Freitag, 28. März 2014 – Genua – Italien

Freitag, 28. März 2014

#Genua #Italy #Italien #Italia

9:30 Uhr – guten Morgen Genua! Erst mal eine :cup: Tee!
Die Temperaturen sind wieder angestiegen – wir hatten eben schon 16,1°C *freu*
Ich glaube, ich werde heute nicht so viel arbeiten und lieber die #Sonne geniessen! Ist nämlich superschön draussen auf dem #Balkon :w00t:

oooooooohooooooooooo – ein #Wunder ist geschehen! Habe doch tatsächlich mal eine #Auskunft erhalten! Und bei der anderen Stelle habe ich mal in’s #Impressum geschaut. Dachte mir, dass eine Firma eigentlich die #Bankverbindung nennen muss! Und siehe da – gefunden!!!
Nun müssen wir schnell handeln – werde #Baffo Grigio nachher gleich #Bescheid geben!
Eine #eMail mit den #Bankverbindungen habe ich ihm schon gesandt, dann hat er die Daten auch gleich auf seinem Rechner.

…hmmm – war gerade auf dem #Balkon eine rauchen… Ganz am #Ziel bin ich dennoch noch nicht – denn ich weiss leider den genauen #Betrag nicht… Also weiter versuchen, ob ich eine #Antwort bekomme… Mist!
So – habe gerade auf eine Lesebestätigung geantwortet:


Betreff: Versicherung für XXXXXX / Nummer: XXXXXX

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

es ist schon sehr erstaunlich, dass Sie meine eMails lesen, diese aber nicht beantworten! Ich würde gerne den fälligen Betrag in Höhe von ??? EUR überweisen…

Die Bankverbindung habe ich mittlerweile aus Ihrem Impressum entnehmen können.

 

Aber! Da ich den genauen Betrag nicht weiss und sich die Situation ändert, benötige ich Ihre Zusammenarbeit!

Mit freundlichen Grüssen,
XXXXXX“

 


…bin ja mal gespannt, ob ich nun mehr als eine Lesebestätigung erhalten werde…

Nun ist es aktuell 11:11 Uhr – ich gehe erst mal duschen :cheerful:

Ahhhhhhhhhhhhhh – aktuell 17:46 Uhr – gerade vom #Nachmittags-Spaziergang zurück! Das war ein Tag ganz nach meinem Geschmack!!! Super #Sonne – wenig Wind! Einfach genial!
Erst habe ich die Sonne auf dem #Balkon genossen – dann bin ich um 15 Uhr mit #Nicol los und habe die Sonne dann am Porto #Antico genossen! Fantastisch!

Das schaut doch super aus – oder? Aufgenommen um 16:50 Uhr auf dem Weg zur Isola delle Chiatte. So lässt sich’s aushalten :bigkiss:

Genua

Genua

…nun – gerade nach Hause gekommen vom #Nacht-Spaziergang – aktuell 01:49 Uhr :w00t:
Warum so spät (bzw. früh?) #Silvia und ich haben uns noch einen kleinen „Absacker“ im #Café-Bigo gegönnt und haben und ein wenig verquatscht :cheerful:
Hach – das war schööööööön!
Für #Billy bin ich mit meinem #Magic-Bag ja echt der King (aber nicht nur für Billy – 😆 )
Wenn ich nur meinen „Magic-Bag“ berühre, stehen alle #Hunde (die wissen, was da alles so leckeres drin ist) in einer Reihe vor mir :cheerful: …könnt mich immer wegschmeissen bei dem Anblick und würde soooo gerne dieses Bild mal mit der Kamera einfangen! Muss mal Silvia dafür einstellen, dass sie hinter mir steht, wenn ich meinen Magic-Bag öffne und vier oder fünf Hunde um mich herum sind und erwartungsvoll anschauen :cheerful:
Ist nur immer ein bisschen schwierig mit nur zwei Händen gleich einer ganzen Meute gerecht zu werden :biggrin:

Heute war das #Hunde-Rudel klein – nur Billy und #Nicol :heart: – aber die beiden hatten viel #Spass miteinander heute.
Waren erst auf der Isola delle #Chiatte – die hatte heute sehr starken #Seegang (warum auch immer – denn es war nahezu windstill und es legte auch kein Riesen-Dampfer ab!). So extrem wie heute schwankte die künstliche Insel noch nie! War schon fast beängstigend.
Nachdem #Theo und #Dick auf der Isola eingetroffen waren und es wieder wildes #Gebell gab, haben wir die #Isola verlassen.

