articel was read 471 times!

Print Friendly

You might be also interested in...

belle

Über belle

→ Vagabund! = überall zu Hause ;) = Wir leben im Wohnmobil! Geboren am 06.08. als Löwin (!) in Dijon / France und mit 4 jungen Jahren mit meinen Eltern bereits nach Deutschland umgesiedelt. Auch in Deutschland war ich nie wirklich sesshaft... Hilzingen, Eigeltingen, Oberteuringen, Sigmaringen, Sigmaringen (1. eigene Wohnung), Zozznegg, Öhningen, Hilzingen, Ober-Abtsteinach, Schwalbach (bei Wetzlar), Berlin, Cuxhaven, Berlin. ...nur um die ganzen Orte zu nennen, in denen ich gewohnt habe - mal mehr, mal weniger lang. Am längsten habe ich es in Berlin ausgehalten - mit immerhin mehr als 9 Jahren (wenn man von Sigmaringen absieht, wo ich 9 Jahre jung ankam) und somit dort eigentlich die längste Zeit meines Lebens verbracht habe. Das Reisen und immer wieder Neues zu Entdecken liegt mir also offenbar im Blut - ich bin und bleibe ein Vagabund ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte vervollständigen Sie das CAPTCHA *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.