Seit 2 Jahren on Tour!!!

Donnerstag, 26. Mai 2016

#Pélissanne – St. #Gilles #Frontignan #Sète #France #Frankreich #Francia #France

Guten Morgen Pélissanne ♥
*gäääääääääääähhhhhhhhhhn* …noch soo müde um 8 Uhr – Julia wird mit ihrem Weckruf einfach abgestellt! Ich pelle mich erst um viertel vor 9 aus den Federn – Baffo sitzt schon beim Frühstück. ..und das Bild für die WhatsApp-Gruppe gibt es heute aus dem Fenster :o
Happy Birthday!!! Heute vor zwei Jahren starteten wir von #Genua nach #Pianfei unsere Reise. Zunächst fuhren wir damals nach #Vigna um unser Chaos zu sortieren :o …und jetzt sind wir schon zwei Jahre permanent auf Reisen!!! Wie die Zeit vergeht…

Wir kommen nicht in Rekordzeit los – das Gas geht uns aus :/ Wir hatten gehofft, dass das Gas bis Spanien reicht, aber es macht uns einen Stich durch die Rechnung. Baffo muss die kleine Notflasche ausgraben und das dauert – besonders den Adapter dazu muss er finden :D … Jetzt heisst es Spanien so schnell wie möglich zu erreichen, denn die Notflasche hat nicht mehr als für zwei, maximal 3 Tage Gas. Und wir wollen keine französische Gasflasche kaufen – wir müssen schon die italienische Gasflasche entsorgen – das reicht!
Wir hatten ja damit geliebäugelt einen Abstecher nach #Andorra zu machen, aber das ist jetzt gestrichen. Ein anderes Mal!

Kurz hinter St. #Gilles wollen wir eigentlich anhalten – es ist längst Lunch-Time mit aktuell 12:55 Uhr – aber wir sehen einen offenbar gerade angefahrenen Hund dort liegen und einige Menschen darum herum versammelt. Der PKW, der offenbar den Zusammenstoß mit dem dem Hund hatte, stand wenige Meter zuvor mit einem zerbrochenen Scheinwerfer. Eine junge Frau versucht hysterisch zu dem Hund zu gelangen, aber ein Mann hält sie davon ab… Armer Hund!!! Wir halten nicht – fahren weiter – halten einige Kilometer später erst. Die Stimmung ist gedrückt… So schnell kann es gehen, wenn man nicht aufpasst… …und das geht uns ziemlich nahe!

Schon um 14 Uhr sind wir wieder „OnRoad“ – weiter geht es in den Süden! Wir kommen gut voran und nutzen ein Stück die Autobahn (bis kurz vor #Montpellier – danach wird sie dann kostenpflichtig). Aber wir wollen eh runter und fahren nach #Frontignan – wollen sehen, ob man da vielleicht irgendwo stehen kann mit einem Camper – aber alle Parkplätze sind mit einer Barriere :/ Sehr Camperunfreundlich ist Frontignan – aber es gibt auch einen grossen Campingplatz hier… Das wird der Grund für die Barrieren sein… Aber wir machen Kaffee-Pause hier!

Also heisst es weiter fahren bis nach #Sète – da standen wir ja auch schon bei der Fahrt in den Norden im April 2016.

Parking in the Camper Area Les trois Digues - Sète – France – May 2016

Parking in the Camper Area Les trois Digues – Sète – France – May 2016

Die Wolken verfolgen uns offenbar… Wir schaffen es nie es wirklich sonnig zu haben, denn es ist zumeist ziemlich diesig (auch wenn es ausgesprochen warm ist!). Und auch jetzt zieht der Himmel schon wieder zu :/
Im April war schöneres Wetter!

Unser Geburtstag heute ist also ein echter Fahrtag – leider! Denn auch heute haben wir – laut Tacho fast 180km zurück gelegt! Mit Ferien ist noch nicht viel… Wir werden vermutlich erst wieder lazy werden, wenn wir Spanien erreicht haben :D Unser Herz ist halt in Spanien zu Hause!

Nach dem Dinner unternehmen wir noch einen Spaziergang – alle zusammen. Baffo verabschiedet sich allerdings früher wieder, weil ihm der Wind am Strand zu kalt ist.

