Kristallklar

Freitag, 26. Juni 2015

Playa de #Mourisca #Spain #Spanien #Spagna #España

Guten Morgen Playa de Mourisca ♥
Ahhh – wunderbar geschlafen und Julia wurde mit ihrem Weckruf wieder abgestellt 😮 Es wurde somit viertel vor 9 Uhr, ehe wir uns aus den Decken pellten.
Nach dem Frühstück – wie immer – den Report von gestern online gestellt und jetzt kommt auch die Sonne ein bisschen raus. Das heisst mein morgendliches Bad in die Fluten. Wobei man hier weniger von Fluten sprechen kann – es erscheint fast wie ein See (wie gestern am Praia de #Cesantes ).
Mein Wetter-App sagte gestern noch voll die Sonne, aber schon gestern Abend war es wieder bewölkt gewesen, wie auch heute Morgen noch. Aber ganz zaghaft zeigt sich die Sonne – also nix wie los an den Strand zum Testen für Euch ♥

Der Strand ist fantastisch! Nicht so feiner Sand, wie ich dachte – eher ganz feiner Kies oder sehr grober Sand. Aber nicht unangenehm – und bei Wind braucht man sich keine Sorgen über Flugsand zu machen. Wie in Praia de São Lourenço, Nicotera Marina, oder auch Santa #Monica in Calabria – und sicher noch der ein oder andere Strand, den ich jetzt vergessen habe.
Das Wasser ist unglaublich klar! Wundervoll!
Und jetzt werde ich augenblicklich wieder an den Strand gehen und geniessen ♥

Das war nix mit dem gleich wieder an den Strand gehen! Ich habe Hausaufgaben gemacht und unsere Top-List vervollständigt. Wenn Baffo Zeit hat, soll er mit mir drüber schauen, vielleicht fällt ihm noch anderes ein, dass es zu erwähnen gilt. Nur den „Entreé“ wählte ich in Deutsch und Englisch – die Beschreibungen der Plätze sind NUR in Englisch.

Aber um 15 Uhr war ich „back on the Beach!!!“ und bin bis fast 18 Uhr geblieben. Habe mir am Nachmittag nochmals ein Bad in den Fluten gegönnt – das ist so kristallklar das Wasser, das ist einfach fabelhaft!
Baffo kam auch kurz vorbei und wir versuchten Nicol wieder zum Schwimmen zu bewegen. Keine Chance! Baffo geht bei 20°C nur bis maximal zu den Knien hinein und ich alleine kann sie nicht locken. Da müssen wir schon beide im Wasser sein, dass sie ihren inneren Schweinehund überwinden kann. Und Baffo bei 20°C ins Wasser zu bekommen (weiter als Knietief) ist ein Ding der Unmöglichkeit 🙂
Fluchtartig habe ich meinen Strandplatz allerdings verlassen, als ein Segelboot ziemlich nahe kam. Bis ich mit der Kamera allerdings wieder am Strand war, war das Segelboot schon wieder viel weiter weg :/

Sailing-Boat at Cabo de Udra - Praia de Mourisca

Sailing-Boat at Cabo de Udra – Praia de Mourisca

Man kann hier auch wunderbar sehen, wie klar das Wasser ist! So unglaublich klar, dass man die Mini-Kieselsteine fast zählen kann – auch bei einem Meter Tiefe 😮 Einfach traumhaft und so ein Wasser geniesse ich ohne Ende!!!

Sailing-Boat at Cabo de Udra - Praia de Mourisca

Sailing-Boat at Cabo de Udra – Praia de Mourisca

Inzwischen ist unsere persönliche Top-List online – bin gespannt, ob einer von Euch die Plätze in unserer HitListe kennt! Oder vielleicht nun (auf Grund unserer Liste) besuchen möchte. Über Kommentare hierzu freue ich mich sehr!

