WAS FÜR EIN GLÜCK IM UNGLÜCK!!!

Donnerstag, 27. Juni 2019

#Tuzla #Balchik #Bulgarevo – Cap #Kaliakra #Bolata Beach – #Bulgaria #Bulgarien #Bulgaria

Guten Morgen Tuzla ♥

…Julia trällert heute nur einmal, dann…… Trommeeeeeeeeelwirbeeeeeeeeel! Nein, ich steh‘ nicht auf, aber ich schalte Julia – im Halbschlaf – einfach komplett ab! Baffo wartet auf Julia’s erneutem Trällern, welches natürlich nicht kommt und schält sich um 10 nach 8 aus dem Bett! Nööööö – ich schaff‘ das heute noch nicht – war gestern ja wieder 4 Uhr in der Früh gewesen 😮 – ich schlaf‘ ratzfatz wieder ein – bis zum 9-Uhr-Alarm! Aber auch der muss drei Mal bimmeln, bis ich mich dann – um 10 nach 9 *gäääääääääääähhhhhhhhhhn* aufraffen kann, wieder am Leben teilzuhaben. Bei strahlendem Sonnenschein heute wieder!

My View today - Tuzla – Bulgaria

My View today – Tuzla – Bulgaria

…aber es gibt nix zu Jubeln, denn ein Bad werde ich heute nicht nehmen! Mal im Ernst – Freiwillige vor ❗ Wer von Euch würde da in die Fluten springen??? Nööö – ICH NICHT! Aber es gibt – tatsächlich – Leute, die hier mit Badesachen ankommen – die werden dann wohl auch ein Bad nehmen… 🙄 …naja – jeder, wie er will – gell?

Der Strand von Tuzla – Bulgaria

Der Strand von Tuzla – Bulgaria

Um 11 sind wir startklar – es geht weiter, denn hier wollen wir auf keinen Fall bleiben! Der Parkplatz hässlich und mit unangenehmen Gerüchen (wegen der Müll-Container), dieser sehr wenig einladende Strand… Klar hätten wir auch die andere Seite nehmen können, wenn sie frei gewesen wäre – aber da stand ein weisser Van, als wir ankamen! Heute ist der Platz frei – aber wir werden trotzdem nicht bleiben! Nein – das geht heute – ganz klar – weiter!

Erst mal geht es zurück zu Lidl in Balchik – wir halten uns heute länger auf, denn wir kaufen zum ersten Mal in #Bulgarien ein – wir müssen uns erst mal einen Überblick beschaffen, was die so im Sortiment haben. Es gibt dann auch direkt Lunch noch hier. Während Baffo alles vorbereitet, dreh‘ ich mit Nicol eine kleine Pipi-Runde – auch dass sie an die frische Luft kommt – nachdem sie ja beim Einkaufen immer im Camper „Good on Guard“ ist. Auch wenn das Heckfenster halb geöffnet ist (ist nicht sofort zu sehen, weil es vom Fahrrad überdeckt wird), auch alle Luken, sowie die grosse Dachluke ganz offen ist, wird es im Camper schon recht warm – allerdings heizt sich ein Camper weit weniger auf, als ein PKW, weil einfach mehr Raumvolumen vorhanden ist.

…weiter geht es wieder 2 Kilometer zurück zu dem Brunnen, welchen wir auf der Fahrt zu Lidl erspähten – Wasser zapfen! Nun kann es erst richtig los gehen – wieder einen Platz suchen, an welchem wir dann endlich mal ein bisschen verschnaufen können! Beim ersten Fehlversuch bringen wir uns in eine echt blöde Situation! Baffo war ja schon skeptisch gewesen, ob er diese steile Strasse wirklich herunter fahren will – dann wagt er es doch – und das ist leider ziemlich fatal! Denn unten ist nix für uns dabei – also wieder umdrehen! Wir nehmen Anlauf, dass wir die steile Strasse wieder herauf schaffen – aber genau in dem Moment kommt ein PKW entgegen 😐 Und da die Strasse an dieser Stelle nicht wirklich breit ist, weil nur ein Part mit Asphalt ist – der andere Part ist Schotter… Baffo lässt den Camper zurück rollen und lässt den PKW vorbei. Er nimmt wieder Anlauf uuuuuuuuuuuuuuund… …schafft es wieder nicht! Die Reifen drehen erneut durch und wir lassen eine Menge Gummi. Wieder geht es zurück – da stehen wir nun – ratlos!

