ABM: Tutorial mit PhotoImpact 7

Samstag, 31. Oktober 2015

La Cala de #Mijas – Torreblanca – La Cala de Mijas – #Spain #Spanien #Spagna #España

Guten Morgen La Cala de Mijas ♥
Julia trällert heute nur 2 Mal ihr „Guten Morgeeeeeeeeeeen“ und wir fallen aus dem Bett – müssen wir auch, denn um 10:30 Uhr haben wir einen Termin mit der Tierärztin (ich hatte gestern fälschlicherweise halb 10 Uhr geschrieben). Hoffentlich ist sie heute zufrieden mit der Wunde!

Ehe wir fahren, tanken wir noch Wasser nach und leeren die WC-Cassette (am [nicht im!!!] Toiletten-Häuschen gibt eine Möglichkeit, die WC-Cassette zu leeren). Dann starten wir. Wir nehmen eine Ausfahrt später, weil wir denken, dass wir dann nicht durch den ganzen Ort müssen – aber das ist eine ziemlich blöde Idee, denn Navi-Dame will uns wieder zurück schicken – aber statt 2km haben wir dann 12km :16sad:
Ich verbiete Autobahn (Maut ist ohnehin immer verboten) und sie wählt eine Strecke an der Küste. Aber wir haben trotzdem weiter als zuvor und kommen 5 Minuten zu spät.

Nicol will mal wieder nicht ins Behandlungszimmer – aber das kann ich auch sehr gut verstehen! Es hilft nix arme Maus! Du musst!
Baffo hebt sie auf den Tisch – wieder ein spannender Moment! Aber auch heute ist die Ärztin noch nicht zufrieden und sie bittet uns am Dienstag nochmals vorbei zu kommen. Sonntag und Montag ist die Praxis geschlossen (Feiertag in Spanien) und sie gibt uns alles mit, was wir zum täglichen Verbandswechsel benötigen. Wir sind nicht erfreut, ziehen es aber vor, dass sie die Behandlung fortsetzt, da sie mit der ganzen History vertraut ist.

Der Regen ist bislang noch ausgeblieben – es sieht zwar zuweilen sehr dunkelschwarz aus, aber das verzieht sich meist wieder. Auch die Sonne kommt zuweilen raus.
Gut für den Markt, der heute hier ist (ist ein sehr grosser Markt!) und dafür ist heute auch das Toiletten-Häuschen geöffnet (ist sonst verschlossen). Heute sehen wir auch das erste Mal die Local Police hier vorbeifahren – sie drehen nur ihre Runden und sagen nichts. Man muss aber auch bemerken, dass alle Camper hier (und das sind zuweilen 50!) nicht campen, sondern lediglich parken. Okay die Treppe ist meist ausgefahren, was ja eigentlich schon wieder Camping bedeutet – aber nicht ein Fahrzeug hat eine Markise ausgefahren oder Tisch und Stühle draussen, was definitiv Camping bedeutet. Vermutlich weiss die Local Police das auch und dass sie eigentlich nicht das Recht haben, einen von einem Platz zu verscheuchen, so lange man kein Camping-Gehabe an den Tag legt und lassen einen in Ruhe.
Wie in #Tarifa – da wurde den Leuten nur gesagt, dass man keine Tische und Stühle draussen haben darf und auch keine Wäsche trocknen auf der Leine. Ansonsten wurde man geduldet.

Da die Sonne immer wieder raus kommt, kann ich arbeiten – ich mache mich wieder dran, die Banner wieder zu erstellen und möchte für Bärbel aus der Gruppe Überwintern in Spanien hier ein Tutorial für PhotoImpact 7 online stellen, wie man am Besten einen Banner erstellt.

Ich nutze dafür das Programm PhotoImpact 7 (eine sehr alte Version, mit der ich aber sehr gut zurecht komme. Vermutlich wird dieses Programm in der Version 7 längst irgendwo kostenlos zum DownLoad angeboten, weil schon sooooo uralt!).

ABM: Tutorial mit PhotoImpact 7

Bild in Originalgrösse öffnen – Selection-Tool aktivieren und Haken bei „Fixe Grösse“ aktivieren – die Grösse angeben (bei mir 870x220 Pixel).

Bild in Originalgrösse öffnen – Selection-Tool aktivieren und Haken bei „Fixe Grösse“ aktivieren – die Grösse angeben (bei mir 870×220 Pixel).

Irgendwo ins Bild klicken – die Selection mit 870x220 Pixel wird erstellt.

Irgendwo ins Bild klicken – die Selection mit 870×220 Pixel wird erstellt.

Jetzt von der Selection auf Grösse ändern klicken – hier darauf achten, dass im gleichen Verhältnis vergrössert wird (Keep aspect ratio).

Jetzt von der Selection auf Grösse ändern klicken – hier darauf achten, dass im gleichen Verhältnis vergrössert wird (Keep aspect ratio).

Jetzt rechts und links bis an den Bildrand ziehen (vergrössern).

Jetzt rechts und links bis an den Bildrand ziehen (vergrössern).

In die Selction klicken und mit den Pfeiltasten der Tastatur die Selection auf den gewünschten Bildausschnitt bewegen.

In die Selction klicken und mit den Pfeiltasten der Tastatur die Selection auf den gewünschten Bildausschnitt bewegen.

Banner zuschneiden

Banner zuschneiden

Banner auf die gewünschte Grösse verkleinern (870x220 Pixel für mich) – wichtig – wieder im gleichen Verhältnis verkleinern (Keep aspect ratio)!

Banner auf die gewünschte Grösse verkleinern (870×220 Pixel für mich) – wichtig – wieder im gleichen Verhältnis verkleinern (Keep aspect ratio)!