Plage Les trois Digues - Sète – France - May 2016

Plage Les trois Digues – Sète – France – May 2016

Ich gehe mit Nicol noch ein bisschen weiter und spiele noch ein wenig mit ihr. Aber die Süsse ist mal wieder einfach zu wild :/ und erwischt mich mit ihren Krallen an der linken Wade – ziemlich tief leider! Und noch ehe ich ein Taschentuch auspacken kann, rinnt das Blut in meine Flip Flops :o
Den Spaziergang breche ich somit ab – jetzt ist es erst mal besser, die zwei (doch recht tiefen) Kratzer zu versorgen – sprich desinfizieren und die Blutung stillen. Baffo schlägt die Hände über dem Kopf zusammen, als er die Verletzung sieht und ist sofort am Start mit Betadine® Lösung zur Desinfektion. Und damit die Blutung aufhört, legt Baffo auch noch einen Verband an – der allerdings vom Knie bis zum Knöchel reicht, da ein Kratzer sehr lang ist :o
Nicol hingegen beobachtet von draussen das Geschehen – sie weiss offenbar sehr genau, dass sie mich verletzt hat. Aber es war ein saublöder Unfall – eine Unachtsamkeit von mir und ein zu wildes Spiel von ihr. Ich rufe sie in den Camper und sie ist irgendwie ganz geknickt – schabbt sogar ganz vorsichtig den Verband, als wolle sie „Entschuldigung“ sagen!

Jetzt krabbel ich in die Koje und sage: Gute Nacht meine Lieben ♥

Unsere Route von heute:

Route 2016-05-26

Route 2016-05-26

https://goo.gl/maps/aoJQa1WH3M92

Interview! → hier die Fragen stellen, die ihr schon immer mal fragen wolltet!
Keine Neuigkeit mehr verpassen – hier anmelden! Newsletter von Camper-News!
Mobile Theme oder Desktop-Theme? Wähle aus! Umfrage hierzu!

#Temperaturen am Donnerstag, 26. Mai 2016

Pélissanne

9 Uhr

22,2°C

sonnig / diesig

wenig Wind

St. Gilles

13 Uhr

26,0°C

sonnig / diesig

wenig Wind

Sète

17:45 Uhr

26,0°C

sonnig / diesig

wenig Wind

Sète

21 Uhr

19,6°C

diesig

mässiger Wind

#Wassertemperatur: —–

 

26.05.14 09:00

29.05.16 11:13

23.05.16 15:24

…since 732 Days,

8 Hours and 31 Minutes back on Tour!!!

…since 4 Days back in France

…and 2 Hours + 7 Minutes…

 

 

Zuletzt bearbeitet am 29. Mai 2016 um 11:13 Uhr

 

 

This Articel was read 395 times!

Print Friendly

You might be also interested in...

belle

Über belle

--> Vagabund! = überall zu Hause ;) = Wir leben im Wohnmobil! Geboren am 06.08. als Löwin (!) in Dijon / France und mit 4 jungen Jahren mit meinen Eltern bereits nach Deutschland umgesiedelt. Auch in Deutschland war ich nie wirklich sesshaft... Hilzingen, Eigeltingen, Oberteuringen, Sigmaringen, Sigmaringen (1. eigene Wohnung), Zozznegg, Öhningen, Hilzingen, Ober-Abtsteinach, Schwalbach (bei Wetzlar), Berlin, Cuxhaven, Berlin. ...nur um die ganzen Orte zu nennen, in denen ich gewohnt habe - mal mehr, mal weniger lang. Am längsten habe ich es in Berlin ausgehalten - mit immerhin mehr als 9 Jahren (wenn man von Sigmaringen absieht, wo ich 9 Jahre jung ankam) und somit dort eigentlich die längste Zeit meines Lebens verbracht habe. Das Reisen und immer wieder Neues zu Entdecken liegt mir also offenbar im Blut - ich bin und bleibe ein Vagabund ♥

One thought on “Seit 2 Jahren on Tour!!!

  1. […] Maniküre ihrer mittlerweile doch sehr langen Nägel an den Vorderpfoten (ich hatte ja in #Sète zwei lange und tiefe Kratzer von ihr bekommen beim Spiel) – längst überfällig die Maniküre!!! Das muss jetzt wieder […]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte vervollständigen Sie das CAPTCHA *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>