…und wir suchen uns ’nen Wolf

Donnerstag, 17. Dezember 2015

Imi #Ouaddar #Agadir #Tifnit #Marokko #Marocco #Marruecos #Morocco

Guten Morgen Imi Ouaddar ♥
*gäääääääääääähhhhhhhhhhn* – noch soooooooooooo müde! Julia, Du bist mal wieder chancenlos mit Deinem Weckruf! Wir pellen uns um 8 Uhr noch nicht aus dem Bett 😛 Es wird schliesslich halb 9 Uhr, ehe wir aus dem Bett fallen – von Nicol schon freudig erwartet – sie will raus. Ich schnappe mir also die Süsse und unterwegs schiesse ich das Bild für die WhatsApp-Gruppe – aber heute habe ich einen Schreibfehler 😮 Ich schrieb Imi Ousddar statt Imi #Ouaddar – man verzeihe mir den Fehler bitte, aber mit Nicol an der Leine kann das schon mal passieren 😉 denn sie zerrt zuweilen mal da hin und mal hier hin.
Das Bild für die WhatsApp-Gruppe will heute auch mal wieder partout nicht raus gehen – ich brauche sicher 15/20 Minuten, bis es endlich verschickt ist – nicht ohne vorher erneut die Meldung zu erhalten, dass der Anhang kein Bild sei :wacko: Diese Meldung erhalte ich nun schon zum dritten Mal – das nächste Mal mache ich einen ScreenShot davon.

Nachdem ich heute echt mal wieder lange brauche für meine Arbeit am Morgen, komme ich spät unter die Dusche. Da die Duschen in dem Camping wirklich vor Sauberkeit blitzen, gönne ich mir eine ausgiebige Dusche dort (behalte die Flip Flops aber an). Die von mir getestete Dusche funktioniert bestens – guter Wasserdruck, von sehr heiss, bis sehr kalt stufenlos einstellbar – fabelhaft!
Wir tanken nochmal Wasser randvoll nach – entsorgen nochmals das Grauwasser und leeren heute auch die Chemie-Toilette – jetzt heisst es nur noch einen Supermarkt finden, und dann können wir wieder ein paar Tage irgendwo relaxen – sofern wir einen schönen Platz finden irgendwo.

Der gestrige HTTP 500 Fehler (Interner Serverfehler) war heute – zum Glück – nicht mehr. Das hat auch nichts mit einer Sperrung Seitens Facebook zu tun, die offenbar Phantasienamen in User-Profilen nicht zulassen wollen und die User zwingen ihre echten Namen anzugeben. Das soll mal einer versuchen bei meinem Profil „belle Maus“ – belle ist jetzt zwar nicht wirklich mein Name, aber Isabelle und ist somit ein Teil meines Namens und könnte zudem ein vollwertiger Vorname sein – die Maus ist zwar frei erfunden (bzw. bellemaus hatte mir vor vielen Jahren mal ein Österreicher „verpasst“ und der Name ist hängen geblieben 😛 ) – aber Maus kann durchaus auch ein Familienname sein!
Camper News ist kein Profil – Camper News ist eine Seite und da möchte ich mal erleben, dass Facebook mich zwingt meinen echten Namen angeben zu müssen!
Wer sich erinnert, hatte ich damals mit dem Usernamen „CampingCar“ ein PROFIL bei Facebook – bis diese mich zwangen, das Profil in eine Seite umzuwandeln (weil ich offenbar keine „echte Person“ sei). Ich hatte damals überhaupt keine Chance – ich konnte entweder nur akzeptieren oder nie wieder an die Daten kommen – also biss ich damals in den sauren Apfel. Die Administration der Seite habe ich damals dann an belle Maus übertragen, weil das mein Profil bei Facebook war und ist.

Aber dass ich von unserer Facebook-Seite nicht mehr teilen kann – auch nicht in meine eigene Chronic „belle Maus“, das finde ich – kurz gesagt – beschi…..!!! Ich hoffe, das ist nur temporär und nicht dauerhaft!
So lange muss ich von unserer Webseite halt aus teilen 😛 Phääää!!! Facebook kann mich nicht ärgern!