Banner ggf. beschriften und abspeichern. Wer ein anderes Maß benötigt (für eine Facebook-Gruppe dürfte das Maß 780×250 Pixel sein) arbeitet man ganz einfach von dieser fixen Grösse aus (Bild 1).

Banner mit 780x250 Pixel

Banner mit 780×250 Pixel

Vielleicht hilft das ja jemand weiter ♥ Aber ACHTUNG – meine Menü-Leiste ist benutzerdefiniert! Im Original sieht die Menü-Leiste anders aus – also ggf. etwas suchen, bzw. das Menü selbst anpassen!

Der Regen bleibt heute aus – das finden wir wunderbar! Ich kann sogar bis zum Abend arbeiten, weil die Sonne meist zwischen den Wolken hervorschaut und somit meistens Energie liefert. Hoffen wir, dass sich das Wetter-App auch für morgen irrt – denn nichts zu tun zu haben ist für uns absolut tödlich. Und auf „Däumchen drehen“ stehen wir beide nicht wirklich!

…manches Mal denke ich darüber nach, was geschehen wäre, hätten wir nicht bemerkt, dass Nicol „etwas“ schlabbt… nicht auszudenken! Sie hätte vermutlich so viel Blut verloren bis zum Morgen… …dass ich diesen Gedanken überhaupt nicht weiter denken will! Ich bin so unsagbar froh, dass wir es bemerkt haben, das kann sich nur ein Tierbesitzer vorstellen!
Ich bin unsagbar dankbar, dass wir genau das Richtige taten mit dem Druckverband. Dass die Tierärztin nicht zufrieden mit der Wunde ist liegt an der Infektion, die Nicol in der Wunde ausgebrütet hat. Wir hofften, dass die Wunde sich selbst reinigt mit der Blutung. Eine Reinigung unsererseits war unmöglich – sobald man den Schnitt auch nur ansatzweise anhob, floss das Blut in Strömen! Vielleicht hätten wir in der Nacht noch zu einem Tierarzt fahren sollen – aber im Internet fand ich keinen einzigen, der noch geöffnet hatte :17cry:
Aber es hilft jetzt nichts, sich Vorwürfe zu machen – wir taten, was wir tun konnten! Jetzt müssen wir hoffen, dass Nicol die Infektion bald besiegt und die Wunde schnell verheilt!
Laufen kann sie schon recht gut wieder – sie humpelt nicht mehr – aber das kann auch daran liegen, dass man (und auch Tier) sich an Schmerzen gewöhnt und beginnt sie als unausweichlich hinzunehmen.
Sie frisst mit gewohntem Appetit (danke Elke für den Tipp mit Thymian, der als biolosiches Antibiotika wirken soll) – wir haben’s erst mal mit einer geringen Menge versucht (getrocknet, denn frisch haben wir gerade leider nicht zur Hand) – morgen werden wir die Dosis vergrössern, denn sie frass auch mit Thymian alles wie gewohnt in wenigen Minuten auf. Vielleicht hat sie sich ja über den etwas eigenartigen Geschmack gewundert – keine Ahnung – vielleicht hat sie’s ja auch genossen ;)
Auch Frühstück (Mini-Portion Bisquits für Hunde) und Betthupferl (3 kleine Leckerli auf die sie gerade sehr steht [wenn ich mich nur erinnern könnte, wo ich die gekauft habe *grummel*]) nimmt sie jederzeit willig an. Also über Appetitlosigkeit können wir bei ihr nicht klagen, was ja sicher kein schlechtes Zeichen ist.

Hach ja – meine süsse Nicol – werde bald wieder gesund!
Damit schliesse ich meine Zeilen für heute und sage: Gute Nacht meine Lieben ♥

#Temperaturen am Samstag, 31. Oktober 2015

La Cala de Mijas

9 Uhr

19,7°C

bewölkt

wenig Wind

La Cala de Mijas

13 Uhr

22,9°C

bewölkt

wenig Wind

La Cala de Mijas

17 Uhr

21,7°C

Sonne-Wolken-Mix

mässiger Wind

La Cala de Mijas

21 Uhr

19,6°C

bewölkt

mässiger Wind

#Wassertemperatur: —–

 

26.05.14 09:00

31.10.15 21:36

…since 523 Days,

12 Hours and 10 Minutes back on Tour!!!

= 1 Years,

5 Month,

and 6 Days

This Articel was read 541 times!

Print Friendly

You might be also interested in...

belle

Über belle

→ Vagabund! = überall zu Hause ;) = Wir leben im Wohnmobil! Geboren am 06.08. als Löwin (!) in Dijon / France und mit 4 jungen Jahren mit meinen Eltern bereits nach Deutschland umgesiedelt. Auch in Deutschland war ich nie wirklich sesshaft... Hilzingen, Eigeltingen, Oberteuringen, Sigmaringen, Sigmaringen (1. eigene Wohnung), Zozznegg, Öhningen, Hilzingen, Ober-Abtsteinach, Schwalbach (bei Wetzlar), Berlin, Cuxhaven, Berlin. ...nur um die ganzen Orte zu nennen, in denen ich gewohnt habe - mal mehr, mal weniger lang. Am längsten habe ich es in Berlin ausgehalten - mit immerhin mehr als 9 Jahren (wenn man von Sigmaringen absieht, wo ich 9 Jahre jung ankam) und somit dort eigentlich die längste Zeit meines Lebens verbracht habe. Das Reisen und immer wieder Neues zu Entdecken liegt mir also offenbar im Blut - ich bin und bleibe ein Vagabund ♥

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte vervollständigen Sie das CAPTCHA *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>