Sahara-Hitze!

Samstag, 8. Juni 2019

Néa #Iraklítsa #Greece #Griechenland #Grecia

Guten Morgen Néa Iraklítsa ♥

…8 Uhr und Julia trällert fröhlich ihr „Guten Morgeeeeeeeeeeen“! Ups – hab‘ vergessen sie abzustellen 😮
Aber schlafen kann man eh‘ nimmer – viel zu heiss! Ich öffne das Fester der Fahrertüre etwas – so kommt etwas frische Luft hinein. Baffo pellt sich aus den Decken und öffnet erst mal alles! Ahhhhhhhh – herrlich! Somit kann ich noch ein wenig dösen, auch wenn es noch immer sehr warm ist! Mit dem 9-Uhr-Alarm pelle ich mich aus den Decken – äääääähhhhm – ich liege ja auf den Decken, da brauch‘ ich nimmer viel pellen 😛
Bei strahlendem Sonnenschein heute *jubel*!

My View today - Néa Iraklítsa – Greece

My View today – Néa Iraklítsa – Greece

…und heute gibt es was zu Jubeln – denn ich werd‘ nachher gleich an den Strand verschwinden 😀 Mein Sombrilla wird schon bei der ersten ZiPa → ZigarettenPause aufgebaut – dann bin ich nachher schneller 😛 Es ist heute nämlich ausgesprochen warm! Zum Glück geht ein bisschen ein Lüftchen, sonst würde man es wohl kaum aushalten heute! Baffo weiss aus den Nachrichten, dass die Hitze wohl von der Sahara käme und Süd-Italien treffen wird (die sollen da bis zu 40°C im Schatten bekommen) – wir kriegen das wohl offenbar auch etwas mit, denn wir „kratzen“ um 9 Uhr am Morgen schon fast an der 30°C-Marke!

Halb 11 bin ich am Strand und springe sofort in die glasklaren Fluten! HERRLICH!!! Das zischt schon fast, obwohl das Wasser mit 24°C Wassertemperatur eigentlich nimmer kalt ist! Genau richtig für mich! Viel wärmer brauch‘ ich es eigentlich gar nicht! Wärmer bringt dann auch keine Abkühlung mehr, wie ich finde.

Um 12 pack‘ ich jedoch schon halb zusammen (mein Platz bleibt am Strand, nehme nur die für mich wichtigen Dinge mit wie das Thermometer und mein Smartphone – das darf beides nicht abhanden kommen!), denn es wird heute für Lunch Tatar geben und das muss ich ja noch zubereiten. Logisch, dass ich das immer erst kurz vor dem Verzehr zubereite! Rohes Rinderhackfleisch und ein rohes Eigelb → das sollte man nicht zu lange stehen lassen!

So – nu geh‘ ich ins Netz gucken, was es Neues gibt und dann schwirr‘ ich wieder an den Strand! Bis später meine Lieben ♥

Nach dem Kaffee gibt es kein Halten mehr für mich – es geht wieder schnurstracks an den Strand! Nun ist das Wasser zwar noch immer genauso klar, wie am Morgen, aber es schwimmt eine Menge Müll darin herum. Viele Plastikteile, was eher unangenehm ist. Ich messe 26°C Wassertemperatur nun! Bin gerade im Wasser, als Baffo mit Nicol auch vorbei kommen. Baffo nimmt ein Fussbad – Nicol ist nicht zu bewegen, ins Wasser zu gehen – nicht mal mit Stöckchen werfen 😮 – sie bremst sofort ab, wenn sie sieht, dass es zu weit drin ist!

Danach geht es wieder zum Relaxen auf meinen Schattenplatz – herrlich – da kann man es aushalten! Baffo und Nicol kommen wieder vorbei (Baffo mit dem Martini bewaffnet) – 👍 – YESSS!!!

Meine Aussicht von meinem Strandplatz - Néa Iraklítsa – Greece

Meine Aussicht von meinem Strandplatz – Néa Iraklítsa – Greece

Mit den beiden Inseln (kleinere) #Xifios und (grössere) #Xeronisi. Weiter weg, rechts von Xeronisi – ganz diesig – sieht man auch die Insel #Thassos – auf welcher sich gerade Iris, Marina und ihre Begleitungen befinden. Um diese zu besuchen, braucht man ein Fährschiff – man kann die Instel #Thassos nicht anders erreichen! Fährschiffe gibt es auch für Camper, denn Iris, Marina und ihre Begleitungen sind mit dem Camper dort – wollen ein paar Tage bleiben. Was es allerdings kostet, weiss ich nicht – muss mal Iris oder Marina fragen.
Baffo und Nicol gehen wieder – ich bleib‘ noch und muss meinen Platz immer wieder in den Schatten ziehen, denn in der Sonne ist es auch am frühen Abend noch immer zu heiss!

So weit weg bin ich schon von meinem Sombrilla - Néa Iraklítsa – Greece

So weit weg bin ich schon von meinem Sombrilla – Néa Iraklítsa – Greece

Baffo hat heute offenbar eine Ameise gefrühstückt – er ist heute so emsig dabei seine Orangenmarmelade zu kochen, nebenbei macht er noch Mousse au Chocolat, kocht den Reis für Nicol und anschliessend macht er noch den Pizzateig für die Pizza à la Baffo, welche es heute für Dinner geben wird – *schmatz* & *Fingerleck*!

Viertel vor 7 pack‘ ich zusammen – genug Strand für heute! Ein herrlicher Strandtag neigt sich zum Ende – nun ruft die Pizza! Kurz vor Dinner noch schnell den Sonnenuntergang einfangen – jedenfalls, was es hier so gibt als Sonnenuntergang, denn die Sonne geht hinter den Hügeln unter!

