50 Kamele…

Samstag, 28. Februar 2015

San #Juan de los #Terreros #Águilas #Pulpí – San #Juan de los #Terreros #Spanien #Spain #España #Spagna

Guten Morgen San Juan de los Terreros ♥
Julia – wie derzeit immer – wieder Chancenlos ♥ Wie üblich bin ich derzeit um halb 8 aus den Federn gesprungen und habe wieder einen fabelhaften Sonnenaufgang genossen!

Sonnenaufgang in San Juan de los Terreros

Sonnenaufgang in San Juan de los Terreros

Frühstück gemacht und Baffo geweckt – und Julia trällerte wieder pünktlich zum Frühstück 😉
Nach dem Frühstück stellte ich erst mal den Bericht von gestern online und dann konnte es auch schon wieder los gehen – einkaufen und Wasser tanken und und und… …immer soooo viel Arbeit *grummel*

In Mercadona war heute die Hölle los! So viele Leute haben wir da noch nie gesehen – der Parkplatz war fast voll. Das liegt sicher an dem Feiertag in #Andalucia – und wir brauchten auch weit länger als gewohnt. So wurde es wieder Lunch-Time, als wir wieder draussen waren und blieben gleich da (wieder mal 😛 )
Ich habe mich heute auf Diät gesetzt – Baffo füttert mich zu gut 😛 Ich weiss ja, dass Baffo unbedingt seine 50 Kamele haben will, wenn wir nach #Marokko fahren – aber ich weigere mich strikt und ziehe ab und an eine Reduzierung durch. Zum Lunch gibt’s für mich die nächsten Tage NUR Salat – nichts weiter! Zum Glück liebe ich Salat in allen Variationen 😀
Das Frühstück für mich habe ich schon lange ausfallen lassen – ich trinke nur eine Tasse Tee und esse später eine Orange (übrigens täglich seit wir in #Sicilia waren!).
Aber wenn ich mich in meiner Haut anfange unwohl zu fühlen, muss ich handeln! Nur zum Dinner esse ich, was wir kochen. Aber auch da reduziert → weniger.
Obwohl wir ansich ja eh wie die Spatzen essen. Pasta beispielsweise kochen wir statt 200g nur 120g für beide (hahaha – und nicht 100g für mich und nur 20g für Baffo – nenene!!!).
Aber im Moment ist das offenbar zuviel für mich Was mich jedoch etwas erstaunt bei den langen Spaziergängen, die ich mit Nicol immer unternehme…
Als ich die eine Woche in #Nizza war, hab‘ ich auch eine Woche Diät gehalten und fühlte mich danach wieder wohler!
Fazit: Baffo füttert mich zu gut (…jaja – die 50 Kamele 😛 ) und ab und an muss ich eben die Bremse ziehen!
Sorry Baffo, das wird nüscht mit den 50 Kamelen 😛

Es ist aktuell 14:30 Uhr und wir stehen jetzt gerade zum Kaffee wieder in #Pulpí -danach entscheiden wir, was wir tun. Nochmal 5 Tage hier bleiben oder weiter ziehen? Ist schon ganz praktisch hier mit dem grossen Mercadona und der Area Sosta Camper an der Tankstelle mit allem, was ein Camper so braucht. Ver- und Entsorgungsstation und auch Gas. Es ist wirklich kein Wunder, dass so viele Camper hier in der Ecke sind.

Hahaha – wir wollten eigentlich nach dem Kaffee weiter ziehen, aber es kommt ja immer anders, als man denkt, oder?
In San #Juan de los #Terreros gibt es einen grossen Asia-Shop mit guter Parkmöglichkeit. Da wir einiges brauchten, hielten wir spontan an und bis man alles gefunden hat, was man braucht, war es auch schon wieder 16 Uhr.
Wir fuhren an den anderen Platz hier im Ort – am Ortsausgang in Richtung Süden. Wir waren 2013 hier gewesen – zu finden hier: https://www.camper-news.com/category/travel-facts/?s=San%20Juan%20des%20los%20Terreros
Auch dieser Platz ins VOLL – mindestens auch hier rund 30 Camper. Wirklich unglaublich, wieviele unterwegs sind und rund die Hälfte davon ist aus #Deutschland 😮 Ich glaube, in #Deutschland ist keiner mehr!!!

Wir entschlossen uns aber wieder zurück zu unserem wirklich „wilden Platz“ zu fahren – denn hier sind wir quasi ungestört. Nur ab und an ein Spaziergänger kommt vorbei und das Kreischen der Möwen auf der Isla #Negra – sonst totale Stille hier! Und wir sind ganz alleine hier. Kein Wunder, denn die Strasse ist schon sehr, sehr holprig – ich sage nur „Schwangerschaftsunterbrechungsstrasse“ dazu! Man muss sehr langsam und vorsichtig fahren, damit man dem Camper nicht zusehr zusetzt.
Für heute bleiben wir also erst mal hier – und morgen?
Morgen soll der Frühling ja wirklich tatsächlich so richtig anfangen – also doch nochmal hierbleiben und relaxen oder schauen, ob wir andere, neue Plätze finden?
Ahhh – wir werden echt lazy 😛

Naja – jetzt schliesse ich meine Zeilen erst mal (sorry für die Langeweile mit meiner Diät – aber die 50 Kamele musste ich einfach posten 😛 -hahaha).
Viel wird heute Abend auch nimmer passieren. Daher sage ich schon jetzt: Gute Nacht meine Lieben ♥

#Temperaturen am Samstag, 28. Februar 2015

San Juan de los Terreros

9 Uhr

12,4°C

Sonne-Wolken-Mix

wenig Wind

Áugilas

13 Uhr

22,6°C

sonnig / diesig

wenig Wind

San Juan de los Terreros

17 Uhr

20,2°C

Sonne-Wolken-Mix

wenig Wind

San Juan de los Terreros

21 Uhr

13,4°C

klar

wenig Wind

#Wassertemperatur: —–

 

26.05.14 09:00

01.03.15 08:53

-…since 278 Days,

23 Hours and 55 Minutes back on Tour!!!

 

 

This Articel was read 583 times!

Print Friendly

You might be also interested in...

belle

Über belle

→ Vagabund! = überall zu Hause ;) = Wir leben im Wohnmobil! Geboren am 06.08. als Löwin (!) in Dijon / France und mit 4 jungen Jahren mit meinen Eltern bereits nach Deutschland umgesiedelt. Auch in Deutschland war ich nie wirklich sesshaft... Hilzingen, Eigeltingen, Oberteuringen, Sigmaringen, Sigmaringen (1. eigene Wohnung), Zozznegg, Öhningen, Hilzingen, Ober-Abtsteinach, Schwalbach (bei Wetzlar), Berlin, Cuxhaven, Berlin. ...nur um die ganzen Orte zu nennen, in denen ich gewohnt habe - mal mehr, mal weniger lang. Am längsten habe ich es in Berlin ausgehalten - mit immerhin mehr als 9 Jahren (wenn man von Sigmaringen absieht, wo ich 9 Jahre jung ankam) und somit dort eigentlich die längste Zeit meines Lebens verbracht habe. Das Reisen und immer wieder Neues zu Entdecken liegt mir also offenbar im Blut - ich bin und bleibe ein Vagabund ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte vervollständigen Sie das CAPTCHA *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.