Treffen mit Roland und Tonny!

Samstag, 11. Januar 2020

#Platja L’Almadrava – #Spain #Spanien #Spagna #España

Guten Morgen Platja L’Almadrava ♥

…Wintermodus – sag‘ ich nur 😀 Halb 10 wird es, bis ich aus dem Bett fall‘ – noch sooo müde *gäääääääääääähhhhhhhhhhn*! Aber wat solls – kann ja nicht ewig schlafen, auch wenn es gestern wieder reichlich früh war 😮

My View today - Platja L'Almadrava – Spain

My View today – Platja L’Almadrava – Spain

Parking at Platja L'Almadrava - Spain - January 2020

Parking at Platja L’Almadrava – Spain – January 2020

Platja L'Almadrava - Spain

Platja L’Almadrava – Spain

Ruckzuck gibt es wieder Lunch – quasi mein Frühstück 😀 – heute Fuxtönende Wochenschau → Resteessen! Ein bissel von der Lammkeule und ein bissel von dem Schafskäse überbacken mit Tomaten von neulich. Passt vorzüglich zusammen übrigens!
Den Knochen und die Fettreste von der Lammkeule häng‘ ich am Heck auf, dass wir das nachher gleich entsorgen, wenn wir zu Roland und Tonny spazieren – damit Lucky (the Monster) nicht noch den Mülleimer ausräumt. Eigentlich kann man den Mülleimer verschliessen, aber Lucky ist clever – sehr clever und lernt schnell! Aber nun will er an die Tüte ran 😮

Da will Lucky an den Beutel mit dem Lammknochen - Platja L'Almadrava – Spain

Da will Lucky an den Beutel mit dem Lammknochen – Platja L’Almadrava – Spain

…inzwischen ist die SONNE wieder voll da *juhuuuuuuu* – ich kann bissel was arbeiten, aber nicht zu lang‘, denn nach dem Kaffee brechen wir auf zu dem Spaziergang zu Roland und Tonny! Im Camper wird alles „Luckysicher“ gemacht, sprich alles mögliche fressbare wird weg geräumt, nicht dass er noch auf dumme Gedanken kommt! Und schon tigern wir los – Baffo, Nicol und meine Wenigkeit – bewaffnet mit den Muffins.

Greenwich-Time at Platja L'Almadrava – Spain

Greenwich-Time at Platja L’Almadrava – Spain

Weit vor der verabredeten Zeit sind wir da, so schlendern noch ein wenig in der Nachbarschaft herum – aber um viertel vor 4 klingeln wir dann. Begrüßt werden wir von Tonny am Eingang zum Garten, Roland wartet drin auf uns.

Nach einer sehr herzlichen Begrüßung (auch von Ozzy, deren knapp zweijährigem Rüden) setzen wir uns nach draussen, trinken Kaffee und verspeisen meine Muffins. Noch ehe wir allerdings dazu kommen, fragt Roland uns, ob Nicol eigentlich zuweilen in einen Pool springt, was wir vehement einstimmig verneinen! „Splash“ macht es – ich spring‘ auf, Baffo fragt, welcher von den beiden Hunden nun in den Pool gesprungen ist und ich antworte ihm: „Nicol ist im Pool!“. Auch Tonny ist schon zur Stelle (schneller als ich) und fischt Nicol wieder aus dem Pool! Wir vermuten, dass der übermütige Ozzy Nicol zu sehr bedrängt hat, dass sie die Flucht nach vorn nahm und einfach in den Pool sprang – aber sie schwamm vorzüglich zur anderen Seite! Tonny reicht mir natürlich sofort ein Handtuch, damit ich Nicol trocken rubbeln kann.

Nicol nach ihrem unfreiwilligen Bad bei Roland und Tonny im Pool - Platja L'Almadrava - Spain

Nicol nach ihrem unfreiwilligen Bad bei Roland und Tonny im Pool – Platja L’Almadrava – Spain

Tonny hatte allerdings auch gebacken und serviert dann später noch ihren tollen Kuchen – das Rezept wird sie mir die nächsten Tage vorbei bringen, weil sie in dem holländischen Laden noch ein spezielles Gewürz kaufen will, welches man zu dem Kuchen braucht. Tonny ist ja Holländerin.

Die beiden wohnen wirklich sagenhaft idyllisch – absolut ruhig mit einem grossen Garten drum herum – einige Obstbäume stehen hier (Orangen, Zitronen, Mandarinen), so dass uns Tonny eine grosse Tüte voll von alldem mit gibt! Baffo will seine Orangenmarmelade machen, Limoncello steht auch wieder an und ich brauch‘ auch unbehandelte Zitronen für zwei Rezepte, welche ich die nächsten Tage machen möchte. 1000 Dank dafür an Euch beide!

