Montag, 10. November 2014 – Portici, Neapel, Lido di Licola, Castel Volturno, Mondargone – Italy

Montag, 10. November 2014

#Portici #Neapel – Lido di #Licola #Castel_Volturno #Mondragone #Italy #Italien #Italia

Guten Morgen Portici ♥
Julia trällerte heute 2 Mal ihr „Guten Morgeeeeeeeeeen“ – dann sprang ich aus den Federn. Baffo schlief noch selig und ich rauchte erst mal eine draussen. Danach nahm ich die Dusche in Anspruch – aber meine Herren… kein warmes Wasser und das Wasser war echt kalt. Es half nix – da musste ich durch :o
Später habe ich gemessen – gerade mal 18°C hatte das Wasser!!! brrrrr – ganz schön frisch – aber danach war ich munter :P
Baffo war inzwischen – 8:30 Uhr – auch wach – ein Hund im Nachbargebäude bellte permanent und er konnte deswegen nicht mehr schlafen – der Tag konnte beginnen.
Um 10:30 Uhr waren wir startklar. In die Travel-Facts nehmen wir die Camper-Area auf, wenn wir das OK vom Betreiber haben. Wir haben die Visitenkarte und Baffo wird heute später eine eMail dorthin senden und fragen. Normalerweise haben die nichts gegen Promotion – aber wir müssen zumindest fragen.
Aber hier schon mal ein Photo unseres Platzes letzte Nacht ♥

Nicht der schönste Platz, aber sicher rund um Neapel! Via San Gennariello, 12, Portici Ercolano NA, Italien

Nicht der schönste Platz, aber sicher rund um Neapel! Via San Gennariello, 12, Portici Ercolano NA, Italien

Ziemlich viel Verkehr auf dem Weg nach #Neapel – wir kommen nur zögerlich voran… Leider konnte ich – trotz immer wieder Stau – noch kein WiFi einfangen, um endlich mal die Nachrichten an die WhatsApp-Gruppe zu senden.
Regeln gibt es hier offenbar keine – oder keiner hält sich daran. Den Sicherheitsgurt legt auch fast niemand an – die fahren hier fast alle ohne den Gurt.
Die Strassen sind in schlechtem Zustand – und viele davon sind mit Kopfsteinpflaster – reinste Schwangerschaftunterbrechungs-Strassen – wir werden ganz schön durchgeschüttelt…
Aber wir sind zumindes raus aus ‘Neapel – aktuell 11:56 Uhr. Ist eine hässliche Stadt – gefällt mir nicht wirklich.

Lunch-Time – es ist nun 12:41 Uhr und wir stehen am Lido di #Licola – nicht direkt. Wir fanden eine Stelle – wie ein Parkplatz (scheint aber ein Fussball-Feld zu sein – genau hier: https://maps.google.de/maps?q=40.8726409,14.0451223 – Via del Mare, 2, Lido di #Licola #Napoli Italien) und wir haben Hunger und haben direkt angehalten.
Ich bin mir sicher – wenn wir um die Ecke schauen, finden wir einen tollen Platz zum Stehen – aber unsere Vorräte sind leer – wir müssen einen Supermarkt finden!!! Es ist irgendwie immer das Gleiche – hat man die Vorräte voll, findet man keinen schönen Platz zum Stehen – findet man einen schönen Platz, muss man erst einen Supermarkt suchen oder Wasser ist alle oder die WC-Cassette muss geleert werden oder oder oder…

Der Strand war eher ein Reinfall – die Häuser sahen alle sehr verwahrlost aus und man fühlte sich wie in den Slums – kann man gut in GoogleStreetView sehen. Vom Strand hat man eh nicht viel gesehen – ein Beach-Club am anderen…
Aber Mission Supermarkt wurde erfolgreich beendet – jetzt heisst es einen schönen Platz zu finden, wo wir die nächsten zwei oder drei Tage bleiben können.

Kein Glück! ….wieder – ein Beach-Club reiht sich an den anderen – keine Möglichkeit, an den Strand zu kommen…

Kaffee in Castel Volturno (https://maps.google.de/maps?q=41.0415122,13.9354877 – SS7qtr var, Castel #Volturno #Caserta Italien) – es ist aktuell 15:45 Uhr und damit schon reichlich spät. Wir haben noch immer nichts gefunden, wo wir bleiben können. #Campania ist nicht die beste Ecke für Camper – die meisten Strände sind durch Beach-Clubs geschlossen. Hmmm. Es heisst also weiter suchen.
….und dabei scheint heute sogar mal wieder die Sonne – herrlich!

Wir wurden fündig – aber nur eine Notlösung (mal wieder) ein Parkplatz am Ortseingang von #Mondragone stehen wir nun (https://maps.google.de/maps?q=41.109845,13.8803321 – Viale Italia, 63-65, #Mondragone #Caserta Italien). Der Strand ist fantastisch! Feinster Sand und kilometerlang! Aber wir sind hier auf dem Parkplatz von 3 Strassen umgeben und müssen auf Nicol aufpassen, dass sie nicht „auf Trebe“ geht.
Wir bleiben hier, weil es gleich schon wieder dunkel wird. Morgen geht die Suche also – wieder mal – weiter :/

Parking at the Beach of Mondragone

Parking at the Beach of Mondragone

Sunset at the fantastic Beach of Mondragone

Sunset at the fantastic Beach of Mondragone

Sunset at the fantastic Beach of Mondragone

Sunset at the fantastic Beach of Mondragone

Unsere Route von heute:

Route 2014-11-10

Route 2014-11-10

https://goo.gl/maps/k8s6d

#Temperaturen am Montag, 10. November 2014

Portici

9 Uhr

20,5°C

sonnig

wenig Wind

Lido di Licola

13 Uhr

25,5°C

sonnig

mässiger Wind

Mondragone

17 Uhr

20,5°C

klar

wenig Wind

Mondragone

21 Uhr

16,4°C

klar

wenig Wind

#Wassertemperatur: Beach of :

 

26.05.14 09:00

11.11.14 08:20

-…since 168 Days,

23 Hours and 20 Minutes back on Tour!!!

This Articel was read 193 times!

Print Friendly

You might be also interested in...

belle

Über belle

--> Vagabund! = überall zu Hause ;) = Wir leben im Wohnmobil! Geboren am 06.08. als Löwin (!) in Dijon / France und mit 4 jungen Jahren mit meinen Eltern bereits nach Deutschland umgesiedelt. Auch in Deutschland war ich nie wirklich sesshaft... Hilzingen, Eigeltingen, Oberteuringen, Sigmaringen, Sigmaringen (1. eigene Wohnung), Zozznegg, Öhningen, Hilzingen, Ober-Abtsteinach, Schwalbach (bei Wetzlar), Berlin, Cuxhaven, Berlin. ...nur um die ganzen Orte zu nennen, in denen ich gewohnt habe - mal mehr, mal weniger lang. Am längsten habe ich es in Berlin ausgehalten - mit immerhin mehr als 9 Jahren (wenn man von Sigmaringen absieht, wo ich 9 Jahre jung ankam) und somit dort eigentlich die längste Zeit meines Lebens verbracht habe. Das Reisen und immer wieder Neues zu Entdecken liegt mir also offenbar im Blut - ich bin und bleibe ein Vagabund ♥

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte vervollständigen Sie das CAPTCHA *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>