Zu Besuch in Bayern in Spanien :)

Montag, 29. Dezember 2014

Platja de #L’Eucaliptus – Sant Carles de la #Ràpita #Spain #Spanien #Spagna #España

Guten Morgen Platja de L’Eucaliptus ♥
*bibber* ist das wieder kalt heute Morgen!!! Der Tag beginnt zwar wieder sonnig, aber lausig kalt.
Um 8:15 Uhr waren es gerade mal 4°C :/
Zwei Stunden später sind wir startklar – wir haben einiges zu erledigen für die nächsten Tage.
Lidl und das Fachgeschäft für Gasflaschen und Zubehör sind schnell wieder gefunden. Auf dem Parkplatz von Lidl bleiben wir auch direkt für Lunch – genau hier: https://maps.google.de/maps?q=40.6095291,0.5836298

Die Suche nach Wasser gestaltet sich in Sant Carles de la #Ràpita allerdings schwer :/ Den ersten Brunnen, den wir fanden, war leider tot – gab kein Wasser ab. Nach langer Suche fanden wir endlich einen weiteren Brunnen – aber bis wir bei dem 100 Liter zusammen haben, stehen wir bis morgen… Wir machen Kaffee-Pause hier und füllen etwas Wasser – zumindest dass es für einen Tag mal reicht. Vielleicht finden wir ja noch einen anderen Brunnen – wobei wir das nicht so recht glauben, denn wir haben in ganz Sant Carles de la #Ràpita schon gesucht 🙁
Schliesslich werden wir doch noch fündig und füllen beide Tanks randvoll. Ich konnte bei der Suche nach Wasser auch schnell ein WiFi einfangen und mein Wetter-App somit mal wieder updaten (bei dem WiFi am Strand von Eucaliptus ging das ja nicht) – wird lausig kalt die nächsten 4 Nächte… 0° und -1°C *bibber*
Wir bleiben heute hier, da wir morgen auch noch etwas zu erledigen haben hier (Bank und wegen der Gasflasche, die leider noch nicht da war um 16 Uhr als wir fragten).

Obwohl wir heute echt nicht weit gefahren waren (Distanz), sind wir irgendwie ganz schön geschlaucht. Die blöde Suche nach Wasser hat einige Stunden heute in Anspruch genommen.

Kaum waren wir an dem Platz vom letzten Jahr angekommen (genau hier: https://maps.google.de/maps?q=40.6046765,0.5812996) gesellte sich noch ein Camper aus #Deutschland hinzu. Der Mann fragte mich, ob man hier gut stehen kann und ich sagte ihm, dass wir letztes Jahr schon hier standen für 4 Nächte und heute auch vorhaben, hier zu bleiben. Ich gab ihm unsere Visitencarte und schrieb auf die Rückseite den Platz, den wir bis heute morgen waren. Er war sehr erfreut, dass ich ihm in seiner Sprache antwortete 🙂
*winke-winke* von uns nochmals hier an dieser Stelle – vielleicht trifft man sich ja nochmals irgendwann und irgendwo 🙂

Heute sind wir in #Bayern zu Besuch beim Dinner – ich konnte Baffo überreden bayerische Weisswürste mit einer Brezel und süssem Senf zu probieren. Ganz begeistert ist er noch nicht davon 😛 Aber ich hoffe, dass es ihm schmecken wird.

Bild gibt’s nur von der Route heute, denn das eine Bild, das heute entstand, hab‘ ich schon als Position auf unseren sozialen Netzwerken gepostet ♥

Wir überlegen jetzt, ob wir morgen zurück nach Els #Muntells fahren über Silvester oder ob wir in den Parco #d’Irta kurz unterhalb von #Peniscola fahren. Auch da könnte es ruhig sein, auch wenn #Peniscola recht nah und sehr beliebt ist.
Naja – ist ja noch ein bisschen Zeit zum überlegen bis morgen 10 Uhr 😛