Um viertel nach 5 gehen wir rein – ohne SONNE wird es schnell zu frisch draussen! Wir unterhalten uns noch ein bisschen – speziell über das Campen (die beiden haben ja auch einen Camper!) und wir schwärmen sehr von Griechenland! Ist halt nicht so überschwemmt von Campern, wie Spanien oder Portugal! Leider können die beiden derzeit nicht auf Tour gehen, weil es Roland’s Gesundheit derzeit nicht zulässt. Aber das Camperherz schlägt natürlich noch nach wie vor in beiden! Ihr Camper steht ja auch vor dem Haus im Garten. Wir hoffen, dass die beiden auch bald wieder auf Tour gehen können.

Um 6 sind wir wieder zurück am Camper – Lucky (the Monster) erwartet uns sehnsüchtig. Klar ist ja auch „Pappa“-Time (für Nicol ja auch nun endlich!). Wir versorgen natürlich erst unsere beiden hungrigen Mäuler, und dann geht es für mich an die Arbeit – bin der „Chef de la Cuisine“ für Dinner heut‘ – ich mach‘ im Omnia die Spinat-Kasserolle von Campofant (auf Seite 4) – und das Ergebnis ist megalecker *schmatz* & *Fingerleck*! Schaffen wir – natürlich wieder nicht alles! Ein voller Omnia sind für uns immer zweimal Dinner! Aber definitiv werde ich das Rezept wiederholen! Anmerkung dazu: Ich nutze auch die Speckwürfel – dafür lass‘ ich das Salz dann komplett weg! Ich mische auch nicht die Nudeln mit dem Spinat, sondern schichte 1) Nudeln 2) Spinatmischung 3) Käse und das wiederhole ich so lang‘ bis alles aufgebraucht ist – wobei bei mir 170g (gekochte) Nudeln (übrigens Fusili) übrig bleiben 😮

So – nu‘ gehen die Lichter aus und ich verabschiede mich: Gute Nacht meine Lieben und vielen Dank für’s Lesen ♥

PS: Na klar bekommt Lucky noch seine Nachtmahlzeit – wo denkt ihr hin?

Dir gefällt dieser Artikel? Dann freuen wir uns über ein LIKE, über einen Kommentar, eine Bewertung oder auch eine *Spende für unsere Dieselkasse ♥
*Wir bieten unseren Service kostenlos an und unsere gesammelten Informationen sind gewiss hilfreich für Dich! Daher freuen wir uns über DEINE Spende! Damit hilfst DU uns, dass wir weiter machen können ♥ VIELEN DANK ♥

Du kannst diesen Artikel auch gerne in Deiner Chronik oder in Gruppen bei Facebook teilen, ebenfalls bei Twitter oder auch bei Google+

ACHTUNG (unbezahlte) WERBUNG! In unserem Blog fallen immer wieder Namen von Supermärkten, Werkstätten, Kameras, Grafik-Programmen etc. pp.

PostSkriptum: Ich bin auf der Suche nach realen Geschichten aus dem Leben gegriffen für den neuen Adventskalender. Daher meine Bitte: „Wer selbst eine lustige, denkwürdige oder auch ernste Geschichte erlebt hat, darf mir diese gerne an RealStory[at]camper-news.com senden. Das [at] austauschen gegen das @ natürlich! Bilder sind willkommen, wenn sie pro Bild 2MB nicht übersteigen 😉
Diese werden dann im Adventskalender 2020 hinein kommen → natürlich mit dem Namen des Verfassers (gerne auch ein Pseudonym)!“.
Oder kommentiert hier einfach! Wobei ich leider nicht weiss, ob Kommentare in der Länge begrenzt sind :/ Bilder können jedenfalls einem Kommentar angehängt werden ♥

Keine Neuigkeit mehr verpassen – hier anmelden! Newsletter von Camper-News!
Mobile Theme oder Desktop-Theme? Wähle aus! Umfrage hierzu!

Tipps & Tricks für gute Bilder mit PhotoShop & PhotoImpact!
PhotoShop → Mit 17 Schritten zum perfekten Bild!
PhotoShop → Mehr Brillanz in den Bildern!
PhotoShop → Horizont begradigen!
PhotoImpact → perfekt Banner erstellen
Panorama-Bilder erstellen → mit Image Composite Editor

Sonderzeichen mit ALT + Ziffern aus dem Zahlenblock!

Wichtige Info für Google Chrome Besucher! ← Hat sich offenbar von alleine geklärt – es funktioniert wieder!