Sunset in Néa Iraklítsa – Greece

Sunset in Néa Iraklítsa – Greece

Man könnte hier wieder einen fabelhaften Sonnenaufgang sehen und/oder knipsen, stünde man früh genug auf – aber da schnarch‘ ich ja immer noch 😮

So – nu‘ mach‘ ich Feierabend und sag‘: Gute Nacht meine Lieben und vielen Dank für’s Lesen ♥

PS: Die Luft ist hier am Abend so schwer vom Jasmin, das kann man sich kaum vorstellen! Es ist einfach wundervoll! Schade, dass man Gerüche (noch) nicht über Internet transportieren kann!

Dir gefällt dieser Artikel? Dann freuen wir uns über ein LIKE, über einen Kommentar, eine Bewertung oder auch eine *Spende für unsere Dieselkasse ♥
*Wir bieten unseren Service kostenlos an und unsere gesammelten Informationen sind gewiss hilfreich für Dich! Daher freuen wir uns über DEINE Spende! Damit hilfst DU uns, dass wir weiter machen können ♥ VIELEN DANK ♥

Du kannst diesen Artikel auch gerne in Deiner Chronik oder in Gruppen bei Facebook teilen, ebenfalls bei Twitter oder auch bei Google+

ACHTUNG (unbezahlte) WERBUNG! In unserem Blog fallen immer wieder Namen von Supermärkten, Werkstätten, Kameras, Grafik-Programmen etc. pp.

PostSkriptum: Ich bin auf der Suche nach realen Geschichten aus dem Leben gegriffen für den Adventskalender 2019. Daher meine Bitte: „Wer selbst eine lustige, denkwürdige oder auch ernste Geschichte erlebt hat, darf mir diese gerne an RealStory[at]camper-news.com senden. Das [at] austauschen gegen das @ natürlich! Bilder sind willkommen, wenn sie pro Bild 2MB nicht übersteigen 😉
Diese werden dann im Adventskalender 2019 hinein kommen → natürlich mit dem Namen des Verfassers (gerne auch ein Pseudonym)!“.
Oder kommentiert hier einfach! Wobei ich leider nicht weiss, ob Kommentare in der Länge begrenzt sind :/ Bilder können jedenfalls einem Kommentar angehängt werden ♥

Keine Neuigkeit mehr verpassen – hier anmelden! Newsletter von Camper-News!
Mobile Theme oder Desktop-Theme? Wähle aus! Umfrage hierzu!

Tipps & Tricks für gute Bilder mit PhotoShop & PhotoImpact!
PhotoShop → Mit 17 Schritten zum perfekten Bild!
PhotoShop → Mehr Brillanz in den Bildern!
PhotoShop → Horizont begradigen!
PhotoImpact → perfekt Banner erstellen
Panorama-Bilder erstellen → mit Image Composite Editor

Sonderzeichen mit ALT + Ziffern aus dem Zahlenblock!

Wichtige Info für Google Chrome Besucher!

PS: Benutzerregistrierungen sind im Moment auf unserer Webseite deaktiviert. Der Grund sind die zunehmende Zahl an Fake-Registrierungen, die dann auch Beiträge schreiben. Die Beiträge müssten zwar von einem Administrator noch freigeschaltet werden, aber ich bin es leid, die Fake-User und deren Beiträge permanent zu löschen!
Sorry – aber derzeit ist keine Benutzerregistrierung möglich.

#Temperaturen am Samstag, 8. Juni 2019

Néa Iraklítsa

9 Uhr

29,2°C

sonnig

mässiger Wind

Néa Iraklítsa

13 Uhr

33,3°C

sonnig

mässiger Wind

Néa Iraklítsa

17 Uhr

29,0°C

sonnig

mässiger Wind

Néa Iraklítsa

21 Uhr

25,9°C

klar

wenig Wind

#Wassertemperatur: Néa Iraklítsa: 24°C / 26°C

26.05.14 09:00

09.06.19 00:28

23.05.18 05:30

20.06.13 12:30

…since 1839 Days,

15 Hours + 28 Minutes on Tour! (together)

…since 381 Days in Greece

+ 18 Hours and 58 Minutes…

…since 2179 Days,

11 Hours + 58 Minutes on Tour! (belle)


Zuletzt bearbeitet am 09.06.2019 um 00:28 Uhr

 

This Articel was read 150 times!

Print Friendly

You might be also interested in...

belle

Über belle

→ Vagabund! = überall zu Hause ;) = Wir leben im Wohnmobil! Geboren am 06.08. als Löwin (!) in Dijon / France und mit 4 jungen Jahren mit meinen Eltern bereits nach Deutschland umgesiedelt. Auch in Deutschland war ich nie wirklich sesshaft... Hilzingen, Eigeltingen, Oberteuringen, Sigmaringen, Sigmaringen (1. eigene Wohnung), Zozznegg, Öhningen, Hilzingen, Ober-Abtsteinach, Schwalbach (bei Wetzlar), Berlin, Cuxhaven, Berlin. ...nur um die ganzen Orte zu nennen, in denen ich gewohnt habe - mal mehr, mal weniger lang. Am längsten habe ich es in Berlin ausgehalten - mit immerhin mehr als 9 Jahren (wenn man von Sigmaringen absieht, wo ich 9 Jahre jung ankam) und somit dort eigentlich die längste Zeit meines Lebens verbracht habe. Das Reisen und immer wieder Neues zu Entdecken liegt mir also offenbar im Blut - ich bin und bleibe ein Vagabund ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte vervollständigen Sie das CAPTCHA *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.