Dienstag, 03. Juni 2014 – Mondovi – Villanova – Asti – Montiglio – Italien

Dienstag, 03. Juni 2014

#Mondovi #Villanova #Asti #Montiglio #Italy #Italien #Italia
Guten Morgen Mondovi ♥
9 Uhr und es tröpfelt vor sich hin. Schon die ganze Nacht hat es vor sich hingetröpfelt. Es ist aber nicht kalt mit 19°C.

Inzwischen ist es aktuell 22:04 Uhr. Wir sind seit ca. 18 Uhr in #Montiglio – den Platz haben wir über das App von #CamperContact gefunden – auch wenn die GPS-Daten dort nicht ganz genau sind. Ist direkt neben einem Friedhof (nicht direkt Friedhof – nur die Urnen werden hier bestattet).
Details zum Stellplatz in Montiglio
Offenbar soll man hier auch Toiletten finden. Habe ich auch (auf dem Weg zum Friedhof) – aber diese sind leider verschlossen. Finden kann man die nicht unbedingt leicht – denn es ist ein grüner Pfeil nur angebracht. Über dem grünen Pfeil ist ein WC-Schild geklebt. Aber derart alt, dass man es nur mit viel Phantasie erahnen kann.
Da wir den Platz nicht gleich gefunden hatten (keine Hinweis-Schilder – nur ein kleines direkt am Platz, das man aber durchaus auch übersehen kann), fragten wir einen Anwohner.
Er meinte auch, dass man hier offenbar Energie bekommen soll – wir fanden nichts.
Wasser kann man offenbar auch erhalten – vermutlich von dem verschlossenen WC. Es gibt zwar noch einen Brunnen in dem Friedhof (der auch funktioniert) – aber da kann man unmöglich mit einem CampingCar hineinfahren 😛
Theoretisch zwar möglich, aber Ethisch???

Heute sind wir erst spät los gekommen. Hatten noch dies und das zu Erledigen – manches konnte nicht erledigt werden, weil das ein oder andere Geschäft geschlossen hatte.
Als ich schnell in den Tabak-Shop in #Villanova „hüpfte“ und wieder zurückkam, sah ich, dass mein Telefon ein WiFi hatte – wir mussten nur schnell weiter, weil man da eigentlich absolut nicht halten durfte :/ Wurden nicht alle Nachrichten empfangen, bzw. versandt.
Zu dem Tabak-Shop… die Dame kann offenbar nicht rechnen… Zweimal war ich da und habe beide Male das gleiche gekauft. Normalerweise würde ich 25,80 EUR bezahlen (für ein Mal) – bezahlt habe ich 16,80 EUR!
Beim ersten Mal glaubte ich an einen dummen Zufall und Glück! Heute glaube ich, die Frau ist echt nicht fähig… Kann mir nicht vorstellen, dass Genua doppelt so teuer ist für meinen Tabak (der von Baffo hatte den gleichen Preis).
…hätte da öfter einkaufen sollen…
Bin gespannt, was ich woanders bezahle…

Unterwegs in #Asti hatte ich auch kurz WiFi – aber wir waren am Fahren – alles ging zu schnell und es wurden wieder nicht alle Nachrichten gesandt, bzw. empfangen :/

Morgen werden wir auch erst am Nachmittag weiter ziehen – am Morgen habe ich „einen Job“ zu erledigen 😛
#Tiramisu machen 😛
Baffo ist süchtig nach meinem Tiramisu 🙂 Und das für einen typischer Italiener 🙂 Freut mich sehr! Das Rezept scheint wirklich sehr gut zu sein!

Hier stehen wir gerade nun – bis morgen nach dem Lunch.
Nicol geniesst die neue Umgebung und ist ständig auf „Trebe“. Die letzten Tage in #Vigna fing sie doch tatsächlich zu den „gewohnten Genua-Zeiten“ an zu betteln mit ihr raus zu gehen. Wir hatten jedoch beide viel um die Ohren, so dass das leider überhaupt nicht möglich war… Aber war schon beeindruckend, wie sie nach ein paar Tagen – wenn sie den Platz kannte – zu den gewohnten Zeiten ankam…
Naja – 6 Monate ist ja auch nicht unbedingt kurz…

Stellplatz in Montiglio

Stellplatz in Montiglio

Die Route, die wir heute zurückgelegt haben

Die Route, die wir heute zurückgelegt haben

#Temperaturen am Dienstag, 03. Juni 2014

Mondovi

9 Uhr

19,0°C

leichter Regen

windstill

Mondovi

13 Uhr

26,0°C

sonnig

windstill

Montiglio

18 Uhr

25,0°C

Sonne mit Schönwetterwolken

windstill

Montiglio

21 Uhr

22,0°C

Hochnebel

windstill

#Wassertemperatur: Heute keine!

 

26.05.14 09:00

04.06.14 00:03

-…since 8 Days,

14 Hours and 0 Minutes back on Tour!!!

This Articel was read 513 times!

Print Friendly

You might be also interested in...

belle

Über belle

→ Vagabund! = überall zu Hause ;) = Wir leben im Wohnmobil! Geboren am 06.08. als Löwin (!) in Dijon / France und mit 4 jungen Jahren mit meinen Eltern bereits nach Deutschland umgesiedelt. Auch in Deutschland war ich nie wirklich sesshaft... Hilzingen, Eigeltingen, Oberteuringen, Sigmaringen, Sigmaringen (1. eigene Wohnung), Zozznegg, Öhningen, Hilzingen, Ober-Abtsteinach, Schwalbach (bei Wetzlar), Berlin, Cuxhaven, Berlin. ...nur um die ganzen Orte zu nennen, in denen ich gewohnt habe - mal mehr, mal weniger lang. Am längsten habe ich es in Berlin ausgehalten - mit immerhin mehr als 9 Jahren (wenn man von Sigmaringen absieht, wo ich 9 Jahre jung ankam) und somit dort eigentlich die längste Zeit meines Lebens verbracht habe. Das Reisen und immer wieder Neues zu Entdecken liegt mir also offenbar im Blut - ich bin und bleibe ein Vagabund ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte vervollständigen Sie das CAPTCHA *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.