Lunch-Time – wir sind kurz vor #Agadir und wie uns auf Facebook gesagt wurde, gibt es einen grossen Supermarkt hier. Auch Navi-Dame sagt, dass es dort einen gibt – sogar zwei. Werden wir in dem einen nicht mit allem fündig, was wir so brauchen, fahren wir auch den anderen noch an. Wir sind damit aber schon über 50km von der süssen Maus „Puppy“ weg – wir werden wohl nicht mehr zurück fahren. Hoffentlich findet sich ein hundeloser Camper der sich diesem unwiderstehlichem Blick nicht entziehen kann und die Kleine kurzentschlossen einfach mitnimmt – wobei für eine Einreise nach Europa müssten die entsprechenden Impfungen gemacht werden und auch den Test für die Titer Bescheinigung. Wir hoffen, dass jemand das nötige Kleingeld hat und sich der Kleinen annimmt.

Kurz vor Agadir - Marokko

Kurz vor Agadir – Marokko

Kurz vor Agadir - Marokko

Kurz vor Agadir – Marokko

Wir bleiben auch gleich noch für eine Tasse Tee mit frischem Pfefferminz hier und dann machen wir uns auf den Weg zu dem Supermarkt Marjane, den wir auch schnell finden. Sagenhafte 1 ½ Stunden verschwinden wir wieder darin – es gibt eine Menge einzukaufen, denn unsere Vorräte sind so gut wie alle 😮 Auch für Nicol, die so lange im Camper Wache hält auf dem Fahrersitz oder meinem, ist wieder Fleisch dabei, welches wir dann kochen und portionsweise einfrieren.
Dann geht es rein ins Gewühl von #Agadir – denn Baffo braucht dringend Tabak. Jeden einzelnen Tabak-Shop, den wir finden, halten wir an und Baffo springt hinein – aber Pfeifen-Tabak gibt es in Marokko offenbar nicht 🙁
Auweia – Baffo hat offenbar schlechte Karten :ermm:
Wir suchen und suchen und suchen uns ’nen Wolf – aber nix zu machen! Und es ist erstaunlich – 10g Tabak für Zigaretten sind genauso teuer wie fertige Zigaretten (eine Schachtel mit 20 Stück). Für eine Schachtel „NEXT“ bezahlen wir 15DH (das sind umgerechnet rund 1,50 EUR). Die NEXT schmecken nicht weniger schlecht als Winston, welche aber erheblich teurer sind mit umgerechnet rund 3,20 EUR. Aber am Besten wäre natürlich aufzuhören mit dem Laster – vielleicht schaff‘ ich das ja irgendwann mal…

Wir brechen ab, denn es beginnt bereits zu Dämmern – den Sonnenuntergang fange ich kurz hinter #Agadir während der Fahrt in einem Kreisverkehr ein 😮

Sunnenuntergang kurz hinter Agadir – N1 – Marokko

Sunnenuntergang kurz hinter Agadir – N1 – Marokko

Da die N1 den grossen „Souss-Massa National Park“ fast umrundet, nehmen wir die erste Strasse rechts, die uns an den Strand bringen soll – nach #Tifnit und bis wir dort ankommen ist es längst stockfinster. Daher gibt es heute auch kein Bild von unserer Position – nur die Daten von unserer neuen Navi-Dame.
Wir sehen einen Parkplatz am Strand mit einigen Fahrzeugen, beschliessen uns aber noch den Ort anzusehen und finden hier einen Camper aus Frankreich und auch einen „Guard“ 😀
Baffo fragt den Camper aus Frankreich und fragt ihn, ob man hier über Nacht stehen kann, was dieser bejaht. Er meint auch, dass der „Guard“ 10DH erwartet. Der „Guard“ lässt nicht lange auf sich warten und wir fragen auch ihn, ob wir hier für die Nacht bleiben können – er bejaht dies auch. Baffo fragt den „Guard“ wegen der Polizei, wenn die hier vorbeikommen? Der „Guard“ meint, das wäre kein Problem, er würde mit der Polizei sprechen und das ginge schon in Ordnung. „Sein Wort in Gottes Ohr“ denken wir uns und geben ihm die 10DH.
Er spricht übrigens sehr gut Englisch.