Der Strand ist heute recht gut besucht – viele Einheimische kamen erst gegen 17 Uhr, was meist ein Zeichen ist, dass die Qualität des Wassers/Strandes sehr gut ist. Bin ja mal gespannt, was am Wochenende hier so los ist! Wir haben auf jeden Fall die Pole-Postion hier 😛
Das Trinkwasser können wir zwar hier nicht erreichen mit unserem Schlauch, aber es ist definitiv der schönste Platz hier, weil wirklich direkt am Strand – ganz ohne Barriere und nichts! Und wir haben unseren 10L-Kanister und wenn wir jeden Tag zwei Kanister in den Tank füllen, dann reicht das Wasser länger 😛

Mein erster Tag hier – und ich muss sagen: Ich fühl‘ mich sauwohl hier! Daher kam dieser Platz auch sofort in unsere HitListe!
Hahaha – mein Gedanke eben war: So lange wir was essbares finden und zu Rauchen haben, werden wir hier bleiben! Auch Baffo stimmt dem zu *grins* – auf wunderbare Tage an einem wunderbaren Platz! Und Bis später meine Lieben ♥ – Baffo kocht gerade und wenn ich nicht „On Guard“ bin… hihi

Später ist jetzt – gerade eben – aktuell 23:32 Uhr – es ist faszinierend – bis viertel nach 11 ist es hier noch hell!
Die gleiche Küste wie Portugal und eine Stunde später geht die Sonne unter!

Wir gingen noch los zu einem Spaziergang zum nächsten Strand (zu Nicol’s heller Freude!) – dort wird übrigens mit 3 Sternen geworben für das Wasser – also Ausgezeichnet! Erstaunlich – warum nicht hier? Wir genossen noch ein Eis und dann ging es an den Rückweg. Zuvor entstand noch dieses Bild!

Strahlende Sonne um 21:39 Uhr!!!

Strahlende Sonne um 21:39 Uhr!!!

22:06 Uhr – die Sonne ist gegangen, aber es ist noch hell!

22:06 Uhr – die Sonne ist gegangen, aber es ist noch hell!

Erst nach dem Spaziergang nehme ich die Temperatur für heute um 21 Uhr – und es ist somit 22 Uhr! Wir waren mehr als eine Stunde unterwegs! Kristallklar wie das Wasser ist, geht auch der Tag zu Neige – morgen ist Sonne!

Der Tag war wundervoll! Ein kleines Paradies eben!
Gute Nacht meine Lieben ♥

#Temperaturen am Freitag, 26. Juni 2015

Playa de Mourisca

9 Uhr

19,0°C

bewölkt

windstill

Playa de Mourisca

13 Uhr

21,5°C

sonnig

wenig Wind

Playa de Mourisca

17 Uhr

23,1°C

sonnig

mässiger Wind

Playa de Mourisca

22 Uhr

20,5°C

klar

mässiger Wind

#Wassertemperatur: Playa de Mourisca: 20°C

 

26.05.14 09:00

27.06.15 09:42

…since 396 Days,

14 Hours and 39 Minutes back on Tour!!!

= 1 Years,

0 Month,

and 31 Days

 

 

This Articel was read 451 times!

Print Friendly

You might be also interested in...

belle

Über belle

→ Vagabund! = überall zu Hause ;) = Wir leben im Wohnmobil! Geboren am 06.08. als Löwin (!) in Dijon / France und mit 4 jungen Jahren mit meinen Eltern bereits nach Deutschland umgesiedelt. Auch in Deutschland war ich nie wirklich sesshaft... Hilzingen, Eigeltingen, Oberteuringen, Sigmaringen, Sigmaringen (1. eigene Wohnung), Zozznegg, Öhningen, Hilzingen, Ober-Abtsteinach, Schwalbach (bei Wetzlar), Berlin, Cuxhaven, Berlin. ...nur um die ganzen Orte zu nennen, in denen ich gewohnt habe - mal mehr, mal weniger lang. Am längsten habe ich es in Berlin ausgehalten - mit immerhin mehr als 9 Jahren (wenn man von Sigmaringen absieht, wo ich 9 Jahre jung ankam) und somit dort eigentlich die längste Zeit meines Lebens verbracht habe. Das Reisen und immer wieder Neues zu Entdecken liegt mir also offenbar im Blut - ich bin und bleibe ein Vagabund ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte vervollständigen Sie das CAPTCHA *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.