WAS NUN? Wir wissen es nicht – wir wissen nur, dass wir es aus eigener Kraft nicht schaffen werden – wir brauchen Hilfe! Es kommen gleich einige Leute zu uns mit diversen Ratschlägen (es rückwärts zu versuchen, weil die Antriebsräder dann schieben, statt zu ziehen), aber Baffo winkt ab – das wird nicht funktionieren, meint er und vermutlich hat er recht. Ein junger Mann meint, wir können ihn jederzeit um Hilfe bitten könnten und wir sind schon am Überlegen, ob er einen Traktor zu Hilfe rufen könne, als ein junger Mann aus #Rumänien sich fast etwas hervor drängelt und meint: „ICH KANN EUCH HELFEN!“. Baffo ist skeptisch – aber wir versuchen es – der junge Mann kommt rückwärts mit seinem DUSTER Allrad zu uns, hält, öffnet seinen Kofferraum, holt ein Schleppseil hervor, befestigt es an seinem Heck und an unserer Front und los geht es!

Der Rettende Engel bei Balgarevo – Bulgaria

Der Rettende Engel bei Balgarevo – Bulgaria

Es sieht – tatsächlich – so aus, dass er es schafft uns herauf zu ziehen (OK – wir geben ja auch mit Gas!) – aber die Steigung schaffen wir nun mit seiner Hilfe! Das ist so GRANDIOS ❗ dass ich meine Tränen der Erleichterung nicht mehr zurück halten kann! 😭 Oben steige ich sofort aus und bedanke mich mit einer herzlichen Umarmung bei ihm – noch mit feuchten Augen! Er meint nur, dass es ihm eine Freude war uns zu helfen! Was für tolle Menschen es doch zuweilen gibt – ich bin einfach überwältigt!

Ich eile zurück in dem Camper grabe schnell einen Flyer aus, überreiche ihm diesen mit den Worten, dass ich täglich Berichte schreibe, über unser Leben im Camper, und dass er heute einen Part davon sein wird! Ich schreibe ja zwar in Deutsch, aber wenn es ihn interessiert, kann er ja einen Translator verwenden. OK – OK – die sind ja nicht immer die Besten – wissen wir auch – aber er wird es vielleicht trotzdem verstehen. Ich erfahre, dass er George heisst, ich sage ihm, dass ich Isabelle bin und Baffo ist Renato.

1000 DANK GEORGE FÜR DEINE GROSSARTIGE HILFE!

George fährt davon und wir brauchen nach dem SCHOCK erst mal einen Kaffee! Baffo sagt auch, welche Zufälle es doch gibt ist schon erstaunlich! Denn eigentlich wollten wir vorher schon Kaffee trinken, sagen uns aber, dass wir nur noch 3,5 Kilometer zu dem von mir ausgesuchten Platz haben und fahren durch. Hätten wir jetzt vorher schon Kaffee getrunken, wären wir später hier gewesen und George wäre vielleicht gar nimmer da gewesen, um uns zu helfen! Und dass George dann auch noch ein Abschleppseil zur Hand hatte…!

Nach der Rettung - erst mal einen Kaffee - bei Balgarevo – Bulgaria

Nach der Rettung – erst mal einen Kaffee – bei Balgarevo – Bulgaria

Nach der Rettung - erst mal einen Kaffee - bei Balgarevo – Bulgaria

Nach der Rettung – erst mal einen Kaffee – bei Balgarevo – Bulgaria

Nach der Rettung - erst mal einen Kaffee - bei Balgarevo – Bulgaria

Nach der Rettung – erst mal einen Kaffee – bei Balgarevo – Bulgaria

Lotta erhält neue Informationen und wir schauen einen weiteren Platz an, der vielleicht schön sein könnte – sieht jedenfalls aus, dass der Platz in Strandnähe ist – ist er auch – aber 60 Meter über dem Meeresspiegel! Man hat zwar eine fantastische Aussicht von hier auf das Cap #Kaliakra – aber eine Bademöglichkeit gibt es wieder nicht 😐