Baffo und #Bayern sind nun Freunde! Naja – halbwegs ♥ Die Würstchen und den süssen Senf mochte er – die Brezel weniger. Ich hingegen lieeeeeeeeeeeeeeebe Brezeln und alles Laugengebäck! Frisch und mit Butter ….hmmmjamjam!
Ausserdem liebe ich Seelen – kennt die jemand? Die sind typisch für Süddeutschland – genauso die „Knauzen“ – oh wie sind die lecker!!! Ich glaube das Laugengebäck ist auch eher typisch für Süddeutschland. In Berlin findet man es zuweilen (die Brezeln – nicht die Brötchen und schon gar nicht ein ganzes Brot!!!). Aber Seelen und Knauzen findet man nur in Süddeutschland. Wer mal in Süddeutschland sein sollte, muss das unbedingt bei einem Bäcker FRISCH kaufen! Sooo lecker!
Bayerische Weisswürste stehen jetzt zumindest ab und an auf unserem Speiseplan *freu* – so komm‘ ich wenigstens ab und an an eine Brezel ♥ Nicht dass ich mir die nicht kaufen könnte – immer und jederzeit! Nur… WANN bitteschön soll ich die Essen? Frühstück lass‘ ich eh schon immer ausfallen, da ich mich nicht immer wie ein aufgeblasener Luftballoon fühlen will – gibt nur eine Orange für mich gegen 10 Uhr (habe ich in #Sicilia angefangen, als ich die frisch vom Baum pflückte!). Lunch und Dinner sind immer mehr als ausreichend für mich. Wir essen zwar beide nur Spatzen-Portionen, aber das ist mehr als genug! Meist bin ich gar nicht wirklich hungrig – aber wenn’s dann auf dem Tisch ist, geniesse ich es doch 😛
Also wann bitteschön soll ich „zwischendurch“ mal eine Brezel geniessen???? Für mich unmöglich – denn normalerweise esse ich nichts, wenn ich nicht hungrig bin. Mit Baffo musste ich meine Gewohnheiten ein bisschen ändern, denn er braucht Lunch (er ist da immer extrem hungrig) und Dinner auch – wobei das Dinner manchmal auch nur ein Süppchen ist. Das Frühstück nimmt er alleine – ich bin nur dabei und trinke nur Tee (ausser die Orange später, die ich mir angewöhnt habe).

Morgen geht es… ja – wohin??? Wir wissen es meine Lieben ♥ Lasst Euch überraschen ♥
Damit sage ich jetzt – Gute Nacht meine Lieben ♥

 

Unsere Route von heute:

Route-2014-12-29

Route-2014-12-29


https://goo.gl/maps/L2KxB

#Temperaturen am Montag, 29. Dezember 2014

Platja de L’Eucaliptus

9 Uhr

6,0°C

sonnig

stürmisch

Sant Carles de la Ràpita

13 Uhr

11,8°C

sonnig

kräftiger Wind

Sant Carles de la Ràpita

17 Uhr

11,7°C

sonnig

mässiger Wind

Sant Carles de la Ràpita

21 Uhr

7,0°C

klar

mässiger Wind

#Wassertemperatur: Beach of : —–

 

 

26.05.14 09:00

29.12.14 22:36

-…since 217 Days,

9 Hours and 47 Minutes back on Tour!!!

This Articel was read 591 times!

Print Friendly

You might be also interested in...

belle

Über belle

→ Vagabund! = überall zu Hause ;) = Wir leben im Wohnmobil! Geboren am 06.08. als Löwin (!) in Dijon / France und mit 4 jungen Jahren mit meinen Eltern bereits nach Deutschland umgesiedelt. Auch in Deutschland war ich nie wirklich sesshaft... Hilzingen, Eigeltingen, Oberteuringen, Sigmaringen, Sigmaringen (1. eigene Wohnung), Zozznegg, Öhningen, Hilzingen, Ober-Abtsteinach, Schwalbach (bei Wetzlar), Berlin, Cuxhaven, Berlin. ...nur um die ganzen Orte zu nennen, in denen ich gewohnt habe - mal mehr, mal weniger lang. Am längsten habe ich es in Berlin ausgehalten - mit immerhin mehr als 9 Jahren (wenn man von Sigmaringen absieht, wo ich 9 Jahre jung ankam) und somit dort eigentlich die längste Zeit meines Lebens verbracht habe. Das Reisen und immer wieder Neues zu Entdecken liegt mir also offenbar im Blut - ich bin und bleibe ein Vagabund ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte vervollständigen Sie das CAPTCHA *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.