PS: Benutzerregistrierungen sind im Moment auf unserer Webseite deaktiviert. Der Grund sind die zunehmende Zahl an Fake-Registrierungen, die dann auch Beiträge schreiben. Die Beiträge müssten zwar von einem Administrator noch freigeschaltet werden, aber ich bin es leid, die Fake-User und deren Beiträge permanent zu löschen!
Sorry – aber derzeit ist keine Benutzerregistrierung möglich.

#Temperaturen am Samstag, 11. Januar 2020

Platja L’Almadrava

9 Uhr

10,9°C

Sonne-Wolken-Mix

mässiger Wind

Platja L’Almadrava

13 Uhr

18,6°C

sonnig

mässiger Wind

Platja L’Almadrava

18 Uhr

13,2°C

sonnig

mässiger Wind

Platja L’Almadrava

21 Uhr

8,2°C

klar

wenig Wind

#Wassertemperatur: Platja L’Almadrava: —– °C

26.05.14 09:00

12.01.20 00:32

29.11.19 13:42

20.06.13 12:30

…since 2056 Days,

15 Hours + 32 Minutes on Tour! (together)

…since 43 Days back in Spain

+ 10 Hours and 50 Minutes…

…since 2396 Days,

12 Hours + 2 Minutes on Tour! (belle)


Zuletzt bearbeitet am 12.01.2020 um 00:32 Uhr

 

This Articel was read 348 times!

Print Friendly

belle

Über belle

→ Vagabund! = überall zu Hause ;) = Wir leben im Wohnmobil! Geboren am 06.08. als Löwin (!) in Dijon / France und mit 4 jungen Jahren mit meinen Eltern bereits nach Deutschland umgesiedelt. Auch in Deutschland war ich nie wirklich sesshaft... Hilzingen, Eigeltingen, Oberteuringen, Sigmaringen, Sigmaringen (1. eigene Wohnung), Zozznegg, Öhningen, Hilzingen, Ober-Abtsteinach, Schwalbach (bei Wetzlar), Berlin, Cuxhaven, Berlin. ...nur um die ganzen Orte zu nennen, in denen ich gewohnt habe - mal mehr, mal weniger lang. Am längsten habe ich es in Berlin ausgehalten - mit immerhin mehr als 9 Jahren (wenn man von Sigmaringen absieht, wo ich 9 Jahre jung ankam) und somit dort eigentlich die längste Zeit meines Lebens verbracht habe. Das Reisen und immer wieder Neues zu Entdecken liegt mir also offenbar im Blut - ich bin und bleibe ein Vagabund ♥

2 thoughts on “Treffen mit Roland und Tonny!

  1. Danke für den lieben Besuch !
    Die Muffins waren lecker, locker fluffig.
    Es war schön Euch mal wieder zu sehen und zu quatschen. Evtl. findet Nicol ja nun Spaß am Wasser und begleitet Dich demnächst ins Meer ….
    Passt gut auf Euch auf und:
    ALLZEIT SICHERE FAHRT !!
    Roland und Tonny mit Ozzy

    • belle belle sagt:

      Vielen lieben Dank an Euch drei ♥
      Jaaaaaaaaaaaaaa – total schön, Euch mal wieder gesehen zu haben und ein bisschen zu Klönen mit Euch! War ja auch immerhin schon wieder zwei Jahre her!
      Dein Kuchen war auch superlecker meine Liebe! Wir werden morgen nicht mehr hierher zurück kommen – zu voll im Moment der Platz (siehe mein Bericht von heute!).
      Ich schicke Euch die Koordinaten, wohin es uns morgen nach dem Einkaufen verschlagen wird, ja?

      Glaube kaum, dass Nicol nun zur Wasserratte werden wird – sie schwamm ja schon das ein und andre Mal – aber immer nur, wenn wir beide im Wasser waren und das auch nur nach permanentem Zuruf – zuweilen aber auch, wenn wir sagten: „Good bye Nicol, we go without you!“ – dann bezwang sie ihren inneren Schweinehund und schwamm einfach drauf los. Aber jedes Jahr ist das ein neuer Kampf – besonders auch, weil Baffo ja so gut wie nie im Meer baden geht. Und bei mir alleine, da kann ich bitteln und betteln, wie ich will – sie weiss ja zum einen, dass Baffo noch im Camper ist (ein „Pappa“-Geber ist ja noch da!) und zum zweiten weiss sie, dass ich ohnehin wieder aus dem Wasser komm‘ – also warum sollte sie dann hinein gehen?

      Ganz liebe Grüsse an Euch – und vielleicht sehen wir uns ja nochmals. Zumindest Du liebe Tonny eventuell zu einem Spaziergang am Strand mit Heidi?
      Passt ebenfalls auf Euch auf ♥
      belle, Baffo, Nicol and Monster Lucky ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte vervollständigen Sie das CAPTCHA *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.