Fabelhafte Aussicht bei Bulgarevo auf Cap Kaliakra – Bulgaria

Fabelhafte Aussicht bei Bulgarevo auf Cap Kaliakra – Bulgaria

Es gäbe rechter Hand zwar noch eine Strasse, die herunter führt – aber nach dem Erlebnis eben – NEIN DANKE! Brauchen wir nicht gleich nochmal! Also schauen wir mal direkt zum Cap #Kaliakra – vielleicht ist ja da was für uns dabei *hoff*. Dem ist aber leider nicht so, denn zum einen ist es auch rund 60 Meter über dem Meeresspiegel – aber zum zweiten gibt es eine Kontrolle, bzw. wir müssen bezahlen, weil es hier wohl viele archäologische Sehenswürdigkeiten gibt. Wir fragen, ob wir da dann auch nächtigen können, was der Mann verneint. Somit drehen wir wieder mal um und Lotta bekommt einen neuen Strand, welchen wir uns nun ansehen wollen. Hoffentlich ist die Steigung nicht so gross, dass wir nicht schon vorher abbrechen! Nein – dieses Mal haben wir Glück und erreichen eine kleine, malerische Bucht linker Hand vom Cap #Kaliakra – man kann das Cap sogar von hier aus sehen!

Es ist nicht ganz einfach den Camper der Position entsprechend eben zu bekommen – aber schliesslich ist Baffo zufrieden 😉 Es ist ausserdem recht busy hier (viele einheimische Badegäste), aber auch der ein und andere Camper ist hier. Ist jetzt noch nicht unser Lieblingsplatz, aber einfach mal rasten, nach all‘ der Rennerei – das brauchen wir jetzt!

Parking at Bolata Beach - Bulgaria - June 2019

Parking at Bolata Beach – Bulgaria – June 2019

Bei einem kleinen Spaziergang springt Nicol sofort in den kleinen Fluss, der sich hier ein wenig zu einem kleinen See staut. Sie muss sich wohl abkühlen 😉

Nicol nimmt sofort ein Fussbad in dem kleinen Fluss - Bolata Beach – Bulgaria

Nicol nimmt sofort ein Fussbad in dem kleinen Fluss – Bolata Beach – Bulgaria

Apropos Abkühlung! Das Solar-Panel wird in Position gebracht, mein Laptop schon mal aufgebaut, dass ich nachher gleich arbeiten kann und dann geht es in die Fluten! Wieder nur 10 Minuten – die Arbeit ruft. Leider ist das Wasser wenig klar – und 28°C warm. Der kleine Fluss ist weit kühler und wenn man da hin geht, wo der Fluss ins Meer mündet, spürt man das auch sofort!

Nach dem Dinner ziehen wir allerdings nochmals um – wir sind noch nicht ganz glücklich mit unserem Platz – hier ist die Strasse und bei busy Tagen gehen die Autos auf und ab (ich sage nur Nicol!) Nun geht es um die Ecke in die letzte Ecke – da wird vermutlich weit weniger los sein, weil es ja eben die letzte Ecke ist 😉

Parking at Bolata Beach - Bulgaria - June 2019

Parking at Bolata Beach – Bulgaria – June 2019

Nu‘ sag‘ ich aber – saumüde – Gute Nacht meine Lieben und vielen Dank für’s Lesen ♥

Unsere Route von heute:

Route 2019-06-27

Route 2019-06-27

https://goo.gl/maps/9JgiFdSvPGdNi1bJ9

Dir gefällt dieser Artikel? Dann freuen wir uns über ein LIKE, über einen Kommentar, eine Bewertung oder auch eine *Spende für unsere Dieselkasse ♥
*Wir bieten unseren Service kostenlos an und unsere gesammelten Informationen sind gewiss hilfreich für Dich! Daher freuen wir uns über DEINE Spende! Damit hilfst DU uns, dass wir weiter machen können ♥ VIELEN DANK ♥

Du kannst diesen Artikel auch gerne in Deiner Chronik oder in Gruppen bei Facebook teilen, ebenfalls bei Twitter oder auch bei Google+

ACHTUNG (unbezahlte) WERBUNG! In unserem Blog fallen immer wieder Namen von Supermärkten, Werkstätten, Kameras, Grafik-Programmen etc. pp.

