Falsches Tiramisu

Falsches Tiramisu

ca. 4 grössere oder 6 kleinere Portionen

75 g Zucker und
1/4 Flasche Rumaroma und
1/4 Flasche Bittermandelöl und
4-6 EL Milch rühren, bis sich der Zucker gelöst hat.

250 g Kiri-Frischkäse einrühren.
50 g Zartbitter-Schokoladenstreusel ebenfalls einrühren.
200 ml Sahne steif schlagen und unter die Frischkäse-Masse unterheben.

150 ml starker Esspresso + 1/4 Flasche Rumaroma + 1/4 Flasche Bittermandelöl mischen und
6-7 Löffelbisquits halb eintauchen und den Boden belegen. Hälfte der Creme darauf verteilen.
Mit weiteren 6-7 Bisquits und der restliche Creme eine zweite Schicht legen.
Verschlossen im Kühlschrank ziehen lassen.
Kurz vor dem Servieren mit Kakao-Pulver bestreuen
Dessert

Tiramisu

Falsches Tiramisu

This Articel was read 398 times!

Print Friendly

You might be also interested in...

belle

Über belle

→ Vagabund! = überall zu Hause ;) = Wir leben im Wohnmobil! Geboren am 06.08. als Löwin (!) in Dijon / France und mit 4 jungen Jahren mit meinen Eltern bereits nach Deutschland umgesiedelt. Auch in Deutschland war ich nie wirklich sesshaft... Hilzingen, Eigeltingen, Oberteuringen, Sigmaringen, Sigmaringen (1. eigene Wohnung), Zozznegg, Öhningen, Hilzingen, Ober-Abtsteinach, Schwalbach (bei Wetzlar), Berlin, Cuxhaven, Berlin. ...nur um die ganzen Orte zu nennen, in denen ich gewohnt habe - mal mehr, mal weniger lang. Am längsten habe ich es in Berlin ausgehalten - mit immerhin mehr als 9 Jahren (wenn man von Sigmaringen absieht, wo ich 9 Jahre jung ankam) und somit dort eigentlich die längste Zeit meines Lebens verbracht habe. Das Reisen und immer wieder Neues zu Entdecken liegt mir also offenbar im Blut - ich bin und bleibe ein Vagabund ♥

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte vervollständigen Sie das CAPTCHA *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>