…weit sind wir allerdings nicht gekommen – nur bis zum #Bigo (siehe Route) und dem gleichnamigen #Café davor.

Es war ein schöner und entspannter Tag mit einem tollen Abend! Hach süsse Nicol! Wir werden beide Silvia und Billy vermissen!

Habe gerade meiner Tochter eine #WhatsApp-Nachricht gesandt – und ich schrieb ihr u. a. dass man auch nach monatelangem Gebrauch von #Englisch noch längst nicht alle Vokabeln kennt! Und das, obwohl ich immer viel Englisch in meinem Leben gebraucht und verwendet habe!
Ich erinnere mich an … verflixt – ich habe ihren Namen vergessen und ich werde diesen wohl auch nicht mehr „erinnern“ können, da ich zu viel in Berlin zurückgelassen habe!
Sie war meine erste Nachbarin in meiner ersten eigenen Wohnung! Aus #Armenien – ich sprach aber kein Wort ihrer Sprache – und sie nicht #Deutsch !!! So einigten wir uns auf Englisch! Das hat mir sehr viel Scheu genommen, diese Sprache zu sprechen!
Später dann hatte ich Kontakt zu Gabor aus Canada – eine längere Geschichte – die eMails waren natürlich auf Englisch. Getroffen habe ich Gabor nie – aber ich werde ihn niemals vergessen!
Danach arbeitete ich bei einem amerikanischen Unternehmen als Empfangs-Sekretärin – 75% der eingehenden Anrufe waren in englischer Sprache.
Widerum danach arbeitete ich in einem Koreanischen Unternehmen – das Bewerber-Gespräch war auf Englisch – und ich hatte den Job! Never believed – but I had!

…dann brauchte ich Englisch eine längere Zeit nicht mehr – bis ich in #Berlin und selbständig war. Viele Interessenten waren aus den verschiedensten Ländern – man kommunizierte auf Englisch und ich lernte weiter dazu!

…nun bin ich seit fast einem Jahr unterwegs – seit Anfang Juli in nicht Deutsch-sprachigen Ländern – und kommuniziere fast ausschließlich in Englisch – und trotzdem weiss ich noch verdammt viele Worte nicht! Hmmmm – das fuxt mich!

Aber was anderes ❗ – was ja echt nicht mehr zu Glauben war! Ich habe nun – nach knapp 10 Tagen tatsächlich Antwort erhalten und alles ist „beisammen“, was ich brauche! Nun gibt es nur noch ein Problem – Deutschland! …hach – ich kann jetzt nicht zu viel schreiben…. aber das ist schon krass! Werde mich darüber noch „auslassen“ – wenn die Gelegenheit sich bietet!

Nun – aktuell 02:33 Uhr – ich gehe schlafen – bin sowas von müde!

 

#Temperaturen am Freitag, 28. März 2014

Genua

9 Uhr

16,1 °C

sonnig

wenig #Wind

Genua

13 Uhr

22,7 °C

sonnig

wenig Wind

Genua

17 Uhr

18,5 °C

sonnig

wenig Wind

Genua

21 Uhr

15,5 °C

klar

windstill

#Wassertemperatur: Heute keine!

This Articel was read 596 times!

Print Friendly

You might be also interested in...

belle

Über belle

→ Vagabund! = überall zu Hause ;) = Wir leben im Wohnmobil! Geboren am 06.08. als Löwin (!) in Dijon / France und mit 4 jungen Jahren mit meinen Eltern bereits nach Deutschland umgesiedelt. Auch in Deutschland war ich nie wirklich sesshaft... Hilzingen, Eigeltingen, Oberteuringen, Sigmaringen, Sigmaringen (1. eigene Wohnung), Zozznegg, Öhningen, Hilzingen, Ober-Abtsteinach, Schwalbach (bei Wetzlar), Berlin, Cuxhaven, Berlin. ...nur um die ganzen Orte zu nennen, in denen ich gewohnt habe - mal mehr, mal weniger lang. Am längsten habe ich es in Berlin ausgehalten - mit immerhin mehr als 9 Jahren (wenn man von Sigmaringen absieht, wo ich 9 Jahre jung ankam) und somit dort eigentlich die längste Zeit meines Lebens verbracht habe. Das Reisen und immer wieder Neues zu Entdecken liegt mir also offenbar im Blut - ich bin und bleibe ein Vagabund ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte vervollständigen Sie das CAPTCHA *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.