Dienstag 12. November 2013 – L’Hospitalet de L’Infant – Sitges – Spanien

Dienstag 12. November 2013

#l’Hospitalet_de_l’Infant / #Sitges #Spanien #Spain #España #Spagna

Mein #Bad im #Meer konnte ich heute leider nicht nehmen. Der #Wind hattte zwar abgenommen, aber die #Wellen waren atemberaubend – um nicht zu sagen – beängsigend…
Mir gelang eine fantastische #Aufnahme – wie ich das geschafft habe, ohne von der Welle dahingeschwemmt zu werden, weiss ich nicht, aber ich habe sie!

Strand L'Hospitalet de L'Infant

Strand L’Hospitalet de L’Infant

Aber mir gelang nicht nur diese Aufnahme – ich habe noch eine ganz andere… könnt ihr es sehen?

...wer sieht es???

…wer sieht es???

Das ist schon fast unglaublich – oder? Eine #Biene im #Flug zu erwischen…

Von diesem Morgen habe ich so viele Aufnahmen, die einfach nur wunderschön sind!

Strand L'Hospitalet de L'Infant

Strand L’Hospitalet de L’Infant

Strand L'Hospitalet de L'Infant

Strand L’Hospitalet de L’Infant

Strand L'Hospitalet de L'Infant

Strand L’Hospitalet de L’Infant

Das Bad im Meer empfand ich leider als nicht möglich. Ich gehe ja eigentlich immer – aber bei zu hohen Wellen habe ich Angst. Und diese waren zu hoch and to strong für mich!

Nach dem nicht vorhandenen Bad im Meer fuhren wir weiter. Unser Ziel war Sitges – dort gibt es einen #Service-Point, um Wasser zu bekommen, das verbrauchte Wasser abzulassen und auch die Toilette zu cleanen.
Leider nicht direkt am #Meer – also den Strand hier werde ich nicht wirklich kennenlernen!
Travel-Facts to this Place

Das #Wetter war zwar eigentlich #Strandwetter – aber es gab einiges anders zu tun! – Auf dem Programm stand „Auto waschen“ und nicht nur der #MotorCaravan hatte es nötig – auch meiner! . Nach dem #Regen in #Frontignan wurde mein kleiner Fanzose nimmer wirklich sauber und die eine Strasse, die nicht mal Google kennt…, my good! Mein kleiner Franzose war nimmer silber – der war beige! Aber nun glänzt er in neu erstrahltem silber!

…hier muss ein #Tierheim in der Nähe sein – es bellen unglaublich viele Hunde… Ich hörte ähnliches schon zuvor in einer anderen Stadt und am Morgen sah ich dann auch das Tierheim – hier muss ein solches sein. Ich wünchte, ich könnte allen helfen!

Ich denke immer wieder an den kleinen am #Strand von #Barbate – ich sah ihn leider nicht wieder! Aber vergessen werde ich ihn wohl nie!

Ich bin müde – I go to bed! – Es ist früh – aber ich bin müde! Schlaft alle wohl! Besser als ich die letzte Nacht! Hatte einen komischen Traum….
Wir lesen uns morgen wieder!

#Temperaturen am 12. November 2013
l’Hospitalet de l’Infant / Sitges
9 Uhr – 18°C – sonnig – mässiger Wind
Sitges
13 Uhr – 24°C – sonnig – wenig Wind
17 Uhr – 20°C – sonnig – wenig Wind
#Wassertemperatur geschätzt: 18-19°C (nur bis an die Hüftknochen).

Travel-Facts to this Place

This Articel was read 237 times!

Print Friendly

You might be also interested in...

belle

Über belle

--> Vagabund! = überall zu Hause ;) = Wir leben im Wohnmobil! Geboren am 06.08. als Löwin (!) in Dijon / France und mit 4 jungen Jahren mit meinen Eltern bereits nach Deutschland umgesiedelt. Auch in Deutschland war ich nie wirklich sesshaft... Hilzingen, Eigeltingen, Oberteuringen, Sigmaringen, Sigmaringen (1. eigene Wohnung), Zozznegg, Öhningen, Hilzingen, Ober-Abtsteinach, Schwalbach (bei Wetzlar), Berlin, Cuxhaven, Berlin. ...nur um die ganzen Orte zu nennen, in denen ich gewohnt habe - mal mehr, mal weniger lang. Am längsten habe ich es in Berlin ausgehalten - mit immerhin mehr als 9 Jahren (wenn man von Sigmaringen absieht, wo ich 9 Jahre jung ankam) und somit dort eigentlich die längste Zeit meines Lebens verbracht habe. Das Reisen und immer wieder Neues zu Entdecken liegt mir also offenbar im Blut - ich bin und bleibe ein Vagabund ♥

2 thoughts on “Dienstag 12. November 2013 – L’Hospitalet de L’Infant – Sitges – Spanien

  1. […] Der Strand wird gerade von einem Trecker gesäubert – die sind aber spät dran mit halb 11 Uhr Der Sand am Strand ist von eher gröberer Natur – man könnte eher kleinste Kieselsteine dazu sagen – ist aber nicht unangenehm (und speziell bei Wind bleibt man damit ja eher von Flugsand verschont!). Weiter oben sind grobe Steine und im Wasser ist Sand und kleine Steine. Das Wasser ist glasklar (wenn es so ruhig ist wie gestern und heute) – aber da der Strand nicht flach abfällt, sondern nach ca. einem Meter wie eine Art Stufe hat, wo es dann gleich ein Stück tiefer wird, können die Wellen zuweilen auch ziemlich hoch und kräftig sein! Der Bericht dazu ist hier zu finden: Dienstag 12. November 2013 […]

  2. […] Wellen kommen nicht immer im gleichen Rhythmus – meist kommen drei oder vier recht kräftige Wellen, dann ist eine kurze Pause mit kleinen Wellen, um dann wieder mit kräftigeren Wellen zu starten. Man muss nur den Moment abpassen, wo man hinein (und auch wieder hinaus) geht, um nicht von einer kräftigen Welle umgeworfen zu werden. Die heutigen Wellen sind jedoch nichts im Vergleich vom Dienstag 12. November 2013! […]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte vervollständigen Sie das CAPTCHA *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>