Dienstag, 02. September 2014 – Porticello, Reggio Calabria, Messina, Sant’Agata, Curcuraci, Ganzippi, Torre_di_Faro, Sans_Saba, Spadafora, Venetico Marina -Italien

Dienstag, 02. September 2014

#Porticello #Reggio_Calabria #Messina #Sant_Agata #Curcuraci #Ganzippi #Torre_di_Faro #Sans_Saba #Spadafora #Venetico_Marina #Italy #Italien #Italia

Guten Morgen Porticello und Happy Birthday Baffo ♥
Um 8 Uhr sind wir aufgestanden – mit Dauerregen… Es hatte schon die ganze Nacht geregnet – mal mehr, mal weniger mit abwechselnden heftigen Gewittern.
Kein guter Start für Baffo’s Geburtstag 🙁

Um 10 Uhr waren wir startklar – erst mal einen Tabak-Shop finden und einen Bancomat. Unterwegs hatte ich auch kurz WiFi, aber es war wieder zu kurz, um alles zu senden. An dem Platz konnte Baffo leider nicht anhalten. An einem anderen Platz konnte er anhalten, aber das WiFi wollte einfach nicht arbeiten.

Keine Zeit zu verschwenden – auf nach #Sizilien !!!
Wir lösten das Ticket und warteten, dass wir hineinfahren konnten.

Unser Schiff kommt!

Unser Schiff kommt!

Nach rund 20 Minuten waren wir im Schiff und stiegen aus – Nicol musste leider im Camper warten.

Dog on Guard ♥

Dog on Guard ♥

Sizilien – wir kommen!

Sizilien – wir kommen! …schaut dunkel aus da…

Gegen 12 Uhr sind wir in #Messina angekommen und jetzt stehen wir auf einem Parkplatz für Lunch – genau hier: https://maps.google.de/maps?q=38.2504876,15.591947 – nicht an der Tanke! Dahinter war ein kleiner Platz mit einem Restaurant direkt am Strand.
Unser Ziel für heute ist #Torre_di_Faro

Bis später meine Lieben ♥

Später ist jetzt – aktuell 16:59 Uhr ♥ – gerade angekommen an unserem Standplatz für die Nacht. Haben tatsächlich länger gesucht für einen einigemassen schönen Platz. Wobei wir Ortschaften direkt am Strand sahen (und der Strand an der Nordküste von #Sizilien ist atemberaubend schön!!!) – aber keine Strasse, die zu den Ortschaften führte. Bzw. Strasse ja, aber alle mit einem Tor – schien wieder alles irgendwie privat zu sein.
Schade um die superschönen Strände dort!
Bevor wir uns auf die Suche machten, wollten wir noch das Panorama einfangen von diesem wunderschönen Fleckchen Erde!

Panorama von Curcuraci – 200 Meter über dem Meeresspiegel.

Panorama von Curcuraci – 200 Meter über dem Meeresspiegel.

Panorama von Curcuraci – 200 Meter über dem Meeresspiegel.

Panorama von Curcuraci – 200 Meter über dem Meeresspiegel.

Dann machten wir uns auf den Weg – unser erstes Ziel sollte #Torre_di_Faro sein. Aber mehr als einen Kaffee gab es dort für uns nicht.

Auf dem Weg zu Torre di Faro

Auf dem Weg zu Torre di Faro

Nicht der „Torre di Faro“ aber ein anderer (mysteriöser) Turm...

Nicht der „Torre di Faro“ aber ein anderer (mysteriöser) Turm…

Translation: Dieses Projekt wurde finanziert durch die Europäische Union
Erneuerung dieses Platzes
Erneuerung der Pflanzen an den Dünen – Stadt Torre Faro
…das kann man doch nicht ernst nehmen – oder??? Dafür stellen die einen solchen Turm hin??? hahaha – selten so gelacht! …wär’s nicht zum Weinen, denn dafür wird Geld der Europäischen Union verpulvert…

Weiter suchen war angesagt. Wir fuhren an vielen Ortschaften vorbei ohne wirklich Zugang zu finden und landeten in der ersten Ortschaft namens #Spadafora und kurz danach fanden wir einen – für uns akzpeptablen – Platz für die Nacht in #Venetico_Marinahttps://maps.google.de/maps?q=38.2224731,15.3709338

Der Strand ist ein Traum (mit heute sehr hohen Wellen) und mit einer funktionierenden Dusche. Wir stehen an einem Parkplatz direkt an der Strasse – aber der Parkplatz ist durch eine kleine Mauer abgeschirmt, so dass Nicol nicht auf die Strasse rennen wird.
Gegenüber ist ein Carrefour-Markt und etwas weiter links ein sehr grosser Gemüse-Früchte-Stand.
Baffo meinte auch, dass er etwas weiter zuvor einen Fisch-Stand gesehen hat.