PostSkriptum: Ich bin auf der Suche nach realen Geschichten aus dem Leben gegriffen für den Adventskalender 2019. Daher meine Bitte: „Wer selbst eine lustige, denkwürdige oder auch ernste Geschichte erlebt hat, darf mir diese gerne an RealStory[at]camper-news.com senden. Das [at] austauschen gegen das @ natürlich! Bilder sind willkommen, wenn sie pro Bild 2MB nicht übersteigen 😉
Diese werden dann im Adventskalender 2019 hinein kommen → natürlich mit dem Namen des Verfassers (gerne auch ein Pseudonym)!“.
Oder kommentiert hier einfach! Wobei ich leider nicht weiss, ob Kommentare in der Länge begrenzt sind :/ Bilder können jedenfalls einem Kommentar angehängt werden ♥

Keine Neuigkeit mehr verpassen – hier anmelden! Newsletter von Camper-News!
Mobile Theme oder Desktop-Theme? Wähle aus! Umfrage hierzu!

Tipps & Tricks für gute Bilder mit PhotoShop & PhotoImpact!
PhotoShop → Mit 17 Schritten zum perfekten Bild!
PhotoShop → Mehr Brillanz in den Bildern!
PhotoShop → Horizont begradigen!
PhotoImpact → perfekt Banner erstellen
Panorama-Bilder erstellen → mit Image Composite Editor

Sonderzeichen mit ALT + Ziffern aus dem Zahlenblock!

Wichtige Info für Google Chrome Besucher!

PS: Benutzerregistrierungen sind im Moment auf unserer Webseite deaktiviert. Der Grund sind die zunehmende Zahl an Fake-Registrierungen, die dann auch Beiträge schreiben. Die Beiträge müssten zwar von einem Administrator noch freigeschaltet werden, aber ich bin es leid, die Fake-User und deren Beiträge permanent zu löschen!
Sorry – aber derzeit ist keine Benutzerregistrierung möglich.

#Temperaturen am Donnerstag, 27. Juni 2019

Tuzla

9 Uhr

28,3°C

sonnig

wenig Wind

Balchik

13 Uhr

35,0°C

sonnig

wenig Wind

Bolata Beach

17 Uhr

32,1°C

sonnig

mässiger Wind

Bolata Beach

21 Uhr

26,8°C

klar

mässiger Wind

#Wassertemperatur: Bolata Beach: 28°C

26.05.14 09:00

28.06.19 01:40

21.06.19 14:23

20.06.13 12:30

…since 1858 Days,

16 Hours + 40 Minutes on Tour! (together)

…since 6 Days in Bulgaria

+ 11 Hours and 17 Minutes…

…since 2198 Days,

13 Hours + 10 Minutes on Tour! (belle)


Zuletzt bearbeitet am 28.06.2019 um 01:40 Uhr

 

This Articel was read 451 times!

Print Friendly

You might be also interested in...

belle

Über belle

→ Vagabund! = überall zu Hause ;) = Wir leben im Wohnmobil! Geboren am 06.08. als Löwin (!) in Dijon / France und mit 4 jungen Jahren mit meinen Eltern bereits nach Deutschland umgesiedelt. Auch in Deutschland war ich nie wirklich sesshaft... Hilzingen, Eigeltingen, Oberteuringen, Sigmaringen, Sigmaringen (1. eigene Wohnung), Zozznegg, Öhningen, Hilzingen, Ober-Abtsteinach, Schwalbach (bei Wetzlar), Berlin, Cuxhaven, Berlin. ...nur um die ganzen Orte zu nennen, in denen ich gewohnt habe - mal mehr, mal weniger lang. Am längsten habe ich es in Berlin ausgehalten - mit immerhin mehr als 9 Jahren (wenn man von Sigmaringen absieht, wo ich 9 Jahre jung ankam) und somit dort eigentlich die längste Zeit meines Lebens verbracht habe. Das Reisen und immer wieder Neues zu Entdecken liegt mir also offenbar im Blut - ich bin und bleibe ein Vagabund ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte vervollständigen Sie das CAPTCHA *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.