Jetzt – aktuell 19:54 Uhr – gibt’s erst mal lecker Dinner – Bis später meine Lieben ♥

Um 20:10 Uhr – ich schaue von meinem Essplatz aus dem Heckfenster und sage nur „Oh Oh!“ – Baffo fragt, was los ist und ich sage: „Die Polizei ist hier“. Sofort springt Baffo auf und schaut nach draussen. Er sieht aber, wie der „Guard“ mit der Polizei spricht und wenig später fährt die Polizei ab. Der „Guard“ hat offenbar Wort gehalten. Da die P1014 – die hierher führt – auch einen Teil des grossen „Souss-Massa National Park“ noch durchkreuzt ist hier eigentlich Übernachten nicht erlaubt.

Um 21 Uhr machen wir beide noch schnell eine Nacht-Runde mit Nicol – der „Guard“ hält noch immer Wache, denn sofort flammt seine Taschenlampe auf und als er uns erkennt, erlischt sie wieder.
Wie wir schon bei der Anfahrt hierher bemerkt hatten, endet die Strasse noch ehe sie in den Ort führt. Vom Ende der Strasse bis zum Ort gibt es offenbar nur eine OffRoad-Piste mit zuweilem tiefen Sand. Das werden wir uns morgen Früh bei Tageslicht nochmal genauer anschauen.
Wir schlendern zurück und wechseln mit dem „Guard“ ein paar Worte. Ich frage ihn, ob er die ganze Nacht hier Wache hält und er sagt, dass er die ganze Woche hier arbeitet – Tag und Nacht. Nach 3-4 Stunden schläft er 20 Minuten in einem Zelt (welches er uns auch zeigt), um dann erneut 3-4 Stunden zu Wachen. Das macht er eine Woche lang hier und nächste Woche ist ein anderer „Guard“ hier, weil er nächste Woche woanders arbeitet.
Ist schon ganz schön krass fast die ganze Nacht draussen zu Wachen – es ist jetzt zwar nicht wirklich kalt, aber wenn man nur sitzt und sich nicht bewegt, wird das sicher irgendwann lausig kalt!

Uff – das ist heute aber eine Menge Text für Euch zum Lesen :read: – bitte danach nicht zusammen knüllen und wegwerfen – andere wollen’s vielleicht auch noch lesen 😛

Ich sage: Gute Nacht meine Lieben ♥

Unsere Route von heute:

Route 2015-12-17

Route 2015-12-17

https://goo.gl/maps/M4X1cTvpZaL2

#Temperaturen am Donnerstag, 17. Dezember 2015

Imi Ouaddar

9 Uhr

14,5°C

sonnig

wenig Wind

Agadir

13 Uhr

26,4°C

sonnig / diesig

wenig Wind

Agadir

17 Uhr

22,6°C

sonnig / diesig

wenig Wind

Tifnit

21 Uhr

17,4°C

klar

mässiger Wind

#Wassertemperatur: —–

 

26.05.14 09:00

17.12.15 22:31

…since 570 Days,

13 Hours and 32 Minutes back on Tour!!!

= 1 Years,

6 Month,

and 23 Days

 

Veröffentlicht am 17. Dezember 2015 um 22:50Uhr

 

 

This Articel was read 702 times!

Print Friendly

You might be also interested in...

belle

Über belle

→ Vagabund! = überall zu Hause ;) = Wir leben im Wohnmobil! Geboren am 06.08. als Löwin (!) in Dijon / France und mit 4 jungen Jahren mit meinen Eltern bereits nach Deutschland umgesiedelt. Auch in Deutschland war ich nie wirklich sesshaft... Hilzingen, Eigeltingen, Oberteuringen, Sigmaringen, Sigmaringen (1. eigene Wohnung), Zozznegg, Öhningen, Hilzingen, Ober-Abtsteinach, Schwalbach (bei Wetzlar), Berlin, Cuxhaven, Berlin. ...nur um die ganzen Orte zu nennen, in denen ich gewohnt habe - mal mehr, mal weniger lang. Am längsten habe ich es in Berlin ausgehalten - mit immerhin mehr als 9 Jahren (wenn man von Sigmaringen absieht, wo ich 9 Jahre jung ankam) und somit dort eigentlich die längste Zeit meines Lebens verbracht habe. Das Reisen und immer wieder Neues zu Entdecken liegt mir also offenbar im Blut - ich bin und bleibe ein Vagabund ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte vervollständigen Sie das CAPTCHA *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.