Strand in Venetico-Marina

Strand in Venetico-Marina

Strand in Venetico-Marina

Strand in Venetico-Marina

Nachdem wir hier angekommen sind, lugt auch die Sonne wieder hervor. Somit werde ich jetzt erst mal mein Bad im Meer nachholen (sofern ich mich in die starke Brandung traue!!!). Wenn nicht, hab‘ ich ja noch immerhin die Dusche 😛

Es kommt ja immer anders,t, als man denkt, oder??? Zunächst wollten wir in den Carrefour-Markt schauen und fanden da einiges, was wir sonst nicht finden. Brauchten dafür aber auch geraume Zeit.
Als wir zurückkamen, regnete es leider schon wieder und aktuell regnet es noch immer (auch wenn die Sonne hervorlugt – aufgenommen schnell aus der Türe heraus).

Sunset in Venetico-Marina

Sunset in Venetico-Marina

Sunset in Venetico-Marina

Sunset in Venetico-Marina

Sunset in Venetico-Marina

Sunset in Venetico-Marina

Sunset in Venetico-Marina

Sunset in Venetico-Marina

Heute arbeite ich nicht – ist Baffo’s Geburtstag – dafür habe ich morgen umso mehr zu tun :/
Also für heute der Bericht kommt erst morgen meine Lieben ♥ Nicht böse sein!

Ich schliesse meine Zeilen daher für jetzt – und hoffe, dass ich morgen nicht in Stress gerade 😮 …aber das werde ich sicher!

Gute Nacht meine Lieben ♥

Unsere Route von heute:

Route 2014-09-02

Route 2014-09-02

https://goo.gl/maps/KsUaS

#Temperaturen am Dienstag, 02. September 2014

Porticello

9 Uhr

21,8°C

Regen

mässiger Wind

Sant’Agata

13 Uhr

27,2°C

Sonne-Wolken-Mix

mässiger Wind

Ventico-Marina

17 Uhr

25,1°C

Sonne-Wolken-Mix

kräftiger Wind

Ventico-Marina

21 Uhr

25,6°C

bewölkt

Stürmisch

#Wassertemperatur: Beach of : Keine Wassertemperatur heute!

 

26.05.14 09:00

03.09.14 18:22

-…since 100 Days,

0 Hours and 20 Minutes back on Tour!!!

 

 

This Articel was read 1672 times!

Print Friendly, PDF & Email
Please follow and like us:
fb-share-icon0

belle

Über belle

→ Vagabund! = überall zu Hause 😊 = Wir leben im Wohnmobil! Geboren am 06.08. als Löwin ❗ in Dijon / France und mit 4 jungen Jahren mit meinen Eltern bereits nach Deutschland umgesiedelt. Auch in Deutschland war ich nie wirklich sesshaft... Hilzingen, Eigeltingen, Oberteuringen, Sigmaringen, Sigmaringen (1. eigene Wohnung), Zozznegg, Öhningen, Hilzingen, Ober-Abtsteinach, Schwalbach (bei Wetzlar), Berlin, Cuxhaven, Berlin. ...nur um die ganzen Orte zu nennen, in denen ich gewohnt habe - mal mehr, mal weniger lang. Am längsten habe ich es in Berlin ausgehalten - mit immerhin mehr als 9 Jahren (wenn man von Sigmaringen absieht, wo ich 9 Jahre jung ankam) und somit dort eigentlich die längste Zeit meines Lebens verbracht habe. Das Reisen und immer wieder Neues zu Entdecken liegt mir also offenbar im Blut - ich bin und bleibe ein Vagabund ❤

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte vervollständigen Sie das CAPTCHA *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.